StringFromGUID-Funktion

Die Funktion StringFromGUID konvertiert eine GUID (Globally Unique Identifier), bei der es sich um ein Matrix vom Typ "Byte" handelt in eine Zeichenfolge.

Syntax

StringFromGUID ( GUID )

Das erforderliche GUID-Argument ist ein Array von Byte-Daten, die eine Anwendung, eine Komponente oder ein Datenelement für das Betriebssystem eindeutig identifizieren.


Hinweise

Das Microsoft Access-Datenbankmodul speichert GUIDs als Arrays vom Typ Byte. Allerdings kann Microsoft Office Access 2007 keine Byte-Daten aus einem Steuerelement in einem Formular oder Bericht zurückgeben. Wenn der Wert einer GUID aus einem Steuerelement zurückgegeben werden soll, müssen Sie sie in eine Zeichenfolge konvertieren. Zum Konvertieren einer GUID in eine Zeichenfolge verwenden Sie die Funktion StringFromGUID. Zum Konvertieren einer Zeichenfolge zurück in eine GUID verwenden Sie die Funktion GUIDFromString.

Angenommen, Sie müssen z. B. bei Verwendung einer Replikation auf ein Feld verweisen, das eine GUID enthält. Um den Wert eines Steuerelements in einem Formular zurückzugeben, das an ein Feld gebunden ist, das eine GUID enthält, konvertieren Sie die GUID mit der Funktion StringFromGUID in eine Zeichenfolge.

Beispiel

Hinweis : Die folgenden Beispiele zeigen die Verwendung dieser Funktion in einem VBA-Modul (Visual Basic for Applications). Wenn Sie weitere Informationen zum Arbeiten mit VBA wünschen, wählen Sie Entwicklerreferenz in der Dropdownliste neben Suchen aus, und geben Sie einen oder mehrere Begriffe in das Suchfeld ein.

Das folgende Beispiel gibt den Wert des Steuerelements "s_GUID" in einem Formular "Employees" in Form einer Zeichenfolge zurück und weist ihn einer Zeichenfolgenvariablen zu. Das Steuerelement "s_GUID" ist an das Feld "s_GUID" (eines der Systemfelder, die jeder replizierten Tabelle in einer replizierten Datenbank hinzugefügt werden) gebunden.

Public Sub StringValueOfGUID()
Dim ctl As Control
Dim strGUID As String
' Get the GUID.
Set ctl = Forms!Employees!s_GUID
Debug.Print TypeName(ctl.Value)
' Convert the GUID to a string.
strGUID = StringFromGUID(ctl.Value)
Debug.Print TypeName(strGUID)
End Sub
Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×