Speichern der Ergebnisse einer Auswahlabfrage

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Das Erstellen und Ausführen von Auswahlabfragen ist eine Methode zum Extrahieren von Informationen aus einer Datenbank, ohne dabei die in den Tabellen der Datenbank gespeicherten Daten zu verändern. Eine Auswahlabfrage speichert keine Daten, sondern ruft die in den Tabellen gespeicherten Daten ab.

Manchmal möchten Sie mit den Daten, die bei einer bestimmten Auswahlabfrage abgerufen werden, eine neue Tabelle erstellen. Angenommen, Sie möchten z. B. einige Umsatzinformationen für einen Geschäftspartner freigeben. Sie können eine Auswahlabfrage erstellen, die nur die Daten abruft, die freigegeben werden sollen. Doch was tun Sie, wenn Ihr Geschäftspartner die Daten weiterverwenden möchte? Wenn Sie Ihrem Geschäftspartner eine Kopie der Daten geben möchten, sollten Sie die Ergebnisse der Auswahlabfrage möglicherweise als neue Tabelle speichern und diese Tabelle dann für den Geschäftspartner freigeben.

Zum Speichern der Daten, die von einer Auswahlabfrage zurückgegeben werden, in einer neuen Tabelle erstellen Sie eine Tabellenerstellungsabfrage und führen diese aus. Beim Ausführen einer Tabellenerstellungsabfrage erstellt Microsoft Office Access 2007 eine neue Tabelle in der aktuellen Datenbank und verwendet hierbei die Daten, die aus einer oder mehreren anderen Tabellen in dieser Datenbank abgerufen werden.

Hinweis : Obwohl Auswahlabfragen gespeichert werden können, werden die Ergebnisse der Auswahlabfrage nicht gespeichert. Beim Speichern einer Auswahlabfrage, z. B. durch Drücken von STRG+S, speichern Sie die Auswahlabfrage selbst – die Frage, die mit der Auswahlabfrage gestellt wird.

Speichern der Ergebnisse einer Auswahlabfrage mithilfe einer Tabellenerstellungsabfrage

  1. Führen Sie die Auswahlabfrage aus, um sich zu vergewissern, dass die Ergebnisse Ihren Erwartungen entsprechen.

  2. Tabellenerstellungsabfragen, wie andere Aktionsabfragen, sind nicht in einer Datenbank aktiviert, die nicht an einem vertrauenswürdigen Speicherort und nicht über ein Sicherheitszertifikat verfügt. Wenn die Datenbank, die Sie verwenden Aktionsabfragen nicht aktiviert wird, wird die folgende Meldung angezeigt, in der Statusleiste unterhalb der Multifunktionsleiste, die Teil der Microsoft Office Fluent-Benutzeroberfläche:

    Statusleiste

    Um Aktionsabfragen zu ermöglichen, klicken Sie auf der Meldungsleiste auf Optionen und anschließend auf Inhalt aktivieren.

    Wenn die Meldungsleiste nicht angezeigt wird, sind Aktionsabfragen in der von Ihnen verwendeten Datenbank möglicherweise bereits aktiviert, oder Sie müssen die Meldungsleiste erst anzeigen, indem Sie folgende Aktionen ausführen:

    • Klicken Sie auf der Registerkarte Datenbanktools in der Gruppe Einblenden/Ausblenden auf Meldungsleiste.

      Hinweis : Wenn Meldungsleiste nicht verfügbar (abgeblendet) ist, sind keine Meldungen vorhanden, die angezeigt werden müssten. In diesem Fall sind die Aktionsabfragen bereits aktiviert.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Sichten auf Sicht und dann auf Formularansicht.

  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe Abfragetyp auf Tabelle erstellen.

    Das Dialogfeld Tabelle erstellen wird geöffnet.

  5. Die neue Tabelle wird standardmäßig in der aktuellen Datenbank erstellt. Wenn Sie die Tabelle in einer anderen Datenbank speichern möchten, klicken Sie auf Andere Datenbank, und geben Sie dann den Pfad und den Dateinamen dieser Datenbank ein, oder klicken Sie zum Suchen nach der Datenbank auf Durchsuchen.

  6. Geben Sie im Feld Tabellenname einen Namen für die neue Tabelle ein. Wenn Sie eine vorhandene Tabelle ersetzen möchten, klicken Sie auf den Pfeil im Feld Tabellenname, und wählen Sie dann in der Dropdownliste die zu ersetzende Tabelle aus.

  7. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe Ergebnisse auf Ausführen.

  8. Wenn Sie eine vorhandene Tabelle ersetzen, zeigt Office Access 2007 eine Warnung an, dass die vorhandene Tabelle gelöscht wird. Klicken Sie auf OK, um das Löschen der Tabelle zu bestätigen.

    Ein Dialogfeld zum Bestätigen wird angezeigt.

  9. Klicken Sie im Bestätigungsdialogfeld auf Ja, um die Zeilen in eine neue Tabelle einzufügen.

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×