Speichern einer Publikation als PDF- oder XPS-Datei oder Konvertieren in das PDF- oder XPS-Format mit Publisher

Wenn Sie eine Publikation erstellt haben, die Sie für andere Personen freigeben möchten, die nicht über Publisher verfügen, können Sie diese als PDF-Datei (Portable Document Format) oder XPS-Datei (XML Paper Specification) speichern. Professionelle Druckereien bevorzugen häufig PDF-Dateien für den Druck.

Speichern der Publikation im PDF- oder XPS-Format

Wählen Sie das PDF-Format, wenn Sie die Publikation in einem Format speichern möchten, das auf einfache Weise freigegeben und von vielen professionellen Druckereien verwendet werden kann. Wählen Sie das XPS-Format, wenn Sie die Publikation noch stärker komprimiert als beim PDF-Format speichern möchten. Weitere Informationen zum PDF- und XPS-Format.

  1. Klicken Sie auf Datei > Exportieren > PDF/XPS-Dokument erstellen > PDF/XPS-Dokument erstellen.

    Schaltfläche "PDF/XPS-Dokument erstellen" auf der Registerkarte "Exportieren" in Word 2016

  2. Geben Sie als Dateiname einen Namen für die Publikation ein.

  3. Wählen Sie als Dateityp entweder PDF oder XPS-Dokument aus.

  4. Klicken Sie auf Optionen, und wählen Sie die Veröffentlichungsoption aus, die sich am besten für die Online- oder Druckanzeige Ihrer Publikation eignet:

    Mindestgröße    Verwenden Sie diese Option für die Onlineanzeige als Einzelseite.

    Standard    Verwenden Sie diese Option für die Onlineverteilung, z. B. per E-Mail, bei der der Empfänger die Publikation ggf. auf einem Desktopdrucker druckt.

    Hohe Druckqualität    Verwenden Sie diese Option zur Ausgabe an einen Desktopdrucker oder Kopiershop.

    Professioneller Druck    Mit dieser Option erstellen Sie die größten Dateien mit der höchsten Qualität, die sich für den professionellen Druck eignen.

    Veröffentlichungsoptionen

  5. Klicken Sie auf OK und dann auf Veröffentlichen.

  1. Klicken Sie auf Datei > Speichern und Senden > PDF/XPS-Dokument erstellen > PDF/XPS-Dokument erstellen.

  2. Geben Sie als Dateiname einen Namen für die Publikation ein.

  3. Wählen Sie als Dateityp entweder PDF oder XPS-Dokument aus.

  4. Klicken Sie auf Optionen, und wählen Sie die Veröffentlichungsoption aus, die sich am besten für die Online- oder Druckanzeige Ihrer Publikation eignet:

    Mindestgröße    Verwenden Sie diese Option für die Onlineanzeige als Einzelseite.

    Standard    Verwenden Sie diese Option für die Onlineverteilung, z. B. per E-Mail, bei der der Empfänger die Publikation ggf. auf einem Desktopdrucker druckt.

    Hohe Druckqualität    Verwenden Sie diese Option zur Ausgabe an einen Desktopdrucker oder Kopiershop.

    Professioneller Druck    Mit dieser Option erstellen Sie die größten Dateien mit der höchsten Qualität, die sich für den professionellen Druck eignen.

    Veröffentlichungsoptionen

  5. Klicken Sie auf OK und dann auf Veröffentlichen.

  1. Klicken Sie im Menü Datei auf Als PDF oder XPS veröffentlichen.

  2. Wählen Sie in der Liste Dateityp entweder PDF oder XPS aus.

    Die Publikation wird standardmäßig mit der Erweiterung ".pdf" bzw. ".xps" gespeichert und für hohe Druckqualität optimiert.

    Sie können zu einer anderen Einstellung wechseln, indem Sie auf Ändern klicken. Dadurch wird das Dialogfeld Veröffentlichungsoptionen geöffnet. Links zu weiteren Informationen zum Dialogfeld Veröffentlichungsoptionen finden Sie im Abschnitt Siehe auch.

  3. Klicken Sie auf Veröffentlichen.

Hinweis : Sie können die Datei auch mithilfe des Dialogfelds Speichern unter als PDF-Datei speichern.

Informationen zum PDF- und XPS-Format

Beide Dateiformate dienen zur Bereitstellung schreibgeschützter Dokumente mit optimaler Druckqualität. Außerdem sind hierbei alle erforderlichen Schriftarten eingebettet, Metadaten werden beibehalten und es können Links enthalten sein.

Die Empfänger benötigen den entsprechenden Viewer für das Dateiformat, bevor sie die Dateien anzeigen können.

Hinweis : Diese Formate bieten anderen Personen die Möglichkeit einer schreibgeschützten Anzeige Ihrer Publikation. Die resultierenden Dateien können nicht in Publisher geändert werden.

Dateiformat

Vorteile

Hinweise

PDF-Datei (.pdf)

  • Speichert CMYK, Spotfarbe und Prozessfarbe sowie Spotfarbe in CMYK und PANTONE® – die Formate, die von professionellen Druckereien bevorzugt werden.

  • Bietet druckbare Dokumente von hoher Qualität.

  • Umfasst Alternativtext für Bilder oder abgebildeten Text.

  • Bindet vor dem Drucken alle erforderlichen Schriftarten in eine Datei ein.

  • Bietet durchsuchbaren Text und Links.

  • Behält alle Metadaten bei, die mit der Datei verknüpft sind.

Erfordert Adobe Acrobat Reader.

XPS (*.xps)

  • Bietet Information Rights Management, sodass der Dateibesitzer steuert, wer die Datei öffnen kann. Empfänger, denen keine Berechtigungen erteilt wurden, können die XPS-Datei nicht anzeigen.

  • Bietet druckbare Dokumente von hoher Qualität.

  • Umfasst Alternativtext für Bilder oder abgebildeten Text.

  • Bindet vor dem Drucken alle erforderlichen Schriftarten in eine Datei ein.

  • Bietet durchsuchbaren Text und Links.

  • Behält alle Metadaten bei, die mit der Datei verknüpft sind.

Erfordert den richtigen Viewer, der als herunterladbares Add-In von Microsoft verfügbar ist.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×