TimerInterval-Eigenschaft (Zeitgeberintervall)

Betrifft

Form-Objekt

Mit der TimerInterval-Eigenschaft können Sie das Intervall in Millisekunden zwischen Timer-Ereignissen auf einem Formular angeben. Wert vom Typ Long mit Lese-/Schreibzugriff.

Ausdruck.TimerInterval

Ausdruck Erforderlich. Ein Ausdruck, der eines der Objekte aus der Liste Betrifft zurückgibt.

Hinweise

Die Einstellung für die TimerInterva-Eigenschaft ist ein Wert vom Typ Long-Datentyp zwischen 0 und 2.147.483.647.

Sie können diese Eigenschaft festlegen, indem Sie das Eigenschaftenblatt des Formulars, ein Makro oder VBA-Code (Visual Basic for Applications (VBA)) verwenden.

Hinweis : Wenn Sie VBA verwenden, legen Sie die TimerInterval-Eigenschaft im Load-Ereignis des Formulars fest.

Platzieren Sie den Code in der Timer-Ereignisprozedur des Formulars, um VBA-Code in den Intervallen auszuführen, die durch die TimerInterval-Eigenschaft angegeben sind. Wenn Sie Datensätze z. B. nach jeweils 30 Sekunden erneut abfragen möchten, platzieren Sie den Code zur erneuten Abfrage der Datensätze in der Timer-Ereignisprozedur des Formulars. Legen Sie dann die TimerInterval-Eigenschaft auf 30000 fest.

Beispiel

Das folgende Beispiel zeigt, wie eine blinkende Schaltfläche in einem Formular erstellt wird, indem ein Symbol auf der Schaltfläche angezeigt und ausgeblendet wird. Die Load-Ereignisprozedur des Formulars setzt die TimerInterval-Eigenschaft des Formulars auf 1000. Die Symbolanzeige wird dadurch einmal pro Sekunde umgeschaltet.

Sub Form_Load()
Me.TimerInterval = 1000
End Sub
Sub Form_Timer()
Static intShowPicture As Integer
If intShowPicture Then
' Show icon.
Me!btnPicture.Picture = "C:\Icons\Flash.ico"
Else
' Don't show icon.
Me!btnPicture.Picture = ""
End If
intShowPicture = Not intShowPicture
End Sub
Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×