Verbundene Umgebungen in Office

Office 365 umfasst eine Reihe hilfreicher Features, die von cloudbasierten Diensten gesichert werden; diese werden als „Verbundene Oberflächen“ bezeichnet, die für diese Features wesentliche Funktionen bereitstellen. Dazu gehört Folgendes:

Oberflächen, die Ihre Inhalte analysieren

Dies sind Oberflächen, die Ihre Office-Inhalte verwenden, um Entwurfsempfehlungen, Bearbeitungsvorschläge, Dateneinblicke und ähnliche Features bereitzustellen. PowerPoint-Designer, Dictate und Translator sind Beispiele für diese Oberflächen. 

Wenn Sie uns beispielsweise bitten, Ihren Text in eine andere Sprache zu übersetzen, müssen wir den Text an unseren automatischen Übersetzungsdienst senden, der den Text automatisch in die von Ihnen gewünschte Sprache übersetzt, und diesen an Sie zurückschicken.

Hinweis: Für eine vollständigere Liste dieser verbundenen Umgebungen siehe Verbundene Umgebungen in Office.

Oberflächen, die Onlineinhalte herunterladen

Dies sind Oberflächen, die das Suchen und Herunterladen von Onlineinhalten, darunter Vorlagen, Bilder, 3D-Modelle, Videos und Referenzmaterialien, ermöglichen, um Ihre Dokumente zu verbessern. Die vielfältigen Datentypen von Excel oder die Wetterinformationen von Outlook sind Beispiele für diese Art von Oberflächen.

Um Ihnen beispielsweise die Wettervorhersage für die nächsten Tage bereitzustellen, stellt Outlook eine Verbindung zu Bing her, um die relevanten Wetterdaten abzurufen.

Hinweis: Für eine vollständigere Liste dieser verbundenen Umgebungen siehe Verbundene Umgebungen in Office.

Steuern dieser Oberflächen

Office umfasst diese verbundenen Oberflächen.  Wenn Sie diese Oberflächen deaktivieren möchten, wechseln Sie zu einer beliebigen Office 365-Anwendung, z. B. Word, Excel oder PowerPoint, und gehen Sie dann zu Datei > Konto > Einstellungen verwalten (in Outlook ist dies unter Office Konto zu finden). Dort können Sie die Oberflächen für alle Kategorien deaktivieren oder aktivieren oder beides.  

Weitere Informationen finden Sie unter: Kontodatenschutz-Einstellungen.

Außerdem gibt es eine Einstellung, über die Sie diese verbundenen Oberflächen und auch weitere verbundene Oberflächen deaktivieren können, z. B. die gemeinsame Dokumenterstellung und das Speichern von Dateien online. Beachten Sie, dass einige Office-Dienstfunktionen verfügbar bleiben, wenn Sie diese Einstellung verwenden, um verbundene Oberflächen zu deaktivieren, z. B. das Synchronisieren Ihres Postfachs in Outlook: Auch einige Dienste, die wichtig für Office-Funktionen sind, können nicht deaktiviert werden, z. B. der Lizenzierungsdienst, der bestätigt, dass Sie über eine ordnungsgemäße Lizenz zur Verwendung von Office verfügen. Unabhängig von den von Ihnen konfigurierten Einstellungen werden erforderliche Dienstdaten zu diesen Diensten erfasst und an Microsoft gesendet.

Hinweis: Weitere Informationen finden Sie unter Erforderliche Dienstdaten für Office und Wesentliche Dienste für Office.

Siehe auch

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Office Insider werden

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×