Verwalten alternativer Zugriffszuordnungen

Jede Webanwendung kann mit einer Sammlung von Zuordnungen für interne und öffentliche URLs verbunden werden. Sowohl interne als auch öffentliche URLs bestehen aus dem Protokoll- und dem Domänenteil der vollständigen URL (z. B. https://www.fabrikam.com). Eine öffentliche URL ist die Eingabe eines Benutzers zum Wechseln auf die SharePoint-Website. Diese URL wird als Hyperlink auf den Seiten angezeigt. Interne URLs sind in den URL-Anforderungen enthalten, die an die SharePoint-Website gesendet werden. Viele interne URLs können mit einer einzigen öffentlichen URL in Multiserverfarmen verbunden werden (z. B. wenn ein Lastenausgleichsmodul Anforderungen an bestimmte IP-Adressen verschiedener Server im lastenausgleichenden Cluster weiterleitet).

Jede Webanwendung unterstützt fünf Zuordnungssammlungen pro URL; die fünf Sammlungen entsprechen fünf Zonen (Standard, Intranet, Extranet, Internet und Benutzerdefiniert). Wenn die Webanwendung eine Anforderung für eine interne URL in einer bestimmten Zone erhält, enthalten die Hyperlinks auf den an den Benutzer zurückgegebenen Seiten die öffentliche URL dieser Zone.

So verwalten Sie alternative Zugriffszuordnungen

  1. Klicken Sie auf der oberen Navigationsleiste auf Vorgänge.

  2. Klicken Sie auf der Seite Vorgänge im Abschnitt Globale Konfiguration auf Alternative Zugriffszuordnungen.

Was möchten Sie tun?

Hinzufügen einer internen URL

Bearbeiten oder Löschen einer internen URL

Bearbeiten öffentlicher URLs

Einer externen Ressource zuordnen

Hinzufügen einer internen URL

  1. Klicken Sie auf der Seite Alternative Zugriffszuordnungen auf Interne URLs hinzufügen.

  2. Wenn die zu bearbeitende Zuordnungssammlung nicht aktiviert ist, klicken Sie auf der Seite Interne URLs hinzufügen im Abschnitt Alternative Zugriffszuordnungssammlung im Menü Alternative Zugriffszuordnungssammlung auf Alternative Zugriffszuordnungssammlung ändern.

  3. Klicken Sie auf der Seite Alternative Zugriffszuordnungssammlung auswählen auf eine Zuordnungssammlung.

  4. Geben Sie im Abschnitt Interne URLs hinzufügen in das Feld Protokoll, Host und Port der URL die neue interne URL ein (z. B. https://www.fabrikam.com).

  5. Klicken Sie in der Liste Zone auf die Zone für die interne URL.

  6. Klicken Sie auf Speichern.

Seitenanfang

Bearbeiten oder Löschen einer internen URL

Hinweis : Sie können die letzte interne URL für die Standardzone nicht löschen.

  1. Klicken Sie auf der Seite Alternative Zugriffszuordnungen auf die interne URL, die Sie bearbeiten oder löschen möchten.

  2. Bearbeiten Sie die URL im Abschnitt Interne URLs bearbeiten im Feld Protokoll, Host und Port der URL.

  3. Klicken Sie in der Liste Zone auf die Zone für die interne URL.

  4. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Klicken Sie auf Speichern, um die Änderungen zu speichern.

    • Klicken Sie auf Abbrechen, um die Änderungen zu verwerfen und zur Seite Alternative Zugriffszuordnungen zurückzukehren.

    • Klicken Sie auf Löschen, um die interne URL zu löschen.

Seitenanfang

Bearbeiten öffentlicher URLs

Hinweis : Es muss immer eine öffentliche URL für die Standardzone vorhanden sein.

  1. Klicken Sie auf der Seite Alternative Zugriffszuordnungen auf Öffentliche URLs bearbeiten.

  2. Wenn die zu bearbeitende Zuordnungssammlung nicht aktiviert ist, klicken Sie auf der Seite Öffentliche Zonen-URLs bearbeiten im Abschnitt Alternative Zugriffszuordnungssammlung im Menü Alternative Zugriffszuordnungssammlung auf Alternative Zugriffszuordnungssammlung ändern.

  3. Klicken Sie auf der Seite Alternative Zugriffszuordnungssammlung auswählen auf eine Zuordnungssammlung.

  4. Im Abschnitt Öffentliche URLs können Sie neue URLs hinzufügen oder vorhandene URLs in jedem der folgenden Textfelder bearbeiten:

    • Standard

    • Intranet

    • Extranet

    • Internet

    • Benutzerdefiniert

  5. Klicken Sie auf Speichern.

Seitenanfang

Einer externen Ressource zuordnen

Sie können außerdem Zuordnungen für Ressourcen außerhalb interner Webanwendungen definieren. Hierzu ist die Angabe eines eindeutigen Namens, einer Start-URL und einer Zone für die URL (die URL muss innerhalb der Farm eindeutig sein) erforderlich.

  1. Klicken Sie auf der Seite Alternative Zugriffszuordnungen auf Externer Ressource zuordnen.

  2. Geben Sie auf der Seite Externe Ressourcenzuordnung erstellen in das Feld Ressourcenname einen eindeutigen Namen ein.

  3. Geben Sie in das Feld Protokoll, Host und Port der URL die Start-URL ein.

  4. Klicken Sie auf Speichern.

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×