Upgrade von Office 365 Home auf ein Office 365 Business-Abonnement

Möglicherweise haben Sie die ersten Schritte in Office 365 mit einem Home-Plan unternommen, wie Office 365 Home oder Personal, und haben nun zu Hause eine Firma gegründet. Es kann auch sein, dass Sie ein privater Benutzer sind, Ihre Anforderungen sich aber geändert haben. Ganz gleich aus welchem Grund der Wechsel erfolgen soll, dieser Artikel führt Sie durch den Umstieg von einem Office 365 Home-Abonnement auf ein Office 365 Business-Abonnement.

Office 365 Home-Pläne sind:

  • Office 365 Home

  • Office 365 Personal

  • Office 365 University

Bevor Sie jetzt begeistert die Ärmel hochkrempeln, sollten Sie sich zunächst einmal zu den wichtigsten Unterschieden zwischen Office 365 Home- und Office 365 Business-Abonnements informieren.

Office 365 Home-Pläne

Office 365 Business-Pläne

Lizenziert für die private Nutzung

Lizenziert für die geschäftliche Nutzung

Bei Office 365 Home, Personal und University ist die Anzahl der Benutzer beschränkt.

Sie können Benutzerlizenzen für einen bis 300 Benutzer erwerben und Benutzer nach Bedarf hinzufügen oder entfernen.

Benutzer melden sich mit einem Microsoft-Konto, wie laura@live.com oder karl@outlook.com.

Benutzer melden sich mit einer Benutzer-ID an, die auch als Geschäfts-, Schul- oder Unikonto bezeichnet wird.

Auf E-Mails wird mit einem Microsoft-Konto zugegriffen.

E-Mails werden in Office 365 gespeichert, und es wird mit einem Office 365-Geschäfts-, Schul- oder Unikonto darauf zugegriffen.

Dateien werden in dem OneDrive-Konto gespeichert, das dem Microsoft-Konto des Benutzers zugeordnet ist.

Dateien werden in dem OneDrive for Business-Konto gespeichert, das dem Geschäfts-, Schul- oder Unikonto zugeordnet ist, mit dem sich der Benutzer bei Office 365 Business anmeldet.

Da OneDrive-Dateien und E-Mails in Office 365 Home- und Office 365 Business-Abonnements an unterschiedlichen Speicherorten abgelegt werden, möchten Sie einige Ihre E-Mails oder der Dateien, die in OneDrive gespeichert sind, möglicherweise in das von Ihnen ausgewählte Office 365 Business-Abonnement migrieren.

Der erste Schritt besteht darin, den Office 365 Business-Plan zu kaufen, der den Anforderungen Ihrer Organisation am besten gerecht wird. Hier einige Entscheidungen, die Sie bei der Auswahl eines Office 365 Business-Plans treffen müssen.

Möchten Sie die Office-Anwendungen herunterladen?    Wenn Sie möchten, dass Ihre Benutzer mit der Desktopversion von Office arbeiten, die sie auch dann verwenden können, wenn sie nicht mit dem Internet verbunden sind, wählen Sie einen Plan aus, der die Desktopversion von Office umfasst.

Tipp : Die Pläne Office 365 Business Essentials und Enterprise E1 enthalten nicht die vollständig herunterladbaren Office-Anwendungen. Sie enthalten lediglich die Office Online-Apps.

Möchten Sie, dass jeder Benutzer in Ihrer Organisation über E-Mails auf Unternehmensniveau verfügt?    Wenn Sie Ihre Benutzer mit E-Mail-Funktionen auf Unternehmensniveau, Kalendern und Kontakten mit einem 50 GB großen Posteingang pro Benutzer ausstatten möchten, wählen Sie einen Plan aus, der E-Mail umfasst.

Tipp : Office 365 Business und Office 365 ProPlus beinhalten keine E-Mail-Dienst.

Bereit zum Kauf?    Wechseln Sie zu products.office.com, und wählen Sie Ihr Office 365 Business-Abonnement aus. Wenn Sie Ihr Abonnement kaufen, werden Sie aufgefordert, die Anzahl der gewünschten Benutzerlizenzen einzugeben. Wenn Sie beim Kauf eines neuen Abonnements eine Benutzerlizenz für sich und jeden Ihrer Benutzer erwerben, vereinfacht sich der anschließende Migrationsvorgang erheblich.

Nachdem Sie Ihr neues Office 365 Business-Abonnement gekauft haben, besteht der nächste Schritt darin, ein Benutzerkonto für jeden Benutzer zu erstellen, wie conrad@contoso.onmicrosoft.com oder conrad@contoso.com. Wenn Sie beim Kauf des Abonnements eine Benutzerlizenz für sich und jeden Ihrer Benutzer gekauft haben, wird die Benutzerlizenz beim Erstellen des jeweiligen Benutzerkontos automatisch zugewiesen.

Weitere Informationen zum Erstellen von Benutzerkonten in Office 365 Business finden Sie unter Hinzufügen von einzelnen Benutzern zu Office 365 – Hilfe für Administratoren. Weitere Informationen zu Benutzerlizenzen finden Sie unter Verwalten von Lizenzen.

Ihre Benutzer können die Microsoft Outlook-Anwendung verwenden, die zum Lieferumfang von Office 365 Home gehört, um E-Mails, Kalender, Aufgaben und Kontakte in einer Outlook-Datendatei (PST) zu speichern.

Tipp : Die in diesem Abschnitt aufgeführten Schritte können nicht mit Outlook Web App durchgeführt werden. Jeder Benutzer, der seine Outlook-Daten migrieren möchte, muss die herunterladbare Vollversion von Microsoft Outlook verwenden, die im Rahmen eines Office 365 Home-Abonnements installiert werden kann.

Die Benutzer haben Vollzugriff auf die herunterladbare Vollversion von Outlook, bis das Office 365 Home-Abonnement gekündigt wird. Nachdem Sie das Office 365 Home-Abonnement gekündigt haben, wechseln die zuvor heruntergeladenen Vollversionen von Microsoft-Anwendungen in den Modus mit eingeschränkter Funktionalität, sofern das von Ihnen ausgewählte Office 365 Business-Abonnement nicht über Vollversionen der Microsoft-Anwendungen verfügt.

Bitten Sie jeden Benutzer, die folgenden Schritte in der hier angegebenen Reihenfolge zu unternehmen.

Exportieren von Outlook 2013-Daten in eine Outlook-Datendatei

Bevor Sie eine Outlook-Datendatei (PST) erstellen können, muss das Konto, aus dem Sie Outlook-Daten exportieren möchten, bereits in der Desktopversion von Outlook hinzugefügt worden sein. Weitere Informationen zum Hinzufügen eines Kontos in Outlook 2013 oder höher finden Sie unter Einrichten von E-Mail in Outlook (für Windows oder Einrichten von E-Mail in Outlook für Mac 2011.

Bitten Sie jeden Benutzer, die Schritte unter Exportieren oder Sichern von E-Mails, Kontakten und Kalender in einer Outlook-PST-Datei auszuführen.

Einrichten Ihres E-Mail-Kontos in Outlook

Jeder Benutzer muss im Office 365 Business-Abonnement ein neues E-Mail-Konto einrichten. Hierfür benötigt er die Adresse des neuen E-Mail-Kontos. Der Name des E-Mail-Kontos des Benutzers ist derselbe wie der Benutzername, mit dem er sich bei Office 365 anmeldet. Also beispielsweise: laura@onmicrosoft.com oder karl@contoso.com.

Bitten Sie jeden Benutzer, sein E-Mail-Konto in Outlook hinzuzufügen. Wenn Sie wissen möchten, wie das geht, lesen Sie Einrichten von E-Mail in Outlook (für Windows) oder Einrichten von E-Mail in Outlook für Mac 2011.

Zugreifen auf die Outlook-Daten

Nachdem die PST-Datei erstellt wurde, können Sie Outlook verwenden, um einen oder beide der folgenden Schritte zu unternehmen:

  • Importieren von Daten aus der PST-Datei in ein anderes E-Mail-Konto Damit werden die E-Mails, Kalender, Aufgaben und Kontakte, die sich in der PST-Datei befinden, im Office 365 Business-E-Mail-Konto zusammengeführt.

    Zum Importieren der Daten aus der PST-Datei in sein Office 365 Business-E-Mail-Konto muss jeder Benutzer die Schritte in Importieren von E-Mails, Kontakten und Kalendern aus einer Outlook-PST-Datei ausführen.

  • Öffnen der PST-Datei, um auf E-Mails zuzugreifen Diese Option ermöglicht den Zugriff auf E-Mails in der PST-Datei , ohne dass die Mails im Office 365 Business-E-Mail-Konto zusammengeführt werden. Mithilfe dieser Option können Sie nur die gewünschten E-Mails aus der PST-Datei kopieren.

    Tipp : Wenn Sie einen Mac besitzen, folgen Sie den Schritten unter Exportieren von E-Mail-Nachrichten, Kontakten und anderen Elementen aus Outlook 2016 für Mac und nicht dem nachstehenden Verfahren.

    Wenn Sie nur auf die E-Mails in der PST-Datei zugreifen möchten, führen Sie die folgenden Schritte aus. Nachdem Sie die PST-Datei geöffnet haben, werden die in der PST-Datei gespeicherten E-Mails in der linken Navigationsleiste von Outlook angezeigt. Hier können Sie die E-Mails öffnen oder in einen der vorhandenen Outlook-Ordner ziehen.

    Hinweis : Beim folgenden Verfahren wird davon ausgegangen, dass Sie mit Outlook 2013 oder höher arbeiten. Wenn Sie eine ältere Version von Outlook verwenden, folgen Sie stattdessen den Schritten unter Öffnen, Ändern oder Schließen von Outlook-Datendateien.

  1. Wählen Sie in Outlook 2013 oder höher Datei > Öffnen und exportieren > Outlook-Datendatei öffnen aus.

    Gewusst wie: Öffnen einer PST-Datei zum Anzeigen der E-Mails in der PST
  2. Navigieren Sie zu der zuvor erstellten PST-Datei, und wählen Sie dann OK aus.

    Tipp : Wenn Sie aufgefordert werden, ein Kennwort einzugeben, geben Sie das Kennwort ein, mit dem die PST-Datei gesichert wurde.

    Die PST-Datei wird in der linken Navigationsleiste in Outlook angezeigt.

Alle Office 365 Business-Pläne umfassen OneDrive for Business und somit 1 Terabyte Onlinespeicherplatz für jeden Benutzer. Wir führen Sie durch die Migration der Dateien von dem OneDrive-Dateispeicherort, der mit dem privaten Microsoft-Konto eines Benutzers verbunden ist, zu OneDrive for Business, das zum Lieferumfang Ihres Office 365 Business-Abonnements gehört.

Wenn Sie ein Office 365 Business-Abonnement erworben haben, das E-Mail umfasst, können Sie auch Ihre E-Mail-Daten, die Ihrem Microsoft-Konto zugeordnet sind, das Sie für den Zugriff auf Office 365 Home verwendet haben, auf den E-Mail-Dienst migrieren, der zum Lieferumfang Ihres Office 365 Business-Abonnements gehört.

Bitten Sie jeden Benutzer, die folgenden Schritte in der hier angegebenen Reihenfolge zu unternehmen.

Hinweis : Auf den Festplatten der Benutzer muss ausreichend Speicherplatz bereitstehen, um vorübergehend eine Kopie der Onlinedateien zu speichern, die migriert werden sollen.

Kopieren Ihrer OneDrive-Daten
  1. Erstellen Sie einen temporären Ordner auf Ihrer Festplatte, um die Dateien vorübergehend zu speichern, die Sie nach Office 365 Business migrieren möchten.

  2. Wechseln Sie zu http://onedrive.live.com/, und melden Sie sich mit dem Microsoft-Konto an, das Sie für den Zugriff auf Ihr Office 365 Home-Abonnement verwendet haben.

  3. Kopieren Sie die Dateien, die Sie in Office 365 Business verwenden möchten, in den in Schritt 1 erstellten lokalen Ordner.

    Tipp : Wenn Sie einen Ordner herunterladen, speichert OneDrive den Inhalt des Ordners in einer ZIP-Datei. Wenn Sie Ordner in eine ZIP-Datei heruntergeladen haben, müssen Sie die Dateien unbedingt dekomprimieren, bevor Sie sie nach Office 365 Business hochladen.

Importieren von OneDrive-Dateien nach Office 365 Business
  1. Wechseln Sie zu portal.office.com, und melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Kennwort an (wie laura@contoso.onmicrosoft.com).

  2. Wählen Sie in der oberen linken Ecke das Symbol für das App-Startfeld  und dann OneDrive aus.

    Gewusst wie: Öffnen von OneDrive for Business

    Tipp : Beim ersten Öffnen von OneDrive for Business müssen Sie OneDrive einrichten. In diesem Fall wählen Sie auf der Seite Willkommen bei OneDrive for Business die Schaltfläche Weiter aus. Nach der Einrichtung von OneDrive wählen Sie Ihr OneDrive ist für Sie bereit aus.

  3. Nun wird ein leere OneDrive-Ordner angezeigt. Wenn Sie Unterordner erstellen möchten, wählen Sie Neu > Ordner aus.

    Erstellen eines neuen Ordners in OneDrive for Business
  4. Wählen Sie Hochladen aus, um die OneDrive-Dateien auf Ihrer Festplatte zu kopieren.

    Hochladen von Dateien nach OneDrive for Business

    Hinweise : 

    • Sie können einzelne Dateien und Dateigruppen (wie alle Dateien in einem bestimmten Ordner) gleichzeitig hochladen, Sie können jedoch keinen Ordner nach OneDrive for Business kopieren. Stattdessen müssen Sie in OneDrive for Business die gewünschte Ordnerstruktur erstellen.

    • Wenn Sie Dateien in einen Ordner kopieren möchten, den Sie in Schritt 4 erstellt haben, öffnen Sie den Ordner, bevor Sie die Dateien hochladen. Andernfalls werden die Dateien in den Stammordner hochgeladen. Sie können die Dateien auch zwischen den Ordnern in OneDrive for Business verschieben, nachdem Sie sie hochgeladen haben.

Nachdem Ihre Benutzer nun Ihr neues Office 365 Business-Abonnement verwenden, können Sie Ihr Office 365 Home-Abonnement kündigen.

Bitte geben Sie uns Feedback

Waren diese Schritte hilfreich? Dann lassen Sie uns dies bitte am Ende des Themas wissen. Wenn dies nicht der Fall war und Sie immer noch Probleme haben, teilen Sie uns mit, was Sie tun möchten und auf welche Probleme Sie stoßen.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×