Verwalten von Geräten, die in der Verwaltung mobiler Geräte in Office 365 registriert sind

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Die integrierte Verwaltung mobiler Geräte für Office 365 hilft Ihnen dabei, die mobilen Geräte Ihrer Benutzer wie iPhones, iPads, Android-Geräte und Windows-Smartphones zu sichern und zu verwalten. Zuerst müssen Sie sich bei Office 365 anmelden und MDM für Office 365 einrichten.

Nachdem Sie MDM eingerichtet haben, müssen die Benutzer in Ihrer Organisation ihre Geräte in MDM registrieren. Dann können Sie MDM für Office 365 verwenden, um die Geräte in Ihrer Organisation zu verwalten. Sie können beispielsweise mithilfe von Gerätesicherheitsrichtlinien den Zugriff auf E-Mails oder andere Dienste einschränken, Geräteberichte anzeigen und ein Gerät remote zurücksetzen. In der Regel führen Sie diese Aufgaben im Security & Compliance Center aus.

Geräteverwaltungsaufgaben

Nachdem Sie MDM for Office 365 eingerichtet haben, können Sie die mobilen Geräte in Ihrer Organisation wie folgt verwalten.

Zweck

Vorgehensweise

Zurücksetzen eines Geräts

Wechseln Sie zu Security & Compliance Center > Sicherheitsrichtlinien > Geräteverwaltung, und wählen Sie dann Gerätename aus. Wählen Sie Vollständiges Zurücksetzen aus, um alle Daten zu löschen, oder Selektives Zurücksetzen, um nur die Unternehmensdaten vom Gerät zu löschen.

Informationen finden Sie unter Zurücksetzen eines Geräts in Office 365.

Blockieren des Zugriffs für nicht unterstützte Geräte auf Exchange-E-Mails mithilfe von Exchange ActiveSync

Wechseln Sie zu Security & Compliance Center > Sicherheitsrichtlinien > Geräteverwaltung > Gerätezugriffseinstellungen verwalten. Wählen Sie Blockieren aus.

Einrichten von Geräterichtlinien wie Kennwortanforderungen und Sicherheitseinstellungen

Wechseln Sie zu Security & Compliance Center > Sicherheitsrichtlinien > Sicherheitsrichtlinien für Geräte > Hinzufügen +  Symbol "Hinzufügen" .

Informationen finden Sie unter Erstellen und Bereitstellen von Gerätesicherheitsrichtlinien.

Anzeigen der Liste der blockierten Geräte

Wechseln Sie zu Security & Compliance Center > Geräteverwaltung > Ansicht auswählen > Blockiert.

Aufheben der Blockierung nicht kompatibler oder nicht unterstützter Geräte für einen Benutzer oder eine Benutzergruppe

Sie können die Blockierung nicht kompatibler Geräte je nach Situation auf verschiedene Weise aufheben. Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:

  • Entfernen Sie den oder die Benutzer aus der Sicherheitsgruppe, auf die die Richtlinie angewendet wurde. Wechseln Sie zu Office 365 admin center > Gruppen, und wählen Sie dann den Gruppennamen aus. Klicken Sie auf Mitglieder und Administratoren bearbeiten.

  • Entfernen Sie die Sicherheitsgruppe, der die Benutzer angehören, aus der Geräterichtlinie. Wechseln Sie zu Security & Compliance Center > Sicherheitsrichtlinien > Geräterichtliniennamen aus. Wählen Sie dann Geräterichtlinienname aus, und klicken Sie dann auf BearbeitenBereitstellung  Symbol "Bearbeiten" > Bereitstellung.

  • Heben Sie die Blockierung für alle nicht kompatiblen Geräte für eine Geräterichtlinie auf. Wechseln Sie zu Security & Compliance Center > Sicherheitsrichtlinien > GerätesicherheitsrichtlinienGeräterichtlinienname aus, und klicken Sie dann auf Bearbeiten  Symbol "Bearbeiten" > Zugriffsanforderungen. Wählen Sie Zugriff zulassen und Verstoß melden

Wechseln Sie zum Aufheben der Blockierung eines nicht kompatiblen oder nicht unterstützten Geräts für einen Benutzer oder eine Benutzergruppe zu Security & Compliance Center > Sicherheitsrichtlinien > Geräteverwaltung > Gerätezugriffseinstellungen verwalten. Fügen Sie eine Sicherheitsgruppe mit den Mitgliedern hinzu, die Sie von der Blockierung des Zugriffs auf Office 365 ausschließen möchten. Lesen Sie hierzu Erstellen, Bearbeiten oder Löschen einer Sicherheitsgruppe

Anzeigen von Details zu den Geräte in Ihrer Organisation

Befolgen Sie die Schritte, die Sie in die erste Details Geräte von MDM verwaltet werden, um Details zu erhalten, z. B., die welche Geräte registrierten und mit dem Gerät Sicherheitsrichtlinien kompatibel sind.

Entfernen von Benutzer, damit deren Geräte nicht mehr von MDM verwaltet werden

Bearbeiten Sie die Sicherheitsgruppe mit dem Geräteverwaltungsrichtlinien für MDM zum Entfernen des Benutzers. Siehe Erstellen, Bearbeiten oder Löschen einer Sicherheitsgruppe.

Informationen zum Entfernen von MDM für alle Office 365-Benutzer finden Sie unter Deaktivieren der Verwaltung mobiler Geräte in Office 365.

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×