UND-Funktion

Gibt WAHR zurück, wenn alle Argumente WAHR sind. Sind eines oder mehrere Argumente FALSCH, gibt diese Funktion den Wert FALSCH zurück.

Syntax

UND(Wahrheitswert1;Wahrheitswert2;...)

Wahrheitswert1, Wahrheitswert2, ...     sind bis zu 30 Bedingungen, die überprüft werden sollen und jeweils WAHR oder FALSCH sein können.

Hinweise

  • Die Argumente müssen Wahrheitswerte, wie WAHR bzw. FALSCH, oder Spaltenverweise sein, die Wahrheitswerte enthalten.

  • Enthält das Argument im Spaltenverweis Text, gibt UND den Fehlerwert #WERT! zurück; ist das Argument leer, gibt UND den Wert FALSCH zurück.

  • Enthält das Argument keine Wahrheitswerte, gibt UND den Fehlerwert #WERT! zurück.

Beispiel 1

Formel

Beschreibung (Ergebnis)

=UND(WAHR; WAHR)

Alle Argumente sind WAHR. (Ja)

=UND(WAHR; FALSCH)

Ein Argument ist FALSCH. (Nein)

=UND(2+2=4; 2+3=5)

Alle Argumente werden zu WAHR ausgewertet. (Ja)

Beispiel 2

Sp1

Sp2

Formel

Beschreibung (Ergebnis)

50

104

=UND(1<[Sp1]; [Sp1]<100)

Da 50 im Bereich von 1 und 100 liegt. (Ja)

50

104

=WENN(UND(1<[Sp2]; [Sp2]<100); [Sp2]; "Der Wert liegt außerhalb des zulässigen Bereichs.")

Zeigt die zweite Zahl an, wenn diese im Bereich von 1 und 100 liegt. Zeigt andernfalls eine Meldung an. (Der Wert liegt außerhalb des zulässigen Bereichs.)

50

104

=WENN(UND(1<[Sp1]; [Sp1]<100); [Sp1]; "Der Wert liegt außerhalb des zulässigen Bereichs.")

Zeigt die erste Zahl an, wenn diese im Bereich von 1 und 100 liegt. Zeigt andernfalls eine Meldung an. (50)

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×