Verbinden von E-Mail-Konten in Outlook im Web (Office 365)

Wenn Sie Outlook.com oder Hotmail.com verwenden, finden Sie entsprechende Anweisungen unter Hinzufügen von anderen E-Mail-Konten zu Outlook.com.

Gmail-Benutzer: Führen Sie zuerst die Schritte unter Vorbereiten Ihres Gmail- oder G Suite-Kontos für die Verbindung mit Outlook und Office 365 aus, und führen Sie dann die folgenden Schritte aus.

Schritt 1

WECHSELN ZU EINSTELLUNGEN  .

  1. Wählen Sie am oberen Bildschirmrand Einstellungen Schaltfläche "Einstellungen" > E-Mail aus.

    Screenshot der Schaltfläche "Einstellungen" auf der Navigationsleiste

  2. Wählen Sie unter Optionen nacheinander Konten > Verbundene Konten aus.

    Es sind nicht alle Features in jeder Region verfügbar. Wenn die Option Verbundene Konten nicht angezeigt wird, steht dieses Feature für Ihr Konto möglicherweise nicht zur Verfügung.

Schritt 2

EINGEBEN DER E-MAIL-ADRESSE  .

  1. Wählen Sie unter Verbundene Konten den Eintrag Die Schaltfläche "Neuen Ordner erstellen" aus.

    Screenshot der Schaltfläche "Neu"

  2. Geben Sie auf der Seite  Verbinden Sie Ihr E-Mail-Konto Ihre vollständige E-Mail-Adresse (z. B. MiaZ@contoso.com) und das Kennwort für das Konto ein, mit dem Sie eine Verbindung zu Outlook im Web herstellen möchten. Wählen Sie dann OK aus.

    WICHTIG: Wenn die Meldung angezeigt wird, dass Outlook die Verbindung zum Server für Ihr anderes Konto nicht herstellen konnte, wählen Sie Zurück aus, und stellen Sie sicher, dass Sie die richtige E-Mail-Adresse und das richtige Kennwort für Ihr Konto eingegeben haben.

    Wenn Sie keine Verbindung herstellen können, unterstützt Ihr E-Mail-Anbieter möglicherweise keine IMAP-Verbindungen. Versuchen Sie, eine POP-Verbindung herzustellen. Anweisungen hierzu finden Sie unter Verbinden mit einem E-Mail-Konto von einem Internetdienstanbieter (POP-Konto) weiter unten.

Schritt 3

AKTUALISIEREN VON OUTLOOK  .

  1. Wenn eine Verbindung hergestellt ist, können Sie sehen, dass Outlook Ihre E-Mails herunterlädt. Wählen Sie Schließen aus.

  2. Aktualisieren Sie die Seite nach ein paar Minuten, um festzustellen, ob der Download abgeschlossen ist.

Sie können den Browser schließen und Ihren Computer bei Bedarf ausschalten. Ihr Konto stellt eine Verbindung zu Outlook in der Cloud her, nicht zu Outlook auf Ihrem Computer.

Schritt 4

FERTIG!  .

Fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben eine Verbindung mit Ihrem Konto hergestellt. Jetzt können Sie eine E-Mail-Signatur erstellen und hinzufügen.

Verbinden mit einem E-Mail-Konto von einem Internetdienstanbieter (POP-Konto)

  1. Wechseln Sie zur Website für Ihren E-Mail-Anbieter, und suchen Sie nach dem Namen des entsprechenden POP-Posteingangsservers. In der Regel lautet der Name so ähnlich wie "POP3.<Firmenname>.com". Notieren Sie sich diese Informationen, weil Sie diese ein paar Schritte später eingeben müssen.

  2. Melden Sie sich bei Outlook im Web an.

  3. Wählen Sie am oberen Bildschirmrand die Option EinstellungenSchaltfläche "Einstellungen" und dann E-Mail aus.

    Screenshot der Schaltfläche "Einstellungen" auf der Navigationsleiste

  4. Wählen Sie unter Optionen nacheinander Konten > Verbundene Konten aus.

    Es sind nicht alle Features in jeder Region verfügbar. Wenn die Option Verbundene Konten nicht angezeigt wird, steht dieses Feature für Ihr Konto möglicherweise nicht zur Verfügung.

  5. Wählen Sie unter Verbundene Konten den Eintrag Die Schaltfläche "Neuen Ordner erstellen" aus.

    Screenshot der Schaltfläche "Neu"

  6. Geben Sie auf der Seite Verbinden Sie Ihr E-Mail-Konto die vollständige E-Mail-Adresse (z. B. MiaZ@contoso.com) und das Kennwort für das Konto ein, mit dem Sie eine Verbindung zu Outlook im Web herstellen möchten. Wählen Sie dann OK aus.

  7. Wenn die Seite Ungesicherte Verbindung angezeigt wird, wählen Sie Überspringen aus.

  8. Wählen Sie unter Verbindungstyp auswählen nacheinander POP-Verbindungseinstellungen > OK aus.

  9. Geben Sie auf der Seite Neue POP-Kontoverbindung im Feld E-Mail-Adresse die E-Mail-Adresse des Kontos ein, das Sie verbinden. Geben Sie im Feld Benutzername dieselbe E-Mail-Adresse ein, und geben Sie dann im Feld Kennwort Ihr E-Mail-Kennwort ein.

  10. Wenn eine Kopie Ihrer E-Mails bei Ihrem anderen E-Mail-Dienst gespeichert werden soll, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Kopie aller Nachrichten auf dem Server belassen.

  11. Im Abschnitt Serverinformationen müssen Sie die Informationen eingeben, die Sie von Ihrem E-Mail-Anbieter erhalten haben:

    • Posteingangsserver (POP): Geben Sie den Namen des POP-Servers ein, den Sie auf der Website Ihres E-Mail-Anbieters gefunden . Der Name sollte wie folgt aussehen: POP3.<Name des Unternehmens>.com.

    • Eingangsserverport: Dies ist normalerweise Port 995.

    • Authentifizierung: Dies ist normalerweise "Standard". Wenn Ihr E-Mail-Anbieter verlangt, dass SPA verwendet wird, wählen Sie dies aus.

    • Verschlüsselung: Dies ist normalerweise SSL. Ändern Sie diese Einstellung nur, wenn Ihr E-Mail-Anbieter verlangt, dass TLS verwendet wird.

  12. Wählen Sie OK aus.

    WICHTIG: Wenn Sie eine Meldung erhalten, dass keine Verbindung hergestellt werden konnte, prüfen Sie Ihre Eingaben sorgfältig auf Tippfehler. Wenn weiterhin Probleme auftreten, lesen Sie Beheben von Problemen beim Herstellen einer Verbindung mit einem Konto weiter unten.

  13. Herzlichen Glückwunsch! Sie haben eine Verbindung mit Ihrem Konto hergestellt. Jetzt können Sie eine E-Mail-Signatur erstellen und hinzufügen.

    Fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.

Beheben von Problemen beim Herstellen einer Verbindung mit einem Konto

Wenn Outlook im Web mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Kennwort keine Verbindung herstellen kann, sollten Sie die folgenden Antworten zu allgemeinen Problemen lesen.

  • Enthält das Kennwort oder der E-Mail-Name einen Tippfehler? Überprüfen Sie beide Angaben. Dies ist ein sehr häufig auftretendes Problem!

  • Versuchen Sie, eine Verbindung mit einem E-Mail-Konto herzustellen, das ein POP-Konto ist? Lesen Sie die Anweisungen unter Verbinden mit einem E-Mail-Konto von einem Internetdienstanbieter (POP-Konto) weiter oben in diesem Artikel.

  • Ist in Ihrem E-Mail-Konto die Überprüfung in zwei Schritten aktiviert? Wechseln Sie zu Ihrem E-Mail-Konto, und deaktivieren Sie die Überprüfung in zwei Schritten.

  • Wenn Sie keine Verbindung herstellen können, gibt es unter Umständen Probleme beim Dienst Ihres E-Mail-Anbieters oder bei Office 365. Versuchen Sie in einer Stunde erneut, die Verbindung herzustellen. Wenn Sie auch nach zwei oder drei Versuchen zu unterschiedlichen Uhrzeiten immer noch keine Verbindung herstellen können, liegt kein Dienstproblem vor.

  • Versuchen Sie, eine Verbindung mit einem Gmail-Konto herzustellen? Vergewissern Sie sich, dass Sie die unter Vorbereiten Ihres Gmail-Kontos für die Verbindung zu Outlook und Office 365 aufgeführten Schritte abgeschlossen haben. Ist das Konto ein Gmail-Konto Ihres Unternehmens, überprüfen Sie, ob es ein POP-Konto ist.

  • Sieht Ihr Outlook anders als in den Schritten dieses Artikels aus? Schauen Sie sich die nachfolgende Abbildung an:

    Abbildung des Menübands in Outlook im Web

    Schauen Sie sich nun Outlook auf Ihrem Computer an: Wenn Ihr Menüband nicht so wie in dieser Abbildung aussieht, verwenden Sie wahrscheinlich nicht Outlook im Web. Lesen Sie Welche Outlook-Version habe ich?, um Einrichtungsanweisungen für Ihre Version von Outlook zu erhalten.

Symbol für LinkedIn Learning Neu bei Office 365?
Entdecken Sie kostenlose Videokurse für Office 365-Administratoren und IT-Experten, bereitgestellt von LinkedIn Learning.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×