Verschieben von Textfeldern, WordArt oder Formen

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Wenn Sie Ihren Office-Dokumenten Bilder, Formen oder andere Objekte hinzufügen, werden diese beim Hinzufügen automatisch in getrennten Ebenen gestapelt. Sie können einzelne Formen oder andere Objekte oder Gruppen von Objekten in einem Stapel verschieben. Beispielsweise können Sie Objekte in einem Stapel um jeweils eine Ebene nach oben oder unten verschieben, oder Sie können sie in einer Bewegung an den Anfang oder das Ende eines Stapels verschieben. Sie können Objekte überlappen, wenn Sie zeichnen, um unterschiedliche Effekte zu erstellen.

Objekte im Stapel
Gestapelte Formen mit Überlappung

Hinweise : 

Verschieben von Bildern, Formen, Textfeldern oder WordArt

  1. Klicken Sie auf den Rahmen der WordArt, des Textfelds oder der Form, die bzw. das verschoben werden soll.

    Zum Verschieben mehrerer Textfelder oder Formen halten Sie die STRG-TASTE gedrückt, während Sie auf die Rahmen klicken.

  2. Wenn sich der Cursor in einen Pfeil mit vier Spitzen ändert, ziehen Sie ihn an die neue Position.

    Cursor auf dem Rahmen eines Textfelds, der sich in einen Pfeil mit vier Spitzen geändert hat

    Zum Verschieben in kleinen Schritten halten Sie STRG gedrückt, während Sie eine PFEILTASTE drücken. Soll das Objekt nur horizontal oder vertikal verschoben werden, halten Sie die UMSCHALTTASTE beim Ziehen gedrückt.

Hinweis : Der inkrementelle oder Bewegungsabstand ist ein Inkrement von einem Pixel. Was ein Bildschirmpixel in Bezug auf den Dokumentbereich darstellt, hängt vom Zoomprozentsatz ab. Wenn Ihr Dokument auf 400 % vergrößert wird, ist ein Bildschirmpixel ein relativ kleiner Bewegungsabstand auf dem Dokument. Wenn Ihr Dokument auf 25 % verkleinert wird, ist ein Bildschirmpixel ein relativ großer Bewegungsabstand auf dem Dokument.

Je nachdem, wie weit Sie die WordArt, die Form oder das Textfeld verschieben möchten, kann das Ausschneiden und Einfügen einfacher sein.Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Objekt, und klicken Sie dann auf Ausschneiden (oder drücken Sie STRG+X). Zum Einfügen des Objekts drücken Sie STRG+V. Sie können das Objekt durch Ausschneiden und Einfügen auch in ein anderes Dokument oder zwischen Programmen verschieben, z. B. aus einer PowerPoint-Folie in ein Excel-Arbeitsblatt.

Verschieben von Textfeldern, WordArt oder Formen in einem Stapel nach vorne oder hinten

  1. Klicken Sie auf die WordArt, die Form oder das Textfeld, die bzw. das im Stapel nach oben oder unten verschoben werden soll.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Zeichentools – Format entweder auf Ebene nach vorne oder auf Ebene nach hinten.

    Optionen 'Ebene nach vorne' und 'Ebene nach hinten' auf der Registerkarte 'Zeichentools'

    Sie können das Objekt um eine Ebene höher (Ebene nach vorne) oder ganz oben auf dem Stapel platzieren (In den Vordergrund). Unter Ebene nach hinten stehen ähnliche Optionen zum Platzieren um eine Ebene tiefer (Ebene nach hinten) oder ganz unten im Stapel (In den Hintergrund) zur Verfügung.

    Optionen 'Ebene nach vorne' und 'In den Vordergrund' im Menü 'Ebene nach vorne'

    Tipps : Wenn Sie in Office 2016 und Office 2013 über eine größere Anzahl von WordArt, Formen, Textfeldern oder anderen Objekten verfügen, kann es einfacher sein, die NACH-OBEN- und NACH-UNTEN-TASTEN im Auswahlbereich zu verwenden. Der Auswahlbereich steht in Project oder Office 2010 nicht zur Verfügung.

    Auswahlbereich mit allen Formen, Textfeldern, WordArt und anderen Objekten im Dokument

Siehe auch

Verwenden von Word-Layoutoptionen zum Verschieben von Bildern in Word 2016 und Word 2013

Umbrechen von Text um Bilder in Word

  1. Klicken Sie auf die Form, das Textfeld oder die WordArt, die bzw. das im Stapel nach oben oder unten verschoben werden soll. Versuchen Sie, auf einen Teil des Objekts zu klicken, der nicht von einem anderen Objekt im Stapel verdeckt wird. Wenn Sie das gewünschte Objekt nicht auswählen können, müssen Sie möglicherweise zunächst andere Objekte verschieben, die im Stapel gegenwärtig darüber angeordnet sind.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Format.
    'Zeichentools' auf der Registerkarte 'Format' (Abbildung)

  3. Führen Sie in der Gruppe Anordnen eine der folgenden Aktionen aus:

    • Wenn Sie ein Objekt einen Schritt weiter nach vorne verschieben möchten, klicken Sie auf den Pfeil neben In den Vordergrund, und klicken Sie dann auf Eine Ebene nach vorne.

    • Wenn Sie ein Objekt nach vorne verschieben möchten, klicken Sie auf den Pfeil neben In den Vordergrund, und klicken Sie dann auf In den Vordergrund.

    • Wenn Sie ein Objekt einen Schritt weiter nach hinten verschieben möchten, klicken Sie auf den Pfeil neben In den Hintergrund, und klicken Sie dann auf Eine Ebene nach hinten.

    • Wenn Sie ein Objekt nach hinten verschieben möchten, klicken Sie auf den Pfeil neben In den Hintergrund, und klicken Sie dann auf In den Hintergrund.

Tipp : In Word haben Sie auch die Möglichkeit, das Objekt vor oder hinter Ihren Text zu verschieben. Nachdem Sie auf den Pfeil neben In den Vordergrund geklickt haben, klicken Sie auf Vor dem Text platzieren. Wenn Sie dagegen das Objekt hinter den Text verschieben möchten, klicken Sie auf den Pfeil neben In den Hintergrund, und klicken Sie dann auf Hinter den Text bringen.

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×