Sperren oder Entsperren von bestimmten Bereichen eines geschützten Arbeitsblatts

Sperren oder Entsperren von bestimmten Bereichen eines geschützten Arbeitsblatts

Wenn Sie ein Arbeitsblatt schützen, sind alle Zellen standardmäßig gesperrt, was bedeutet, dass diese nicht bearbeitet werden können. Wenn Sie das Bearbeiten von Zellen ermöglichen möchten, während nur einige Zellen gesperrt sind, können Sie die Sperre aller Zellen aufheben und anschließend nur bestimmte Zellen und Bereiche sperren, bevor Sie das Arbeitsblatt schützen. Darüber hinaus können Sie es bestimmten Benutzern ermöglichen, bestimmte Bereiche in einem geschützten Arbeitsblatt zu bearbeiten.

Was möchten Sie tun?

Sperren bestimmter Zellen und Bereiche auf einem geschützten Arbeitsblatt

Entsperren von Bereichen auf einem geschützten Arbeitsblatt, damit sie bearbeitbar sind

Sperren bestimmter Zellen und Bereiche auf einem geschützten Arbeitsblatt

  1. Gehen Sie folgendermaßen vor, wenn das Arbeitsblatt geschützt ist:

    1. Klicken Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Änderungen auf Blattschutz aufheben.

      Blattschutz aufheben

      Der Befehl Blatt schützen ändert sich in Blattschutz aufheben, wenn ein Arbeitsblatt geschützt ist.

    2. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, geben Sie das Kennwort ein, um den Schutz des Arbeitsblatts aufzuheben
      .

  2. Markieren Sie das gesamte Arbeitsblatt, indem Sie auf die Schaltfläche Alles auswählen klicken.

    Alles markieren (Schaltfläche)

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Schriftart auf das Startprogramm für das Dialogfeld Zellen formatieren. Sie können auch STRG+UMSCHALT+F oder STRG+1 drücken.

    Startprogramm für das Dialogfeld 'Zellen formatieren'

    Das Dialogfeld Zellen formatieren wird angezeigt.

  4. Deaktivieren Sie auf der Registerkarte Schutz das Kontrollkästchen Gesperrt, und klicken Sie dann auf OK.

    Dadurch wird die Sperre aller Zellen im Arbeitsblatt aufgehoben, wenn Sie das Arbeitsblatt schützen. Nun können Sie die bestimmten Zellen auswählen, die Sie sperren möchten.

  5. Wählen Sie im Arbeitsblatt nur die Zellen aus, die Sie sperren möchten.

  6. Zeigen Sie wieder das Dialogfeld Zellen formatieren an (STRG+UMSCHALT+F).

  7. Diesmal aktivieren Sie auf der Registerkarte Schutz das Kontrollkästchen Gesperrt, und klicken Sie dann auf OK.

  8. Klicken Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Änderungen auf Blatt schützen.

    Blatt schützen

  9. Wählen Sie in der Liste Alle Benutzer dieses Arbeitsblattes dürfen die Elemente aus, deren Änderung Sie den Benutzern ermöglichen möchten.

    Weitere Informationen zu Arbeitsblattelementen

    Arbeitsblattelemente

    Dieses Kontrollkästchen deaktivieren

    Zweck

    Gesperrte Zellen auswählen

    Damit wird verhindert, dass Benutzer den Zeiger in Zellen bewegen, für die das Kontrollkästchen Gesperrt auf der Registerkarte Schutz im Dialogfeld Zellen formatieren aktiviert ist. Das Auswählen gesperrter Zellen ist standardmäßig gestattet.

    Nicht gesperrte Zellen auswählen

    Damit wird verhindert, dass Benutzer den Zeiger in Zellen bewegen, für die das Kontrollkästchen Gesperrt auf der Registerkarte Schutz im Dialogfeld Zellen formatieren deaktiviert ist. Nicht gesperrte Zellen können standardmäßig ausgewählt werden, und die Benutzer können die TAB-TASTE drücken, um zwischen den nicht gesperrten Zellen auf einem geschützten Arbeitsblatt zu wechseln.

    Zellen formatieren

    Damit wird verhindert, dass Benutzer Optionen in den Dialogfeldern Zellen formatieren oder Bedingte Formatierung ändern können. Falls Sie vor dem Schützen des Arbeitsblatts bedingte Formate zugewiesen haben, wird die Formatierung weiterhin geändert, wenn ein Benutzer einen Wert eingibt, der eine andere Bedingung erfüllt.

    Spalten formatieren

    Damit wird verhindert, dass Benutzer Spaltenformatierungsbefehle verwenden, einschließlich der Befehle zum Ändern der Spaltenbreite oder zum Ausblenden von Spalten (Registerkarte Start, Gruppe Zellen, Schaltfläche Format).

    Zeilen formatieren

    Damit wird verhindert, dass Benutzer Zeilenformatierungsbefehle verwenden können, einschließlich der Befehle zum Ändern der Zeilenhöhe oder zum Ausblenden von Zeilen (Registerkarte Start, Gruppe Zellen, Schaltfläche Format).

    Spalten einfügen

    Damit wird verhindert, dass Benutzer Spalten einfügen können.

    Zeilen einfügen

    Damit wird verhindert, dass Benutzer Zeilen einfügen können.

    Hyperlinks einfügen

    Damit wird verhindert, dass Benutzer neue Hyperlinks einfügen können (auch in nicht gesperrte Zellen).

    Spalten löschen

    Damit wird verhindert, dass Benutzer Spalten löschen können.

    Wenn Spalten löschen geschützt ist, Spalten einfügen hingegen nicht, kann ein Benutzer Spalten einfügen, sie jedoch nicht löschen.

    Zeilen löschen

    Damit wird verhindert, dass Benutzer Zeilen löschen können.

    Wenn Zeilen löschen geschützt ist, Zeilen einfügen hingegen nicht, kann ein Benutzer Zeilen einfügen, sie jedoch nicht löschen.

    Sortieren

    Damit wird verhindert, dass Benutzer Befehle zum Sortieren von Daten verwenden können (Registerkarte Daten, Gruppe Sortieren und Filtern).

    Unabhängig von dieser Einstellung können Benutzer keine Bereiche sortieren, die gesperrte Zellen auf einem geschützten Arbeitsblatt enthalten.

    AutoFilter verwenden

    Damit wird verhindert, dass Benutzer die Dropdownpfeile verwenden können, um den Filter für Bereiche zu ändern, wenn AutoFilter angewendet werden.

    Unabhängig von dieser Einstellung können Benutzer auf ein geschütztes Arbeitsblatt keine AutoFilter anwenden oder daraus entfernen.

    PivotTable-Berichte verwenden

    Damit wird verhindert, dass Benutzer PivotTable-Berichte formatieren, deren Layout ändern, sie aktualisieren oder auf andere Weise ändern oder neue Berichte erstellen können.

    Objekte bearbeiten

    Damit wird verhindert, dass Benutzer eine der folgenden Aktionen ausführen können:

    • Änderungen an Grafikobjekten, einschließlich Zuordnungen, eingebetteten Diagrammen, Formen, Textfeldern und Steuerelementen, vornehmen, deren Sperrungen Sie vor dem Schützen des Arbeitsblatts nicht aufgehoben haben. Wenn ein Arbeitsblatt beispielsweise eine Schaltfläche zur Ausführung eines Makros enthält, können Sie auf die Schaltfläche klicken, um das Makro auszuführen, aber Sie können die Schaltfläche nicht löschen.

    • Änderungen an einem eingebetteten Diagramm vornehmen (z. B. Formatierungsänderungen). Das Diagramm wird weiterhin aktualisiert, wenn Sie dessen Quelldaten ändern.

    • Kommentare hinzufügen oder bearbeiten.

    Szenarios bearbeiten

    Damit wird verhindert, dass Benutzer Szenarios anzeigen, die Sie ausgeblendet haben, Änderungen an Szenarios vornehmen, für die keine Änderungen vorgenommen werden dürfen, und diese Szenarios löschen können. Die Benutzer können die Werte in veränderbaren Zellen ändern, wenn die Zellen nicht geschützt sind, und neue Szenarios hinzufügen.

    Diagrammblattelemente

    Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen

    Um folgende Benutzeraktion zu verhindern

    Inhalt

    Durchführen von Änderungen an Elementen, die Teil des Diagramms sind, z. B. Datenreihen, Achsen und Legenden. Das Diagramm spiegelt weiterhin Änderungen wider, die an den jeweiligen Quelldaten vorgenommen werden.

    Objekte

    Damit wird verhindert, dass Benutzer Änderungen an Grafikobjekten – einschließlich Formen, Textfeldern und Steuerelementen – vornehmen, es sei denn, Sie heben die Sperrung der Objekte auf, bevor Sie das Diagrammblatt schützen.

  10. Geben Sie im Feld Kennwort zum Aufheben des Blattschutzes ein Kennwort für das Blatt ein, und klicken Sie auf OK. Geben Sie dann das Kennwort zur Bestätigung erneut ein.

    • Das Kennwort ist optional. Wenn Sie kein Kennwort angeben, kann jeder Benutzer den Schutz des Blatts aufheben und die geschützten Elemente ändern.

    • Wählen Sie ein einprägsames Kennwort aus, denn wenn Sie das Kennwort vergessen, haben Sie keinen Zugriff mehr auf die geschützten Elemente im Arbeitsblatt.

Seitenanfang

Entsperren von Bereichen auf einem geschützten Arbeitsblatt, damit sie bearbeitbar sind

Wenn Sie bestimmten Benutzern die Berechtigung zum Bearbeiten von Bereichen in einem geschützten Arbeitsblatt gewähren möchten, muss auf Ihrem Computer Microsoft XP oder höher ausgeführt werden, außerdem muss der Computer Mitglied einer Domäne sein. Anstelle von Berechtigungen, die eine Domäne erfordern, können Sie auch ein Kennwort für einen Bereich angeben.

  1. Wählen Sie das zu schützende Arbeitsblatt aus.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Überprüfen in der Gruppe Änderungen auf Benutzer dürfen Bereiche bearbeiten.

    Benutzer dürfen Bereiche bearbeiten

    Dieser Befehl ist nur verfügbar, wenn das Arbeitsblatt nicht geschützt ist.

  3. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Klicken Sie auf Neu, um einen neuen bearbeitbaren Bereich hinzuzufügen.

    • Wenn Sie einen vorhandenen bearbeitbaren Bereich ändern möchten, wählen Sie diesen im Feld Bereiche, für die ein Kennwort die Sperre aufhebt aus, und klicken Sie dann auf Ändern.

    • Wenn Sie einen vorhandenen bearbeitbaren Bereich löschen möchten, wählen Sie diesen im Feld Bereiche, für die ein Kennwort die Sperre aufhebt aus, und klicken Sie dann auf Löschen.

  4. Geben Sie in das Feld Titel den Namen des Bereichs ein, für den Sie die Sperre aufheben möchten.

  5. Geben Sie in das Feld Bezieht sich auf Zellen ein Gleichheitszeichen (=) ein, und geben Sie dann den Bezug des Bereichs ein, dessen Sperre Sie aufheben möchten.

    Sie können auch auf die Schaltfläche Dialogfeld reduzieren klicken, den Bereich auf dem Arbeitsblatt markieren und anschließend erneut auf die Schaltfläche Dialogfeld reduzieren klicken, um zum Dialogfeld zurückzukehren.

  6. Geben Sie für den Zugriff mit einem Kennwort im Feld Kennwort des Bereiches ein Kennwort für den Zugriff auf den Bereich ein.

    Wenn Sie Zugriffsberechtigungen verwenden möchten, ist die Angabe eines Kennworts optional. Bei Verwendung eines Kennworts können Sie die Anmeldinformationen jedes berechtigten Benutzers sehen, der den Bereich bearbeitet.

  7. Für Zugriffsberechtigungen klicken Sie auf Berechtigungen, und klicken Sie dann auf Hinzufügen.

  8. Geben Sie im Feld Geben Sie die zu verwendenden Objektnamen ein (Beispiele) die Namen der Benutzer ein, denen Sie das Bearbeiten der Bereiche ermöglichen möchten.

    Wenn Sie anzeigen möchten, wie Benutzernamen eingegeben werden müssen, klicken Sie auf Beispiele. Klicken Sie auf Namen überprüfen, um die Richtigkeit der Namen zu überprüfen.

  9. Klicken Sie auf OK.

  10. Zur Angabe der Art der Berechtigung für den ausgewählten Benutzer aktivieren bzw. deaktivieren Sie im Feld Berechtigungen die Kontrollkästchen Zulassen oder Verweigern, und klicken Sie dann auf Übernehmen.

  11. Klicken Sie zweimal auf OK.

    Wenn Sie zur Eingabe eines Kennworts aufgefordert werden, geben Sie das von Ihnen angegebene Kennwort ein.

  12. Klicken Sie im Dialogfeld Benutzerberechtigungen zum Bearbeiten von Bereichen auf Blattschutz.

  13. Wählen Sie in der Liste Alle Benutzer dieses Arbeitsblattes dürfen die Elemente aus, deren Änderung Sie den Benutzern ermöglichen möchten.

    Weitere Informationen zu Arbeitsblattelementen

    Arbeitsblattelemente

    Dieses Kontrollkästchen deaktivieren

    Zweck

    Gesperrte Zellen auswählen

    Damit wird verhindert, dass Benutzer den Zeiger in Zellen bewegen, für die das Kontrollkästchen Gesperrt auf der Registerkarte Schutz im Dialogfeld Zellen formatieren aktiviert ist. Das Auswählen gesperrter Zellen ist standardmäßig gestattet.

    Nicht gesperrte Zellen auswählen

    Damit wird verhindert, dass Benutzer den Zeiger in Zellen bewegen, für die das Kontrollkästchen Gesperrt auf der Registerkarte Schutz im Dialogfeld Zellen formatieren deaktiviert ist. Nicht gesperrte Zellen können standardmäßig ausgewählt werden, und die Benutzer können die TAB-TASTE drücken, um zwischen den nicht gesperrten Zellen auf einem geschützten Arbeitsblatt zu wechseln.

    Zellen formatieren

    Damit wird verhindert, dass Benutzer Optionen in den Dialogfeldern Zellen formatieren oder Bedingte Formatierung ändern können. Falls Sie vor dem Schützen des Arbeitsblatts bedingte Formate zugewiesen haben, wird die Formatierung weiterhin geändert, wenn ein Benutzer einen Wert eingibt, der eine andere Bedingung erfüllt.

    Spalten formatieren

    Damit wird verhindert, dass Benutzer Spaltenformatierungsbefehle verwenden, einschließlich der Befehle zum Ändern der Spaltenbreite oder zum Ausblenden von Spalten (Registerkarte Start, Gruppe Zellen, Schaltfläche Format).

    Zeilen formatieren

    Damit wird verhindert, dass Benutzer Zeilenformatierungsbefehle verwenden können, einschließlich der Befehle zum Ändern der Zeilenhöhe oder zum Ausblenden von Zeilen (Registerkarte Start, Gruppe Zellen, Schaltfläche Format).

    Spalten einfügen

    Damit wird verhindert, dass Benutzer Spalten einfügen können.

    Zeilen einfügen

    Damit wird verhindert, dass Benutzer Zeilen einfügen können.

    Hyperlinks einfügen

    Damit wird verhindert, dass Benutzer neue Hyperlinks einfügen können (auch in nicht gesperrte Zellen).

    Spalten löschen

    Damit wird verhindert, dass Benutzer Spalten löschen können.

    Wenn Spalten löschen geschützt ist, Spalten einfügen hingegen nicht, kann ein Benutzer Spalten einfügen, sie jedoch nicht löschen.

    Zeilen löschen

    Damit wird verhindert, dass Benutzer Zeilen löschen können.

    Wenn Zeilen löschen geschützt ist, Zeilen einfügen hingegen nicht, kann ein Benutzer Zeilen einfügen, sie jedoch nicht löschen.

    Sortieren

    Damit wird verhindert, dass Benutzer Befehle zum Sortieren von Daten verwenden können (Registerkarte Daten, Gruppe Sortieren und Filtern).

    Unabhängig von dieser Einstellung können Benutzer keine Bereiche sortieren, die gesperrte Zellen auf einem geschützten Arbeitsblatt enthalten.

    AutoFilter verwenden

    Damit wird verhindert, dass Benutzer die Dropdownpfeile verwenden können, um den Filter für Bereiche zu ändern, wenn AutoFilter angewendet werden.

    Unabhängig von dieser Einstellung können Benutzer auf ein geschütztes Arbeitsblatt keine AutoFilter anwenden oder daraus entfernen.

    PivotTable-Berichte verwenden

    Damit wird verhindert, dass Benutzer PivotTable-Berichte formatieren, deren Layout ändern, sie aktualisieren oder auf andere Weise ändern oder neue Berichte erstellen können.

    Objekte bearbeiten

    Damit wird verhindert, dass Benutzer eine der folgenden Aktionen ausführen können:

    • Änderungen an Grafikobjekten, einschließlich Zuordnungen, eingebetteten Diagrammen, Formen, Textfeldern und Steuerelementen, vornehmen, deren Sperrungen Sie vor dem Schützen des Arbeitsblatts nicht aufgehoben haben. Wenn ein Arbeitsblatt beispielsweise eine Schaltfläche zur Ausführung eines Makros enthält, können Sie auf die Schaltfläche klicken, um das Makro auszuführen, aber Sie können die Schaltfläche nicht löschen.

    • Änderungen an einem eingebetteten Diagramm vornehmen (z. B. Formatierungsänderungen). Das Diagramm wird weiterhin aktualisiert, wenn Sie dessen Quelldaten ändern.

    • Kommentare hinzufügen oder bearbeiten.

    Szenarios bearbeiten

    Damit wird verhindert, dass Benutzer Szenarios anzeigen, die Sie ausgeblendet haben, Änderungen an Szenarios vornehmen, für die keine Änderungen vorgenommen werden dürfen, und diese Szenarios löschen können. Die Benutzer können die Werte in veränderbaren Zellen ändern, wenn die Zellen nicht geschützt sind, und neue Szenarios hinzufügen.

    Diagrammblattelemente

    Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen

    Um folgende Benutzeraktion zu verhindern

    Inhalt

    Durchführen von Änderungen an Elementen, die Teil des Diagramms sind, z. B. Datenreihen, Achsen und Legenden. Das Diagramm spiegelt weiterhin Änderungen wider, die an den jeweiligen Quelldaten vorgenommen werden.

    Objekte

    Damit wird verhindert, dass Benutzer Änderungen an Grafikobjekten – einschließlich Formen, Textfeldern und Steuerelementen – vornehmen, es sei denn, Sie heben die Sperrung der Objekte auf, bevor Sie das Diagrammblatt schützen.

  14. Geben Sie im Feld Kennwort zum Aufheben des Blattschutzes ein Kennwort ein, klicken Sie auf OK, und geben Sie das Kennwort zur Bestätigung nochmals ein.

  • Das Kennwort ist optional. Wenn Sie kein Kennwort angeben, kann jeder Benutzer den Schutz des Arbeitsblatts aufheben und die geschützten Elemente ändern.

  • Wählen Sie ein einprägsames Kennwort aus, denn wenn Sie das Kennwort vergessen, haben Sie keinen Zugriff mehr auf die geschützten Elemente auf dem Arbeitsblatt.

  • Wenn eine Zelle zu mehreren Bereichen gehört, kann die Zelle von Benutzern bearbeitet werden, die berechtigt sind, alle betreffenden Bereiche zu bearbeiten.

  • Wenn ein Benutzer versucht, mehrere Zellen gleichzeitig zu bearbeiten, und berechtigt ist, einige, aber nicht alle betreffenden Zellen zu bearbeiten, wird er aufgefordert, die Zellen einzeln auszuwählen und zu bearbeiten.

Seitenanfang

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×