TopValues-Eigenschaft (Spitzenwerte)

Sie können die Spitzenwerte-Eigenschaft verwenden, um eine angegebene Anzahl an Datensätzen oder einen Prozentsatz an Datensätzen zurückzugeben, auf die die von Ihnen angegebenen Kriterien zutreffen. Sie könnten z. B. die 10 höchsten Werte oder die obersten 25 Prozent aller Werte in einem Feld zurückgeben.

Hinweis : Die Spitzenwerte-Eigenschaft gilt nur für Anfügeabfrage-, Tabellenerstellungsabfrage- und Auswahlabfrageabfragen.

Einstellung

Die Einstellung für die TopValues-Eigenschaft ist ein Wert für eine Integer-Datentyp, der die genaue Anzahl der zurückzugebenden Werte darstellt bzw. eine Zahl, gefolgt von einem Prozentzeichen (%), womit der Prozentsatz der zurückzugebenden Datensätze dargestellt wird. Legen Sie z. B. die TopValues-Eigenschaft auf 10 fest, um die höchsten 10 Werte zurückzugeben; legen Sie die TopValues-Eigenschaft auf 10 % fest, um die obersten 10 Prozent aller Werte zurückzugeben.

Sie können diese Eigenschaft nicht direkt in Code festlegen. Sie wird vielmehr in der SQL-Ansicht des Abfragefenster mithilfe einer TOP n- oder TOP n PERCENT-Klausel in der SQL-Zeichenfolge/-Anweisung festgelegt.

Sie können die TopValues-Eigenschaft auch mithilfe des Eigenschaftenblatts der Abfrage oder mithilfe des Felds Spitzenwerte im Menü Tools auf der Registerkarte Entwurf festlegen.

Hinweis : Die TopValues-Eigenschaft auf dem Eigenschaftenblatt der Abfrage und auf der Registerkarte Entwurf ist ein Kombinationsfeld mit einer Liste mit Werten und Prozentsatzwerten. Sie können einen dieser Werte auswählen oder eine beliebige gültige Einstellung eingeben.

Hinweise

In der Regel verwenden Sie die TopValues-Eigenschaft zusammen mit sortierten Feldern. Dabei ist das Feld, für das Sie Spitzenwerte anzeigen möchten, das Feld ganz links im Entwurfsbereich, für das das Kontrollkästchen Sortieren markiert ist. Bei aufsteigender Sortierreihenfolge werden die Datensätze von unten zurückgegeben. Bei absteigender Sortierreihenfolge werden die Datensätze von oben zurückgegeben. Wenn Sie angeben, dass eine bestimmte Anzahl an Datensätzen zurückgegeben werden soll, werden außerdem alle Datensätze mit Werten zurückgegeben, die mit dem Wert im vorherigen Datensatz übereinstimmen.

Nehmen Sie beispielsweise an, dass es für eine Reihe von Mitarbeitern die folgenden Verkaufssummen gibt.

Umsatz

Verkäufer

90.000

Leverling

80.000

Peacock

70.000

Davolio

70.000

King

60.000

Suyama

50.000

Buchanan


Wenn Sie für das Feld Umsatz die TopValues-Eigenschaft auf 3 mit absteigender Sortierreihenfolge festlegen, werden von Microsoft Office Access 2007 die folgenden vier Datensätze zurückgegeben.

Umsatz

Verkäufer

90.000

Leverling

80.000

Peacock

70.000

Davolio

70.000

King


Hinweis : Legen Sie die UniqueValues-Eigenschaft auf dem Eigenschaftenblatt der Abfrage auf Ja fest, um die obersten oder untersten Werte ohne Anzeigen doppelter Werte zurückzugeben.

Beispiel

In dem folgenden Beispiel wird eine SQL-Zeichenfolge zugewiesen, die als oberste Werte die teuersten 10 Produkte an die RecordSource-Eigenschaft für ein Formular zurückgibt, in dem die zehn teuersten Produkte angezeigt werden.

Dim strGetSQL As String
strGetSQL = "SELECT TOP 10 Products.[ProductName] " _
& "AS TenMostExpensiveProducts, " _
& "Products.UnitPrice " _
& "FROM Products " _
& "ORDER BY Products.[UnitPrice] DESC;"
Me.RecordSource = strGetSQL
Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×