Verknüpfen von Vorgängen mit einem Projekt

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Nachdem Sie Aufgaben in einem Projekt erstellen, müssen Sie diese, um Beziehungen zwischen ihnen darzustellen verknüpfen. Verknüpfen von Vorgängen erstellt Anordnungsbeziehungen.

Tipp : Sie können auch die Beziehungen zwischen mehreren Projekten anzeigen, indem Sie Vorgänge zwischen verschiedenen Projekten verknüpfen oder indem Sie projektinterne Beziehungen verwenden.

Inhalt dieses Artikels

Verknüpfen von Vorgängen in der Ansicht "Balkendiagramm (Gantt)"

Verknüpfen von Vorgängen in der Ansicht "Netzplandiagramm"

Verknüpfen von Vorgängen in der Ansicht "Kalender"

Aktivieren bzw. Deaktivieren der automatischen Verknüpfung

Informationen zum Verknüpfen von Vorgängen

Informationen zum Verknüpfen von manuell geplanten Vorgängen

Verknüpfen von Vorgängen in der Ansicht "Balkendiagramm (Gantt)"

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Ansicht in der Gruppe Vorgangsansichten auf Balkendiagramm (Gantt).

    Bild der Gruppe 'Vorgangsansichten'

  2. Wählen Sie im Feld Vorgangsname mindestens zwei Vorgänge, die Sie verknüpfen möchten, in der gewünschten Verknüpfungsreihenfolge aus.

    • Zum Auswählen von aufeinander folgenden Vorgängen halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt und klicken dann auf den ersten und den letzten zu verknüpfenden Vorgang.

    • Zum Auswählen von nicht aufeinander folgenden Vorgängen halten Sie die STRG-Taste gedrückt und klicken dann auf die zu verknüpfenden Vorgänge.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Vorgang in der Gruppe Terminplan auf die Schaltfläche Vorgänge verknüpfen.

    Gruppe 'Terminplan' auf der Registerkarte 'Vorgang'

    In Project wird standardmäßig eine Ende-Anfang-Vorgangsverknüpfung erstellt. Sie können diese Vorgangsverknüpfung in eine Anfang-Anfang-, Ende-Ende- oder Anfang-Ende-Verknüpfung ändern.

Seitenanfang

Verknüpfen von Vorgängen in der Ansicht "Netzplandiagramm"

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Ansicht in der Gruppe Vorgangsansichten auf Netzplandiagramm.

    Bild der Gruppe 'Vorgangsansichten'

  2. Positionieren Sie den Mauszeiger in der Mitte des Vorgänger-Knotens.

  3. Ziehen Sie die Linie mit der Maus zum Nachfolger-Knoten.

Seitenanfang

Verknüpfen von Vorgängen in der Ansicht "Kalender"

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Ansicht in der Gruppe Vorgangsansichten auf Kalender.

    Bild der Gruppe 'Vorgangsansichten'

  2. Positionieren Sie den Mauszeiger auf dem Kalenderbalken für den Vorgängervorgang.

  3. Ziehen Sie die Linie mit der Maus auf den Kalenderbalken des Nachfolgervorgangs.

Seitenanfang

Aktivieren bzw. Deaktivieren der automatischen Verknüpfung

Sie können Project 2010 so konfigurieren, dass beim Einfügen eines Vorgangs zwischen verknüpfte Vorgänge der neue Vorgang automatisch mit den umgebenden Vorgängen verknüpft ist. Dies ist die Automatische Verknüpfungbezeichnet. Wenn stehen Ihnen drei Aufgaben mit Ende-Anfang-Links, und Sie einen neuen Vorgang dazwischen hinzufügen, wird die neue Aufgabe auf eine Ende-Anfang-Verknüpfung mit der Aufgaben, die oberhalb und unterhalb dauern.

Standardmäßig ist die automatische Verknüpfung deaktiviert. Gehen Sie wie im Folgenden beschrieben vor, um die automatische Verknüpfung zu aktivieren.

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, und klicken Sie dann auf Optionen.

  2. Klicken Sie im Dialogfeld Project-Optionen auf Terminplan, und führen Sie einen Bildlauf bis zum Abschnitt Terminplanoptionen für [dieses Projekt] durch.

  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Eingefügte oder verschobene Vorgänge automatisch verknüpfen, um die automatische Verknüpfung zu aktivieren. Wenn Sie die automatische Verknüpfung wieder deaktivieren möchten, klicken Sie erneut auf das Kontrollkästchen, um das Häkchen wieder zu entfernen.

Seitenanfang

Informationen zum Verknüpfen von Vorgängen

Wenn Sie Vorgänge in Project verknüpfen, wird standardmäßig die Verknüpfungsart Ende-Anfang verwendet. Eine Ende-Anfang-Beziehung ist jedoch nicht in jeder Situation geeignet. In Project werden die folgenden zusätzlichen Arten von Vorgangsverknüpfungen bereitgestellt, damit Sie Ihr Projekt realistisch modellieren können:

Verknüpfungsart

Beispiel

Beschreibung

Ende-Anfang (EA)

Abbildung einer Ende-bis-Anfang-Verknüpfung

Der abhängige Vorgang (B) kann erst beginnen, wenn der Vorgang, von dem er abhängt (A), abgeschlossen ist.

Wenn z. B. die beiden Vorgänge Fundament ausschachten und Beton gießen vorhanden sind, kann der Vorgang Beton gießen erst beginnen, wenn der Vorgang Fundament ausschachten abgeschlossen ist.

Anfang-Anfang (AA)

Abbildung einer Anfang-bis-Anfang-Verknüpfung

Der abhängige Vorgang (B) kann erst beginnen, nachdem der Vorgang, von dem er abhängt (A), begonnen hat.

Der abhängige Vorgang kann jederzeit beginnen, nachdem der Vorgang, von dem er abhängt, begonnen hat. Für die AA-Verknüpfungsart müssen nicht beide Vorgänge gleichzeitig beginnen.

Wenn z. B. die beiden Vorgänge Beton gießen und Beton glätten vorhanden sind, kann der Vorgang Beton glätten erst beginnen, nachdem der Vorgang Beton gießen begonnen hat.

Ende-Ende (EE)

Abbildung einer Ende-bis-Ende-Vorgangsverknüpfung

Der abhängige Vorgang (B) kann erst abgeschlossen werden, wenn der Vorgang, von dem er abhängt (A), abgeschlossen ist.

Der abhängige Vorgang kann jederzeit abgeschlossen werden, nachdem der Vorgang, von dem er abhängt, abgeschlossen wurde. Für die EE-Verknüpfungsart müssen nicht beide Vorgänge gleichzeitig abgeschlossen werden.

Wenn z. B. die beiden Vorgänge Kabel verlegen und Elektrische Leitungen prüfen vorhanden sind, kann der Vorgang Elektrische Leitungen prüfen erst abgeschlossen werden, nachdem Kabel verlegen abgeschlossen wurde.

Anfang-Ende (AE)

Abbildung einer Anfang-bis-Ende-Vorgangsverknüpfung

Der abhängige Vorgang (B) kann erst abgeschlossen werden, wenn der Vorgang, von dem er abhängt (A), begonnen hat.

Der abhängige Vorgang kann jederzeit abgeschlossen werden, nachdem der Vorgang, von dem er abhängt, begonnen hat. Für die AE-Verknüpfungsart muss der abhängige Vorgang nicht gleichzeitig mit dem Beginn des Vorgangs, von dem er abhängt, abgeschlossen werden.

Beispielsweise wird der Dachstuhl für Ihr Bauprojekt außerhalb der Baustelle angefertigt. Zwei der Vorgänge Ihres Projekts sind Dachstuhllieferung und Dach zusammenbauen. Der Vorgang Dach zusammenbauen kann erst abgeschlossen werden, nachdem der Vorgang Dachstuhllieferung begonnen hat.

Seitenanfang

Informationen zum Verknüpfen von manuell geplanten Vorgängen

Wenn Sie eine Manuell geplanter Vorgang mit einem anderen Vorgang verknüpfen, wird von Project berücksichtigt die Verknüpfungsart und platziert den manuell geplanten Vorgang relativ zu dem anderen Vorgang. Beispielsweise wird der Nachfolgervorgang mit einem Link Ende-Anfang als Anfang angezeigt, wenn der Vorgängervorgang beendet wurde.

Sie können jedoch Project 2010 konfigurieren, dass ein manuell geplanter Vorgang nicht verschoben wird, wenn sie mit einem anderen Vorgang verknüpft ist:

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, und klicken Sie dann auf Optionen.

  2. Klicken Sie im Dialogfeld Project-Optionen auf Terminplan, und führen Sie einen Bildlauf bis zum Abschnitt Terminplanoptionen für [dieses Projekt] durch.

  3. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Beim Bearbeiten von Links manuell geplante Vorgänge aktualisieren.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×