Veröffentlichen des Kalenders auf einem WebDAV-Server

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Sie können Ihre Kalender für andere freigeben und veröffentlichen, indem Sie sie auf einem WebDAV-Server veröffentlichen. Dies ist nützlich, wenn Sie Kalender und Informationen zur Verfügbarkeit für andere freigeben möchten, dafür aber keine Softwareanwendung wie Microsoft Exchange verwenden möchten.

Der Server, auf den Sie einen Kalender veröffentlichen, muss das WebDAV-Protokoll (World Wide Web Distributed Authoring and Versioning) unterstützen. Nicht alle Webservers unterstützen WebDAV. Selbst wenn Sie FTP (File Transfer Protocol) verwenden oder direkt auf einen UNC-Pfad (Universal Naming Convention) speichern können, wie \\Server\Teamdokumente, bedeutet das nicht, dass WebDAV verfügbar ist.

WebDAV ist eine Erweiterung von HTTP, die Ihnen ermöglicht, Dokumente auf einem Webserver zu erstellen und zu ändern. Ihr Serveradministrator oder Internetdienstanbieter kann Sie darüber informieren, ob WebDAV auf dem Server unterstützt wird, den Sie verwenden möchten.

Anders als beim Microsoft Office Outlook 2007-Feature zum Veröffentlichen von Kalendern auf Microsoft Office Online können Sie den Zugriff auf den Kalender beschränken, der auf einem Webserver veröffentlicht wurde. Die Beschränkungen können ausschließlich über Server- und Ordnerberechtigungen festgelegt werden. Möglicherweise benötigen Sie für die Einrichtung und Verwaltung die Hilfe des Serveradministrators.

Was möchten Sie tun?

Veröffentlichen eines Kalenders auf einem WebDAV-server

Nehmen Sie Änderungen auf einem Webserver freigegebenen Kalenders

Informieren Sie anderer über die freigegebenen Kalender

Veröffentlichen eines Kalenders auf einem WebDAV-Server

  1. Klicken Sie in Kalender im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste auf den freizugebenden Kalender.

  2. Zeigen Sie im Kontextmenü auf Im Internet veröffentlichen, und klicken Sie dann auf Auf WebDAV-Server veröffentlichen.

  3. Geben Sie in das Feld Ort die Position des Webservers und des Ordners ein.

  4. Wählen Sie neben Zeitspanne die Anzahl der Tage aus, für die Sie ihren Kalender freigeben möchten.

  5. Klicken Sie auf den Pfeil neben Detail, und wählen Sie die Anzahl der Details aus, die Sie freigeben möchten. Aktivieren Sie gegebenenfalls das Kontrollkästchen Nur Zeit innerhalb meiner Arbeitszeit anzeigen, um die freigegebenen Details in Office Outlook 2007 auf die Details zu beschränken, die innerhalb Ihrer angegebenen Arbeitszeit liegen.

    Kalenderdetails

    Standardmäßig wird dieser Kalender in bestimmten Abständen aktualisiert. Kalenderänderungen werden auf Office Online während des nächsten manuellen oder automatischen Sende-/Empfangsvorgangs veröffentlicht. Das Intervall beträgt standardmäßig 30 Minuten zwischen jedem Sende-/Empfangsvorgang für jede Senden/Empfangen-Gruppe. Wenn Sie das automatische Senden/Empfangen-Intervall auf weniger als 20 Minuten ändern, werden die Kalenderaktualisierungen an Office Online in Abständen von mindestens 20 Minuten gesendet.

    Damit der Kalender hochgeladen wird, aber danach niemals Updates zur Verfügung gestellt werden, klicken Sie auf Erweitert, und anschließend klicken Sie auf Einzelupload: Aktualisierungen werden nicht hochgeladen.

  6. Klicken Sie auf OK.

Nach der Kalenderfreigabe ändert sich das Kalendersymbol im Navigationsbereich, wie nachstehend abgebildet.

Freigegebener Kalender

Seitenanfang

Ändern des auf einem Webserver freigegebenen Kalenders

  1. Klicken Sie unter Kalender im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste auf den Namen des freigegebenen Kalenders, an dem Änderungen vorgenommen werden sollen.

  2. Zeigen Sie im Kontextmenü auf Im Internet veröffentlichen, und klicken Sie dann auf Auf WebDAV-Server veröffentlichen.

  3. Wählen Sie neben Zeitspanne die Anzahl der Tage aus, für die Sie Ihren Kalender freigeben möchten.

  4. Klicken Sie auf den Pfeil neben Detail, und wählen Sie die Anzahl der Details aus, die Sie freigeben möchten. Aktivieren Sie gegebenenfalls das Kontrollkästchen Nur Zeit innerhalb meiner Arbeitszeit anzeigen, um die freigegebenen Details in Microsoft Office Outlook 2007 auf die Details zu beschränken, die innerhalb Ihrer angegebenen Arbeitszeit liegen.

    Kalenderdetails

    Standardmäßig wird dieser Kalender in bestimmten Abständen aktualisiert. Kalenderänderungen werden auf Office Online während des nächsten manuellen oder automatischen Sende-/Empfangsvorgangs veröffentlicht. Das Intervall beträgt standardmäßig 30 Minuten zwischen jedem Sende-/Empfangsvorgang für jede Senden/Empfangen-Gruppe. Wenn Sie das automatische Senden/Empfangen-Intervall auf weniger als 20 Minuten ändern, werden die Kalenderaktualisierungen an Office Online in Abständen von mindestens 20 Minuten gesendet.

    Damit der Kalender hochgeladen wird, aber danach niemals Updates zur Verfügung gestellt werden, klicken Sie auf Erweitert, und anschließend klicken Sie auf Einzelupload: Aktualisierungen werden nicht hochgeladen.

  5. Klicken Sie auf OK.

Seitenanfang

Informieren anderer über die freigegebenen Kalender

  1. Klicken Sie unter Kalender im Navigationsbereich auf den auf einem WebDAV-Server freigegebenen Kalender, den Sie anderen Personen zum Anzeigen oder Abonnieren zur Verfügung stellen möchten.

  2. Zeigen Sie im Kontextmenü auf Im Internet veröffentlichen, und klicken Sie dann auf Veröffentlichten Kalender freigeben.

  3. Geben Sie in das Feld An der E-Mail-Nachricht mit der Freigabeeinladung die Namen der Empfänger ein.

  4. Dem Nachrichtentext können beliebige Inhalte hinzugefügt werden.

    Ein Hyperlink zu dem veröffentlichten Kalender wird der Nachricht beim Senden automatisch hinzugefügt.

  5. Wenn Sie zum Senden der freigegebenen Nachricht bereit sind, klicken Sie auf Senden.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×