Verwenden des Listenwebparts und anderer Webparts

Beim Erstellen einer neuen Website aus einer Websitevorlage werden der Homepage der Website automatisch Webparts hinzugefügt. Eine Teamwebsite kann z. B. Ankündigungen, einen Kalender und Webparts für Links enthalten. Diese Webparts sind Instanzen des Listenwebparts. Sie verwenden eine vordefinierte Listenvorlage zum Anzeigen von Listendaten.

Ähnlich verhält es sich beim Erstellen einer Liste oder Bibliothek auf Ihrer Website: Dabei wird automatisch ein Webpart mit demselben Namen wie die Liste oder Bibliothek erstellt. Wenn Sie z. B. eine Liste mit der Bezeichnung "Verträge" erstellen, wird unter Websiteinhalte ein Webpart mit der Bezeichnung "Verträge" verfügbar. Das Webpart zeigt automatisch die in der von Ihnen erstellen Liste oder Bibliothek enthaltenen Daten an.

Nachdem Sie ein Listen- oder Bibliothekswebpart zu einer Webpartseite hinzugefügt haben, können Sie die Ansicht so anpassen, dass nur die gewünschten Informationen auf der Seite angezeigt werden. Sie bearbeiten die aktuelle Ansicht auf der Webpartseite.

Sie können auch benutzerdefinierte Ansichten einer Liste oder Bibliothek erstellen, die Sie verwenden können, um verschiedene Informationen in verschiedenen Instanzen des Webparts der betreffenden Liste oder Bibliothek anzuzeigen. Sie erstellen benutzerdefinierte Ansichten einer Liste oder Bibliothek über das Menü "Ansicht" der Liste oder Bibliothek, die Sie anpassen möchten.

  1. Klicken Sie auf der Schnellstartleiste oder auf der Seite auf den Listentitel, den Sie anpassen möchten, und klicken Sie dann im Menüband auf die Registerkarte Liste.

  2. Wenn die anzupassende Ansicht angezeigt wird, klicken Sie im Menüband auf Ansicht ändern. Wird die Ansicht nicht angezeigt, wählen Sie die gewünschte Ansicht unter Aktuelle Ansicht aus, und klicken Sie dann auf Ansicht ändern.

  3. Im Bereich Spalten können Sie Spalten anzeigen oder ausblenden, indem Sie die entsprechenden Kontrollkästchen aktivieren bzw. deaktivieren. Geben Sie neben dem Spaltennamen die Nummer für die Spaltenreihenfolge in der Ansicht ein.

  4. Wählen Sie im Abschnitt Sortieren aus, ob und wie die Informationen sortiert werden sollen. Zwei Spalten können für die Sortierung verwendet werden, z. B. zuerst nach dem Autor und dann nach dem Dateinamen für jeden Autor.

  5. Wählen Sie im Abschnitt Filter aus, ob und wie die Informationen gefiltert werden sollen. In einer gefilterten Ansicht sehen Sie eine kleinere Auswahl, z. B. von einer bestimmten Abteilung erstellte Elemente oder Elemente mit dem Status "Genehmigt".

  6. Wählen Sie in derTabellenansicht aus, ob in jeder Zeile ein Kontrollkästchen enthalten sein soll, damit mehrere Einträge in der Liste ausgewählt werden können.

  7. Im Bereich Gruppieren nach können Sie Einträge mit identischem Wert in einem eigenen Bereich gruppieren, z. B. einem erweiterbaren Bereich für Dokumente nach einem bestimmten Autor.

  8. Im Bereich Summen können Sie die Anzahl der Einträge in einer Spalte ermitteln, z. B. die Gesamtanzahl von Problemen. In einigen Fällen können Sie zusätzliche Informationen zusammenfassen oder analysieren, z. B. Durchschnittswerte.

  9. Wählen Sie im Bereich Formatvorlage das gewünschte Format für die Liste aus, z. B. eine schattierte Liste, in der Zeilen abwechselnd schattiert angezeigt werden.

  10. Unter Ordner können Sie Alle Elemente in Ordnern anzeigen auswählen, um Ordner in der Liste oder Bibliothek zu unterstützen, oder Sie können Alle Elemente ohne Ordner anzeigen auswählen, um alle Einträge auf der gleichen Ebene anzuzeigen.

  11. Im Bereich Eintragsgrenze können Sie festlegen, wie viele Dateien auf einer Seite angezeigt werden, und angeben, ob sie in aufeinander folgenden Batches angezeigt werden oder einfach nur diese Anzahl von Einträgen angezeigt wird.

  12. Wenn Sie die Liste oder Bibliothek auf einem mobilen Gerät anzeigen möchten, wählen Sie die entsprechenden Optionen im Abschnitt Mobil aus.

  13. Klicken Sie auf OK.

Seitenanfang

Sie können ein Bibliotheks- oder Listenwebpart mit einem anderen Webpart verbinden, diesem Daten zur Verfügung stellen und die Anzeige der Daten im anderen Webpart (auch in einem anderen Listenwebpart) ändern.

  1. Klicken Sie im Menü Einstellungen Office 365-Schaltfläche "Einstellungen" auf Seite bearbeiten.

  2. Fügen Sie bei Bedarf die anderen Webparts zur Seite hinzu, zu denen Sie eine Verbindung herstellen möchten.

  3. Suchen Sie das Listenwebpart auf der Seite, oder fügen Sie das Listenwebpart zur Seite hinzu.

  4. Klicken Sie im Menü Webpart auf den Abwärtspfeil Abwärtspfeil zum Bearbeiten eines Webparts , und zeigen Sie dann auf Verbindungen.

  5. Zeigen Sie auf einen der folgenden Befehle, und klicken Sie dann auf den Namen des Webparts, zu dem Sie die Verbindung herstellen möchten:

Befehl

Beschreibung

Zeile bereitstellen für

Sie können ein Webpart mit einem anderen Webpart verbinden, indem Sie eine ausgewählte Datenzeile an das andere Webpart übergeben. Abhängig davon, wie das andere Webpart erstellt wurde und die Daten erhält, wird die Datenzeile im anderen Webpart als Filter- oder Parameterwert angezeigt oder verwendet.

In der Standardansicht wird automatisch eine Spalte Element auswählen mit Optionsfeldern hinzugefügt, wenn Sie die Verbindung mit dem Webpart herstellen, sodass Sie angeben können, welche Zeile an das andere Webpart übergeben werden soll. In der Standardansicht können Sie nur jeweils eine Zeile auswählen. Manche Spalten, z. B. die Spalte Bearbeiten, stehen nicht zur Verwendung in einer Webpartverbindung zur Verfügung.

In der Datenblattansicht können Sie zwar mehrere Zeilen auswählen, aber es wird nur jeweils eine Zeile an das andere Webpart übergeben. Wenn mehrere Zeilen ausgewählt sind, wird die Zeile, die die aktive Zelle aufweist, an das andere Webpart übergeben; alle anderen Zeilen werden ignoriert. Es ist nicht möglich, Daten aus der Zeile Gesamt oder der Zeile Neu für das andere Webpart zur Verfügung zu stellen.

Bei diesem Verbindungstyp können mehrere Webparts mit dem Webpart verbunden werden.

Daten bereitstellen für

Sie können ein Webpart mit einem anderen Webpart verbinden, das Listendaten verwendet. In diesem Fall stellt das erste Webpart die Datenquelle für das zweite Webpart dar.

In der Standardansicht und in der Datenblattansicht werden dem anderen Webpart nur die Daten in der Ansicht bereitgestellt.

Bei diesem Verbindungstyp können mehrere Webparts mit dem Webpart verbunden werden.

Sortierreihenfolge/Filter erhalten von

In der Standard- und der Datenblattansicht können Sie das Webpart mit einem anderen Webpart verbinden, über das die folgenden Informationen bereitgestellt werden:

  • Mindestens ein Spaltennamen- und Wertepaar mit Daten zum Filtern von Daten im Webpart

  • Eine Spalte mit Daten zum Sortieren der Daten im Webpart in aufsteigender oder absteigender Reihenfolge

Bei diesem Verbindungstyp kann nur ein anderes Webpart mit dem Webpart verbunden werden.

Alle Webparts auf Ihrer Website sind in der Regel unter Websiteinhalte verfügbar. Wenn Sie einer Seite zum ersten Mal ein Listen- oder Bibliothekswebpart aus den Websiteinhalten hinzufügen, wird auf der Webpartseite die Standardlistenansicht angezeigt. Damit im Listenwebpart und im verbundenen Webpart die gewünschten Daten angezeigt werden, müssen Sie die Listenansicht möglicherweise bearbeiten. So müssen Sie eventuell die Daten auf andere Weise filtern, sortieren bzw. gruppieren oder andere Spalten anzeigen.

Sie haben zwei Möglichkeiten, die Listenansicht über benutzerdefinierte Eigenschaften im Abschnitt Ansichten verwalten des Toolbereichs zu ändern:

Dropdownliste der aktuellen Listenansichten
  • Wählen Sie über die Eigenschaft Aktuelle Ansicht eine andere Ansicht aus.

  • Klicken Sie auf Ansicht ändern, um die aktuelle Ansicht zu bearbeiten.

Wenn Sie eine Listenansicht auswählen oder bearbeiten, wird auf der Grundlage des ursprünglichen Designs der Websiteliste eine Kopie des Listendesigns erstellt und zusammen mit dem Webpart gespeichert. Die Listendaten bleiben jedoch dieselben.

Gehen Sie mit Bedacht vor, wenn Sie von der aktuellen Ansicht zu einer anderen Ansicht wechseln. Sie können dabei Änderungen löschen, die Sie an der aktuellen Ansicht vorgenommen haben, und Webpartverbindungen deaktivieren, die von Spalten in der aktuellen Ansicht abhängen. Beim Wechseln von Ansichten werden Sie zu einer Bestätigung aufgefordert.

Seitenanfang

Sie können zwar alle Listentypen in einem Listenwebpart anzeigen, aber beim Herstellen einer Webpartverbindung werden nur bestimmte Listentypen unterstützt. Im Allgemeinen werden Listentypen, bei denen Daten in tabellarischer Form angezeigt werden, wie z. B. Kontaktdaten, unterstützt. Listen, bei denen Daten in nicht tabellarischer Form angezeigt werden, wie z. B. die Ordneransicht, werden nicht unterstützt. Die unterstützen und nicht unterstützten Listentypen sind nachfolgend aufgeführt.

Unterstützte Listentypen

Nicht unterstützte Listentypen

  • Anzeigen

  • Kontakte

  • Ereignisse

  • Probleme

  • Links

  • Aufgaben

  • Benutzerdefinierte Listen

  • Listen mit aus einer Kalkulationstabelle importierten Daten

  • Dokumentbibliotheken

  • Formularbibliotheken

  • Kalenderansicht einer Ereignisliste

  • Diskussionsrunden

  • Umfragen

  • Bildbibliotheken

  • Website- und Listenvorlagenkataloge

  • Webpartkataloge

  • Datenquellen

Seitenanfang

Sie können zwar alle Listenspaltentypen in einem Listenwebpart anzeigen, aber beim Herstellen einer Webpartverbindung werden nur bestimmte Listenspaltentypen unterstützt. Die unterstützten und die nicht unterstützten Listenspaltentypen sind nachfolgend aufgeführt.

Unterstützte Listenspaltentypen

Nicht unterstützte Listenspaltentypen

  • Eine Textzeile

  • Auswahl

  • Zahl

  • Währung

  • Datum und Uhrzeit

  • Hyperlink oder Bild (für entsprechende Spalten)

  • Nachschlagen

  • Ja/Nein

  • Berechnet

  • Hyperlink oder Bild (zum Filtern)

  • Mehrere Textzeilen

  • Bearbeiten

Seitenanfang

Alle Webparts verfügen über gemeinsame Eigenschaften, die ihre Darstellung, das Layout, erweiterte Eigenschaften, Ajax-Optionen und sonstige Merkmale steuern.

Hinweis :  Die gemeinsamen Webparteigenschaften, die im Toolbereich angezeigt werden, können sich von den in diesem Abschnitt dokumentierten Eigenschaften aus den folgenden Gründen unterscheiden:

  • Sie benötigen eine entsprechende Berechtigung, um den Abschnitt Erweitert im Toolbereich anzuzeigen.

  • Der Entwickler eines bestimmten Webparts könnte festgelegt haben, dass nicht alle gemeinsamen Eigenschaften angezeigt werden, oder er möchte zusätzliche Eigenschaften erstellen und anzeigen, die nicht in den Abschnitten Darstellung, Layout und Erweitert des Toolbereichs aufgeführt werden.

Bearbeiten von Eigenschaften eines Webparts
  1. Klicken Sie auf Einstellungen und dann auf Seite bearbeiten.

  2. Klicken Sie in dem zu bearbeitenden Webpart auf den Abwärtspfeil Abwärtspfeil zum Bearbeiten eines Webparts für das Menü zum Bearbeiten des Webparts, und klicken Sie dann auf "Webpart bearbeiten".

    Menü zum Bearbeiten eines Webparts hervorgehoben

Eigenschaft

Beschreibung

Titel

Gibt den auf der Titelleiste des Webparts angezeigten Titel an.

Höhe

Gibt die Höhe des Webparts an.

Breite

Gibt die Breite des Webparts an.

Chromzustand

Gibt an, ob das gesamte Webpart auf der Seite angezeigt wird, wenn ein Benutzer die Webpartseite öffnet. Standardmäßig ist der Chromzustand auf Normal festgelegt, und das gesamte Webpart wird angezeigt. Ist der Zustand auf Minimiert festgelegt, wird nur die Titelleiste angezeigt.

Chromtyp

Gibt an, ob die Titelleiste und der Rahmen des Webpartrahmens angezeigt werden.

Titel

Gibt den auf der Titelleiste des Webparts angezeigten Titel an.

Höhe

Gibt die Höhe des Webparts an.

Breite

Gibt die Breite des Webparts an.

Seitenanfang

Eigenschaft

Beschreibung

Ausgeblendet

Gibt an, ob das Webpart angezeigt wird, wenn ein Benutzer die Webpartseite öffnet. Wenn das Kontrollkästchen aktiviert ist, ist das Webpart nur sichtbar, wenn Sie die Seite entwerfen und dem Titel das Suffix (Ausgeblendet) angefügt ist.

Sie können ein Webpart ausblenden, wenn Sie es verwenden, um Daten über eine Webpartverbindung zu einem Webpart zu übertragen, ohne das Webpart dabei anzuzeigen.

Richtung

Gibt die Textrichtung im Webpartinhalt an. Arabisch wird beispielsweise von rechts nach links gelesen und die meisten europäischen Sprachen von links nach rechts. Diese Einstellung ist möglicherweise nicht für alle Typen von Webparts verfügbar.

Zone

Gibt die Zone auf der Webpartseite an, in der sich das Webpart befindet.

Hinweis : Zonen auf der Webpartseite werden im Listenfeld nicht aufgeführt, wenn Sie nicht über die Berechtigung zum Bearbeiten der Zone verfügen.

Zonenindex

Gibt die Position des Webparts in einer Zone an, wenn die Zone mindestens zwei Webparts aufweist.

Geben Sie zum Festlegen der Reihenfolge im Textfeld eine positive Ganzzahl ein.

Wenn die Webparts in der Zone von oben nach unten angeordnet sind, bedeutet der Wert 1, dass das Webpart oben in der Zone angezeigt wird. Wenn die Webparts in der Zone von links nach rechts angeordnet sind, bedeutet der Wert 1, dass sich das Webpart auf der linken Seite der Zone befindet.

Wenn Sie beispielsweise ein Webpart einer leeren Zone hinzufügen, in der die Reihenfolge von oben nach unten erfolgt, lautet der Zonenindex 0. Wenn Sie ein zweites Webpart unten in der Zone hinzufügen, hat dieses den Zonenindex 1. Zum Verschieben des zweiten Webparts nach oben in der Zone geben Sie 0 ein, und geben Sie dann 1 für das erste Webpart ein.

Hinweis : Jedes Webpart in der Zone muss einen eindeutigen Wert für den Zonenindex aufweisen. Das Ändern des Werts für den Zonenindex des aktuellen Webparts kann daher eine Änderung des Werts für den Zonenindex anderer Webparts in der Zone nach sich ziehen.

Seitenanfang

Eigenschaft

Beschreibung

Minimieren zulassen

Gibt an, ob das Webpart minimiert werden kann.

Schließen zulassen

Gibt an, ob das Webpart von der Webpartseite entfernt werden kann.

Ausblenden zulassen

Gibt an, ob das Webpart ausgeblendet werden kann.

Zonenwechsel zulassen

Gibt an, ob das Webpart in eine andere Zone verschoben werden kann.

Verbindungen zulassen

Gibt an, ob das Webpart an Verbindungen mit anderen Webparts beteiligt sein kann.

Bearbeiten in persönlicher Ansicht zulassen

Gibt an, ob die Webparteigenschaften in einer persönlichen Ansicht geändert werden können.

Exportmodus

Gibt die Ebene der Daten an, die für dieses Webpart exportiert werden kann. Je nach Konfiguration ist diese Einstellung u. U. nicht verfügbar.

Titel-URL

Gibt die URL einer Datei an, die zusätzliche Informationen über das Webpart enthält. Die Datei wird in einem eigenen Browserfenster angezeigt, wenn Sie auf den Titel des Webparts klicken.

Beschreibung

Gibt die QuickInfo an, die angezeigt wird, wenn Sie den Mauszeiger auf den Webparttitel oder das Webpartsymbol bewegen. Der Wert dieser Eigenschaft wird verwendet, wenn Sie im Toolbereich der Webpartkataloge "Website", "Virtueller Server" und "Webpartseite" mit dem Befehl Suchen im Menü Webparts finden nach Webparts suchen.

Hilfe-URL

Gibt den Pfad einer Datei an, die Hilfeinformationen zu dem Webpart enthält. Die Hilfeinformationen werden in einem eigenen Browserfenster angezeigt, wenn Sie im Menü "Webpart" auf den Befehl Hilfe klicken.

Hilfemodus

Gibt an, wie ein Browser den Hilfeinhalt für ein Webpart anzeigt.

Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:

  • Modal Öffnet ein eigenes Browserfenster, wenn der Browser über diese Funktion verfügt. Ein Benutzer muss das Fenster schließen, um zur Webseite zurückzukehren.

  • Ohne Modus Öffnet ein eigenes Browserfenster, wenn der Browser über diese Funktion verfügt. Ein Benutzer muss das Fenster nicht schließen, um zur Webseite zurückzukehren. Dies ist der Standardwert.

  • Navigieren Öffnet die Webseite im aktuellen Browserfenster.

Hinweis : Obwohl benutzerdefinierte Microsoft ASP.NET-Webparts diese Eigenschaft unterstützen, werden Standardhilfethemen nur in einem eigenen Browserfenster geöffnet.

Katalogsymbolbild-URL

Gibt den Speicherort einer Datei an, die ein Bild enthält, das als Webpartsymbol in der Webpartliste verwendet werden soll. Die Bildgröße muss 16 x 16 Pixel betragen.

Titelsymbolbild-URL

Gibt den Speicherort einer Datei an, die ein Bild enthält, das in der Titelleiste des Webparts verwendet werden soll. Die Bildgröße muss 16 x 16 Pixel betragen.

Importfehlermeldung

Gibt eine Meldung an, die angezeigt wird, wenn beim Importieren des Webparts ein Problem auftritt.

Seitenanfang

Eigenschaft

Beschreibung

Asynchronen Ladevorgang aktivieren

Aktivieren oder deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn die Daten asynchron oder synchron geladen werden sollen. (Im ersten Fall können Sie weiterarbeiten, bevor alle Daten geladen wurden. Im zweiten Fall wird in der Listenansicht ein Ladebild angezeigt, bis alle Daten vom Server zurückgegeben wurden.)

Asynchrone Aktualisierung aktivieren

Aktivieren oder deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um für die folgenden Vorgänge ein asynchrones oder synchrones Verhalten zu aktivieren oder zu deaktivieren: Sortieren, Blättern, Filtern und Aktualisieren.

Schaltfläche 'Manuelle Aktualisierung' anzeigen

Aktivieren oder deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um eine Schaltfläche für die manuelle Aktualisierung der Listenansicht ein- oder auszublenden.

Asynchrone automatische Aktualisierung aktivieren

Aktivieren oder deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die automatische Aktualisierung der Listenansicht zu aktivieren oder zu deaktivieren.

Intervall für die automatische Aktualisierung (Sekunden)

Geben Sie das Zeitintervall zwischen den einzelnen automatischen Aktualisierungsvorgängen an. Der Standardwert ist 60 Sekunden.

Seitenanfang

Eigenschaft

Beschreibung

Beispieldaten

Geben Sie Beispieldaten ein. Diese müssen ein gültiges XML-Format und dieselbe Struktur wie die von der Datenquelle zurückgegebenen Daten aufweisen. Ein mit SharePoint kompatibler Editor, z. B. Microsoft SharePoint Designer 2013, kann die mit dieser Eigenschaft angegebenen XML-Beispieldaten verwenden, um die Datenansicht zur Entwurfszeit zu rendern.

XSL-Verknüpfung

Verwenden Sie diesen Editor, wenn Sie XSLT-Quellcode in einem Nur-Text-Editor eingeben möchten. Bei diesem Editor sind Kenntnisse der XSLT-Syntax erforderlich.

Zwischenspeicherung der Datenansicht zulassen

Aktivieren oder deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die XSL-Transformation und die Instanz des Datenquellen-Steuerelements zwischenzuspeichern oder nicht.

Timeout für Zwischenspeicherung der Datenansicht (Sekunden)

Gibt die Dauer zum Löschen des Cache in Sekunden an. Mit dem Wert 0 wird diese Eigenschaft auf den Standardwert von 86400 Sekunden festgelegt (entspricht 1 Tag).

Beim Laden der Seite erste Zeile an verbundene Webparts senden

Aktivieren oder deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die erste Datenzeile beim Laden der Seite an ggf. verbundene Webparts zu senden oder nicht.

Server rendern

Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die clientseitige Darstellung des Datenansicht-Webparts zu deaktivieren. Dadurch werden auch die Eigenschaften Ansichtauswahlmenü deaktivieren, Schaltfläche 'Diese Ansicht speichern' deaktivieren und Suchfeld anzeigen ausgeblendet.

Ansichtauswahlmenü deaktivieren

Blendet das Menü Ansichtsauswahl () über den Spaltenüberschriften der Liste ein oder aus.

Schaltfläche 'Diese Ansicht speichern' deaktivieren

Blendet die Schaltfläche Diese Ansicht speichern über den Spaltenüberschriften der Liste ein oder aus. Diese Schaltfläche wird standardmäßig angezeigt, wenn Sie die aktuelle Ansicht durch Filtern oder Sortieren ändern.

Suchfeld anzeigen

Blendet das Feld Suchen der Liste oder Bibliothek über den Spaltenüberschriften der Liste ein oder aus.

JS-Link

Geben Sie die URL einer JavaScript-Datei ein, die das Datenansicht-Webpart darstellt. Um diese Eigenschaft zu verwenden, sind JavaScript-Kenntnisse erforderlich.

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×