Verbindungseigenschaften

Verwenden Sie das Dialogfeld Verbindungseigenschaften, um verschiedene Einstellungen für Verbindungen zu externen Datenquellen zu steuern und um zwischen Verbindungsdateien umzuschalten, diese zu verwenden oder erneut zu verwenden.

Wichtig : Verbindungen zu externen Daten sind auf Ihrem Computer zurzeit möglicherweise deaktiviert. Wenn beim Öffnen einer Arbeitsmappe eine Verbindung zu Daten hergestellt werden soll, müssen Sie Datenverbindungen aktivieren, indem Sie die Vertrauensstellungscenter-Leiste verwenden oder indem Sie die Arbeitsmappe an einem vertrauenswürdigen Speicherort speichern. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen, Entfernen und Ändern eines vertrauenswürdigen Speicherorts für Dateien, Hinzufügen, Entfernen und Anzeigen eines vertrauenswürdigen Herausgebers und Anzeigen der Sicherheitseinstellungen im Vertrauensstellungscenter.

Felder Verbindungsname und Beschreibung
In diesen Feldern wird der Verbindungsname und eine optionale Beschreibung angezeigt. Klicken Sie auf den Text im Feld, und bearbeiten Sie den Text, um den Namen und die Beschreibung zu ändern. Der Verbindungsname und die Beschreibung werden als Spalten im Dialogfeld Arbeitsmappenverbindungen angezeigt. (Klicken Sie auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Verbindungen auf Verbindungen).

Inhalt dieses Artikels

Optionen auf der Registerkarte "Verwendung"

Optionen auf der Registerkarte "Definition"

Optionen auf der Registerkarte "Verwendung"

Die Einstellungen auf der Registerkarte Verwendung steuern, wie die Verbindungsinformationen in der Arbeitsmappe verwendet werden.

Aktualisierungssteuerung

Aktualisierung im Hintergrund zulassen    Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn die Abfrage im Hintergrund ausgeführt werden soll. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn die Abfrage ausgeführt werden soll, während Sie warten. Wenn Sie eine Abfrage im Hintergrund ausführen, können Sie Excel während der Ausführung der Abfrage weiter verwenden.

Aktualisierung alle n Minuten    Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um in regelmäßigen Zeitabständen eine automatische Aktualisierung externer Daten auszuführen. Geben Sie die Anzahl der Minuten zwischen zwei Aktualisierungen ein. Deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die automatische Aktualisierung externer Daten zu deaktivieren.

Aktualisieren beim Öffnen der Datei    Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um externe Daten beim Öffnen der Arbeitsmappe automatisch zu aktualisieren. Deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Arbeitsmappe sofort zu öffnen, ohne externe Daten zu aktualisieren.

Daten vor dem Speichern des Arbeitsblatts aus dem externen Datenbereich entfernen    Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, wenn Sie die Arbeitsmappe zusammen mit der Abfragedefinition, aber ohne die externen Daten speichern möchten. Deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Abfragedefinition und die Daten mit der Arbeitsmappe zu speichern. Dieses Kontrollkästchen ist nur verfügbar, wenn das Kontrollkästchen Aktualisieren beim Öffnen der Datei aktiviert ist.

OLAP-Serverformatierung

Steuert, ob die folgenden OLAP-Serverformate vom Server abgerufen und mit den Daten angezeigt werden.

Zahlenformat    Aktivieren oder deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Zahlenformatierung, wie Währung, Datum oder Zeit, zu aktivieren oder zu deaktivieren.

Schriftschnitt    Mit diesem Kontrollkästchen aktivieren oder deaktivieren Sie Schriftschnitte, wie Fett, Kursiv, Unterstrichen oder Durchgestrichen.

Füllfarbe    Aktivieren oder deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um Füllfarben zu aktivieren bzw. zu deaktivieren.

Textfarbe    Aktivieren oder deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um Textfarben zu aktivieren bzw. zu deaktivieren.

OLAP-Drillthrough

Maximale Anzahl abzurufender Datensätze    Geben Sie eine Zahl zwischen 1 und 10.000 ein, um die Anzahl der beim Erweitern einer Datenebene einer Hierarchie maximal abzurufenden Datensätze festzulegen.

Sprache

Daten und Fehler in der Office-Anzeigesprache abrufen, falls verfügbar    Aktivieren oder deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um das Abrufen möglicherweise vorhandener übersetzter Daten und Fehler vom OLAP-Server zu aktivieren oder zu deaktivieren.

Seitenanfang

Optionen auf der Registerkarte "Definition"

Mithilfe der Einstellungen auf der Registerkarte Definition wird gesteuert, wie die Verbindungsinformationen definiert sind, und es wird die Quelle der Verbindungsinformationen festgelegt – entweder die Arbeitsmappe oder eine Verbindungsdatei.

Verbindungstyp    Zeigt den Typ der verwendeten Verbindung an, z. B. Office-Datenverbindung oder Microsoft Office Access-Datenbank.

Verbindungsdatei    Zeigt die aktuelle Verbindungsdatei, die zum Speichern der Verbindungsinformationen verwendet wird. Ermöglicht das Umschalten auf eine überarbeitete oder eine neue Verbindungsdatei. Wenn dieses Feld leer ist, wurde noch keine Verbindungsdatei verwendet, oder die verwendete Datei wurde so geändert, dass die Verknüpfung mit der Verbindungsdatei fehlerhaft wurde.

Wenn Sie die Verknüpfung zur Verbindungsdatei wiederherstellen möchten, weil diese z. B. aktualisiert wurde und Sie die neue Version verwenden möchten oder weil Sie die aktuelle Verbindung ändern und eine andere Verbindungsdatei verwenden möchten, klicken Sie auf Durchsuchen, damit das Dialogfeld Datenquelle auswählen des Datenverbindungs-Assistenten angezeigt wird. Sie können dann die überarbeitete Verbindungsdatei bzw. eine andere Verbindungsdatei auswählen oder eine neue Verbindungsdatei erstellen, indem Sie auf Neue Quelle klicken.

Hinweis : Stellen Sie sicher, dass die neue Verbindungsdatei und die Objekte der Datenverbindung konsistent sind. Sie können die Verbindung ändern, Sie können jedoch keine Verbindungen zwischen folgenden Objekten umschalten:

  • Ein OLAP-PivotTable- oder -PivotChart-Bericht

  • Nicht-OLAP-PivotTable- oder -PivotChart-Bericht

  • Excel-Tabelle

  • Textdatei

  • XML-Tabelle

  • Webabfrage an eine Webseite

Verbindungsdatei immer verwenden    Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um sicherzustellen, dass beim Anzeigen und Aktualisieren der Daten immer die aktuellste Version der Verbindungsdatei verwendet wird. Deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die in der Excel-Arbeitsmappe enthaltenen Verbindungsinformationen zu verwenden.

Wichtig : Wenn die Verbindungsdatei nicht verfügbar ist, wird in Excel auf die in der Arbeitsmappe gespeicherten Verbindungsinformationen zurückgegriffen. Wenn Sie sicherstellen möchten, dass immer die aktuellste Version der Verbindungsdatei verwendet wird, müssen Sie dafür sorgen, dass die Verbindungsdatei verfügbar und der Zugriff möglich ist.

Verbindungszeichenfolge    Zeigt die aktuellen Verbindungsinformationen in Form einer Verbindungszeichenfolge an. Verwenden Sie eine Verbindungszeichenfolge, um alle Verbindungsinformationen zu überprüfen und bestimmte Verbindungsinformationen zu bearbeiten, die Sie nicht über das Dialogfeld Verbindungseigenschaften ändern können.

Kennwort speichern    Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um den Benutzernamen und das Kennwort in der Verbindungsdatei zu speichern. Das gespeicherte Kennwort wird nicht verschlüsselt. Deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen für die Anmeldung bei der Datenquelle, wenn beim ersten Zugriff ein Benutzername und ein Kennwort erforderlich sind. Dieses Kontrollkästchen gilt nicht für Daten, die aus einer Textdatei oder einer Webabfrage abgerufen werden.

Sicherheitshinweis : Vermeiden Sie das Speichern von Anmeldeinformationen beim Herstellen einer Verbindung zu Datenquellen. Diese Informationen werden möglicherweise als Klartext gespeichert, sodass ein Angreifer auf diese Informationen zugreifen und die Sicherheit der Datenquelle gefährden könnte.

Befehlstyp    Wählen Sie einen der folgenden Befehlstypen aus:

  • SQL

  • Tabelle

  • Standard

Wenn es sich um eine Verbindung zu einer OLAP-Datenquelle handelt, wird Cube angezeigt, doch Sie können diesen Wert nicht ändern.

Befehlstext     Gibt die Daten an, die entsprechend dem Befehlstyp zurückgegeben werden. Wenn der Befehlstyp beispielsweise Tabelle lautet, wird der Tabellenname angezeigt. Ist der Befehlstyp SQL, wird die SQL-Abfrage angezeigt, die zum Festlegen der zurückgegebenen Daten verwendet wird. Zum Ändern des Befehlstextes klicken Sie auf den Text in dem Feld und bearbeiten ihn anschließend.

Excel Services    Klicken Sie auf die Schaltfläche Authentifizierungseinstellungen, um das Dialogfeld Excel Services-Authentifizierungseinstellungen anzuzeigen, und wählen Sie eine Authentifizierungsmethode aus, die beim Zugriff auf eine Datenquelle verwendet wird und mit einer in Excel Services angezeigten Arbeitsmappe verbunden ist. Wählen Sie eine der folgenden Optionen für die Anmeldung bei der Datenquelle aus:

  • Windows-Authentifizierung    Wählen Sie diese Option aus, um den Windows-Benutzernamen und das Kennwort des aktuellen Benutzers zu verwenden. Dies stellt die sicherste Methode dar, die bei sehr vielen Benutzern allerdings die Leistung beeinträchtigen kann.

  • SSO    Wählen Sie diese Option aus, um das einmalige Anmelden (Single Sign On, SSO) zu verwenden, und geben Sie dann im Textfeld SSO-ID die entsprechende Identifikationszeichenfolge ein. Ein Websiteadministrator kann eine Share-Point-Website konfigurieren, um eine Datenbank mit einmaliger Anmeldung zu verwenden, in der ein Benutzername und ein Kennwort gespeichert werden können. Diese Methode ist bei vielen Benutzern eventuell am effizientesten.

  • Keine    Wählen Sie diese Option aus, um in der Verbindungszeichenfolge gespeicherte Informationen für die Authentifizierung zu verwenden, z. B. bei Aktivierung des Kontrollkästchens Kennwort speichern.

    Sicherheitshinweis : Vermeiden Sie das Speichern von Anmeldeinformationen beim Herstellen einer Verbindung zu Datenquellen. Diese Informationen werden möglicherweise als Klartext gespeichert, sodass ein Angreifer auf diese Informationen zugreifen und die Sicherheit der Datenquelle gefährden könnte.

Hinweis : Die Authentifizierungseinstellung wird nur von Excel Services und nicht von Microsoft Office Excel verwendet. Wenn Sie sicherstellen möchten, dass der Zugriff auf dieselben Daten erfolgt, unabhängig davon, ob Sie die Arbeitsmappe in Excel oder Excel Services öffnen, dann stellen Sie sicher, dass die Authentifizierungseinstellung in Excel identisch ist.

Abfrage bearbeiten    Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die Abfrage zu ändern, die zum Abrufen von Daten aus der Datenquelle verwendet wird. Je nach Datenquellentyp wird Folgendes angezeigt:

  • Der Datenverbindungsassistent für eine ODC-OLEDB-Verbindungsdatei (.odc).

  • Microsoft Query für eine ODBC-Verbindung.

  • Das Dialogfeld Webabfrage bearbeiten für eine Webseite.

  • Der Textimportassistent für Textdateien.

Hinweis : Wenn die Verbindungsinformationen derzeit mit einer Verbindungsdatei verknüpft sind, können Sie die Abfrage nicht bearbeiten.

Parameter     Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um das Dialogfeld Parameter anzuzeigen und Parameterinformationen für eine Microsoft Query- oder Webabfrageverbindung zu bearbeiten.

Verbindungsdatei exportieren    Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um das Dialogfeld Datei speichern zu öffnen und die aktuellen Verbindungsinformationen in einer Verbindungsdatei zu speichern.

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×