SuchenNachDatensatz-Makroaktion

Sie können die SuchenNachDatensatz-Aktion verwenden, um nach einem bestimmten Datensatz in einer Tabelle, einer Abfrage, einem Formular oder einem Bericht zu suchen.

Einstellung

Die SuchenNachDatensatz-Aktion verwendet die folgenden Argumente.

Aktionsargument

Beschreibung

Objekttyp

Geben Sie den Datenbankobjekttyp ein, in dem Sie suchen, oder wählen Sie ihn aus. Sie können Tabelle, Abfrage, Formular oder Bericht auswählen.

Objektname

Geben Sie das Objekt ein, das den zu suchenden Datensatz enthält, oder wählen Sie es aus. In der Dropdownliste werden alle Datenbankobjekte angezeigt, die den durch das Argument Objekttyp ausgewählten Typ aufweisen.

Datensatz

Geben Sie den Ausgangspunkt und die Richtung für die Suche an.

Einstellung

Beschreibung

Vorheriger

Sucht vom aktuellen Datensatz ausgehend rückwärts.

Nächster

Sucht vom aktuellen Datensatz ausgehend vorwärts.

Erster

Sucht vom ersten Datensatz ausgehend vorwärts. Das ist der Standardwert für dieses Argument.

Letzter

Sucht vom letzten Datensatz ausgehend rückwärts.

Bedingung

Geben Sie die Kriterien für die Suche mit derselben Syntax wie eine SQL-WHERE-Klausel ein, allerdings ohne das Wort "WHERE". Beispiel:

Description = "Beverages"

Wenn Sie ein Kriterium erstellen möchten, das einen Wert aus einem Textfeld in einem Formular enthält, müssen Sie einen Ausdruck erstellen, der den ersten Teil des Kriteriums mit dem Namen des Textfelds verkettet, das den zu suchenden Wert enthält. Beispielsweise wird mit dem folgenden Kriterium im Feld Description nach dem Wert gesucht, der sich im Formular namens frmCategories in dem Textfeld mit der Bezeichnung txtDescription befindet. Am Anfang des Ausdrucks wird ein Gleichheitszeichen (=) verwendet, und auf beiden Seiten des Textfeldverweises werden einfache Anführungszeichen (') verwendet:

="Description = '" & Forms![frmCategories]![txtDescription] & "'"

Hinweise

  • Falls mehrere Datensätze mit den Kriterien im Argument Bedingung übereinstimmen, ist durch die folgenden Faktoren festgelegt, welcher Datensatz gefunden wird:

    • Die Argumenteinstellung Datensatz    In der Tabelle im Abschnitt Einstellungen erhalten Sie weitere Informationen zum Argument Datensatz.

    • Sortierreihenfolge der Datensätze     Wenn das Argument Datensatz beispielsweise auf Erster festgelegt ist, kann sich durch eine geänderte Sortierreihenfolge ändern, welcher Datensatz gefunden wird.

  • Das im Argument Objektname angegebene Argument muss vor dem Ausführen dieser Aktion geöffnet werden. Sonst treten Fehler auf.

  • Werden die Kriterien im Argument Bedingung nicht gefunden, tritt kein Fehler auf, und der Fokus verbleibt auf dem aktuellen Datensatz.

  • Bei der Suche nach dem vorherigen oder nächsten Datensatz findet kein "Umbruch" statt, wenn das Ende der Daten erreicht wird. Sind keine weiteren Datensätze vorhanden, die den Kriterien entsprechen, tritt kein Fehler auf, und der Fokus verbleibt auf dem aktuellen Datensatz. Wenn Sie bestätigen möchten, dass eine Übereinstimmung gefunden wurde, können Sie eine Bedingung für die nächste Aktion eingeben und festlegen, dass die Bedingung den im Argument Bedingung angegebenen Kriterien entspricht.

  • Verwenden Sie die SuchenNachDatensatz-Methode des DoCmd-Objekts, um die SuchenNachDatensatz-Aktion in einem VBA-Modul auszuführen.

  • Die SuchenNachDatensatz-Aktion ähnelt der SuchenDatensatz-Aktion, allerdings verfügt SuchenNachDatensatz über leistungsfähigere Suchfunktionen. Die SuchenDatensatz-Aktion wird hauptsächlich für die Suche nach Zeichenfolgen verwendet und dupliziert die Funktionen des Dialogfelds Suchen. Die Kriterien der SuchenNachDatensatz-Aktion entsprechen dagegen eher einem Filter oder einer SQL-Abfrage. Die folgende Liste bietet Verwendungsbeispiele für die SuchenNachDatensatz-Aktion:

    • Sie können komplexe Kriterien im Argument Bedingung verwenden, z. B.

Description = "Beverages" und CategoryID = 11

  • Sie können auf Felder verweisen, die zwar in der Datensatzquelle eines Formulars oder Berichts angezeigt werden, nicht aber im Formular oder Bericht. Im vorangegangenen Beispiel müssen weder Description noch CategoryID im Formular oder Bericht angezeigt werden, damit die Kriterien funktionieren.

  • Sie können logische Operatoren verwenden, z. B. <, >, AND, OR und BETWEEN. Mit der SuchenDatensatz-Aktion werden nur Zeichenfolgen gefunden, die der gesuchten Zeichenfolge entsprechen, mit dieser beginnen oder sie enthalten.

Beispiel

Mit dem folgenden Makro wird durch Verwendung der ÖffnenTabelle-Aktion zuerst die Tabelle Kategorien geöffnet. Anschließend sucht das Makro mithilfe der SuchenNachDatensatz-Aktion nach dem ersten Datensatz in der Tabelle, dessen Feld Description dem Wert "Beverages" entspricht.

Aktion

Argumente

ÖffnenTabelle

Tabellenname: Kategorien

Ansicht: Datenblatt

Datenmodus: Bearbeiten

SuchenNachDatensatz

Objekttyp: Tabelle

Objektname: Kategorien

Datensatz: Erster

Bedingung: Description = "Beverages"

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×