Suchen und Beheben von Problemen mit der E-Mail-Zustellung als Office 365 Business-Administrator

Wenn Benutzer melden, dass sie keine E-Mails empfangen, kann sich die Suche nach der Lösung schwierig gestalten. Möglicherweise spielen Sie im Kopf eine Reihe von Problembehandlungsszenarien durch. Ist etwas mit Outlook nicht in Ordnung? Ist der Office 365-Dienst ausgefallen? Gibt es ein Problem beim Nachrichtenfluss oder den Einstellungen für die Spamfilterung? Oder liegt das Problem an einer Stelle, die sich Ihrer Kontrolle entzieht, wie etwa einem Absender, der in einer globalen Liste mit blockierten Absendern geführt wird? Glücklicherweise bietet Office 365 leistungsstarke automatische Tools, die Sie beim Suchen und Beheben einer Vielzahl von Problemen unterstützen können.

Das Wichtigste zuerst: Überprüfen Sie, ob ein Problem mit Outlook oder einer anderen E-Mail-App vorliegt.

Wenn nur ein Benutzer Probleme beim Empfang von E-Mails meldet, liegt möglicherweise ein Problem bei seinem E-Mail-Konto oder seiner E-Mail-App vor. Lassen Sie den betroffenen Benutzer die folgenden Lösungen ausprobieren, bevor Sie zu administratorspezifischen Aufgaben übergehen.

Wenn ein Benutzer E-Mails in seinem Outlook im Web-Posteingang empfängt, doch nicht in der auf seinem Computer installierten E-Mail-App, könnte dies darauf hindeuten, dass ein Problem mit dem Computer des Benutzers oder einer E-Mail-App vorliegt. Bitten Sie diesen Benutzer, sich bei Outlook im Web anzumelden, um zu überprüfen, ob sein Office 365-E-Mail-Konto ordnungsgemäß funktioniert.

Anweisungen: Anmelden bei Outlook im Web für Unternehmen

Hinweis : Office 365-Benutzer und -Administratoren können auch anhand von Zustellberichten in Outlook im Web den Zustellungsstatus von Nachrichten überprüfen, die sie gesendet oder empfangen haben. Wenn ein Benutzer beispielsweise eine Nachricht an fünf Personen gesendet hat, kann er den Status der Zustellung dieser Nachricht an jede einzelne Person überprüfen. Wenn die Benutzer weitere Unterstützung benötigen, können sie den Zustellbericht an den Administrator senden, damit dieser die Ursache des Problems mit dem Tool für die Nachrichtenablaufverfolgung ermitteln kann.

Wenn ein einzelner Benutzer in Ihrer Organisation Probleme beim E-Mail-Empfang hat, kann dies an einem Lizenzproblem, einem Profilproblem, einer falschen Outlook-Version oder einer Kombination anderer Probleme liegen. Glücklicherweise findet der Support- und Wiederherstellungs-Assistent die meisten Probleme mit Outlook oder Office 365 und hilft Ihnen bei deren Behebung. Als ersten Schritt bei der Behandlung von Problemen mit der E-Mail-Zustellung für Office 365 Business empfehlen wir Ihnen, den Support- und Wiederherstellungs-Assistenten herunterzuladen und auf dem betroffenen Computer auszuführen. Wenn Probleme mit Outlook für Mac oder beim mobilen Zugriff auftreten, können Sie Ihre Kontoeinstellungen mithilfe der App überprüfen, müssen diese aber auf einem PC installieren. Nachdem Sie sich mit dem betroffenen Konto angemeldet haben, überprüft die App auf Probleme. Benutzer können den Support- und Wiederherstellungs-Assistenten in der Regel herunterladen und ausführen, ohne ihren Office 365-Administrator um Hilfe bitten zu müssen.

Erste Schritte

Lassen Sie uns Ihr Problem beheben
Herunterladen des Support- und Wiederherstellungs-Assistenten für Office 365

Schauen Sie sich das folgende Video mit weiteren Informationen dazu an, wie Sie die App Support- und Wiederherstellungs-Assistent verwenden können.

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Wenn die App Support- und Wiederherstellungs-Assistent das Problem mit der Zustellung von E-Mails nicht beheben kann, probieren Sie diese Administratortools aus

Als Office 365 Business-Administrator haben Sie Zugriff auf mehrere Tools, mit denen Sie ermitteln können, warum die Benutzer keine E-Mails erhalten haben. Das folgende Video gibt einen kurzen Überblick über die für Sie verfügbaren Tools.

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Die nachstehenden Tools werden von der schnellsten zur tiefgreifendsten Option aufgeführt.

Auf der Seite für den Dienststatus wird der Status von Office 365-Diensten aufgelistet und angegeben, ob es kürzlich zu Dienstvorfällen gekommen ist. Führen Sie die nachstehenden Schritte aus, um den Dienststatus zu überprüfen.

  1. Melden Sie sich bei Office 365 mit Ihrem Firmen- oder Schulkonto an.

  2. Wählen Sie das Symbol für das App-Startfeld Symbol für Office 365-App-Startfeld in der oberen linken Ecke und dann Administrator aus.

    Tipp : Die Kachel Administrator wird nur bei Office 365-Administratoren angezeigt.

  3. Wechseln Sie unter Dienststatus zu Dienststatus anzeigen.

    Screenshot des Office 365 Admin Centers mit ausgewählter Option "Dienststatus anzeigen"

Wenn darauf hingewiesen wird, dass der Exchange Online-Dienst heruntergestuft ist, wird die E-Mail-Zustellung für Ihre Organisation möglicherweise verzögert, und die Microsoft-Servicetechniker arbeiten bereits an der Wiederherstellung des Diensts. Überprüfen Sie die Seite mit dem Dienststatus auf aktuelle Informationen zum Fortschritt. In diesem Fall müssen Sie keine Serviceanfrage öffnen, weil Microsoft bereits an einer Lösung des Problems arbeitet.

Die Nachrichtenübermittlungs-Problembehandlung ist eine vereinfachte Version der Nachrichtenablaufverfolgung. Sie überprüft ebenfalls auf Probleme bei den Domäneneinstellungen Ihrer Organisation. Das Tool kann Nachrichten suchen, die in der letzten Woche an Ihre Organisation oder von Ihr gesendet wurden.

  1. Wechseln Sie zur Nachrichtenübermittlungs-Problembehandlung.

  2. Melden Sie sich mit einem globalen Administratorkonto für Ihre Organisation an.

  3. Wählen Sie Weiter aus.

    Screenshot des Anfangs der Nachrichtenübermittlungs-Problembehandlung mit ausgewählter Schaltfläche "Weiter"
  4. Wählen Sie eines der Symptome aus der Liste aus.

  5. Fügen Sie die E-Mail-Adressen des Absenders und Empfängers der fehlenden Nachricht hinzu. Wenn Sie einen Teil oder den gesamten Text der Betreffzeile wissen, können Sie auch diese Information hinzufügen, die allerdings nicht erforderlich ist.

  6. Wählen Sie das Datum aus, an dem die Nachricht gesendet wurde.

    Screenshot des Eingabebereichs für die Nachrichtenübermittlungs-Problembehandlung Administratoren müssen ein Symptom auswählen sowie die E-Mail-Adresse eines Absenders oder Empfängers hinzufügen, bevor sie "Weiter" auswählen, um die Problembehandlung zu starten.
  7. Wählen Sie Weiter aus.

  8. Die Nachrichtenübermittlungs-Problembehandlung führt eine Reihe von Tests durch und gibt ein Ergebnis zurück. Wenn sie die fehlende Nachricht nicht finden konnte, wird auf der Ergebnisseite erläutert, was geschehen ist und wie Sie das Problem beheben können.

    Screenshot mit einem Beispiel für die Ergebnisse der Nachrichtenübermittlungs-Problembehandlung

Wenn die Nachrichtenübermittlungs-Problembehandlung Ihre fehlende Nachricht nicht finden konnte, verwenden Sie die Nachrichtenablaufverfolgung mit ihren leistungsstärkeren Suchoptionen.

Verwenden der Nachrichtenablaufverfolgung für tiefgreifende Problembehandlung bei der Nachrichtenübermittlung – 15 Minuten

Es kann vorkommen, dass eine E-Mail bei der Übermittlung verloren geht oder dass die Übermittlung länger als erwartet dauert und Ihre Empfänger sich wundern, was passiert ist. Mit der Funktion für die Nachrichtenablaufverfolgung können Sie die Nachrichtenübermittlung durch den Exchange Online-Dienst verfolgen. Mit dem Erhalt detaillierter Informationen zu einer bestimmten Nachricht können Sie die Fragen Ihrer Benutzer effizient beantworten, Probleme mit dem Nachrichtenfluss behandeln und Richtlinienänderungen überprüfen. Außerdem verringert sich damit die Notwendigkeit, den technischen Support um Mithilfe bitten zu müssen.

Wenn Sie ein Office 365 Midsize Business-, Office 365 Business- oder Office 365 Enterprise-Administrator sind, greifen Sie über das Exchange Admin Center auf das Tool für die Nachrichtenablaufverfolgung zu und führen es von dort aus. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:

  1. Melden Sie sich bei Office 365 mit Ihrem Firmen- oder Schulkonto an.

  2. Wählen Sie das Symbol für das App-Startfeld Symbol für Office 365-App-Startfeld in der oberen linken Ecke und dann Administrator aus.

  3. Wechseln Sie zu Exchange.

    Screenshot des Office 365 Admin Centers mit ausgewähltem Exchange
  4. Wechseln Sie unter Nachrichtenfluss zu Nachrichtenablaufverfolgung.

Wenn Sie ein Office 365 Small Business-Administrator sind, führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Nachrichtenablaufverfolgung zu finden.

  1. Wechseln Sie zu Administrator > Diensteinstellungen > E-Mail, Kalender und Kontakte.

  2. Klicken Sie unter Behandlung von E-Mail-Problemen auf Probleme mit der Nachrichtenübermittlung behandeln.

Die Nachrichtenablaufverfolgung wird standardmäßig auf eine Suche nach allen Nachrichten festgelegt, die innerhalb der letzten 48 Stunden von Ihrer Organisation gesendet oder empfangen wurden. Sie können am Ende der Seite Suchen auswählen, um diesen Bericht zu generieren. Er kann Ihnen eine allgemeine Vorstellung davon vermitteln, was mit dem Nachrichtenfluss in Ihrer Organisation geschieht. Um jedoch das Problem mit der Zustellung von E-Mails bei einem bestimmten Benutzer zu beheben, können Sie die Ergebnisse der Nachrichtenablaufverfolgung auf dessen Postfach und den Zeitrahmen begrenzen, innerhalb dessen der Nachrichtenempfang erwartet wurde.

Screenshot mit den verfügbaren Optionen der Nachrichtenablaufverfolgung
  1. Wählen Sie aus dem Menü Datumsbereich den Datumsbereich aus, der dem Zeitpunkt am nächsten kommt, zu dem die fehlende Nachricht gesendet wurde.

  2. Verwenden Sie Absender hinzufügen und Empfänger hinzufügen, um einen oder mehrere Absender bzw. Empfänger hinzuzufügen.

  3. Klicken Sie auf Suchen, um die Nachrichtenablaufverfolgung durchzuführen.

  4. Auf der Seite Ergebnisse der Nachrichtenablaufverfolgung werden alle Nachrichten angezeigt, die mit den ausgewählten Kriterien übereinstimmen. Typische Nachrichten sind unter der Statusspalte mit Zugestellt gekennzeichnet.

    Screenshot mit einem Beispiel für die Ergebnisse der Nachrichtenablaufverfolgung
  5. Wenn Sie Details zu einer Nachricht anzeigen möchten, wählen Sie die Nachricht und dann Bleistiftsymbol (Details) aus.

  6. In den daraufhin angezeigten Details wird erläutert, was mit der Nachricht geschehen ist. Folgen Sie den Anweisungen im Abschnitt So beheben Sie das Problem, um das Problem zu beheben.

    Der Screenshot der Seite mit den Details der Nachrichtenablaufverfolgung zeigt ein Beispiel dafür, wie diese aussehen.

Wenn Sie nach einer anderen Nachricht suchen möchten, können Sie auf der Seite Nachrichtenablaufverfolgung auf die Schaltfläche Löschen klicken und dann neue Suchkriterien eingeben.

Nachrichtenablaufverfolgungen für Elemente, die älter als sieben Tage sind, stehen nur als herunterladbare CSV-Datei zur Verfügung. Weil Daten zu älteren Nachrichten in einer anderen Datenbank gespeichert sind, können Nachrichtenablaufverfolgungen für ältere Nachrichten bis zu einer Stunde dauern. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus, um die CSV-Datei herunterzuladen:

  • Klicken Sie auf den Link in der E-Mail-Benachrichtigung, die nach Abschluss der Nachrichtenablaufverfolgung gesendet wird.

  • Wenn Sie eine Liste der Ablaufverfolgungen für Elemente, die älter als sieben Tage sind, anzeigen möchten, klicken Sie im Tool für die Nachrichtenablaufverfolgung auf Ausstehende oder abgeschlossene Nachrichtenablaufverfolgungen anzeigen.

    Screenshot des Tools für die Nachrichtenablaufverfolgung mit einem Cursor, der auf den Link "Ausstehende oder abgeschlossene Ablaufverfolgungen anzeigen" zeigt

    In der daraufhin angezeigten Benutzeroberfläche ist die Liste der Ablaufverfolgungen basierend auf dem Datum und der Uhrzeit sortiert, an dem bzw. zu der sie gesendet wurden. Dabei stehen die letzten Übermittlungen an erster Stelle.

    Wenn Sie eine bestimmte Nachrichtenablaufverfolgung auswählen, werden im rechten Bereich zusätzliche Informationen angezeigt. Je nach den angegebenen Suchkriterien sind hierin Details wie der Datumsbereich aufgeführt, für den die Ablaufverfolgung ausgeführt wurde, sowie der Absender und die gewünschten Empfänger der Nachricht.

Hinweis : Nachrichtenablaufverfolgungen, die Daten enthalten, die älter als sieben Tage sind, werden automatisch gelöscht. Sie können nicht manuell gelöscht werden.

Wie lange dauert es nach dem Senden einer Nachricht, bis sie von der Nachrichtenablaufverfolgung gefunden wird?

Nachrichtenablaufverfolgungs-Daten können schon 10 Minuten nach dem Versand einer Nachricht angezeigt werden, es kann aber auch bis zu einer Stunde dauern.

Warum erhalte ich beim Ausführen der Nachrichtenablaufverfolgung einen Timeoutfehler?

Wahrscheinlich dauert die Suche zu lange. Versuchen Sie, die Suchkriterien zu vereinfachen.

Warum dauert es so lange, bis meine Nachricht den Zielort erreicht?

Zu den möglichen Ursachen gehören folgende:

  • Der gewünschte Zielserver reagiert nicht. Dies ist die häufigste Ursache.

  • Eine umfangreiche Nachricht erfordert eine lange Verarbeitungszeit.

  • Die Verzögerungen werden von der Wartezeit des Diensts verursacht.

  • Die Nachricht wurde vom Filterdienst blockiert.

Benötigen Sie weitere Hilfe? Kontaktieren Sie den Support.

Falls Sie Ihre E-Mail-Zustellprobleme mit den von Office 365 Business bereitgestellten Tools nicht lösen konnten, kontaktieren Sie den Support im Hinblick auf eine tiefer greifende Problembehandlung.

Anweisungen: Kontaktieren des Office 365 Business-Supports – Administratorhilfe

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×