Sperren von Beschriftungen und Aufheben der Sperre in einem Office-Dokument

Wenn ein Siteadministrator oder Listenmanager für eine Dokumentbibliothek auf einer Microsoft Office SharePoint Server 2007-Website eine Beschriftungsrichtlinie definiert, müssen Sie unter Umständen in Dokumente, die Sie speichern oder drucken wollen, Beschriftungen eingeben. Nachdem Sie die angeforderte Beschriftung eingefügt und alle notwendigen Informationen eingegeben haben, können Sie die Beschriftung sperren, um zu verhindern, dass die Daten aktualisiert werden. Wenn Sie den Inhalt der Beschriftung später aktualisieren möchten, müssen Sie die Sperre der Beschriftung wieder aufheben.

Hinweis : Die Beschriftung kann auch standardmäßig vom Siteadministrator oder Listenmanager gesperrt werden.

Wichtig : Die Möglichkeit, eine Beschriftung zu sperren oder eine Beschriftungssperre aufzuheben, steht nur in Microsoft Office Professional Plus 2007, Microsoft Office Enterprise 2007, Microsoft Office Ultimate 2007 und in den eigenständigen Versionen von Microsoft Office Word 2007, Microsoft Office Excel 2007 und Microsoft Office PowerPoint 2007 zur Verfügung.

Inhalt dieses Artikels

Welche Beziehung besteht zwischen den Beschriftungsinformationen und den Eigenschaften eines Dokuments?

Sperren einer Beschriftung

Aufheben einer Beschriftungssperre

Welche Beziehung besteht zwischen den Beschriftungsinformationen und den Eigenschaften eines Dokuments?

Die Felder in der Beschriftung entsprechen den Spalten in der Dokumentbibliothek. Wenn Sie in ein Office Word 2007-Dokument, eine Office Excel 2007-Arbeitsmappe oder eine Office PowerPoint 2007-Präsentation eine Beschriftung einfügen, wird diese automatisch mit den in den Dokumenteigenschaften enthaltenen Informationen aktualisiert. Eine Beschriftung kann gesperrt oder nicht gesperrt sein. Wenn sie nicht gesperrt ist, stimmen die Beschriftungsinformationen jeweils mit den Dokumenteigenschaften überein:

  • Wenn Sie die Eigenschaften des Dokuments in der Bibliothek bearbeiten, werden die durchgeführten Änderungen in die Beschriftung übernommen.

  • Wenn Sie die Beschriftungsinformationen ändern und anschließend das Dokument speichern, werden diese Änderungen in den Spalten der Bibliothek angezeigt.

Solange die Beschriftung nicht gesperrt ist, werden sämtliche Änderungen an den Dokumenteigenschaften in die Beschriftungsinformationen übernommen und umgekehrt. Dies ist in der folgenden Abbildung dargestellt.

Anzeige der Beschriftungsinformationen in den Spalten der Dokumentbibliothek

Beschriftung mit einem grün unterstrichenen Feld, für das noch keine Informationen vorhanden sind .

Sie können eine Beschriftung jedoch auch sperren, sodass Änderungen an den Dokumenteigenschaften nicht automatisch in die Beschriftungsinformationen übernommen werden. Die folgende Abbildung zeigt, dass eine gesperrte Beschriftung nicht automatisch aktualisiert wird, wenn sich die Dokumenteigenschaften ändern.

Anzeige der Beschriftungsinformationen in den Spalten der Dokumentbibliothek

Beschriftung mit einem grün unterstrichenen Feld, für das noch keine Informationen vorhanden sind

Das Sperren einer Beschriftung ist nützlich, wenn der ursprüngliche Inhalt einer Beschriftung in einem Dokument als Name des Elements verwendet wird - zum Beispiel "Coho Winery-Vertrag" - weil die Beschriftung dann unverändert beibehalten wird, auch wenn der Titel oder andere Dokumenteigenschaften bearbeitet werden. Bei einer Änderung des Firmennamens Coho Winery würden Sie die Sperre der Beschriftung aufheben, um den Namen des Dokuments zu aktualisieren.

Hinweis : Sie können eine Beschriftung erst sperren, nachdem Sie sämtliche Beschriftungsinformationen eingegeben haben. Sämtliche Felder in einer Beschriftung müssen ausgefüllt werden. Beachten Sie auch, dass jeder Benutzer, der über die Berechtigung zum Bearbeiten der Datei verfügt, die Beschriftung sperren bzw. die Sperre aufheben kann.

Seitenanfang

Sperren einer Beschriftung

Nachdem Sie eine Beschriftung eingefügt oder eingegeben haben, können Sie diese sperren, um zu verhindern, dass sie automatisch mit den Daten der Dokumenteigenschaften aktualisiert wird. Beschriftungen können nur gesperrt werden, wenn sie vollständig eingegeben wurden.

  1. Wenn die Bibliothek noch nicht geöffnet ist, klicken Sie auf der Schnellstartleiste auf ihren Namen.

    Falls der Name der Bibliothek auf der Schnellstartleiste nicht angezeigt wird, klicken Sie auf Alle Websiteinhalte einblenden, und klicken Sie dann auf den Namen der Bibliothek.

  2. Zeigen Sie auf das Dokument, klicken Sie auf den daraufhin angezeigten Pfeil, und klicken Sie dann auf In Microsoft Office Programmname bearbeiten.

  3. Klicken Sie im Dokument bzw. in der Arbeitsmappe oder der Präsentation mit der rechten Maustaste auf die Beschriftung, und klicken Sie dann im Kontextmenü auf den Eintrag Beschriftung sperren.

    Hinweise : 

    • Wenn die Beschriftung in der Kopfzeile des Dokuments angezeigt wird, müssen Sie zuerst mit der rechten Maustaste auf die Beschriftung und anschließend im Kontextmenü auf Kopfzeile bearbeiten klicken.

    • Wenn noch Beschriftungsinformationen fehlen, werden Sie aufgefordert, die erforderlichen Informationen einzugeben, bevor Sie die Beschriftung sperren können.

Seitenanfang

Aufheben einer Beschriftungssperre

Wenn die Beschriftung gesperrt ist, müssen Sie die Sperre aufheben, bevor Sie den Inhalt der Beschriftung bearbeiten können.

  1. Wenn die Bibliothek noch nicht geöffnet ist, klicken Sie auf der Schnellstartleiste auf ihren Namen.

    Falls der Name der Bibliothek auf der Schnellstartleiste nicht angezeigt wird, klicken Sie auf Alle Websiteinhalte einblenden, und klicken Sie dann auf den Namen der Bibliothek.

  2. Zeigen Sie auf das Dokument, klicken Sie auf den daraufhin angezeigten Pfeil, und klicken Sie dann auf In Microsoft Office Programmname bearbeiten.

  3. Klicken Sie im Dokument bzw. in der Arbeitsmappe oder der Präsentation mit der rechten Maustaste auf die Beschriftung, und klicken Sie dann im Kontextmenü auf den Eintrag Sperre der Beschriftung aufheben.

    Hinweis : Wenn die Beschriftung in der Kopfzeile des Dokuments angezeigt wird, müssen Sie zuerst mit der rechten Maustaste auf die Beschriftung und anschließend im Kontextmenü auf Kopfzeile bearbeiten klicken.

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×