TimerInterval-Eigenschaft (Zeitgeberintervall)

Gilt für:

Form-Objekt

Sie können die TimerInterval-Eigenschaft verwenden, um das Intervall in Millisekunden zwischen Timerereignissen auf einem Formular anzugeben. Lang mit Lese-/Schreibzugriff.

Ausdruck.TimerInterval

Ausdruck erforderlich. Ein Ausdruck, der eines der Objekte in der Liste "Gilt für" zurückgibt.

Hinweise

Die TimerInterval -Eigenschaft ist ein langer Ganzzahlwert von 0 bis 2.147.483.647.

Sie können diese Eigenschaft mit dem Eigenschaftenblatt des Formulars, einem Makro oder mit VBA-Code (Visual Basic for Applications ) festlegen.

Hinweis: Wenn Sie VBA verwenden, legen Sie die TimerInterval-Eigenschaft im Load-Ereignis des Formulars fest.

Um VBA-Code in Intervallen auszuführen, die von der TimerInterval-Eigenschaft angegeben werden, geben Sie den Code in die Ereignisprozedur Timer des Formulars ein. Um z. B. Datensätze alle 30 Sekunden abzufragen, geben Sie den Code ein, um die Datensätze in der Ereignisprozedur Timer des Formulars abzufragen, und legen Sie dann die TimerInterval-Eigenschaft auf 30.000 fest.

Beispiel

Das folgende Beispiel zeigt, wie Sie eine blinkende Schaltfläche auf einem Formular erstellen können, indem Sie ein Symbol auf der Schaltfläche ein- und ausblenden. Die Load-Ereignisprozedur des Formulars legt die TimerInterval-Eigenschaft des Formulars auf 1.000 fest, damit die Symbolanzeige einmal pro Sekunde umgeschaltet wird.

Sub Form_Load()
Me.TimerInterval = 1000
End Sub
Sub Form_Timer()
Static intShowPicture As Integer
If intShowPicture Then
' Show icon.
Me!btnPicture.Picture = "C:\Icons\Flash.ico"
Else
' Don't show icon.
Me!btnPicture.Picture = ""
End If
intShowPicture = Not intShowPicture
End Sub
Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×