Vermittlungsserver: Verbindungen für nächsten Hop

Auf der Registerkarte Verbindungen für nächsten Hop konfigurieren Sie die Verbindungen des Vermittlungsservers mit dem nächsten Hopserver von Office Communications Server 2007 R2 und einem PSTN-Gateway (Public Switched Telephone Network, Telefonfestnetz).

Hinweis : Änderungen an den Einstellungen auf dieser Registerkarte werden erst nach dem Neustart des Vermittlungsservers von Office Communications Server übernommen.

Office Communications Server nächster Hop

Geben Sie den Übermittler oder Pool an, an den der Vermittlungsserver eingehende Anrufe weiterleitet, die vom PSTN-Gateway an ihn übermittelt werden.

FQDN

Klicken Sie im Dropdown-Listenfeld auf den nächsten Hopserver für den Pool, der diesen Vermittlungsserver verwenden soll.

Port

Um eine andere Portnummer anzugeben, die der Vermittlungsserver für die Kommunikation mit internen Office Communications Server 2007-Computern über eine TLS-Verbindung (Transport Layer Security) verwenden soll, geben Sie die Portnummer ein. Der Standardport ist 5061.

PSTN-Gateway für nächsten Hop

Geben Sie das PSTN-Gateway an, das Anrufe zwischen der Enterprise-VoIP-Infrastruktur und dem Telefonfestnetz weiterleiten soll. Es handelt sich hierbei um das Gateway, mit dem der Vermittlungsserver verbunden ist.

Adresse

Geben Sie im Feld Adresse die IP-Adresse oder den vollqualifizierten Domänennamen (Fully Qualified Domain Name, FQDN) des PSTN-Gateways bzw. der Festnetztelefonanlage ein, die diesem Vermittlungsserver zugeordnet ist. Wenn TLS aktiviert ist, müssen Sie einen FQDN angeben.

Port

Um eine andere Portnummer anzugeben, die der Vermittlungsserver für die Kommunikation mit dem PSTN-Gateway über eine TCP-Verbindung verwenden soll, geben Sie die Portnummer ein. Der Standardport ist 5060.

Transport

Klicken Sie im Dropdown-Listenfeld auf die Option TLS, wenn der SIP-Signaldatenverkehr zwischen dem IP-Gateway und dem Vermittlungsserver per TLS geschützt ist. Klicken Sie auf TCP, wenn Sie TLS nicht verwenden.

Verschlüsselungsstufe

Klicken Sie im Dropdown-Listenfeld auf die SRTP-Stufe (Secure Real-time Transport Protocol), die Sie zum Schützen des Mediendatenverkehrs verwenden möchten:

  • Wenn Sie SRTP nicht verwenden möchten, klicken Sie auf Verschlüsselung nicht unterstützen.

    Hinweis : Wenn Sie im Feld Transport auf TCP geklickt haben, ist dies die einzige verfügbare Option.

  • Wenn Sie angeben möchten, dass SRTP verwendet werden muss, klicken Sie auf Verschlüsselung ist erforderlich.

  • Um anzugeben, dass SRTP versucht werden, aber keine Verschlüsselung verwendet werden soll, wenn die Aushandlung für SRTP nicht erfolgreich ist, klicken Sie auf Verschlüsselung unterstützen.

Weitere Informationen online

Erweitern bzw. reduzieren

Der nächste Hop von Office Communications Server ist der Übermittler oder Pool, an den der Vermittlungsserver Anrufe weiterleitet, die vom PSTN-Gateway an ihn übermittelt werden. An diesen Vermittlungsserver weitergeleitete Anrufe werden an das für den nächsten Hop angegebene Gateway weitergeleitet.

Der Vermittlungsserver kommuniziert mit internen Office Communications Server 2007 R2-Computern über eine TLS-Verbindung. Der Standardport für TLS-Verbindungen ist Port 5061.

Ausführliche Informationen zum Verwalten von Servern finden Sie im Abschnitt "Bereitstellung" oder Abschnitt "Vorgänge" der technischen Bibliothek von Office Communications Server.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×