Verwenden des Seriendrucks zum Erstellen und Senden von Massensendungen, Etiketten und Umschlägen

Verwenden des Seriendrucks zum Erstellen und Senden von Massensendungen, Etiketten und Umschlägen

Im Laufe der täglichen Geschäftsvorgänge kommunizieren Organisationen mit ihren Kunden. Die Kommunikation kann in verschiedenen Formen erfolgen: Begrüßungsschreiben, spezielle Ankündigungen, Dank-E-Mails und Rechnungen, um nur einige zu nennen. Die Seriendruckfunktion in Word kann Organisationen helfen, die verschiedenen Arten von Schriftstücken effizienter zu erzeugen.

Mithilfe des Seriendrucks kann Ihre Organisation eine Reihe personalisierter Briefe oder E-Mails für den Versand an Ihre beruflichen Kontakte erstellen. Jeder Brief oder jede E-Mail kann sowohl Standardinhalt als auch benutzerdefinierten Inhalt aufweisen. Sie können z. B. festlegen, dass jeder Empfänger mit seinem Vornamen begrüßt wird, die jeweilige Postanschrift verwenden oder eindeutige Informationen wie eine Mitgliedsnummer hinzufügen. Alle Informationen, die Sie zum Anpassen des Briefs oder der E-Mail verwenden, stammen aus Einträgen in der Datenquelle, z. B. einer Adressenliste.

Durch die Kombination von Brief oder E-Mail und einer Adressenliste können Sie ein Seriendruckdokument erstellen, mit dem Massensendungen an bestimmte Personen oder an alle Personen in Ihrer Adressenliste gesendet werden. Mit der Seriendruckfunktion können Sie auch Adressetiketten und Umschläge erstellen und drucken.

Seriendruckvorgang

Beim Seriendruckvorgang werden drei Dokumente zum Erstellen und Drucken von Briefen, E-Mails, Etiketten oder Umschlägen verwendet.

  • Ihr Hauptdokument
    Dieses Dokument enthält den Text und die grafischen Elemente (z. B. ein Logo oder Bild), die für jede Version des Seriendruckdokuments identisch sind. Ein Beispiel für identischen Inhalt ist die Absenderadresse auf dem Umschlag oder der Textkörper eines Briefs oder einer E-Mail-Nachricht.

  • Ihre Adressenliste
    Dieses Dokument enthält die Daten, die verwendet werden, um Informationen in Ihr Hauptdokument einzutragen. Ihre Adressenliste enthält beispielsweise die Adressen, die auf die Etiketten oder Umschläge gedruckt werden sollen.

  • Ihr Seriendruckdokument
    Dieses Dokument ist eine Kombination aus dem Hauptdokument und der Adressenliste. Informationen werden der Adressenliste entnommen und in Ihr Hauptdokument eingefügt, wodurch sich das Seriendruckdokument ergibt – die Briefe, E-Mails, Etiketten oder Umschläge, die für die verschiedenen Personen in der Adressenliste personalisiert sind.

Welches Massenversanddokument möchten Sie erstellen?

Welche Art von Adressenliste verwenden Sie?

Word kann Daten aus einer Vielzahl von Datenquellen entnehmen, um einen Seriendruck auszuführen. Wenn Sie keine Adressenliste haben, können Sie während des Seriendruckvorgangs eine solche Liste erstellen. Nachstehend sind einige einfache Datenquellen aufgeführt, die Sie für den Seriendruck verwenden können.

Nachdem Sie nun Ihr Massenversanddokument ausgewählt und Ihre Adressenliste vorbereitet haben, fahren Sie mit dem Ausführen des Seriendruckvorgangs und dem Senden der Nachricht an Ihre Kunden fort.

Welches Massenversanddokument möchten Sie erstellen?

Typ des Massenversanddokuments

Word für Mac 2011

Word für Mac 2016

Briefe

Verwenden des Seriendrucks zum Erstellen eines Serienbriefs Jeder Brief wird auf einem separaten Blatt Papier gedruckt.

Erstellen und Drucken einer Reihe personalisierter Briefe für jede Person in Ihrer Adressenliste. Jeder Brief wird auf einem separaten Blatt Papier gedruckt.

E-Mail

Dieses Feature ist für Word für Mac 2011 nicht vorhanden.

Erstellen und Senden von E-Mail-Nachrichten für jede Person in Ihrer Adressenliste mit angepassten Informationen, die aus der Adressenliste eingefügt werden.

Umschläge

Erstellen von Umschlägen mithilfe des Seriendrucks in Word für Mac

Erstellen von Umschlägen mithilfe des Seriendrucks in Word für Mac

Etiketten

Erstellen und Drucken von Etiketten mit der Seriendruckfunktion

Erstellen und drucken Sie mit der Seriendruckfunktion Etiketten, auf denen jedes Etikett eine andere Postanschrift enthält.

Welche Art von Adressenliste verwenden Sie?

Word kann Daten aus einer Vielzahl von Datenquellen entnehmen, um einen Seriendruck auszuführen. Wenn Sie keine Adressenliste haben, können Sie problemlos eine während des Seriendruckvorgangs erstellen. Nachstehend sind einige einfache Datenquellen aufgeführt, die Sie für den Seriendruck verwenden können.

Nachdem Sie nun Ihr Massenversanddokument ausgewählt und Ihre Adressenliste vorbereitet haben, können Sie den Seriendruck ausführen.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×