Verwenden des Datentyps "Große Zahl"

Der Datentyp "Große Zahl" speichert einen nicht monetären numerischen Wert und ist mit dem Datentyp SQL_BIGINT in ODBC kompatibel. Verwenden Sie diesen Datentyp, um große Zahlen effizient zu berechnen.

Bereich des Datentyps "Große Zahl"

Sie können ihn einer Access-Tabelle als Feld hinzufügen. Sie können auch eine Verknüpfung mit Datenbanken mit einem entsprechenden Datentyp (z. B. "bigint" in SQL Server) herstellen oder Daten aus diesen Datenbanken importieren. Wenn Sie den Datentyp "Große Zahl" hinzufügen möchten, benötigen Sie Access 2016 (16.0.7812 oder höher).

Inhalt dieses Artikels

Hinzufügen eines Felds des Typs "Große Zahl" zu einer Tabelle

Verknüpfen mit oder Importieren aus einer externen Datenbank mit Unterstützung des Datentyps SQL_BIGINT

Grundlegendes zu den Auswirkungen der Unterstützung des Datentyps "Große Zahl"

Überlegungen zur Abwärtskompatibilität

Hinzufügen eines Felds des Typs "Große Zahl" zu einer Tabelle

Der Datentyp "Große Zahl" (acht Bytes) bietet Ihnen einen viel größeren Bereich für die Berechnung als der Datentyp "Zahl" (vier Bytes). Der Datentyp "Zahl" hat z. B. einen Bereich von -2^31 bis 2^31-1, der Datentyp "Große Zahl" hingegen einen Bereich von -2^63 bis 2^63-1. Weitere Informationen finden Sie unter Einführung in Datentypen und Feldeigenschaften.

Wenn Sie einer Tabelle ein Feld vom Typ "Große Zahl" hinzufügen und den Tabellenentwurf speichern, haben Sie effektiv den Datentyp "Große Zahl" aktiviert, und die Datenbank ist nicht mehr mit früheren Access-Versionen kompatibel. Bevor Sie den Tabellenentwurf speichern, werden Sie mit einer Warnmeldung benachrichtigt, für den Fall, dass Sie die Datenbank kompatibel halten müssen. Weitere Informationen finden Sie unter Überlegungen zur Abwärtskompatibilität.

Seitenanfang

Verknüpfen mit oder Importieren aus einer externen Datenbank mit Unterstützung des Datentyps SQL_BIGINT

Sie können auch den Datentyp "Große Zahl" verwenden, um effizient mit verknüpften oder importierten Daten zu arbeiten, z. B. mit einer SQL Server-Datenbank, in der der Datentyp "bigint" verwendet wird. Bevor die Unterstützung des Datentyps "Große Zahl" eingeführt wurde, konvertierte Access den entsprechenden Datentyp in den Datentyp "Kurzer Text".

Mit der Aktivierung des Datentyps "Große Zahl" für Verknüpfungs- und Importvorgänge können Sie zum Verknüpfen mit und Importieren aus externen Datenquellen einen ODBC-Treiber verwenden, der den Datentyp SQL_BIGINT unterstützt, einschließlich eines Primärschlüssels, der auf diesem Datentyp basiert. Beispielsweise können Sie den mit Windows installierten ODBC-Treiber verwenden, um eine Verbindung mit den externen Datenquellen herzustellen, oder Sie können mit Feldern vom Typ "Große Zahl" eine Verbindung mit anderen Datenbanken im Access 2016-Dateiformat (ACCDB) herstellen.

Aktivieren des Datentyps "Große Zahl"

Standardmäßig ist der Datentyp "Große Zahl" nicht für Verknüpfungs- und Importvorgänge aktiviert. Sie können jedoch die Unterstützung explizit aktivieren, indem Sie die Access-Option Datentyp "Große Ganzzahl" (BigInt) für verknüpfte/importierte Tabellen unterstützen festlegen. Wenn Sie versuchen, diese Option festzulegen, werden Sie mit einer Warnmeldung benachrichtigt, für den Fall, dass Sie die Datenbank kompatibel halten müssen. Nachdem Sie die Option festgelegt haben, ist die Datenbank nicht mehr abwärtskompatibel mit früheren Versionen von Access.

Weitere Informationen finden Sie unter Festlegen von Benutzeroptionen für die aktuelle Datenbank und Überlegungen zur Abwärtskompatibilität.

Vorhandene Tabellen werden nicht automatisch konvertiert.

Beim Aktivieren des Datentyps "Große Zahl" wird nicht automatisch der Datentyp von vorhandenen Tabellen geändert. Möglicherweise haben Sie zuvor über einen ODBC-Treiber, der den Datentyp SQL_BIGINT (z  B. SQL Server-Datentyp "bigint") unterstützt, eine Verknüpfung mit einer Datenquelle hergestellt oder Daten daraus importiert. In beiden Fällen hat Access das Feld in den Datentyp "Kurzer Text" konvertiert. Wenn den Datentyp in "Große Zahl" ändern möchten, führen Sie folgende Schritte aus:

Verknüpfte Tabelle    Aktivieren Sie die Option für die BigInt-Unterstützung, und aktualisieren Sie dann die verknüpften Tabellen mit dem Tabellenverknüpfungs-Manager. (Wählen Sie Externe Daten > Tabellenverknüpfungs-Manager, dann die relevanten Tabellen und schließlich OK aus.) Damit wird die Spalte von "Kurzer Text" in den Datentyp "Groß Zahl" konvertiert.

Importierte Tabelle    Ändern Sie das Feld mit dem Datentyp "Kurzer Text" in den Datentyp "Große Zahl". (Öffnen Sie die Tabelle in der Entwurfsansicht, wählen Sie das Feld in der Spalte Datentyp aus, wählen Sie in der Liste der Datentypen Große Zahl aus, und speichern Sie dann Ihre Änderungen.)

Seitenanfang

Grundlegendes zu den Auswirkungen der Unterstützung des Datentyps "Große Zahl"

Bevor Sie den Datentyp "Große Zahl" verwenden, ist es sehr wichtig, dass Sie die möglichen Auswirkungen auf Ihre Access-Datenbanken verstehen.

Stempeln von Access 2007-2016-Dateiformaten (ACCDB) auf Access 2016

Zusammenfassend gibt es zwei Möglichkeiten, die Unterstützung des Datentyps "Große Zahl" zu aktivieren: durch Hinzufügen eines Felds zu einer lokalen Tabelle mit dem Datentyp "Große Zahl" und durch Festlegen der Access-Option Datentyp " Große Ganzzahl" (BigInt) für verknüpfte/importierte Tabellen unterstützen. Wenn Sie die Unterstützung des Datentyps "Große Zahl" aktivieren, ist dies allerdings eine dauerhafte Änderung an der Datenbank, die nicht rückgängig gemacht werden kann. In jedem Fall wird eine Warnung angezeigt, bevor Sie die Änderung vornehmen.

Hinter den Kulissen wird beim Aktivieren des Datentyps "Große Zahl" das Access 2007-2016-Dateiformat (ACCDB) auf Access 2016 gestempelt. Stempeln eines Datenbankdateiformats bedeutet, dass nach einer bestimmten Änderung am Dateiformat die Datenbankversion erhöht wird, das Dateiformat aber ansonsten unverändert bleibt. Wenn Sie versuchen, die Datenbank in Access 2013 oder Access 2016 zu öffnen, liest Access den Stempel auf folgende Weise:

  • Wenn die Datenbankversion niedriger als 16.7 ist, ist der Datentyp "Große Zahl" nicht aktiviert, und Sie können die Datenbank öffnen.

  • Wenn die Datenbankversion 16.7 oder höher ist, ist der Datentyp "Große Zahl" aktiviert, und Sie können die Datenbank nur in Access 2016 öffnen.

Zusammenfassung der Unterstützung des Datentyps "Große Zahl" für Produktversionen

In der folgenden Tabelle sind die möglichen Situationen aufgeführt, die auftreten können, wenn der Datentyp "Große Zahl" für verschiedene Produktversionen verwendet wird. Beachten Sie, dass der Datentyp "Große Zahl" aktiviert wird, wenn Sie ihn einer Tabelle hinzufügen und den Entwurf speichern oder die Option zum Aktivieren von Verknüpfung und Import festlegen.

Tipp : Weitere Informationen zum Anzeigen der Versionsnummer des Produkts finden Sie unter Welche Version von Office verwende ich?

Status des Datentyps "Große Zahl"

Produktversion: Access 2013 und Access 2016 Versionsnummer unter 16.0.7812

Produktversion: Access 2016 Versionsnummer 16.0.7812 oder höher

Aktiviert

Sie können die Datenbank nicht öffnen und erhalten eine Fehlermeldung mit einem Hilfelink.

Wie Sie dies umgehen können, erfahren Sie unter "Entfernen der Unterstützung des Datentyps 'Große Zahl' aus einer Datenbank im Access 2007-2016-Dateiformat".

Sie können die Datenbank öffnen.

Lokale Tabellenfelder, die mit dem Datentyp "Große Zahl" definiert wurden, werden als große Zahlen behandelt.

Sie können verknüpfte Tabellen aktualisieren. Wenn die Spalten zuvor als Datentyp "Kurzer Text" behandelt wurden, werden sie automatisch in den Datentyp "Große Zahl" konvertiert.

Nicht aktiviert

Sie können die Datenbank öffnen.

Sie können verknüpfte Tabellen aktualisieren. Wenn Spalten in der verknüpften Tabelle auf dem Datentyp "BigInt" basieren und in den Datentyp "Kurzer Text" konvertiert wurden, bleiben sie unverändert.

Die Version der Datenbankdatei bleibt unverändert.

Sie können die Datenbank öffnen.

Sie können verknüpfte Tabellen aktualisieren. Wenn die Spalten in der verknüpften Tabelle auf dem Datentyp "BigInt" basieren und in den Datentyp "Kurzer Text" konvertiert wurden, bleiben sie unverändert.

Die Version der Datenbankdatei bleibt unverändert.

Hinweis : Der Datentyp "Große Zahl" wird unter keinen Umständen mit den Access-Dateiformaten (MDB) vor dem Access 2007-2016-Dateiformat unterstützt.

Überprüfen, ob für eine Access-Datenbank der Datentyp "Große Zahl" aktiviert ist

Möglicherweise übernehmen Sie eine Access-Datenbank und möchten ermitteln, ob der Datentyp "Große Zahl" aktiviert ist. Sie haben folgende Möglichkeiten:

Überprüfen der Titelleiste    Wenn die Datenbank mit einem Stempel versehen wurde, lautet die Titelleiste <Name der Datenbank> (Access 2016). Andernfalls lautet die Titelleiste <Name der Datenbank> (Access 2007-2016).

Programmgesteuertes Untersuchen Zeigen Sie die Versionsnummer der aktuellen Datenbank an. Drücken Sie STRG+G, um das Direktfenster von Visual Basic anzuzeigen, geben Sie ?CurrentDb().Version ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE. Wenn der zurückgegebene Wert kleiner als 16.7 ist, ist die Unterstützung nicht aktiviert. Wenn der Rückgabewert 16.7 oder höher ist, ist die Unterstützung aktiviert.

Seitenanfang

Überlegungen zur Abwärtskompatibilität

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Datenbankumgebung verstehen, wenn Sie die Abwärtskompatibilität mit verschiedenen Dateiformaten erhalten möchten. Weitere Informationen zu allen Access-Dateiformaten finden Sie unter Welches Access-Dateiformat soll ich verwenden?

Hier sind drei Alternativen, die Sie in Erwägung ziehen sollten.

Beibehalten der aktuellen Umgebung für das Format der freigegebenen Datenbank

Um eine Umgebung für das Format der freigegebenen Datenbank mit Datenbanken im Access 2007-2016-Dateiformat (ACCDB) und früheren Dateiformaten (MDB) beizubehalten, führen Sie folgende Schritte aus:

Hinzufügen der Unterstützung des Datentyps "Große Zahl" zu einer Datenbank im Access 2007-2016-Dateiformat

Um die Unterstützung des Datentyps "Große Zahl" zu einer Datenbank im Access 2007-2016-Dateiformat (ACCDB) hinzuzufügen, führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Öffnen Sie die Datenbank in Access 2016 (16.0.7812 oder höher).

  2. Aktivieren Sie den Datentyp "Große Zahl" für Verknüpfungs- und Importvorgänge. Weitere Informationen finden Sie unter Auswählen von Einstellungen für Anzeige und Speicherung von Daten in der Datenbank

  3. Aktualisieren Sie die verknüpften Tabellen mit dem Tabellenverknüpfungs-Manager. (Wählen Sie Externe Daten > Tabellenverknüpfungs-Manager, dann die relevanten Tabellen und schließlich OK aus.)

    ODER

    Fügen Sie ein Feld mit dem Datentyp "Große Zahl" zu einer Tabelle hinzu, und speichern Sie den Tabellenentwurf.

Infolgedessen werden Felder, die den Datentyp "Kurzer Text" hatten, in den Datentyp "Große Zahl" konvertiert.

Entfernen der Unterstützung des Datentyps "Große Zahl" aus einer Datenbank im Access 2016-Dateiformat

Das Öffnen einer Datenbank im Access 2016-Dateiformat in Access-Versionen vor Access 2016 ist nicht möglich. Führen Sie zur Problemumgehung die folgenden Aktionen aus: 

  1. Erstellen Sie eine neue Datenbank im 2007-2016-Dateiformat, und vergewissern Sie sich, dass der Datentyp "Große Zahl" für Verknüpfungs- und Importvorgänge nicht aktiviert ist. Weitere Informationen finden Sie unter Festlegen von Benutzeroptionen für die aktuelle Datenbank

  2. Importieren Sie in der neuen Datenbank die gewünschten Objekte aus der ursprünglichen Datenbank.

  3. Stellen Sie in der neuen Datenbank Verknüpfungen zu den Tabellen aus der ursprünglichen Datenbank her.

Dies führt dazu, dass Felder, die den Datentyp "Große Zahl" hatten, in den Datentyp "Kurzer Text" konvertiert werden und die neue Datenbank mit allen Access 2007-2016-Dateiformaten (ACCDB) abwärtskompatibel ist.

Seitenanfang

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×