Verbinden eines Filterwebparts mit einem Listenansicht-Webpart

Sie können ein Filterwebpart so konfigurieren, dass es einen Wert an ein Listenansicht-Webpart übergibt, und dann die Ansicht der Daten in der Liste basierend auf dem Wert ändern. Wenn Sie beispielsweise aus einer Liste mit Artikelbestellungen in einem Auswahlfilter-Webpart eine Auswahl treffen, können die zur Bestellung gehörenden Artikel in einem verbundenen Listenansicht-Webpart angezeigt werden.

Worüber möchten Sie mehr wissen?

Informationen zum Verbinden eines Filterwebparts mit einem Listenansicht-Webpart

Funktionsweise von Filterwebparts

Möglichkeiten des Filterns eines Listenansicht-Webparts

Bewährte Methoden für das Entwerfen und Warten von Seiten

Verbinden eines Textfilterwebparts mit einem Listenansicht-Webpart

Verbinden eines Datumsfilterwebparts mit einem Listenansicht-Webpart

Verbinden eines Auswahlfilter-Webparts mit einem Listenansicht-Webpart

Verbinden eines Webparts vom Typ "Aktueller Benutzerfilter" mit einem Listenansicht-Webpart

Verbinden eines SharePoint-Listenfilter-Webparts mit einem Listenansicht-Webpart

Informationen zum Verbinden eines Filterwebparts mit einem Listenansicht-Webpart

In diesem Abschnitt werden die Möglichkeiten zum Filtern eines Listenansicht-Webparts sowie bewährte Methoden für das Entwerfen und Bearbeiten einer Seite erläutert, die Verbindungen zwischen einem Filterwebpart und einem Listenansicht-Webpart aufweist.

Funktionsweise von Filterwebparts

Im Allgemeinen funktioniert das Verbinden eines Filterwebparts mit einem Listenansicht-Webpart folgendermaßen:

Filterwebparts

Verbinden Sie ein Filterwebpart mit einem Listenansicht-Webpart, um eine Teilmenge von Daten anzuzeigen.

Das Filterwebpart stellt einen Wert bereit.

Der Filterwert wird unter Verwendung einer Webpartverbindung an eine Spalte im Listenansicht-Webpart übergeben.

Das Listenansicht-Webpart zeigt nur die Zeilen oder Elemente an, die dem Filterwert entsprechen.

Möglichkeiten des Filterns eines Listenansicht-Webparts

Sie können ein Filterwebpart mit einem Listenansicht-Webpart verbinden, sodass ein Benutzer Elemente basierend auf einem Wert in einer Spalte auf die folgenden Weisen filtern kann:

  • Textfilter    Buchstaben, Zeichen und Zahlen.

  • Datumsfilter    Ein Datumswert, der Tag, Monat und Jahr angibt. Ein Benutzer kann auch durch Klicken auf eine Schaltfläche für die Datumsauswahl das genaue Datum eingeben.

  • Auswahlfilter    Eine vordefinierte Liste mit Werten und ggf. Beschreibungen, z. B. Artikel- oder Statuscodes.

  • Aktueller Benutzer    Der Name des aktuellen Benutzers oder andere Informationen basierend auf dem Profil des aktuellen Benutzers, z. B. Benutzername, Abteilung oder Geburtsdatum. Dieses Webpart ist ein Kontextwebpart, d. h., es ist für den Benutzer der Seite nicht sichtbar, und die Ergebnisse werden automatisch ohne Benutzereingabe angezeigt.

  • SharePoint-Liste    Eine Liste mit eindeutigen Werten und ggf. Beschreibungen, z. B. Artikel- oder Statuscodes, die aus einer Spalte in einer SharePoint-Liste generiert werden. Dieses Webpart ähnelt in seinem Verhalten dem Auswahlfilter-Webpart. Es ist hilfreich, wenn Sie eine Liste mit Werten haben, die sich mit der Zeit ändern, und Sie nach einer einfacheren Möglichkeit suchen, die Liste zu verwalten, ohne die Webparteigenschaften ändern zu müssen.

    Hinweise : 

    • Sie können einem Listenansicht-Webpart ein Filterwebpart nur in der standardmäßigen Listenansicht, nicht in der Datenblattansicht hinzufügen.

    • Sie können nur jeweils einen Wert an ein Listenansicht-Webpart übergeben, und Sie können nur jeweils eine Verbindung zwischen einem Filterwebpart und einem Listenansicht-Webpart konfigurieren. Allerdings ist es möglich, mehrere Instanzen desselben Listenansicht-Webparts einer Seite hinzuzufügen und dann eine andere Verbindung mit den einzelnen Listenansicht-Webparts konfigurieren. Wenn Sie zwei oder mehr Verbindungen gleichzeitig für ein Webpart konfigurieren möchten, können Sie das Datenansicht-Webpart verwenden und die Verbindung in SharePoint Designer 2010 erstellen.

Bewährte Methoden für das Entwerfen und Warten von Seiten

Im Folgenden werden einige bewährte Methoden für das Entwerfen und Warten von Seiten vorgestellt:

  • Wählen Sie die Vorlage für Webpartseiten mit Bedacht aus.    Sie können Webparts auf einer Seite oder Webpartseite beliebig verschieben, um sie in jeder gewünschten Reihenfolge in einer Webpartzone oder einem Textlayout zu platzieren. Bevor Sie eine Webpartseite erstellen, sollten Sie sich jedoch Gedanken über die Vorlage machen, die Sie auswählen, sodass Sie die Filter- und Listenansicht-Webparts entsprechend Ihren Vorstellungen anordnen können. Wenn Sie einen Webbrowser verwenden, ist es nicht möglich, die ausgewählte Vorlage nach dem Erstellen der Webpartseite zu ändern. Wenn Sie ein Webdesignprogramm wie SharePoint Designer 2010 verwenden, können Sie die Struktur der Webpartseite jedoch ändern.

  • Entfernen von Verbindungen zu deaktivierten Webparteigenschaften    Im Seitenbearbeitungsmodus wird Ihnen in einer Meldung unterhalb des Filterwebparts angezeigt, welche Filterwebparts aktuell verbunden sind und wie sie verbunden sind.

    In manchen Fällen müssen Sie ggf. die Verbindung entfernen, um eine Änderung an einer deaktivierten Eigenschaft eines Filterwebparts vornehmen zu können. Zur Erinnerung wird im Toolbereich dann die folgende Meldung angezeigt: "Sie müssen die Verbindung zwischen den Webparts entfernen, um Änderungen an deaktivierten Eigenschaften vornehmen zu können".

  • Entfernen nicht verwendeter Webparts aus der Seite    Wenn Sie ein Webpart statt zu löschen aus Versehen schließen, verbleibt das Webpart als ausgeblendetes Webpart auf der Seite. Wenn Sie ausgeblendete Webparts suchen möchten, müssen Sie die Seite in der Bibliothek suchen, in der die Seite gespeichert ist. Zeigen Sie auf den Dateinamen des Webparts, klicken Sie auf den daraufhin angezeigten Pfeil, klicken Sie auf Eigenschaften bearbeiten, und klicken Sie dann auf den Link Webpartseite in Wartungsansicht öffnen.

Seitenanfang

Verbinden eines Textfilterwebparts mit einem Listenansicht-Webpart

Hinweis :  Im folgenden Verfahren wird davon ausgegangen, dass Sie eine Webseite auf Grundlage einer Teamwebsite erstellen. In anderen Websites können u. U. andere Befehle und Anweisungen gelten.

Zum Bearbeiten einer Seite müssen Sie zumindest über die Berechtigungen verfügen, die Sie erhalten, wenn Sie der SharePoint-Standardgruppe Mitglieder von <Websitename> für die Website hinzugefügt werden.

  1. Klicken Sie auf einer Seite im Menüband auf die Registerkarte Seite und dann auf den Befehl Bearbeiten.

    Befehl 'Bearbeiten' auf der Registerkarte 'Bearbeiten'

    Hinweis :  Wenn der Befehl Bearbeiten deaktiviert ist, verfügen Sie möglicherweise nicht über die zum Bearbeiten der Seite erforderlichen Berechtigungen. Wenden Sie sich an den Administrator.

  2. Klicken Sie auf die Seite, in der Sie ein Textfilter-Webpart und Listenansicht-Webpart einfügen möchten.

  3. Klicken Sie im Menüband auf die Registerkarte Einfügen, und klicken Sie dann auf Webpart.

    Befehl 'Webpart'

  4. Klicken Sie unter Kategorien auf Listen und Bibliotheken, klicken Sie unter Webparts auf das gewünschte Listenansicht-Webpart, und klicken Sie dann auf Hinzufügen. Das neue Webpart wird nun auf der Seite angezeigt.

  5. Klicken Sie auf den Dropdownpfeil des Webpartmenüs für das Listenansicht-Webpart, und zeigen Sie dann auf Freigegebenes Webpart bearbeiten.

  6. Führen Sie im Webpart-Toolbereich die folgenden Schritte aus, um die benutzerdefinierten Webparteigenschaften zu bearbeiten:

    • Wenn Sie die Standardansicht der Liste ändern möchten, wählen Sie im Listenfeld Ausgewählte Ansicht eine andere Ansicht aus. So müssen Sie eventuell die Daten auf andere Weise filtern, sortieren bzw. gruppieren oder andere Spalten anzeigen. Sie können auch auf Aktuelle Ansicht bearbeiten klicken, um die aktuelle Ansicht der Liste zu bearbeiten.

      Hinweis :  Wenn Sie eine Listenansicht auswählen oder bearbeiten, wird auf der Grundlage des ursprünglichen Designs der Liste eine Kopie des Listendesigns erstellt und zusammen mit dem Listenansicht-Webpart gespeichert. Die Listendaten bleiben jedoch dieselben.

      Gehen Sie mit Bedacht vor, wenn Sie von der aktuellen Ansicht zu einer anderen Ansicht wechseln. Sie können dabei Änderungen löschen, die Sie an der aktuellen Ansicht vorgenommen haben, und Webpartverbindungen deaktivieren, die von Spalten in der aktuellen Ansicht abhängen. Beim Wechseln von Ansichten werden Sie zu einer Bestätigung aufgefordert.

    • Wählen Sie zum Ändern der Symbolleiste unter Symbolleistentyp im Listenfeld die Option Vollständige Symbolleiste, Übersichtssymbolleiste oder Keine Symbolleiste aus.

  7. Klicken Sie unten auf der Seite auf OK.

  8. Klicken Sie unter Kategorien auf Filter, klicken Sie unter Webparts auf Textfilter, und klicken Sie dann auf Hinzufügen. Das neue Webpart wird nun auf der Seite angezeigt.

  9. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um das Textfilter-Webpart zu konfigurieren:

    • Klicken Sie im Webpart auf Toolbereich öffnen.

    • Zeigen Sie auf das Webpart, klicken Sie auf den Dropdownpfeil und dann auf Webpart bearbeiten. Daraufhin wird der Konfigurationstoolbereich geöffnet.

  10. Geben Sie im Toolbereich einen Namen im Feld Filtername ein, um das Webpart zu kennzeichnen.

    Tipp :  Sie können den Namen auch als Beschreibung oder kurze Anweisung für den Benutzer verwenden. So können Sie z. B. Berichte filtern nach als Beschreibung verwenden, damit die Benutzer wissen, dass sie die Ansicht einer Liste mit Berichten filtern können.

  11. Optional können Sie im Bereich Erweiterte Filteroptionen mindestens eine der folgenden Aktionen ausführen:

    • Wenn Sie die Anzahl der Zeichen beschränken möchten, geben Sie die Anzahl im Textfeld Maximale Zeichenanzahl ein. Ein Textwert ist auf 255 Zeichen beschränkt.

    • Wenn Sie einen Anfangswert im Textfeld für das Textfilter-Webpart eingeben möchten, geben Sie im Feld Standardwert einen Standardwert ein. Dieser Standardwert wird dann verwendet, um die Anfangsliste der Werte im Listenansicht-Webpart anzuzeigen, wenn die Seite zum ersten Mal angezeigt wird.

    • Wenn eine Meldung angezeigt werden soll, in der der Benutzer daran erinnert wird, zum Filtern der Daten eine Auswahl zu treffen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Auswahl eines Werts durch Benutzer erforderlich.

    • Geben Sie im Feld Breite des Steuerelements in Pixel zur Bestimmung der Breite des Textfelds eine Zahl in Pixeln ein, oder geben Sie einen leeren Wert oder "0" ein, wenn die Größe des Textfelds automatisch bestimmt werden soll. Da der vom Benutzer eingegebene Wert in diesem Textfeld angezeigt wird, sollte es eine entsprechende Breite aufweisen, um den größtmöglichen Wert aufnehmen zu können.

  12. Klicken Sie unten auf der Seite auf OK.

  13. Zeigen Sie auf das Textfilter-Webpart, um eine Verbindung zum Textfilter-Webpart zu erstellen, klicken Sie auf den Dropdownpfeil, zeigen Sie auf Verbindungen, dann auf Filterwerte senden an, und klicken Sie dann auf den Namen des Listenansicht-Webparts, mit dem die Verbindung hergestellt werden soll.

  14. Wählen Sie im Dialogfeld Verbindung konfigurieren den Verbindungstyp aus, klicken Sie auf Konfigurieren, geben Sie in Consumerfeldname die Spalte zum Filtern des Listenansicht-Webparts an, und klicken Sie dann auf Fertig stellen.

    Hinweis :  Im Browser müssen Sie u. U. Popups von dieser Website aktivieren, damit das Dialogfeld Verbindung konfigurieren angezeigt wird.

  15. Klicken Sie nach dem Konfigurieren der Verbindung auf der Registerkarte Seite auf Speichern und schließen,  um die Seite zu speichern und anzuzeigen.

Wenn die Ergebnisse, die im Listenansicht-Webpart angezeigt werden, dynamisch geändert werden sollen, geben Sie in das Textfeld des Textfilter-Webparts Text ein. Stellen Sie sicher, dass dieser Text genau einem Wert in der Spalte entspricht, die Sie in der in Schritt 14 erstellten Verbindung angegeben haben. Drücken Sie nach der Eingabe des Texts die EINGABETASTE, um die Ergebnisse anzuzeigen. Damit alle Werte im Listenansicht-Webpart wieder angezeigt werden, entfernen Sie den Inhalt aus dem Textfeld, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

Hinweis :  Das Textfilter-Webpart erkennt keine Platzhalterzeichen. Wenn ein Benutzer ein Platzhalterzeichen, z. B. ein Sternchen (*) oder ein Prozentzeichen (%), eingibt, wird das Zeichen als Literalzeichen interpretiert.

Seitenanfang

Verbinden eines Datumsfilterwebparts mit einem Listenansicht-Webpart

Hinweis :  Im folgenden Verfahren wird davon ausgegangen, dass Sie eine Seite auf Grundlage einer Teamwebsite erstellen. Auf anderen Websites können u. U. andere Befehle und Anweisungen gelten.

Zum Bearbeiten einer Seite müssen Sie zumindest über die Berechtigungen verfügen, die Sie erhalten, wenn Sie der SharePoint-Standardgruppe Mitglieder von <Websitename> für die Website hinzugefügt werden.

  1. Klicken Sie auf einer Seite im Menüband auf die Registerkarte Seite und dann auf den Befehl Bearbeiten.

    Befehl 'Bearbeiten' auf der Registerkarte 'Bearbeiten'

    Hinweis :  Falls der Befehl Bearbeiten deaktiviert ist, verfügen Sie möglicherweise nicht über die zum Bearbeiten der Seite erforderlichen Berechtigungen. Wenden Sie sich an den Administrator.

  2. Klicken Sie auf die Seite, in der Sie ein Datumsfilter-Webpart und ein Listenansicht-Webpart einfügen möchten.

  3. Klicken Sie im Menüband auf die Registerkarte Einfügen, und klicken Sie dann auf Webpart.

    Befehl 'Webpart'

  4. Klicken Sie unter Kategorien auf Listen und Bibliotheken, klicken Sie unter Webparts auf das gewünschte Listenansicht-Webpart, und klicken Sie dann auf Hinzufügen. Das neue Webpart wird nun auf der Seite angezeigt.

  5. Klicken Sie auf den Dropdownpfeil des Webpartmenüs für das Listenansicht-Webpart, und zeigen Sie dann auf Freigegebenes Webpart bearbeiten.

  6. Führen Sie im Webpart-Toolbereich die folgenden Schritte aus, um die benutzerdefinierten Webparteigenschaften zu bearbeiten:

    • Wenn Sie die Standardansicht der Liste ändern möchten, wählen Sie im Listenfeld Ausgewählte Ansicht eine andere Ansicht aus. So müssen Sie eventuell die Daten auf andere Weise filtern, sortieren bzw. gruppieren oder andere Spalten anzeigen. Sie können auch auf Aktuelle Ansicht bearbeiten klicken, um die aktuelle Ansicht der Liste zu bearbeiten.

      Hinweis :  Wenn Sie eine Listenansicht auswählen oder bearbeiten, wird auf der Grundlage des ursprünglichen Designs der Liste eine Kopie des Listendesigns erstellt und zusammen mit dem Listenansicht-Webpart gespeichert. Die Listendaten bleiben jedoch dieselben.

      Gehen Sie mit Bedacht vor, wenn Sie von der aktuellen Ansicht zu einer anderen Ansicht wechseln. Sie können dabei Änderungen löschen, die Sie an der aktuellen Ansicht vorgenommen haben, und Webpartverbindungen deaktivieren, die von Spalten in der aktuellen Ansicht abhängen. Beim Wechseln von Ansichten werden Sie zu einer Bestätigung aufgefordert.

    • Wählen Sie zum Ändern der Symbolleiste unter Symbolleistentyp im Listenfeld die Option Vollständige Symbolleiste, Übersichtssymbolleiste oder Keine Symbolleiste aus.

  7. Klicken Sie unten auf der Seite auf OK.

  8. Klicken Sie unter Kategorien auf Filter, klicken Sie unter Webparts auf Datumsfilter, und klicken Sie dann auf Hinzufügen. Das neue Datumsfilter-Webpart wird nun auf der Seite angezeigt.

  9. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus, um das Webpart zu konfigurieren:

  10. Klicken Sie im Webpart auf Toolbereich öffnen.

  11. Zeigen Sie auf das Webpart, klicken Sie auf den Dropdownpfeil und dann auf Webpart bearbeiten. Der Konfigurationstoolbereich wird geöffnet.

  12. Geben Sie im Toolbereich einen Namen im Feld Filtername ein, um das Webpart zu kennzeichnen.

    Hinweis : Sie können den Namen auch als Beschreibung oder kurze Anweisung für den Benutzer verwenden. So können Sie z.  B. Berichte filtern nach als Beschreibung verwenden, damit die Benutzer wissen, dass sie die Ansicht einer Liste mit Berichten filtern können.

  13. Wenn Sie einen Anfangswert im Textfeld für das Datumsfilter-Webpart eingeben möchten, wählen Sie Standardwert aus, und führen Sie dann eine der folgenden Aktionen aus:

  14. Wählen Sie Bestimmtes Datum aus, und geben Sie dann ein bestimmtes Datum ein.

  15. Wählen Sie Zeitverzögerung ab heute aus, und geben Sie dann die Anzahl der Tage in das Feld Tage ein (Maximalwert = 999). Wählen Sie dann Nach dem heutigen Tag oder Vor dem heutigen Tag aus.

    Dieser Standardwert wird dann verwendet, um die Anfangsliste der Werte im Listenansicht-Webpart anzuzeigen, wenn die Seite zum ersten Mal angezeigt wird.

  16. Wenn eine Meldung angezeigt werden soll, in der der Benutzer daran erinnert wird, zum Filtern der Daten eine Auswahl zu treffen, aktivieren Sie im Bereich Erweiterte Filteroptionen das Kontrollkästchen Auswahl eines Werts durch Benutzer erforderlich.

  17. Klicken Sie zum Speichern der Änderungen unten im Toolbereich auf OK.

  18. Zeigen Sie auf das Datumsfilter-Webpart, um eine Verbindung zum Datumsfilter-Webpart zu erstellen, klicken Sie auf den Dropdownpfeil, klicken Sie auf Verbindungen, dann auf Filterwerte senden an, und klicken Sie dann auf den Namen des Listenansicht-Webparts, mit dem die Verbindung hergestellt werden soll.

  19. Wählen Sie im Dialogfeld Verbindung auswählen den Inhaltstyp aus, klicken Sie auf Konfigurieren, geben Sie in Consumerfeldname die Spalte zum Filtern des Listenansicht-Webparts an, und klicken Sie dann auf Fertig stellen.

  20. Klicken Sie nach dem Konfigurieren der Verbindung auf der Registerkarte Seite auf Speichern und schließen, um die Seite zu speichern und anzuzeigen.

Geben Sie zum dynamischen Ändern der im Listenansicht-Webpart angezeigten Ergebnisse ein Datum ein, oder klicken Sie auf die Schaltfläche Datumsauswahl, und drücken Sie die EINGABETASTE. Der eingegebene Wert muss genau einem Wert in der Spalte entsprechen, die Sie in Schritt 15 angegeben haben. Damit alle Werte im Listenansicht-Webpart wieder angezeigt werden, müssen Sie das Datum aus dem Textfeld entfernen und dann die EINGABETASTE drücken.

Hinweis :  Das Datum muss im kurzen Datumsformat für die aktuelle regionale Einstellung eingegeben werden, die von der SharePoint-Website verwendet wird. Dieses kurze Datumsformat kann je nach regionaler Einstellung für den Standort des Computers oder des Servers variieren. Verwenden Sie für "Englisch (USA)" z. B. "mm/tt/jjjj" und für "Französisch (Frankreich)" das Datumsformat "tt/mm/jjjj". Damit sichergestellt ist, dass eine korrekte Datumseingabe erfolgt, kann der Benutzer auch die Schaltfläche für die Datumsauswahl verwenden.

Seitenanfang

Verbinden eines Auswahlfilter-Webparts mit einem Listenansicht-Webpart

Hinweis :  Im folgenden Verfahren wird davon ausgegangen, dass Sie eine Seite auf Grundlage einer Teamwebsite erstellen. Auf anderen Websites können u. U. andere Befehle und Anweisungen gelten.

Zum Bearbeiten einer Seite müssen Sie zumindest über die Berechtigungen verfügen, die Sie erhalten, wenn Sie der SharePoint-Standardgruppe Mitglieder von <Websitename> für die Website hinzugefügt werden.

  1. Klicken Sie auf einer Seite im Menüband auf die Registerkarte Seite und dann auf den Befehl Bearbeiten.

    Befehl 'Bearbeiten' auf der Registerkarte 'Bearbeiten'

    Hinweis :  Falls der Befehl Bearbeiten deaktiviert ist, verfügen Sie möglicherweise nicht über die zum Bearbeiten der Seite erforderlichen Berechtigungen. Wenden Sie sich an den Administrator.

  2. Klicken Sie auf die Seite, in der Sie ein Auswahlfilter-Webpart und ein Listenansicht-Webpart einfügen möchten.

  3. Klicken Sie im Menüband auf die Registerkarte Einfügen, und klicken Sie dann auf Webpart.

    Befehl 'Webpart'

  4. Klicken Sie unter Kategorien auf Listen und Bibliotheken, klicken Sie unter Webparts auf das gewünschte Listenansicht-Webpart, und klicken Sie dann auf Hinzufügen. Das neue Webpart wird nun auf der Seite angezeigt.

  5. Klicken Sie auf den Dropdownpfeil des Webpartmenüs für das Listenansicht-Webpart, und zeigen Sie dann auf Freigegebenes Webpart bearbeiten.

  6. Führen Sie im Webpart-Toolbereich die folgenden Schritte aus, um die benutzerdefinierten Webparteigenschaften zu bearbeiten:

    • Wenn Sie die Standardansicht der Liste ändern möchten, wählen Sie im Listenfeld Ausgewählte Ansicht eine andere Ansicht aus. So müssen Sie eventuell die Daten auf andere Weise filtern, sortieren bzw. gruppieren oder andere Spalten anzeigen. Sie können auch auf Aktuelle Ansicht bearbeiten klicken, um die aktuelle Ansicht der Liste zu bearbeiten.

      Hinweis :  Wenn Sie eine Listenansicht auswählen oder bearbeiten, wird auf der Grundlage des ursprünglichen Designs der Liste eine Kopie des Listendesigns erstellt und zusammen mit dem Listenansicht-Webpart gespeichert. Die Listendaten bleiben jedoch dieselben.

      Gehen Sie mit Bedacht vor, wenn Sie von der aktuellen Ansicht zu einer anderen Ansicht wechseln. Sie können dabei Änderungen löschen, die Sie an der aktuellen Ansicht vorgenommen haben, und Webpartverbindungen deaktivieren, die von Spalten in der aktuellen Ansicht abhängen. Beim Wechseln von Ansichten werden Sie zu einer Bestätigung aufgefordert.

    • Wählen Sie zum Ändern der Symbolleiste unter Symbolleistentyp im Listenfeld die Option Vollständige Symbolleiste, Übersichtssymbolleiste oder Keine Symbolleiste aus.

  7. Klicken Sie unten auf der Seite auf OK.

  8. Klicken Sie unter Kategorien auf Filter, klicken Sie unter Webparts auf Auswahlfilter, und klicken Sie dann auf Hinzufügen. Das neue Webpart wird nun auf der Seite angezeigt.

  9. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus, um das Webpart zu konfigurieren:

  10. Klicken Sie im Webpart auf Toolbereich öffnen.

  11. Zeigen Sie auf das Webpart, klicken Sie auf den Dropdownpfeil und dann auf Webpart bearbeiten. Daraufhin wird der Konfigurationstoolbereich geöffnet.

  12. Geben Sie im Toolbereich einen Namen im Feld Filtername ein, um das Webpart zu kennzeichnen.

    Tipp :  Sie können den Namen auch als Beschreibung oder kurze Anweisung für den Benutzer verwenden. So können Sie z. B. Berichte filtern nach als Beschreibung verwenden, damit die Benutzer wissen, dass sie die Ansicht einer Liste mit Berichten filtern können.

  13. Geben Sie die Liste mit Werten und ggf. eine Beschreibung ein, die einem Benutzer im Dialogfeld Filterwert(e) auswählen zur Auswahl stehen soll, das angezeigt wird, wenn ein Benutzer auf die Schaltfläche Filtern klickt. Wenn z.  B. eine Kundenliste mit einer Statusspalte vorhanden ist, können Sie Standard, Bevorzugt und Elite als Liste der Werte eingeben (jeweils ein Wert in einer Zeile). Diese Werte werden dann verwendet, um die Werte abzugleichen, die in der Statusspalte des Listenansicht-Webparts angezeigt werden, wenn ein Benutzer einen Wert eingibt und die EINGABETASTE drückt.

    Für jeden Wert in jeder Zeile können Sie zudem eine alternative Beschreibung hinzufügen, die im Dialogfeld Filterwert(e) auswählen beim Filtern der Daten anstelle der Werte angezeigt wird. Beispiel:

  14. Standard: Stammkunde mit durchschnittlicher Kreditwürdigkeit

  15. Bevorzugt: Stammkunde mit hoher Kreditwürdigkeit

  16. Elite: Vielkäufer mit hoher Kreditwürdigkeit

    Hinweis :  Die Auswahlliste muss mindestens eine Option enthalten und eindeutig sein. Für den Wert und die Beschreibung sind jeweils maximal 255 Zeichen zulässig. Maximal sind 1000 Optionen möglich.

  17. Optional können Sie im Bereich Erweiterte Filteroptionen mindestens eine der folgenden Aktionen ausführen:

  18. Geben Sie im Feld Breite des Steuerelements in Pixel zur Bestimmung der Breite des Textfelds eine Zahl in Pixeln ein, oder geben Sie einen leeren Wert oder "0" ein, wenn die Größe des Textfelds automatisch bestimmt werden soll. Da der vom Benutzer eingegebene Wert in diesem Textfeld angezeigt wird, sollte es eine entsprechende Breite aufweisen, um den größtmöglichen Wert aufnehmen zu können.

  19. Wenn eine Meldung angezeigt werden soll, in der der Benutzer daran erinnert wird, zum Filtern der Daten eine Auswahl zu treffen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Auswahl eines Werts durch Benutzer erforderlich.

  20. Wenn Sie einen Anfangswert im Textfeld für das Auswahlfilter-Webpart eingeben möchten, geben Sie im Feld Standardwert einen Standardwert ein. Dieser Standardwert wird dann verwendet, um die Anfangsliste der Werte im Listenansicht-Webpart anzuzeigen, wenn die Seite zum ersten Mal angezeigt wird.

  21. Damit Benutzer nach einem Nullwert filtern können, wählen Sie Wert (Leer) aus. Dies wäre z. B. der Fall, wenn Benutzer alle Kunden ohne definierten Status anzeigen möchten.

  22. Damit ein Filter gelöscht werden kann, sodass Benutzer alle Werte im Listenansicht-Webpart sehen können, wählen Sie Mehrfachauswahl zulassen aus. In diesem Fall werden im Dialogfeld Filterwert(e) auswählen anstelle von Optionsfeldern Kontrollkästchen angezeigt.

    Hinweis : Sie können dieses Feature nicht verwenden, um die gefilterten Ergebnisse einer Mehrfachauswahl anzuzeigen, da das Listenansicht-Webpart die Mehrfachauswahl nicht unterstützt. Bei einer Mehrfachauswahl wird nur die erste Auswahl verwendet.

  23. Klicken Sie zum Speichern der Änderungen unten im Toolbereich auf OK.

  24. Zeigen Sie auf das Auswahlfilter-Webpart, um eine Verbindung zum Auswahlfilter-Webpart zu erstellen, klicken Sie auf den Dropdownpfeil, zeigen Sie auf Verbindungen, dann auf Filterwerte senden an, und klicken Sie dann auf den Namen des Listenansicht-Webparts, mit dem die Verbindung hergestellt werden soll.

  25. Wählen Sie im Dialogfeld Verbindung auswählen den Inhaltstyp aus, klicken Sie auf Konfigurieren, geben Sie in Consumerfeldname die Spalte zum Filtern des Listenansicht-Webparts an, und klicken Sie dann auf Fertig stellen. Klicken Sie nach dem Konfigurieren der Verbindung auf der Registerkarte Seite auf  Speichern und schließen, um die Seite zu speichern und anzuzeigen.

Wenn die Ergebnisse im Listenansicht-Webpart dynamisch geändert werden sollen, klicken Sie im Auswahlfilter-Webpart auf Filtern, klicken Sie auf einen Wert, und klicken Sie dann auf OK. Wenn Sie die Eigenschaft Mehrfachauswahl zulassen ausgewählt haben, müssen Sie, damit wieder alle Werte im Listenansicht-Webpart angezeigt werden, alle Kontrollkästchen im Dialogfeld Filterwert(e) auswählen deaktivieren und dann auf OK klicken.

Seitenanfang

Verbinden eines Webparts vom Typ "Aktueller Benutzerfilter" mit einem Listenansicht-Webpart

Hinweis :  Im folgenden Verfahren wird davon ausgegangen, dass Sie eine Webseite auf Grundlage einer Teamwebsite erstellen. Auf anderen Websites können u. U. andere Befehle und Anweisungen gelten.

Zum Bearbeiten einer Seite müssen Sie zumindest über die Berechtigungen verfügen, die Sie erhalten, wenn Sie der SharePoint-Standardgruppe Mitglieder von <Websitename> für die Website hinzugefügt werden.

  1. Klicken Sie auf einer Seite im Menüband auf die Registerkarte Seite und dann auf den Befehl Bearbeiten.

    Befehl 'Bearbeiten' auf der Registerkarte 'Bearbeiten'

    Hinweis :  Wenn der Befehl Bearbeiten deaktiviert ist, verfügen Sie möglicherweise nicht über die zum Bearbeiten der Seite erforderlichen Berechtigungen. Wenden Sie sich an den Administrator.

  2. Klicken Sie auf die Seite, in der Sie ein Filter-Webpart für den aktuellen Benutzer und Listenansicht-Webpart einfügen möchten.

  3. Klicken Sie im Menüband auf die Registerkarte Einfügen, und klicken Sie dann auf Webpart.

    Befehl 'Webpart'

  4. Klicken Sie unter Kategorien auf Listen und Bibliotheken, klicken Sie unter Webparts auf das gewünschte Listenansicht-Webpart, und klicken Sie dann auf Hinzufügen. Das neue Webpart wird nun auf der Seite angezeigt.

  5. Klicken Sie auf den Dropdownpfeil des Webpartmenüs für das Listenansicht-Webpart, und zeigen Sie dann auf Freigegebenes Webpart bearbeiten.

  6. Führen Sie im Webpart-Toolbereich die folgenden Schritte aus, um die benutzerdefinierten Webparteigenschaften zu bearbeiten:

    • Wenn Sie die Standardansicht der Liste ändern möchten, wählen Sie im Listenfeld Ausgewählte Ansicht eine andere Ansicht aus. So müssen Sie eventuell die Daten auf andere Weise filtern, sortieren bzw. gruppieren oder andere Spalten anzeigen. Sie können auch auf Aktuelle Ansicht bearbeiten klicken, um die aktuelle Ansicht der Liste zu bearbeiten.

      Hinweis :  Wenn Sie eine Listenansicht auswählen oder bearbeiten, wird auf der Grundlage des ursprünglichen Designs der Liste eine Kopie des Listendesigns erstellt und zusammen mit dem Listenansicht-Webpart gespeichert. Die Listendaten bleiben jedoch dieselben.

      Gehen Sie mit Bedacht vor, wenn Sie von der aktuellen Ansicht zu einer anderen Ansicht wechseln. Sie können dabei Änderungen löschen, die Sie an der aktuellen Ansicht vorgenommen haben, und Webpartverbindungen deaktivieren, die von Spalten in der aktuellen Ansicht abhängen. Beim Wechseln von Ansichten werden Sie zu einer Bestätigung aufgefordert.

    • Wählen Sie zum Ändern der Symbolleiste unter Symbolleistentyp im Listenfeld die Option Vollständige Symbolleiste, Übersichtssymbolleiste oder Keine Symbolleiste aus.

  7. Klicken Sie unten auf der Seite auf OK.

  8. Klicken Sie unter Kategorien auf Filter, klicken Sie unter Webparts auf Aktueller Benutzer, und klicken Sie dann auf Hinzufügen. Das neue Webpart wird nun auf der Seite angezeigt.

  9. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus, um das Webpart zu konfigurieren:

    • Klicken Sie im Webpart auf Toolbereich öffnen.

    • Zeigen Sie auf das Webpart, klicken Sie auf den Dropdownpfeil und dann auf Webpart bearbeiten. Daraufhin wird der Konfigurationstoolbereich geöffnet.

  10. Geben Sie im Toolbereich einen Namen im Feld Filtername ein, um das Webpart zu kennzeichnen.

    Tipp : Sie können den Namen auch als Beschreibung oder kurze Anweisung für den Benutzer verwenden. So können Sie z. B. Berichte filtern nach als Beschreibung verwenden, damit die Benutzer wissen, dass sie die Ansicht einer Liste mit Berichten filtern können.

  11. Führen Sie im Bereich Bereitzustellenden Wert auswählen eine der folgenden Aktionen aus:

    • Wählen Sie zum Filtern nach Benutzername Aktueller Benutzername aus.

    • Wählen Sie zum Filtern nach einem anderen Wert im SharePoint-Profil des aktuellen Benutzers SharePoint-Profilwert für aktuellen Benutzer aus, und wählen Sie dann im Listenfeld ein Element aus.

      Das Listenfeld enthält die Liste aller SharePoint-Profileigenschaften mit der Datenschutzrichtlinie Jeder.

      Tipp :  Eine einfache Möglichkeit zum Anzeigen einer Liste mit Benutzerprofilen auf Ihrer Website besteht darin, auf Meine Website die Registerkarte Profil aufzurufen und dann die Details zu bearbeiten.

  12. Optional können Sie im Bereich Erweiterte Filteroptionen mindestens eine der folgenden Aktionen ausführen:

    • Wählen Sie Leer senden, wenn keine Werte vorhanden sind aus, damit Benutzer nach einem Nullwert filtern können. Beispiel: Sie möchten einen Profilwert für den Benutzer anzeigen, der nicht in die Spalte eingegeben wurde.

    • Führen Sie unter Bei der Handhabung mehrerer Werte einen der folgenden Schritte aus, um festzulegen, wie mehrere Werte behandelt werden sollen: Wählen Sie Nur den ersten Wert senden aus, wenn nur ein Wert über die Webpartverbindung übergeben werden soll. Wählen Sie Alle Werte senden aus, um über die Webpartverbindung zwei oder mehr Werte zu übergeben. Oder wählen Sie Zu einem einzelnen Wert kombinieren und mit folgendem Trennzeichen versehen aus, und geben Sie mindestens ein Zeichen in das Textfeld ein, um zwei oder mehr Werte mit Trennzeichen über die Webpartverbindung zu übergeben.

    • Wenn Sie dem Webparteigenschaftswert einen Wert voranstellen möchten, damit sichergestellt ist, dass eine Übereinstimmung in der Spalte in der SharePoint-Liste vorhanden ist, geben Sie Text im Feld Vor den Werten einzufügender Text ein.

    • Wenn Sie dem Webparteigenschaftswert einen Wert nachstellen möchten, damit sichergestellt ist, dass eine Übereinstimmung in der Spalte in der SharePoint-Liste vorhanden ist, geben Sie Text in Nach den Werten einzufügender Text ein.

  13. Klicken Sie zum Speichern der Änderungen unten im Toolbereich auf OK.

  14. Zeigen Sie auf das Filter-Webpart für den aktuellen Benutzer, um eine Verbindung zum Filter-Webpart für den aktuellen Benutzer zu erstellen, klicken Sie auf den Dropdownpfeil, zeigen Sie auf Verbindungen, dann auf Filterwerte senden an, und klicken Sie dann auf den Namen des Listenansicht-Webparts, mit dem die Verbindung hergestellt werden soll.

  15. Wählen Sie im Dialogfeld Verbindung konfigurieren die Spalte aus, die im Listenansicht-Webpart gefiltert werden soll, und klicken Sie dann auf Fertig stellen.

  16. Klicken Sie nach dem Konfigurieren der Verbindung auf der Registerkarte Seite auf Speichern und schließen, um die Seite zu speichern und anzuzeigen.

Wenn die Ergebnisse im Listenansicht-Webpart dynamisch geändert werden sollen, zeigen Sie die Seite an. Da das Filter-Webpart für den aktuellen Benutzer die Informationen basierend auf dem Benutzerprofil automatisch filtert, sind keine Benutzereingeben erforderlich.

Seitenanfang

Verbinden eines SharePoint-Listenfilter-Webparts mit einem Listenansicht-Webpart

Hinweis :  Im folgenden Verfahren wird davon ausgegangen, dass Sie eine Webseite auf Grundlage einer Teamwebsite erstellen. In anderen Websites können u. U. andere Befehle und Anweisungen gelten.

Zum Bearbeiten einer Seite müssen Sie zumindest über die Berechtigungen verfügen, die Sie erhalten, wenn Sie der SharePoint-Standardgruppe Mitglieder von <Websitename> für die Website hinzugefügt werden.

  1. Klicken Sie auf einer Seite im Menüband auf die Registerkarte Seite und dann auf den Befehl Bearbeiten.

    Befehl 'Bearbeiten' auf der Registerkarte 'Bearbeiten'

    Hinweis :  Wenn der Befehl Bearbeiten deaktiviert ist, verfügen Sie möglicherweise nicht über die zum Bearbeiten der Seite erforderlichen Berechtigungen. Wenden Sie sich an den Administrator.

  2. Klicken Sie auf die Seite, in der Sie ein SharePoint-Listenfilter-Webpart und ein Listenansicht-Webpart einfügen möchten.

  3. Klicken Sie im Menüband auf die Registerkarte Einfügen, und klicken Sie dann auf Webpart.

    Befehl 'Webpart'

  4. Klicken Sie unter Kategorien auf Listen und Bibliotheken, klicken Sie unter Webparts auf das gewünschte Listenansicht-Webpart, und klicken Sie dann auf Hinzufügen. Das neue Webpart wird nun auf der Seite angezeigt.

  5. Klicken Sie auf den Dropdownpfeil des Webpartmenüs für das Listenansicht-Webpart, und zeigen Sie dann auf Freigegebenes Webpart bearbeiten.

  6. Führen Sie im Webpart-Toolbereich die folgenden Schritte aus, um die benutzerdefinierten Webparteigenschaften zu bearbeiten:

    • Wenn Sie die Standardansicht der Liste ändern möchten, wählen Sie im Listenfeld Ausgewählte Ansicht eine andere Ansicht aus. Sie möchten die Daten ggf. auf andere Weise filtern, sortieren bzw. gruppieren oder andere Spalten anzeigen. Sie können auch auf Aktuelle Ansicht bearbeiten klicken, um die aktuelle Ansicht der Liste zu bearbeiten.

      Hinweis :  Wenn Sie eine Listenansicht auswählen oder bearbeiten, wird auf der Grundlage des ursprünglichen Designs der Liste eine Kopie des Listendesigns erstellt und zusammen mit dem Listenansicht-Webpart gespeichert. Die Listendaten bleiben jedoch dieselben.

      Gehen Sie mit Bedacht vor, wenn Sie von der aktuellen Ansicht zu einer anderen Ansicht wechseln. Sie können dabei Änderungen löschen, die Sie an der aktuellen Ansicht vorgenommen haben, und Webpartverbindungen deaktivieren, die von Spalten in der aktuellen Ansicht abhängen. Beim Wechseln von Ansichten werden Sie zu einer Bestätigung aufgefordert.

    • Wählen Sie zum Ändern der Symbolleiste unter Symbolleistentyp im Listenfeld die Option Vollständige Symbolleiste, Übersichtssymbolleiste oder Keine Symbolleiste aus.

  7. Klicken Sie unten auf der Seite auf OK.

  8. Klicken Sie unter Kategorien auf Filter, klicken Sie unter Webparts auf SharePoint-Listenfilter, und klicken Sie dann auf Hinzufügen. Das neue Webpart wird nun auf der Seite angezeigt.

  9. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus, um das Webpart zu konfigurieren:

    • Klicken Sie im Webpart auf Toolbereich öffnen.

    • Zeigen Sie auf das Webpart, klicken Sie auf den Dropdownpfeil und dann auf Webpart bearbeiten. Daraufhin wird der Konfigurationstoolbereich geöffnet.

  10. Geben Sie im Toolbereich einen Namen im Feld Filtername ein, um das Webpart zu kennzeichnen.

    Tipp :  Sie können den Namen auch als Beschreibung oder kurze Anweisung für den Benutzer verwenden. So können Sie z. B. Berichte filtern nach als Beschreibung verwenden, damit die Benutzer wissen, dass sie die Ansicht einer Liste mit Berichten filtern können.

  11. Geben Sie zum Festlegen einer SharePoint-Liste die URL einer Liste im Feld Liste ein, oder klicken Sie neben dem Textfeld auf Durchsuchen, und suchen Sie nach der gewünschten Liste.

  12. Sie können zum Auswählen einer anderen Listenansicht auch ein Element aus dem Listenfeld Ansicht auswählen. Beispiel: Sie möchten Daten auf andere Weise filtern, sortieren oder gruppieren oder andere Spalten anzeigen.

  13. Wählen Sie im Listenfeld Wertfeld eine Spalte aus. In der Wertespalte werden alle unterstützten Spalten aus der Liste angezeigt. Manche Spalten werden nicht unterstützt, z. B. "Titel", "Berechnet" und "Mehrere Textzeilen".

    Wichtig :  Wenn Sie die Verbindung zwischen dem SharePoint-Listenfilter-Webpart und dem Listenansicht-Webpart herstellen, wählen Sie auf jeden Fall eine Spalte aus, in der mit der Feldeigenschaft Wert übereinstimmende Werte enthalten sind.

    Hinweis :  Ein SharePoint-Listenfilter-Webpart kann maximal 100 Elemente aufweisen.

  14. Sie können auch eine Spalte im Listenfeld Beschreibungsfeld auswählen. Die Beschreibungsspalte wird verwendet, um einen alternativen Wert im Dialogfeld Filterwert(e) auswählen anzuzeigen, das angezeigt wird, wenn ein Benutzer auf die Schaltfläche Filtern klickt. Wenn Sie z. B. eine Zahlenspalte für "Monat" haben, in der die Zahlen 1 bis 12 als Werte für die Monate verwendet werden, können Sie eine Spalte mit der Bezeichnung "Monatsname" als Beschreibungsspalte verwenden, sodass "Januar" statt "1", "Februar" statt "2" usw. angezeigt wird.

  15. Optional können Sie im Bereich Erweiterte Filteroptionen mindestens eine der folgenden Aktionen ausführen:

    • Geben Sie im Feld Breite des Steuerelements in Pixel zur Bestimmung der Breite des Textfelds eine Zahl in Pixeln ein, oder geben Sie einen leeren Wert oder "0" ein, wenn die Größe des Textfelds automatisch bestimmt werden soll. Da der vom Benutzer eingegebene Wert in diesem Textfeld angezeigt wird, sollte es eine entsprechende Breite aufweisen, um den größtmöglichen Wert aufnehmen zu können.

    • Wenn eine Meldung angezeigt werden soll, in der der Benutzer daran erinnert wird, zum Filtern der Daten eine Auswahl zu treffen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Auswahl eines Werts durch Benutzer erforderlich.

    • Wenn Sie einen Anfangswert im Textfeld für das SharePoint-Listenfilter-Webpart eingeben möchten, geben Sie einen Standardwert im Feld Standardwert ein, und zwar einen Wert, der normalerweise einem der in Schritt 13 oder Schritt 14 in der Spalte angegebenen Werte entspricht. Dieser Standardwert wird dann verwendet, um die Startliste der Werte im Listenansicht-Webpart anzuzeigen, wenn die Seite zum ersten Mal angezeigt wird.

    • Damit Benutzer nach einem Nullwert filtern können, wählen Sie Wert (Leer) aus. Dies wäre z. B. der Fall, wenn Benutzer alle Werte in einer Spalte ohne Eintrag anzeigen möchten. Damit ein Filter gelöscht werden kann, sodass Benutzer alle Werte im Listenansicht-Webpart sehen können, wählen Sie Mehrfachauswahl zulassen aus.

      Hinweis :  Im Dialogfeld Filterwert(e) auswählen werden anstelle von Optionsfeldern Kontrollkästchen angezeigt.

      Ein Benutzer kann diese Funktion nicht verwenden, um die gefilterten Ergebnisse einer Mehrfachauswahl anzuzeigen, da das Listenansicht-Webpart die Mehrfachauswahl nicht unterstützt. Bei einer Mehrfachauswahl wird nur die erste Auswahl verwendet.

  16. Klicken Sie zum Speichern der Änderungen unten im Toolbereich auf OK.

  17. Zeigen Sie auf das SharePoint-Listenfilter-Webpart, um eine Verbindung zum SharePoint-Listenfilter-Webpart zu erstellen, klicken Sie auf den Dropdownpfeil, zeigen Sie auf Verbindungen, dann auf Filterwerte senden an, und klicken Sie dann auf den Namen des Listenansicht-Webparts, mit dem die Verbindung hergestellt werden soll.

  18. Wählen Sie im Dialogfeld Verbindung konfigurieren die Spalte aus, die im Listenansicht-Webpart gefiltert werden soll, und klicken Sie dann auf Fertig stellen.

  19. Klicken Sie nach dem Konfigurieren der Verbindung auf der Registerkarte Seite auf Speichern und schließen, um die Seite zu speichern und anzuzeigen.

Wenn die Ergebnisse im Listenansicht-Webpart dynamisch geändert werden sollen, klicken Sie im SharePoint-Listenfilter-Webpart auf Filtern, klicken Sie auf einen Wert, und klicken Sie dann auf OK. Wenn Sie die Eigenschaft Mehrfachauswahl zulassen ausgewählt haben, müssen Sie, damit wieder alle Werte im Datenansicht-Webpart angezeigt werden, alle Kontrollkästchen im Dialogfeld Filterwert(e) auswählen deaktivieren und dann auf OK klicken.

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×