Verwalten von Abfrageregeln

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Als SharePoint Online-Administrator können Sie Suchergebnisse verbessern, indem Sie Abfrageregeln erstellen und verwalten. Abfrageregeln helfen Suchen dabei, den Absichten von Benutzern gemäß zu reagieren.

In eine Abfrageregel geben Sie Bedingungen und zugeordnete Aktionen an. Erfüllt eine Abfrage die Bedingungen in einer Abfrageregel, führt das Suchsystem die in der Regel angegebenen Aktionen aus, um die Relevanz der Suchergebnisse zu verbessern. Hierbei kann es sich um das Eingrenzen von Ergebnissen oder das Ändern der Reihenfolge, in der Ergebnisse angezeigt werden, handeln. Eine Abfragebedingung kann beispielsweise festlegen, dass ein Ausdruck in einer Abfrage einem bestimmten Ausdruck in einem SharePoint-Ausdruckssatz übereinstimmt oder dass eine Abfrage häufig in einer bestimmten Ergebnisquelle in einem Suchsystem, beispielsweise Videos, ausgeführt wird. Wenn die Abfrageregelbedingung erfüllt wird, könnte eine zugeordnete Aktion sein, dass ein bestimmtes Element zuerst in den Suchergebnissen angezeigt wird. Angenommen, Sie haben eine Intranetwebsite, auf der alle Firmenereignisse in einer Bibliothek gepflegt werden, und Sie möchten einen Erste-Hilfe-Kurs höherstufen. Hierzu erstellen Sie eine Abfragregel, die den Erste-Hilfe-Kurs an die erste Stelle in den Suchergebnissen rückt, wenn jemand nach "Kurs" oder "Seminar" sucht.

Sie können Abfrageregeln für eine oder mehrere Ergebnisquellen konfigurieren und einen Zeitraum angeben, über den die Abfrageregel aktiv sein soll.

Siehe auch Grundlegendes zu Abfrageregeln

Was möchten Sie tun?

Erstellen einer Abfrageregel

Erstellen und Anzeigen eines Ergebnisblocks

Ändern von bewerteten Suchergebnissen durch Ändern der Abfrage

Deaktivieren einer Abfrage auf einer Website

Festlegen der Reihenfolge von Abfrageregeln für eine Websitesammlung

Erstellen einer Abfrageregel

Sie können Abfrageregeln auf verschiedenen Ebenen erstellen: für den gesamten Mandanten oder für einzelne Websitesammlungen oder Websites. Wenn Sie Abfrageregeln auf Mandantenebene erstellen, können die Abfrageregeln in allen Websitesammlungen verwendet werden. Wenn Sie Abfrageregeln auf Websitesammlungsebene erstellen, können die Regeln auf allen Websites in der Websitesammlung verwendet werden. Wenn Sie Abfrageregeln auf Websiteebene erstellen, können die Regeln nur auf dieser Website verwendet werden.

  1. Wechseln Sie zur Seite Abfrageregeln verwalten für den Mandanten, für eine Websitesammlung oder für eine Website:

    • Für den Mandanten:

      1. Melden Sie sich beim Office 365 Admin Center an.

      2. Wählen Sie Administrator > SharePoint aus. Sie befinden sich nun in der SharePoint-Verwaltungskonsole.

      3. Klicken Sie auf Suchen, und klicken Sie dann auf der Seite "Suchverwaltung" auf Abfrageregeln verwalten.

    • Für eine Websitesammlung:

      • Wechseln Sie in Ihrer Websitesammlung zu Einstellungen, klicken Sie auf Websiteeinstellungen, und klicken Sie dann unter Websitesammlungsverwaltung auf Suchabfrageregeln.

    • Für eine Website:

      • Wechseln Sie auf Ihrer Website zu Einstellungen, klicken Sie auf Websiteeinstellungen, und klicken Sie dann unter Suche auf Abfrageregeln.

  2. Wählen Sie auf der Seite Abfrageregeln verwalten in der Liste Ergebnisquelle auswählen eine Ergebnisquelle für die neue Abfrageregel aus.

  3. Klicken Sie auf Neue Abfrageregel.

  4. Geben Sie auf der Seite Abfrageregel hinzufügen im Abschnitt Allgemeine Informationen im Feld Regelname den Namen für die Abfrageregel ein.

  5. Klicken Sie hier, um den Abschnitt Kontext zu erweitern.

  6. Führen Sie im Abschnitt Kontext eine der folgenden Aktionen aus:

    • Zum Anwenden der Abfrageregel auf alle Ergebnisquellen wählen Sie Alle Quellen.

    • Zum Anwenden der Abfrageregel auf eine oder mehrere spezielle Ergebnisquellen wählen Sie Eine dieser Quellen. Standardmäßig ist die von Ihnen bereits früher schon angegebene Ergebnisquelle ausgewählt. Um der Abfrageregel eine Ergebnisquelle hinzuzufügen, klicken Sie auf Quelle hinzufügen, wählen Sie im Dialogfeld eine Ergebnisquelle aus, und klicken Sie dann auf Speichern.

  7. Zum Einschränken der Abfrageregel auf Kategorien – beispielsweise, dass eine Abfrageregel nur ausgelöst werden soll, wenn die Abfrage einen Ausdruck aus Ihrem Ausdruckssatz "Verwaltete Navigation" enthält – gehen Sie wie folgt vor:

    • Zum Einschränken der Abfrageregel auf eine Kategorie, klicken Sie auf Kategorie hinzufügen. Wählen Sie im Dialogfeld Aus Terminologiespeicher importieren einen Ausdruck aus, durch den, wenn er in einer Abfrage enthalten ist, die Abfrageregel ausgelöst wird, und klicken Sie dann auf Speichern.

    • Gehen Sie wie folgt vor, um die Abfrageregel auf ein Benutzersegment einzuschränken:

      1. Klicken Sie auf Benutzersegment hinzufügen.

      2. Geben Sie im Dialogfeld im Feld Titel den Namen für diese Regel ein, und klicken Sie dann auf Benutzersegmentausdruck hinzufügen.

      3. Wählen Sie im Dialogfeld Aus Terminologiespeicher importieren einen Ausdruck aus, der ein Benutzersegment darstellt, durch das die Abfrageregel ausgelöst wird, wenn es in einer Abfrage enthalten ist.

      4. Klicken Sie auf Speichern.

  8. Führen Sie im Abschnitt Abfragebedingungen eine der folgenden Aktionen durch:

    • Wählen Sie eine der Bedingungen aus, die in der folgenden Tabelle aufgeführt sind.

    • Klicken Sie auf Bedingung entfernen, um diese Abfrageregel so zu konfigurieren, dass sie bei jeder Abfrage ausgelöst wird, die von Benutzern auf der Ebene eingegeben werden, auf der Sie die Regel erstellen, und fahren Sie dann mit dem nächsten Schritt fort. Wenn Sie diese Regel beispielsweise für eine Websitesammlung erstellen, klicken Sie auf Bedingung entfernen, wenn diese Regel bei jeder Abfrage ausgelöst werden soll, die Benutzer in einem Suchfeld innerhalb der Websitesammlung eingeben.

Abfragebedingung

Beschreibung

Konfiguration

Beispiel

Die Abfrage stimmt exakt mit dem Stickwort überein

Die Abfrageregel wird ausgelöst, wenn eine Abfrage exakt einem von Ihnen angegebenen Wort oder einer Phrase entspricht.

Geben Sie in das Feld Die Abfrage stimmt exakt mit einem dieser Ausdrücke überein (durch Semikolons getrennt) einen oder mehrere durch Semikolons getrennte Ausdrücke ein.

Geben Sie "Abbildung; Bild" in das Feld ein. Die Abfrageregel wird ausgelöst, wenn ein Benutzer "Abbildung" oder "Bild" in ein Suchfeld eingibt. Die Regel wird nicht ausgelöst, wenn ein Benutzer "Bilder" oder "sonniges Bild" eingibt.

Abfrage enthält Aktionsausdruck

Die Abfrageregel wird ausgelöst, wenn eine Abfrage einen Ausdruck für eine Aktion enthält, das der Benutzer ausführen möchte. Der Ausdruck muss am Anfang oder Ende der Abfrage stehen.

Geben Sie den Aktionsausdruck ein, der die Regel auslösen soll, indem Sie eine der folgenden Aktionen ausführen:

  • Wählen Sie Der Aktionsausdruck ist einer dieser Ausdrücke, und geben Sie einen oder mehrere Ausdrücke ein.

  • Wählen Sie Der Aktionsausdruck ist ein Eintrag in diesem Wörterbuch, und klicken Sie auf Aus Terminologiespeicher importieren. Wählen Sie in dem Dialogfeld einen Ausdruck aus einem Ausdruckssatz aus, und klicken Sie dann auf Speichern.

Geben Sie das Wort "herunterladen" in das Feld Der Aktionsausdruck ist einer dieser Ausdrücke ein. Wenn ein Benutzer "Contoso Electronics-Datenblatt herunterladen" in ein Suchfeld eingibt, besteht die Möglichkeit, dass der Benutzer nicht nach einem Dokument sucht, das die Wörter "herunterladen", "Contoso", "Electronics" und "Datenblatt" enthält. Stattdessen möchten der Benutzer mit höchster Wahrscheinlichkeit ein Contoso Electronics-Datenblatt herunterladen. Die Abfrageregel wird ausgelöst, und nur die Wörter "Contoso", "Electronics", und "Datenblatt" werden an den Suchindex gesendet.

Die Abfrage stimmt exakt mit dem Wörterbuch überein

Die Abfrageregel wird ausgelöst, wenn die Abfrage exakt mit einem Wörterbucheintrag übereinstimmt.

Wählen Sie aus der Liste Die Abfrage stimmt exakt mit einem Eintrag in diesem Wörterbuch überein ein Wörterbuch aus. Um ein anderes Wörterbuch anzugeben, klicken Sie auf Aus Terminologiespeicher importieren, wählen Sie in dem Dialogfeld einen Ausdruck aus einem Ausdruckssatz aus, und klicken Sie dann auf Speichern.

Ein Wort, das ein Benutzer in ein Suchfeld eingibt, stimmt exakt mit einem Eintrag in dem vorkonfigurierten WörterbuchPersonennamen überein.

In der Quelle häufiger verwendete Abfrage

Die Abfrageregel wird ausgelöst, wenn Benutzer diese Abfrage häufig von einer anderen Quelle aus senden, die Sie bereits angegeben haben.

Wählen Sie aus der Liste Es ist wahrscheinlicher, dass die Abfrage in dieser Quelle verwendet wird eine Ergebnisquelle aus.

Sie haben in der Liste Lokale Videoergebnisse ausgewählt. Die Abfrageregel wird ausgelöst, wenn ein Benutzer das Wort "Schulung" in ein Suchfeld eingibt und wenn diese Wort bereits häufig in ein Suchfeld in der Sparte "Videos" eingegeben wurde.

Häufig geklickter Ergebnistyp

Die Abfrageregel wird ausgeführt, wenn andere Benutzer häufig auf einen bestimmten Ergebnistyp geklickt haben, nachdem sie dieselbe Abfrage eingegeben hatten.

Wählen Sie aus der Liste Häufig geklickte Ergebnisse entsprechen dem Ergebnistyp einen Ergebnistyp aus.

Sie haben in der Liste SharePoint-Mikroblogbeitrag ausgewählt. Wenn Benutzer häufig in Suchergebnissen auf einen Mikroblogbeitrag klicken, sollten Sie in Erwägung ziehen, den jüngsten Mikroblogbeitrag als erstes höhergestuftes Ergebnis zu konfigurieren sowie den zweitjüngsten Mikroblogbeitrag als zweites höhergestuftes Ergebnis (im Abschnitt Aktionen).

Erweiterte Abfragetextübereinstimmung

Sie möchten einen Ausdruck oder einen Wörterbucheintrag verwenden, um die Abfrageregel auszulösen und danach die Bedingungen für das Auslösen der Abfrageregel detaillierter festlegen.

Geben Sie die Phrase oder den Ausdruck ein, die bzw. der die Regel auslösen soll, indem Sie eine der folgenden Aktionen ausführen:

  • Wählen Sie Die Abfrage enthält einen dieser Ausdrücke (durch Semikolons getrennt), und geben Sie einen oder mehrere Ausdrücke ein.

  • Wählen Sie Die Abfrage enthält einen Eintrag aus diesem Wörterbuch, und klicken Sie auf Aus Terminologiespeicher importieren. Wählen Sie in dem Dialogfeld einen Ausdruck aus einem Ausdruckssatz aus, und klicken Sie dann auf Speichern.

Fügen Sie dann weitere Bedingungen hinzu, indem Sie Optionen in der Liste aktivieren.

Sie haben Die Abfrage enthält einen dieser Ausdrücke (durch Semikolons getrennt) aktiviert und dann Übereinstimmungen mit dem Anfang der Abfrage, aber nicht mit der gesamten Abfrage ausgewählt. Die Abfrageregel wird nur dann ausgelöst, wenn der Ausdruck am Anfang der Abfrage steht und nicht an deren Ende.

Klicken Sie zum Hinzfügen weiterer Bedingungen auf Alternative Bedingung hinzufügen.

Hinweis : Die Regel wird ausgelöst, wenn eine der Bedingungen erfüllt ist.

  1. Geben Sie im Abschnitt Aktionen die auszuführende Aktion an, wenn die Abfrageregel ausgelöst wird. Geben Sie eine der folgenden Aktionen an:

    • Zum Höherstufen einzelner Ergebnisse, damit sie am Anfang der Suchergebnisse angezeigt werden, klicken Sie auf Höhergestuftes Ergebnis hinzufügen (in SharePoint 2010-Produkten lautete diese Option "Beste Suchergebnisse").

      1. Geben Sie im Dialogfeld im Feld Titel den Namen ein, den dieses höhergestufte Ergebnis erhalten soll.

      2. Geben Sie in das Feld URL die URL des Ergebnisses ein, das höhergestuft werden soll. Wählen Sie URL als Banner statt als Link wiedergeben aus.

      3. Klicken Sie auf Speichern.

        Sie können mehrere einzelne, höhergestufte Ergebnisse hinzufügen. Wenn mehr als ein höhergestuftes Ergebnis vorhanden ist, geben Sie die relative Bewertung (Rangfolge) an.

    • Zum Höherstufen einer Gruppe von Suchergebnissen klicken Sie auf Ergebnisblock hinzufügen. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen und Anzeigen eines Ergebnisblocks weiter unten.

    • Um bewertete Suchergebnisse zu ändern, klicken Sie auf Ergebnisse durch Ändern der Abfrage auf Platz ändern. Weitere Informationen finden Sie unter Ändern eingestuft Suchergebnisse durch Ändern der Abfrage eine kurze Anmerkung weiter unten.

  2. Zum Aktivieren der Abfrageregel während eines bestimmten Zeitraums klicken Sie auf Veröffentlichen, und geben Sie dann den Zeitraum an.

  3. Klicken Sie auf Speichern.

Seitenanfang

Erstellen und Anzeigen eines Ergebnisblocks

Ein Ergebnisblock besteht aus mehreren Suchergebnissen, die als Gruppe dargestellt werden. Genauso, wie Sie ein bestimmtes Ergebnis höherstufen, können Sie auch einen Ergebnisblock höherstufen, wenn eine angegebene Abfragebedingung erfüllt ist.

Wenn Sie eine Abfragebedingung für einen Ergebnisblock konfigurieren, verwenden Sie Abfragevariablen. Abfragevariablen sind wie Platzhalter für Werte, die Sie noch nicht kennen, wenn Sie die Abfrage angeben. Wenn die Abfrage aber ausgeführt wird, sind diese Informationen verfügbar, und das System verwendet sie, um die Abfrage an den Index zu senden. Beispielsweise steht {User.Name} für den Anzeigenamen des Benutzers, der die Abfrage eingegeben hat. Eine andere Variable, {searchBoxQuery}, steht für die Abfrage, die ein Benutzer in ein Suchfeld eingegeben hat. Wenn Sie den Abfrage-Generator verwenden, um die Abfrage zu konfigurieren, wird eine Liste mit Abfragevariablen angezeigt. (Siehe Schritt 3 im folgenden Verfahren.)

  1. In Schritt 9 des Verfahrens Erstellen einer Abfrageregel klicken Sie auf der Seite Abfrageregel hinzufügen im Abschnitt Aktionen auf Ergebnisblock hinzufügen.

  2. Geben Sie im Abschnitt Blocktitel in das Feld Titel einen Namen für den Ergebnisblock ein.

  3. Klicken Sie im Abschnitt Abfrage auf Abfrage-Generator starten, um die Abfrage anzugeben

  4. Im Dialogfeld Eigene Abfrage erstellen:

    • Wählen Sie auf der Registerkarte GRUNDLAGEN Optionen aus, um die Abfrage für den Ergebnisblock zu definieren:

Liste

Optionen

Abfrage auswählen

Wählen Sie eine Ergebnisquelle aus, um anzugeben, welcher Inhalt durchsucht werden soll.

Stichwortfilter

Verwenden Sie Schlüsselwortfilter Abfragevariablen Ihrer Abfrage hinzufügen. Eine Liste der verfügbaren Abfragevariablen finden Sie unter Abfragevariablen in SharePoint Server 2013 .

Wählen Sie vordefinierte Abfragevariablen aus der Liste aus, und fügen Sie sie dann der Abfrage hinzu, indem Sie auf Stichwortfilter hinzufügen klicken.

Eigenschaftenfilter

Mithilfe von Eigenschaftenfiltern können Sie den Inhalt von verwalteten Eigenschaften abfragen, die im Suchschema auf abfragbar festgelegt sind.

Wählen Sie verwaltete Eigenschaften aus der Liste Eigenschaftenfilter aus. Klicken Sie auf Eigenschaftenfilter hinzufügen, um den Filter der Abfrage hinzuzufügen.

Hinweis : Benutzerdefinierte verwaltete Eigenschaften werden in der Liste Eigenschaftenfilter nicht angezeigt. Geben Sie den Namen Ihrer benutzerdefinierten verwalteten Eigenschaft gefolgt von der Abfrage Bedingung zurückgibt, beispielsweise MyCustomColorProperty:Green zum Hinzufügen einer benutzerdefinierten verwalteten Eigenschaft auf Ihre Abfrage im Abfrage-Textfeld

  • Geben Sie auf der Registerkarte SORTIERUNG an, wie Ihre Suchergebnisse innerhalb des Ergebnisblocks sortiert werden sollen.

    Im Abschnitt Ergebnisse sortieren in der Liste Sortieren nach:

    • Zum Sortieren nach verwalteten Eigenschaften, die im Suchschema als sortierbar festgelegt sind, wählen Sie aus der Liste eine verwaltete Eigenschaft aus, und wählen Sie dann Absteigend oder Aufsteigend. Um weitere Sortierebenen hinzuzufügen, klicken Sie auf Sortierebene hinzufügen.

    • Um nach Relevanzbewertung zu sortieren, wählen Sie Rang aus, und dann:

      • Wählen Sie in der Liste Bewertungsmodell aus, welches Bewertungsmodell für die Sortierung von Suchergebnissen verwendet werden soll (diese Auswahl ist optional).

      • Um weitere Bewertungen durch Hinzufügen von Regeln, die die Reihenfolge von Suchergebnissen ändern, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind, anzugeben, klicken Sie im Abschnitt Dynamische Sortierung, auf Dynamische Sortierregel hinzufügen, und geben Sie dann die bedingten Regeln an.

  • Auf der Registerkarte TEST können Sie eine Vorschau der Abfrage anzeigen, die gesendet wird.

Option

Beschreibung

Abfragetext:

Zeigt die endgültige Abfrage an, die vom Inhaltssuche-Webpart ausgeführt wird. Sie basiert auf der Originalabfragevorlage, wobei dynamische Variablen durch aktuelle Werte ersetzt sind. Sie können durch Abfrageregeln noch weitere Änderungen an der Abfrage vornehmen.

Mehr anzeigen

Klicken Sie darauf, um weitere Optionen anzuzeigen.

Abfragevorlage

Zeigt den Inhalt der auf die Abfrage angewendeten Abfragevorlage an.

Abfragevorlagenvariablen

Zeigt die Abfragevariablen an, die auf die Abfrage angewendet werden, sowie die Werte der Variablen, die für die aktuelle Seite gelten. Sie können andere Werte eingeben, um deren Effekt auf die Abfrage zu testen. Klicken Sie auf die Schaltfläche Abfrage testen, um eine Vorschau der Suchergebnisse anzuzeigen.

  1. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld Eigene Abfrage erstellen zu schließen.

  2. Wählen Sie im Abschnitt Abfrage in der Liste Diese Quelle durchsuchen die Ergebnisquelle aus, auf die der Ergebnisblock angewendet werden soll.

  3. Wählen Sie in der Dropdownliste Elemente aus, wie viele Ergebnisse im Ergebnisblock angezeigt werden sollen.

  4. Klicken Sie hier, um den Abschnitt Einstellungen zu erweitern.

Der Ergebnisblock zeigt nur die Anzahl der Suchergebnisse, die Sie im vorherigen Schritt angegeben haben. Sie können jedoch einen Link mehr anzeigen am unteren Rand des Zeitraums Ergebnis hinzufügen, die alle Suchergebnisse für den Ergebnisblock angezeigt wird. Um einen Link mehr anzeigen hinzuzufügen, wählen Sie "Weitere" Hyperlink führt zur folgenden URL aus, und geben Sie eine URL. Können Sie diese URL Abfragevariablen – beispielsweise http://www.<site>/search/results.aspx?k= {SubjectTerms}.

  1. Klicken Sie auf OK.

Seitenanfang

Ändern von bewerteten Suchergebnissen durch Ändern der Abfrage

Das Bewertungsmodell berechnet eine Rangfolge der Suchergebnisse. Sie können diese Rangfolge ändern, indem Sie Elemente innerhalb der Suchergebnisse höher- oder tieferstufen. Für eine Abfrage, die "Toolbox herunterladen" enthält, können Sie beispielsweise eine Abfrageregel erstellen, die das Wort "herunterladen" als Aktionsausdruck erkennt. Im Anschluss daran können Sie die bewerteten Suchergebnisse ändern, wodurch die URL einer bestimmten Downloadwebsite in Ihrem Intranet höhergestuft wird. Sie können die Sortierreihenfolge der Suchergebnisse auch dynamisch in Abhängigkeit von mehreren Variablen wie Dateinamenerweiterung oder bestimmten Schlüsselwörtern ändern. Wenn Sie bewertete Suchergebnisse ändern, indem Sie die Abfrage ändern, werden Sie feststellen, dass Ihre Ergebnisse sicherheitsgekürzt und einschränkbar sind. Darüber hinaus werden die Suchergebnisse nicht angezeigt, wenn das Dokument nicht mehr vorhanden ist.

  1. In Schritt 9 des Verfahrens Erstellen einer Abfrageregel klicken Sie auf der Seite Abfrageregel hinzufügen im Abschnitt Aktionen auf Bewertete Ergebnisse durch Ändern der Abfrage ändern.

  2. Im Dialogfeld Eigene Abfrage erstellen:

    • Wählen Sie auf der Registerkarte GRUNDLAGEN Optionen aus, um bewertete Suchergebnisse zu ändern:

Liste

Optionen

Abfrage auswählen

Wählen Sie eine Ergebnisquelle aus, um anzugeben, welcher Inhalt durchsucht werden soll.

Stichwortfilter

Verwenden Sie Schlüsselwortfilter Abfragevariablen Ihrer Abfrage hinzufügen. Eine Liste der verfügbaren Abfragevariablen finden Sie unter Abfragevariablen in SharePoint Server 2013 .

Wählen Sie vordefinierte Abfragevariablen aus der Liste aus, und fügen Sie sie dann der Abfrage hinzu, indem Sie auf Stichwortfilter hinzufügen klicken.

Eigenschaftenfilter

Mithilfe von Eigenschaftenfiltern können Sie den Inhalt von verwalteten Eigenschaften abfragen, die im Suchschema auf abfragbar festgelegt sind.

Wählen Sie verwaltete Eigenschaften aus der Dropdownliste Eigenschaftenfilter aus. Klicken Sie auf Eigenschaftenfilter hinzufügen, um den Filter der Abfrage hinzuzufügen.

  • Geben Sie auf der Registerkarte SORTIERUNG an, wie Ihre Suchergebnisse sortiert werden sollen:
    In der Dropdownliste Sortieren nach:

    • Zum Sortieren nach verwalteten Eigenschaften, die im Suchschema als sortierbar festgelegt sind, wählen Sie aus der Liste eine verwaltete Eigenschaft aus, und wählen Sie dann Absteigend oder Aufsteigend. Um weitere Sortierebenen hinzuzufügen, klicken Sie auf Sortierebene hinzufügen.

    • Um nach Relevanzbewertung zu sortieren, wählen Sie Rang aus, und dann:

      • Wählen Sie in der Liste Bewertungsmodell aus, welches Bewertungsmodell für die Sortierung von Suchergebnissen verwendet werden soll (diese Auswahl ist optional).

      • Um zusätzliche Bewertungen durch Hinzufügen von Regeln, die die Reihenfolge von Suchergebnissen ändern, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind, anzugeben, klicken Sie im Abschnitt Dynamische Sortierung, auf Dynamische Sortierregel hinzufügen, und geben Sie dann die bedingten Regeln an.

  • Auf der Registerkarte TEST können Sie eine Vorschau der Abfrage anzeigen, die gesendet wird.

Option

Beschreibung

Abfragetext:

Zeigt die endgültige Abfrage an, die vom Inhaltssuche-Webpart ausgeführt wird. Sie basiert auf der Originalabfragevorlage, wobei dynamische Variablen durch aktuelle Werte ersetzt sind. Sie können durch Abfrageregeln noch weitere Änderungen an der Abfrage vornehmen.

Mehr anzeigen

Klicken Sie darauf, um weitere Informationen anzuzeigen.

Abfragevorlage

Zeigt den Inhalt der auf die Abfrage angewendeten Abfragevorlage an.

Abfragevorlagenvariablen

Zeigt die Abfragevariablen an, die auf die Abfrage angewendet werden, sowie die Werte der Variablen, die für die aktuelle Seite gelten. Sie können andere Werte eingeben, um deren Effekt auf die Abfrage zu testen. Klicken Sie auf die Schaltfläche Abfrage testen, um eine Vorschau der Suchergebnisse anzuzeigen.

  1. Klicken Sie auf OK, um das Dialogfeld Eigene Abfrage erstellen zu schließen.

  2. Klicken Sie auf Speichern.

Seitenanfang

Deaktivieren einer Abfrage auf einer Website

Abfrageregeln, die auf Mandantenebene erstellt werden, werden von Websitesammlungen und Websites geerbt. Ähnlich werden Abfrageregeln, die auf Ebene der Websitesammlung erstellt werden, von Websites in der Websitesammlung geerbt. Wenn Sie verhindern möchten, dass eine Abfrageregel auf eine Website angewendet wird, die sie eigentlich erben würde, können Sie die Abfrageregel für die Website deaktivieren.

  1. Klicken Sie auf Ihrer Website im Menü Einstellungen auf Websiteeinstellungen.

  2. Klicken Sie auf der Seite Websiteeinstellungen im Abschnitt Suchen auf Abfrageregeln.

  3. Wählen Sie auf der Seite Abfrageregeln verwalten im Menü Ergebnisquelle auswählen die Ergebnisquelle aus, die die Abfrageregel enthält, die Sie deaktivieren möchten.

  4. Zeigen Sie in der Spalte Name auf die Abfrageregel, die Sie deaktivieren möchten, klicken Sie auf den angezeigten Pfeil, und klicken Sie dann auf Deaktivieren.

Seitenanfang

Festlegen der Reihenfolge von Abfrageregeln für eine Websitesammlung

Wenn mehrere Abfrageregeln für einen Mandanten, eine Websitesammlung oder Website aktiv sind, kann für eine auf der jeweiligen Ebene ausgeführte Abfrage mehr als eine Regel ausgeführt werden. Standardmäßig werden die Regeln in keiner vorgegebenen Reihenfolge ausgelöst. Wenn Sie aber die Reihenfolge steuern möchten, in der die Regeln ausgelöst werden, müssen Sie die von Ihnen erstellten Abfrageregeln zu Abfragegruppen hinzufügen. Hierzu wählen Sie Regeln aus, die einer Gruppe hinzugefügt werden sollen, und geben Sie dann die Reihenfolge an, in der die Regeln in der Gruppe ausgelöst werden. Sie können auch Regeln, die in einer Gruppe als letzte ausgelöst werden, an der Auslösung hindern.

  1. Klicken Sie in der Websitesammlung im Menü Einstellungen auf Websiteeinstellungen.

  2. Klicken Sie auf der Seite Websiteeinstellungen im Abschnitt Websitesammlungsverwaltung auf Suchabfrageregeln.

  3. Wählen Sie auf der Seite Abfrageregeln verwalten im Menü Ergebnisquelle auswählen die Ergebnisquelle aus, die die Abfrageregeln enthält, die Sie gruppieren möchten.

  4. Bei jeder von Ihnen erstellten Abfrageregel, die Sie einer Gruppe hinzufügen möchten, zeigen Sie auf die Regel, und aktivieren Sie das dazugehörige Kontrollkästchen.

    Hinweis : Abfrageregeln, die Sie für diese Websitesammlung erstellt haben, werden im Abschnitt Für diese Websitesammlung definiert aufgelistet.

  5. Klicken Sie auf Ausgewählte Regeln sortieren.

  6. Führen Sie im Dialogfeld Ausgewählte Regeln sortieren eine der folgenden Aktionen aus, und klicken Sie dann auf OK:

    • Wählen Sie Regeln in eine neue Gruppe mit diesem Namen verschieben, und geben Sie dann einen Namen für die Gruppe ein.

    • Wählen Sie Regeln in vorhandene Gruppe verschieben, und wählen Sie eine Gruppe aus der Liste aus.

  7. Auf der Seite Abfrageregeln verwalten:

    1. Um die Reihenfolge zu ändern, in der eine Regel in einer Gruppe ausgelöst wird, ändern Sie die numerische Sortierung der Regel.

    2. Um zu verhindern, dass Abfrageregeln, die in der Gruppe als letzte ausgelöst werden, ausgelöst werden, wechseln Sie zu der Zeile der Abfrageregel in der Gruppe, die als letzte ausgelöst werden soll, und wählen Sie dann in der Spalte Aktionen in der Liste Weiter/Beenden den Eintrag Beenden.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×