Verwenden des Objektcaches in SharePoint Online

In diesem Artikel wird der Unterschied zwischen der Verwendung des Objektcaches in der lokalen Version von SharePoint Server 2013 und mit SharePoint Online erläutert.

Wenn Sie sich auf den Objektcache in der SharePoint Online-Bereitstellung verlassen, ist dies mit erheblichen Nachteilen verbunden. Jede Abhängigkeit vom Objektcache in SharePoint Online beeinträchtigt die Zuverlässigkeit Ihrer Seite.

Funktionsweise des Objektcaches in SharePoint Online und SharePoint Server 2013

Wenn SharePoint Server 2013 lokal implementiert ist, verfügt der Kunde über private Front-End-Webserver, auf denen der Objektcache gehostet wird. Dies bedeutet, dass der Cache für einen Kunden bestimmt ist und nur dadurch begrenzt wird, wie viel Speicher verfügbar und dem Objektcache zugewiesen ist. Da im lokalen Szenario nur ein Kunde bedient wird, senden die Benutzer bei Front-End-Webservern in der Regel immer wieder Anforderungen an die gleichen Websites. Dies bedeutet wiederum, dass der Cache schnell voll ist und alle Abfrageergebnisse und SharePoint-Objekte enthält, die Ihre Benutzer in regelmäßigen Abständen anfordern.

Zeigt Datenverkehr und Last für lokale Front-End-Webserver

Folglich verkürzt sich für den Benutzer beim zweiten Besuch einer Seite die Seitenladezeit. Nach mindestens vier Ladevorgängen der gleichen Seite wird die Seite auf allen Front-End-Webservern zwischengespeichert.

Im Gegensatz dazu werden bei SharePoint Online wesentlich mehr Server verwendet, aber eben auch viel mehr Websites. Jeder Benutzer kann eine Verbindung mit einem anderen Front-End-Webserver herstellen, dessen Cache nicht gefüllt ist. Oder der Cache eines Servers wird zwar gefüllt, aber der nächste Benutzer dieses Front-End-Webservers fordert eine Seite von einer anderen Website an. Oder – selbst wenn der nächste Benutzer dieselbe Seite wie bei seinem vorherigen Besuch anfordert – es erfolgt ein Lastenausgleich zu einem anderen Front-End-Webserver, der diese Seite nicht im Cache hat. In diesem letzten Fall hat die Zwischenspeicherung für die Benutzer gar keinen Nutzen.

In der folgenden Abbildung wird durch jeden Punkt eine Seite dargestellt, die ein Benutzer anfordert, und angegeben, wo sie zwischengespeichert ist. Die unterschiedlichen Farben stellen verschiedene Kunden dar, die die SaaS-Infrastruktur gemeinsam nutzen.

Zeigt die Ergebnisse von Objektcaches in SharePoint Online

Wie Sie dem Diagramm entnehmen können, ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein bestimmter Benutzer auf einen Server mit der zwischengespeicherten Version seiner Seite stößt, sehr gering. Aufgrund des hohen Durchsatzes und der Tatsache, dass die Server für viele Websites gemeinsam genutzt werden, verbleiben die Daten nicht lange im Cache, da nur begrenzt Speicherplatz für die Zwischenspeicherung verfügbar ist.

Aus all diesen Gründen ist es nicht ratsam, sich darauf zu verlassen, dass die Benutzer zwischengespeicherte Objekte aufrufen. Denn dies ist kein effektiver Ansatz, um eine hohe Benutzerfreundlichkeit und kurze Seitenladezeiten in SharePoint Online sicherzustellen.

Wenn wir also die Leistung von SharePoint Online nicht mithilfe des Objektcaches verbessern können, welche Möglichkeiten haben wir dann?

Da Sie sich nicht auf die Zwischenspeicherung in SharePoint Online verlassen sollten, müssen Sie alternative Entwurfsansätze für SharePoint-Anpassungen prüfen, die den Objektcache verwenden. Damit sind Ansätze zur Behebung von Leistungsproblemen gemeint, die sich nicht auf das Zwischenspeichern von Objekten stützen, um gute Ergebnisse für die Benutzer zu erzielen. Dies wird in einigen der anderen Artikel dieser Reihe beschrieben, die folgende Themen umfassen:

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×