Verwalten der Nutzung von Docs.com in Ihrer Organisation

Wichtig : Microsoft stellt den Docs.com-Dienst am Freitag, dem 15. Dezember 2017, ein. Bitte verschieben Sie Ihre vorhandenen Docs.com-Inhalte so bald wie möglich auf andere Dateispeicher- und Freigabeplattformen, da Docs.com nach diesem Datum nicht mehr zur Verfügung steht. Weitere Informationen finden Sie unter Wichtige Informationen zum Ende des Docs.com-Diensts.


Docs.com ist eine Microsoft-Onlineplattform, auf der Sie unter anderem Word-, Excel-, PowerPoint-, OneNote-, Sway- und PDF-Dokumente veröffentlichen und entdecken können. Auf Docs.com können Sie ein Online-Portfolio Ihrer Kompetenzen erstellen, Arbeiten von anderen Autoren entdecken, herunterladen oder mit einer Textmarke versehen und mit der integrierten Suchmaschinenoptimierung (SEO), den Analysen und Freigaben per E-Mail oder in sozialen Medien Ihre Marke aufbauen. Docs.com umfasst mehrere Datenschutzeinstellungen, unter denen die Benutzer wählen können, Inhalte nur innerhalb Ihrer Organisation oder öffentlich im Internet zu teilen.

Wir haben den Dienst kürzlich verbessert, um für bessere Sicherheit und Datenschutz für Ihre Organisation sorgen zu können. Docs.com unterstützt Anmeldungen von Facebook, mit Microsoft-Konten und mit Geschäfts-, Schul- und Unikonten. Da Docs.com noch nicht allen Anforderungen des Office 365 Compliance Frameworks entspricht, müssen Office 365- und Azure-Mandantenadministratoren Docs.com "abonnieren", um es Benutzern mit Organisationskonten zu ermöglichen, den Dienst zu nutzen.

Führen Sie Anweisungen in diesem Artikel aus, um die Docs.com-Anmeldungen für Ihre Organisation zu aktivieren.

Verwalten und Aktualisieren von Docs.com-Einstellungen im Office 365 Admin Center

  1. Melden Sie sich bei Office 365 mit Ihrem Firmen- oder Schulkonto an.

  2. Wechseln Sie zum Office 365 Admin Center.

  3. Erweitern Sie auf der Administrator-Homepage Einstellungen, und wählen Sie dann Dienste und Add-Ins aus.

    Erweitern Sie "Einstellungen", und wählen Sie dann "Dienste und Add-Ins" aus.
  4. Wählen Sie auf der Seite Dienste und Add-Ins die Option Docs.com aus.

    Wählen Sie auf der Seite "Dienste und Add-Ins" die Option "Docs.com" aus.
  5. Verschieben Sie im Bereich Docs.com die Einstellung neben dem Text Zulassen, dass Personen aus Ihrer Organisation Dokumente auf Docs.com veröffentlichen auf Ein.

    Ziehen Sie den Schieberegler in die Position "Ein", damit Personen aus Ihrer Organisation auf Docs.com veröffentlichen können.
  6. Um die Einstellung zu speichern, wählen Sie Speichern aus.

Verwenden von PowerShell zum Verwalten des Benutzerzugriffs auf Docs.com

Die folgenden Versionen von Windows werden für PowerShell-Verfahren unterstützt:

  • Windows 10 (64-Bit)

  • Windows 8.1 Pro (64-Bit)

  • Windows 8.1 Enterprise (64-Bit)

  • Windows 7 SP1 (64-Bit)

  • Windows Server 2016 TP5 (64-Bit)

  • Windows Server 2012 R2 (64-Bit)

  • Windows Server 2008 R2 SP1 (64-Bit)

Hinweis : Für den nachstehenden Vorgang ist eine 64-Bit-Version von Windows erforderlich.

Um Docs.com für Organisationsanmeldeinformationen zu aktivieren, müssen Sie zuerst einen Dienstprinzipal für Docs.com erstellen. Nachdem Sie dies erfolgreich abgeschlossen haben, brauchen Sie diesen Vorgang nicht mehr zu wiederholen.

  1. Wenn Sie nicht Windows 10 verwenden, installieren Sie zuerst die PackageManagement PowerShell Modules Preview auf Ihrem Computer.

  2. Starten Sie die Windows PowerShell-Konsole mit Administratorberechtigungen.

  3. Führen Sie den folgenden Befehl zum Herunterladen und Installieren des Azure AD V2 PowerShell-Moduls aus:

    Install-Module -Name AzureAD -RequiredVersion 2.0.0.30

    • Geben Sie J ein, wenn "Möchten Sie die Module von 'PSGallery' wirklich installieren?" angezeigt wird.

    • Geben Sie J ein, wenn "Möchten Sie den NuGet-Anbieter jetzt durch PowerShellGet installieren und importieren lassen?" angezeigt wird.

  4. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um eine Verbindung zu Ihrem Mandanten herzustellen:

    Connect-AzureAD
  5. Geben Sie die Anmeldeinformationen für ein Administratorkonto für den Microsoft Online-Dienst ein. Bei Office 365 würden Sie beispielsweise die Anmeldeinformationen des globalen Administrators eingeben. Dadurch werden Sie autorisiert, auf Azure AD zuzugreifen und es zu verwalten.

    Eingeben Ihrer Azure Active Directory-Administratoranmeldeinformationen
  6. Führen Sie die folgenden Befehle aus, um den neuen Dienstprinzipal für Docs.com zu erstellen:

    Get-AzureADServicePrincipal | ? { $_.AppId -eq "16ca8a85-6f41-4947-844e-edc776d9cd89" } | Remove-AzureADServicePrincipal

    Gefolgt von:

    New-AzureADServicePrincipal -AppId 16ca8a85-6f41-4947-844e-edc776d9cd89

Hinweis : Für den nachstehenden Vorgang ist eine 64-Bit-Version von Windows erforderlich.

Wenn Sie den vorstehenden Vorgang abgeschlossen haben und jetzt die Anmeldung mit Organisationskonto-Anmeldeinformationen für Ihre Benutzer deaktivieren möchten, führen Sie die nachstehenden Schritte aus.

  1. Starten Sie die PowerShell-Konsole mit Administratorberechtigungen.

  2. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um eine Verbindung zu Ihrem Mandanten herzustellen:

    Connect-AzureAD
  3. Geben Sie die Anmeldeinformationen für ein Administratorkonto für den Microsoft Online-Dienst ein. Bei Office 365 würden Sie beispielsweise die Anmeldeinformationen des globalen Administrators eingeben. Dadurch werden Sie autorisiert, auf Azure AD zuzugreifen und es zu verwalten.

    Eingeben Ihrer Azure Active Directory-Administratoranmeldeinformationen
  4. Führen Sie den folgenden Befehl aus, um zu verhindern, dass sich alle Ihre Benutzer mit den Anmeldeinformationen Ihrer Organisation bei Docs.com anmelden:

    Get-AzureADServicePrincipal | ? { $_.AppId -eq "16ca8a85-6f41-4947-844e-edc776d9cd89" } | Set-AzureADServicePrincipal -AccountEnabled $false

    Sie haben jetzt den Zugriff auf Docs.com für alle Benutzer gesperrt. Beachten Sie jedoch:

    • Ihre Benutzer können die zuvor veröffentlichten Inhalte weiterhin anzeigen.

    • Ihre Benutzer können die zuvor veröffentlichten Inhalte nicht mehr ändern.

    • Ihre Benutzer können die zuvor mit der Sichtbarkeitseinstellung Organisation veröffentlichten Inhalte nicht mehr anzeigen.

  5. Wenn Sie nach Ausführung des Befehls in Schritt 4 die Anmeldung über das Organisationskonto erneut aktivieren möchten, können Sie den folgenden Befehl ausführen:

    Get-AzureADServicePrincipal | ? { $_.AppId -eq "16ca8a85-6f41-4947-844e-edc776d9cd89" } | Set-AzureADServicePrincipal -AccountEnabled $true

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×