Verwalten der Empfängervorschläge für die Felder "An" "Cc" und "Bcc" mit AutoVervollständigen

Wenn Sie Empfänger zu einer Outlook-E-Mail-Nachricht hinzufügen möchten, klicken Sie auf die Schaltflächen An, Cc und/oder Bcc, um Empfänger aus Ihren Kontakten auszuwählen oder die Adressen manuell einzugeben. Während Sie eine Adresse in die Felder An, Cc oder Bcc eingeben, werden Ihnen von Outlook Vorschläge bereitgestellt. Diese Vorschläge sind in der AutoVervollständigen-Liste gespeichert.

Outlook erstellt die AutoVervollständigen-Liste, indem die Namen und Adressen von Empfängern zuvor gesendeter E-Mail-Nachrichten gespeichert werden. Wenn die Liste weiter wächst, steigt auch die Anzahl der Vorschläge, die als mögliche Einträge angeboten werden. Sie können die Liste verkürzen, indem Sie einen oder mehrere Empfänger entfernen, oder Sie können die AutoVervollständigen-Liste vollständig deaktivieren.

Verwenden der AutoVervollständigen-Liste

Die Option AutoVervollständigen-Liste ist standardmäßig aktiviert. Wenn Sie mit der Eingabe eines Namen in das An-, Cc- oder Bcc-Feld beginnen, werden passende Namen oder Adressen aus der AutoVervollständigen-Liste vorgeschlagen.

Wenn Sie in eines der Empfängerfelder z. B. ein "J" eingeben, präsentiert die Liste passende Vorschläge und zeigt eine Liste aller Namen an, die mit "J" beginnen. Mit jedem eingegebenen Zeichen wird die Liste aktualisiert und eingeschränkt. Wenn Sie also "Jam" eingeben, dann könnten die Vorschläge von AutoVervollständigen-Liste möglicherweise ähnlich wie in der folgenden Abbildung aussehen.

Beispiel für AutoVervollständigen-Liste

Mit jeder E-Mail, die Sie schreiben, werden weitere Empfänger zur AutoVervollständigen-Liste hinzugefügt.

Deaktivieren der AutoVervollständigen-Liste

Sie können die Vorschläge von E-Mail-Empfängern durch AutoVervollständigen-Liste in zwei Schritten beenden.

  1. Wählen Sie auf der Registerkarte Datei die Optionen Optionen > E-Mail aus.

    Wählen Sie die Registerkarte "Datei" aus.

  2. Deaktivieren Sie unter Nachrichten senden das Kontrollkästchen Beim Ausfüllen der Zeilen "An", "Cc" und "Bcc" Namen mithilfe der AutoVervollständigen-Liste vorschlagen.

    Wählen Sie "Datei", "Optionen", "E-Mail" aus, und deaktivieren Sie dann unter "Nachrichten senden" das Kontrollkästchen "AutoVervollständigen Liste".

Löschen eines oder mehrerer vorgeschlagener Empfänger aus der AutoVervollständigen-Liste

Sie können einzelne oder mehrere vorgeschlagenen Empfänger aus der AutoVervollständigen-Liste entfernen.

  1. Geben Sie ein oder mehrere Zeichen in die Felder zu, Cc bzw. Bcc ein. Wählen Sie dann in der angezeigten AutoVervollständigen-Liste den unerwünschten vorgeschlagenen Empfänger mithilfe der Pfeiltasten aus, oder indem Sie den Mauszeiger auf den Namen platzieren, den Sie entfernen möchten.

    Wählen Sie in der AutoVervollständigen-Liste den Namen aus, den Sie entfernen möchten, und drücken Sie ENTF.

  2. Klicken Sie auf Befehl 'Löschen' , oder drücken Sie ENTF.

    Tipp : Wenn Sie einen Empfängernamen entfernt haben, wird dieser nicht mehr in der AutoVervollständigen-Liste angezeigt, es sei denn, Sie wählen Sie ihn bewusst aus Ihrer Kontaktliste aus oder geben die Adresse manuell ein. Diese Aktionen fügen die Adresse wieder zur AutoVervollständigen-Liste hinzu. Wenn Sie einen Empfänger endgültig aus Ihrer Kontaktliste entfernen möchten, ziehen Sie Löschen eines Kontakts zurate.

Deaktivieren der AutoVervollständigen-Liste

Sie können alle momentan in der AutoVervollständigen-Liste enthaltenen Einträge löschen.

  1. Wählen Sie auf der Registerkarte Datei die Optionen Optionen > E-Mail aus.

  2. Wählen Sie unter Nachrichten senden, die Option AutoVervollständigen-Liste leeren aus.

    Wählen Sie "Datei", "Optionen", "E-Mail" und dann unter "Nachrichten senden" die Schaltfläche "AutoVervollständigen Liste leeren" aus.

  3. Wählen Sie Ja, um das Leeren der Liste zu bestätigen.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×