Vermarkten von Produkten und Dienstleistungen in Business Contact Manager

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Im Arbeitsbereich "Marketing" in Business Contact Manager für Outlook können Sie eine Vielzahl von Marketingaktivitäten erstellen und starten und als Teil einer auf mehreren Kanälen ablaufenden Marketingkampagne entweder einzeln oder in Kombination den jeweiligen Erfolg überwachen.

Erstellen Sie mit den von Business Contact Manager für Outlook bereitgestellten Tools eine Anrufliste für bestimmte Werbeaktionen, senden Sie personalisierte E-Mail-Nachrichten an ausgewählte Kunden, erstellen Sie Broschüren und Flyer für den Direktversand, oder entwickeln Ihre eigene Marketingaktivität.

In diesem Artikel wird erläutert, wie Marketingaktivitäten wie Massen-E-Mails und Direktsendungen erstellt und erfolgreich eingesetzt werden. Darüber hinaus finden Sie hierin Details zur Analyse des Erfolgs Ihrer Marketingaktionen, und Sie erfahren, wie Sie das Gadget "Berichte und Marketing" in Business Contact Manager für Outlook einsetzen können.

Informationen zur Erstellung der Marketingaktivität "Anrufliste" finden Sie unter Erstellen und Verwenden von Anruflisten in Business Contact Manager.

Worüber möchten Sie mehr wissen?

Erstellen und Starten von Marketingaktivitäten vom Typ "Massen-E-Mail" oder "Direktsendung"

Planen der Aktivität

Erstellen von Marketinginhalten in Outlook, Word oder Publisher

Starten einer Marketingaktivität

Nachverfolgen oder Analysieren von Marketingaktivitäten

Seitenanfang

Erstellen und Starten von Marketingaktivitäten vom Typ "Massen-E-Mail" oder "Direktsendung"

Um das Wachstum Ihres Unternehmens zu fördern, müssen Sie in Marketing investieren. Mit Business Contact Manager für Outlook ist es ein Kinderspiel, E-Mail-Nachrichten für die Verteilung im größeren Rahmen, Direktsendungen und andere Marketingaktivitäten zu erstellen und zu starten.

Das Erstellen und Starten einer Marketingaktivität besteht im Wesentlichen aus drei Schritten: Planen der Aktivität, Erstellen des geeigneten Inhalts und Starten der Aktivität.

Seitenanfang

Planen der Aktivität

In der Planungsphase erstellen Sie einen Datensatz für eine Marketingaktivität, indem Sie einen Namen für die Aktivität auswählen und angeben, wer von Ihren Kunden und Geschäftskontakten oder Leads zur Zielgruppe gehören sollen.

Hinweis : Die Empfängerliste für eine Marketingaktivität kann nur einen Datensatztyp enthalten. So kann die Empfängerliste beispielsweise Firmen enthalten, jedoch keine Firmen und Geschäftskontakte. Geschäftskontakte und potenzielle Kunden (Leads) können sich in derselben Liste befinden, da der Datensatz für potenzielle Kunden auf dem Datensatztyp "Geschäftskontakt" basiert.

  1. Klicken Sie im Navigationsbereich unter Business Contact Manager auf Marketing.

  2. Klicken Sie im Menüband auf der Registerkarte Start in der Gruppe Neu auf eine der folgenden Schaltflächen:

    • Massen-E-Mail  Symbol für Massen-E-Mail

      • Tastenkombination   : Drücken Sie zum Erstellen einer neuen Massen-E-Mail ALT+NE.

    • Neue Elemente. Zeigen Sie auf Marketing, und klicken Sie dann auf Direktsendung  Symbol für Direktsendung oder auf Andere Aktivität.

      • Tastenkombination   : Drücken Sie zum Erstellen einer neuen Direktsendung ALT+NN.

  3. Geben Sie den Namen der Marketingaktivität in das Formular ein.

  4. Wenn diese Aktivität Teil einer Marketingkampagne sein soll, geben Sie im Feld Kampagne einen Namen für die Kampagne ein, oder wählen Sie einen Kampagnennamen aus der Liste aus. Wenn die Aktivität kein Teil einer Marketingkampagne ist, behalten Sie den Standardtext Aktuelle Aktivitäten bei.

  5. Zum Senden Ihrer Nachricht an die E-Mail-Adresse oder die Geschäftsadresse eines der folgenden Kundentypen klicken Sie im Abschnitt Empfängerliste auf Alle Firmen, Alle Geschäftskontakte und Leads, Alle Geschäftskontakte oder Alle Leads.

    Oder klicken Sie auf eine der folgenden Optionen:

    • Suchordner. Wählen Sie einen Suchordner aus, der eine vorgefilterte Liste von Empfängern enthält, um eine benutzerdefinierte Liste zu erstellen. Nachdem Sie einen Ordner ausgewählt haben, wird das Feld in Benutzerdefinierte Liste umbenannt.

    • Vorhandene Marketingaktivität. Wählen Sie die Empfängerliste aus, die Sie für eine frühere Aktivität verwendet haben.

    • Neue Liste. Öffnen Sie das Dialogfeld Geschäftskontakte filtern, und wählen Sie Kriterien zum Filtern der Liste aus.

      Sie können eine Anrufliste auch aus den Namen in einem Bericht erstellen. Informationen zu dieser Option finden Sie unter Verwenden von Berichten und Diagrammen in Business Contact Manager.

  6. Um die ausgewählte Liste durch Filter zu bearbeiten, klicken Sie auf Überprüfen und filtern.

    Weitere Informationen zum Filtern einer Liste finden Sie unter Filtern von Datensätzen in Business Contact Manager.

  7. Klicken Sie im Menüband auf der Registerkarte Start in der Gruppe Anzeigen auf Details, um die Seite Details zur Aktivität zu öffnen.

  8. Geben Sie bei Bedarf Daten in die Felder Kampagnencode, Soll-Kosten, Startdatum, Enddatum und Kommentare ein.

  9. Klicken Sie auf Speichern und schließen, um den Datensatz zu speichern, oder fahren Sie mit den Anleitungen unter Erstellen des Marketinginhalts fort.

    Wenn Sie bereit sind, mit der Aktivität zu beginnen, klicken Sie auf Starten, oder lesen Sie Starten einer Marketingaktivität weiter unten in diesem Artikel.

Seitenanfang

Erstellen von Marketinginhalten in Outlook, Word oder Publisher

Zum Erstellen von Inhalten, die verteilt werden können, eignen sich Outlook, Word oder Publisher zum Entwerfen von E-Mail-Nachrichten, zum Drucken von Briefen, Handzetteln, Broschüren und anderen Arten von Dokumenten, die dann in Business Contact Manager für Outlook mit der Aktivität verknüpft werden können.

Nachdem Sie die Datensatz für die Marketingaktivität erstellt und die Empfänger ausgewählt haben, wie unter Planen einer Aktivität beschrieben, können Sie die Inhalte mit der Aktivität verknüpfen.

Sie können den Inhalt beim Planen der Marketingaktivität und beim Erstellen des Aktivitätsdatensatzes erstellen, oder Sie können den Inhalt zuerst in Outlook, Publisher oder Word entwerfen und dann einen Datensatz für die Marketingaktivität erstellen. Wenn Sie den Inhalt im Vorfeld erstellen, wählen Sie im Datensatz für die Marketingaktivität einfach die Datei aus.

  1. Klicken Sie im Navigationsbereich unter Business Contact Manager auf Marketing.

  2. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Erstellen Sie einen neuen Marketingaktivitäts-Datensatz.

    • Klicken Sie im Arbeitsbereich auf die Registerkarte Massen-E-Mail, Direktsendung oder Andere Marketingaktivitäten, und doppelklicken Sie dann auf einen Datensatz, um ihn zu öffnen.

  3. Entscheiden Sie, ob Sie neue Marketinginhalte für die Aktivität erstellen oder bereits vorhandene Inhalte verwenden möchten.

    Erstellen einer neuen Datei

    1. Klicken Sie im Fenster "Marketingaktivität" auf eine der folgenden Inhaltsquellen:

      • Outlook-Editor.

      • Publisher-Seriendruck.

      • Word-Seriendruck

    2. Das von Ihnen ausgewählte Programm wird geöffnet. Verwenden Sie das Programm zum Erstellen Ihrer Nachricht, die Sie dann als Serien-E-Mail personalisieren können.

    3. Wenn Sie Outlook-Editor ausgewählt haben, klicken Sie auf die Schaltfläche Erstellen.

    Wenn Sie Publisher-Seriendruck oder Word-Seriendruck ausgewählt haben, klicken Sie auf Erstellen/Durchsuchen und dann auf Erstellen.

    1. Erstellen Sie die Nachricht, den Handzettel, das Pamphlet oder die Broschüre, die verteilt werden soll.

    Zum Personalisieren Ihrer Marketingnachricht für die einzelnen Empfänger folgen Sie den Anweisungen im Bereich Seriendruck in Publisher oder Word. Informationen zur Verwendung des Seriendrucks finden Sie in der Hilfe zu Publisher oder Word.

    1. Speichern Sie die Datei, und kehren Sie dann zum Fenster "Marketingaktivität" zurück.

      Der Standardname der Datei entspricht dem Namen der Aktivität, sofern Sie die Datei nicht unter einem anderen Namen gespeichert haben.

    Auswählen einer vorhandenen Datei

    1. Klicken Sie im Fenster "Marketingaktivität" im Bereich "Inhaltsquelle" auf Erstellen/Durchsuchen und dann auf Durchsuchen.

    Nachdem Sie eine Datei erstellt oder ausgewählt haben, wird die Schaltfläche Bearbeiten hinzugefügt. Wenn Sie die Aktivität speichern und dann erneut öffnen, ändert sich der Name der Schaltfläche in Bearbeiten/Durchsuchen. Klicken Sie auf Bearbeiten, um die ausgewählte Datei zu überarbeiten.

    1. Wenn Sie mit der Überarbeitung fertig sind, speichern Sie die Datei, und kehren Sie dann zum Fenster "Marketingaktivität" zurück.

      Sie können im Bereich Seriendruck in Publisher oder Word auf Empfängerliste bearbeiten klicken, um die Empfänger der Aktivität zu ändern. Sie können auch Business Contact Manager für Outlook verwenden, wenn die Aktivität noch nicht gestartet wurde.

  4. Die von Ihnen ausgewählte Datei wird im Feld Datei verwenden aufgeführt.

  5. Klicken Sie auf Speichern und schließen, wenn Sie die Aktivität später starten möchten. Andernfalls klicken Sie auf Starten und lesen den folgenden Abschnitt Starten einer Marketingaktivität.

    Wenn Sie die Ergebnisse einer Marketingaktivität nachzuverfolgen möchten, müssen Sie auch den Namen der Aktivität im Initiiert von-Feld jedes von der Aktivität generierten Firmen-, Geschäftskontakt-, Lead- oder-Verkaufschance-Datensatzes aufzeichnen. Anschließend können Sie die Ergebnisse der Aktivität auf der Seite Nachverfolgen des Marketingaktivitäts-Datensatzes anzeigen.

Seitenanfang

Starten einer Marketingaktivität

Wenn Sie bereit sind, eine der von Ihnen erstellten Marketingaktivitäten zu starten, müssen Sie nur auf Starten klicken.

  1. Öffnen Sie den Aktivitiätsdatensatz.

    So wird's gemacht

    1. Klicken Sie im Arbeitsbereich "Marketing" auf die Registerkarte Massen-E-Mail, Direktsendung oder Andere Marketingaktivitäten, um die Aktivität auszuwählen, die Sie starten möchten.

    2. Doppelklicken Sie im Bereich "Liste" auf die Aktivität, um sie zu öffnen.

      Wenn die Liste der Aktivitäten lang ist, suchen Sie unter dem Namen der Kampagne nach der Aktivität. Wenn Sie die Aktivität nicht einer Kampagne zugeordnet haben, wird sie unter Aktuelle Aktivitäten aufgeführt. Sie können den Name der Aktivität auch im Feld Suchen eingeben, um sie schneller zu finden.

  2. Gehen Sie die Namen unter Empfängerliste durch, um sicherzustellen, dass Sie alle Firmen, Geschäftskontakte und Leads ausgewählt haben, die Ihre Sendung erhalten sollen.

    Sie können die Empfängerliste auch im Bereich Seriendruck von Word oder Publisher überprüfen und aktualisieren.

  3. Klicken Sie auf Starten.

    Das Dokument wird in dem von Ihnen zur Erstellung ausgewählten-Programm geöffnet.

  4. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    Wenn Sie eine Massen-E-Mail senden möchten

    Nehmen Sie alle erforderlichen Änderungen am Dokument vor. Sie können die Nachricht beispielsweise mithilfe der Funktion "Seriendruck" personalisieren. Zum Senden der Nachricht klicken Sie im Menüband in der Gruppe Fertig stellen auf Fertig stellen und zusammenführen und dann auf E-Mail-Nachricht senden.

    Wenn Sie eine Direktsendung erstellen möchten

    Nehmen Sie alle erforderlichen Änderungen am Dokument vor, und folgen Sie dann den Schritten im Fenster zum Drucken des Dokuments, zum Zusammenführen zu einer neuen Publikation oder zum Hinzufügen zu einer vorhandenen Publikation.

Seitenanfang

Nachverfolgen oder Analysieren von Marketingaktivitäten

Bei jedem eine Marketingaktivität Start, ist es wichtig, um die Ergebnisse zu verfolgen. Müssen Sie zumindest zu verstehen, wenn die Aktivität im Wert die Zeit oder Geld wurde.

Um die Ergebnisse einer Marketingaktivität anzuzeigen, sollten Sie aufzeichnen, welche Firmen, Geschäftskontakte, Leads oder Verkaufschancen sich hieraus ergeben haben. Wenn Sie die neuen Datensätze fertig stellen, notieren Sie sich den Namen der Marketingaktivität im Feld Initiiert von eines jeden Datensatzes.

In diesem Abschnitt

Hinzufügen des Namens einer Marketingaktivität zu Datensätzen für Firmen, Geschäftskontakte, Leads oder Geschäftschancen

Anzeigen der Ergebnisse einer Marketingaktivität

Woher stammen die Nachverfolgungsnummern?

Analysieren einer Marketingaktivität oder -kampagne

Anzeigen eines Marketing-Gadgets

Verwenden von Gadgets zum Analysieren der Ergebnisse einer Marketingaktivität

Verwenden von Marketingberichten

Seitenanfang

Hinzufügen des Namens einer Marketingaktivität zu Datensätzen für Firmen, Geschäftskontakte, Leads oder Geschäftschancen

Um die Kapitalrendite einer Marketingaktivität effektiv nachverfolgen zu können, müssen Sie unbedingt die Soll-Kosten und die Ist-Kosten der Aktivität erfassen.

Darüber hinaus müssen Sie den Namen der Aktivität im Feld Initiiert von für jede Firma, jeden Geschäftskontakt, Lead oder jede Geschäftschance hinzufügen, die oder der sich aus der Aktivität ergibt. Die Gesamtanzahl der jeweiligen Datensatztypen wird mit Abschnitt Ergebnisse der Aktivität auf der Seite Nachverfolgen des Marketingaktivitäts-Datensatzes aufgeführt.

  1. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Klicken Sie für Firmen oder Geschäftskontakte im Navigationsbereich unter Business Contact Manager auf Kontaktverwaltung.

    • Klicken Sie für Leads oder Geschäftschancen im Navigationsbereich unter Business Contact Manager auf Vertrieb.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte, die den gewünschten Datensatz enthält.

  3. Doppelklicken Sie im Bereich "Liste" auf eine Firma, einen Geschäftskontakt, eine Geschäftschance oder einen Lead, um ihn oder sie zu öffnen.

  4. Klicken Sie im Bereich Quellinformationen des Datensatzes auf Initiiert von.

    Screenshot mit im Abschnitt Quellinformationen des Datensatzes

  5. Klicken Sie im Dialogfeld Firma, Geschäftskontakt oder Marketingaktivität auswählen unter Elementtyp auf Alle Marketingaktivitäten, oder klicken Sie auf den Typ der Marketingaktivität, mit der der Datensatz erstellt wurde.

    Link zu einer Marketingaktivität

  6. Klicken Sie unter Name der Aktivität auf den Namen der Marketingaktivität.

  7. Klicken Sie im Abschnitt Verknüpfte Datensätze auf Verknüpft mit.

    Der Datensatz wird mit der Marketingaktivität verknüpft und in die Gesamtheit aufgenommen, die auf der Seite Nachverfolgen des Aktivitätsdatensatzes angezeigt. wird.

  8. Klicken Sie auf OK , um das Fenster zu schließen.

  9. Wiederholen Sie dieses Verfahren für jede Firma, jeden Geschäftskontakt, jeden Lead oder jede Geschäftschance, die sich aus der Marketingaktivität ergeben hat.

Seitenanfang

Anzeigen der Ergebnisse einer Marketingaktivität

Es gibt mehrere Möglichkeiten zum Überwachen Ihrer Marketingaktivitäten, wie die Verwendung der Seite Nachverfolgen der Aktivität, das Anzeigen von Analysetools und des Gadgets im Arbeitsbereich "Marketing" sowie das Überprüfen der Daten in Berichten. Die Seite Nachverfolgen enthält die meisten Details zu Aktivitäten. Hier können Sie Ihre Aktivitäten auch als "Abgeschlossen" kennzeichnen und die Daten zu den eigentlichen Kosten speichern.

  1. Öffnen Sie die Seite Nachverfolgen, indem Sie zuerst eine Marketingaktivität öffnen.

  2. Klicken Sie im Menüband in der Gruppe Anzeigen auf Nachverfolgen.

    Tastenkombination   : Drücken Sie zum Öffnen der Seite Nachverfolgen ALT+H und dann 03.

  3. Im Abschnitt Informationen zur Aktivität können Sie die Ist-Kosten der Aktivität eingeben und das Kontrollkästchen aktivieren, um die Aktivität als abgeschlossen zu kennzeichnen.

  4. Im Abschnitt Ergebnisse der Aktivität können Sie die Anzahl neuer Geschäftschancen und Kontakte anzeigen, die sich aus der Aktivität ergeben haben, und auf Bericht anzeigen klicken, um einen detaillierten Geschäftsbericht zu den Informationen im ausgewählten Feld zu erstellen.

Seitenanfang

Woher stammen die Nachverfolgungsnummern?

Die Daten, die auf der Seite Nachverfolgen angezeigt werden, werden automatisch basierend auf den Daten berechnet, die Sie zu den einzelnen Aktivitäten eingeben:

  • Jede Firma, jeder Geschäftskontakt, jeder Lead und jede Verkaufschance, bei der/dem sich der Name der ausgewählten Aktivität im Feld "Initiiert von" befindet, wird die entsprechende Anzahl in den Feldern Initiierte Geschäftschancen, Initiierte Firmen und Initiierte Kontakte aufgeführt.

  • Wenn es sich bei der Aktivität um eine Anrufliste handelt, wird das Feld Initiierte Anrufprotokolle aktualisiert, wenn Sie Änderungen am Anruflistendatensatz speichern.

  • Die Informationen im Feld Erwarteter Umsatz werden aus dem Prozentsatz der Verkaufswahrscheinlichkeit und dem Wert von Produkten und Diensten in jedem Geschäftschancendatensatz berechnet, der mit der Aktivität verknüpft ist.

Seitenanfang

Analysieren einer Marketingaktivität oder -kampagne

Auf der Registerkarte Analyse im Arbeitsbereich "Marketing" finden Sie eine nach Kampagnen sortierte Liste aller Ihrer Marketingaktivitäten.

Hinweis :  Details werden nur für einzelne Marketingaktivitäten bereitgestellt. Es gibt keine kampagnenübergreifende Analysefunktion, die alle Aktivitäten umfasst.

  1. Klicken Sie im Navigationsbereich unter "Business Contact Manager" auf Marketing.

  2. Klicken Sie im Bereich "Liste" des Arbeitsbereichs auf die Registerkarte Analyse.

    Auf der Registerkarte werden alle Ihre Marketingaktivitäten sortiert nach Kampagne angezeigt; Aktivitäten, die nicht mit einer Kampagne verknüpft sind, werden unter Kampagne: Aktuelle Aktivitäten angezeigt.

  3. Um Details zu einer spezifischen Aktivität anzuzeigen, doppelklicken Sie auf den Namen der Aktivität, um den Datensatz zu öffnen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Anzeigen der Ergebnisse einer Marketingaktivität.

    Hinweis :  Wenn ein Bericht geöffnet ist, können Sie die Marketingschaltflächen im Menüband verwenden, um eine neue Marketingaktivität zu initiieren, die an die im Bericht ausgewählten Kontakte gerichtet ist.

Seitenanfang

Anzeigen eines Marketing-Gadgets

Marketing-Gadgets sind hilfreich, denn hierin erhalten Sie einen schnellen Überblick darüber, wie erfolgreich eine bestimmte Marketingaktivität oder -kampagne ist.

Um die besten Informationen von einem Gadget zu erhalten, müssen Sie Ihre Marketingaktivitätsdaten auf dem neuesten Stand halten. Wenn Sie neue Aktivitätsdatensätze erstellen und diese Kampagnen zuweisen, werden diese Daten in den Gadgets angezeigt. Für bestimmte Details wie die Anzahl der Firmen, Geschäftskontakte, Leads oder Geschäftschance, die sich aus einer einzelnen Aktivität ergeben haben, müssen Sie den Namen der Aktivität in das Feld Initiiert von eines jeden neuen Datensatzes eingeben. Damit Sie genaue Finanzdaten erhalten, geben Sie Soll-Kosten und Ist-Kosten auf den Seiten Details und Nachverfolgen jeder Aktivität ein.

  1. Klicken Sie im Navigationsbereich unter Business Contact Manager auf Marketing.

  2. Klicken Sie im Menüband auf die Registerkarte Gadgets.

Tastenkombination   : Drücken Sie zum Anzeigen der Registerkarte "Gadgets" im Menüband ALT+G.

  1. Klicken Sie in der Gruppe Gadgets hinzufügen auf Marketing und dann auf eine der folgenden Optionen:

    • Analyse des Aktivitätstyps

    • Kampagnenanalyse

    • Kampagnenvergleich

Die Informationen im Gadget werden immer dann aktualisiert, wenn im entsprechenden Datensatz neue Informationen gespeichert werden.

Seitenanfang

Verwenden von Gadgets zum Analysieren der Ergebnisse einer Marketingaktivität

Zu den in Business Contact Manager für Outlook enthaltenen Gadgets gehören folgende:

  • Analyse des Aktivitätstyps Hierin werden Informationen zu allen Marketingaktivitäten eines bestimmten Typs wie beispielsweise Massen-E-Mails angezeigt.

  • Kampagnenanalyse Hierin werden Informationen zu allen Marketingaktivitäten einer einzelnen Kampagne angezeigt.

  • Kampagnenvergleich Hierin werden Informationen zu allen Marketingkampagnen angezeigt.

Sie können jedes Marketing-Gadget so konfigurieren, dass nur die Aktivitäten oder Kampagnen angezeigt werden, die Sie sehen möchten, sowie die Anzahl der Geschäftschancen, Firmen, Geschäftskontakte oder Leads, die sich aus jeder Aktivität oder Kampagne ergeben haben, oder die Ist-Kosten, Budgets oder den erwarteten Umsatz.

Hinweis :  Stellen Sie sicher, dass alle neuen Datensätze, die als Ergebnis einer Marketingaktivität erstellt wurden, im Feld Initiiert von den Namen der Aktivität enthalten.

Weitere Informationen zur Verwendung von Gadgets finden Sie unter Verwenden von Gadgets in Business Contact Manager.

Seitenanfang

Verwenden von Marketingberichten

Sie können die Ergebnisse Ihrer Marketingaktivitäten in unterschiedlichen Berichten in Business Contact Manager für Outlook überprüfen, diese drucken oder für die weitere Analyse nach Excel exportieren.

Die folgenden Berichte werden standardmäßig bereitgestellt:

  • Geschäftschancen nach Marketingaktivität

  • Geschäftskontakte nach Marketingaktivität

  • Firmen nach Marketingaktivität

  • Marketingaktivitäten nach Kampagne

  • Marketingaktivitäten nach Typ

Hinweis :  Zum Anzeigen der neuesten Informationen zu den Marketingaktivitäten in Ihren Berichten sollten Sie sicherstellen, dass alle Datensätze, die als Ergebnis einer Marketingaktivität erstellt wurden, den Namen der Marketingaktivität im Feld Initiiert von enthalten.

Weitere Informationen zum Verwenden von Berichten und Diagrammen finden Sie unter Verwenden von Berichten und Diagrammen in Business Contact Manager.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×