Sichern Ihrer persönlichen Docs.com-Inhalte

Dieser Artikel ist für Einzelbenutzer von Docs.com bestimmt. Wenn Sie ein Office 365-Administrator und für mehrere Docs.com-Benutzerkonten in Ihrer Organisation zuständig sind, lesen Sie Migrieren Ihrer Organisationsinhalte aus Docs.com.


Dieser Artikel wurde zuletzt am 25. Juni 2017 aktualisiert.

Docs.com-Dienst von Microsoft wird eingestellt

Microsoft stellt den Docs.com-Dienst am Freitag, den 15. Dezember 2017, ein. Wir empfehlen hiermit allen Benutzern, ihre vorhandenen Docs.com-Inhalte so bald wie möglich auf andere Dateispeicher- und Freigabeplattformen zu verschieben, da Docs.com nach diesem Datum nicht mehr verfügbar ist.

Die Docs.com-Website wird zwar vor Dezember nicht vollständig offline gestellt, die Möglichkeit zur Verwendung bestimmter Funktionen wird jedoch in den kommenden Wochen herunterskaliert. Wenn Sie aktuell über ein Konto auf Docs.com verfügen, das Sie zum Hochladen und Teilen von Inhalten verwendet haben, lesen Sie Wichtige Informationen zum Ende des Docs.com-Diensts; dort finden Sie eine Zeitskala mit bestimmten Daten, zu denen der Dienst in Umfang und Funktionen zunehmend eingeschränkt wird.

Die Informationen unten enthalten Details über das Sichern Ihrer persönlichen Inhalte von Docs.com auf einer Dateifreigabe oder einem Freigabemedium, wie etwa OneDrive.

Was geschieht mit meinen Docs.com-Inhalten, nachdem sie von der Website migriert wurden?

Inhalte auf Docs.com werden nach OneDrive migriert, mit Ausnahme aller OneNote-Notizbücher, die Sie zuvor auf Docs.com veröffentlicht haben.

Auf OneDrive wird ein besonderer Docs.com-Ordner für Sie erstellt, in dem Sie alle migrierten Docs.com-Inhalte speichern können.


Unterstützte Inhaltstypen

Migrationsziel

  • Word-Dokumente

  • Excel-Arbeitsmappen

  • PowerPoint-Präsentationen

  • PDF-Dateien

  • Docs.com-Sammlungen

  • Minecraft-Welten

  • Textdateien(.C, .CS, .CSS, .CPP, .H, .HTM, .HTML, .PHP, .JS,

    .JAVA, .M, .MM, .PERL, .PL, .PY, .RB, .SQL, .TS, .TXT, .XML)

OneDrive.com

  • Sway-Präsentationen

  • Docs.com-Journale

  • Docs.com-Infoseiten

Sway.com


Wenn Sie Docs.com mit einem persönlichen Microsoft-Konto oder einem Facebook-Konto verwendet haben, können Sie Ihre vorhandenen Docs.com-Inhalte auf jedem beliebigen OneDrive-Konto sichern.

Wenn Sie Docs.com mit einem Geschäfts-, Schul- oder Unikonto verwendet und sich für die automatische Migration Ihrer Inhalte entschlossen haben, werden Ihre Docs.com-Inhalte auf das OneDrive des gleichen Kontos übertragen.

Achtung : Nach der Migration Ihrer Docs.com-Inhalte wird Ihre Docs.com-Seite mit Schreibschutz versehen. Sie können dann keine Inhalte mehr auf der Docs.com-Website aktualisieren oder veröffentlichen, allerdings können Sie Ihre Inhalte nach wie vor herunterladen oder Ihr Docs.com-Konto löschen.

Welche Berechtigungen werden für Docs.com-Inhalte festgelegt, die nach OneDrive migriert wurden?

Wenn Ihre Docs.com-Inhalte nach OneDrive migriert wurden, behalten sie die gleichen Berechtigungseinstellungen wie zuvor auf Docs.com. (Für Benutzer mit Geschäfts-, Schul- oder Unikonten trifft dies nur zu, wenn für Ihre Organisation Externe Freigabe von OneDrive for Business aktiviert ist. Erkundigen Sie sich nach weiteren Informationen bei Ihrem Administrator.)


Ursprüngliche Sichtbarkeitseinstellungen auf Docs.com

OneDrive-Berechtigungen nach der Migration

Öffentlich

Jeder mit diesem Link

Eingeschränkt

Jeder mit diesem Link

Nur Organisation

Nur Personen in Ihrer Organisation


Wenn die externe Freigabe in OneDrive for Business für Ihre Organisation nicht aktiviert ist, zum Anzeigen von Dateien Anmeldung bei OneDrive erforderlich ist oder der Docs.com-Freigabelink abgelaufen ist, werden die Standardberechtigungseinstellungen angewendet, die Sichtbarkeit nur innerhalb Ihrer Organisation (oder nur für Sie) festlegen.


Ursprüngliche Sichtbarkeitseinstellungen auf Docs.com

OneDrive-Berechtigungen nach der Migration

Öffentlich

Nur Personen in Ihrer Organisation

Eingeschränkt

Nur mit mir


Wenn die organisationsinterne Freigabe von OneDrive für Ihre Organisation nicht aktiviert ist, wird die Standardberechtigungseinstellung angewendet, die nur Ihnen das Anzeigen gestattet.


Ursprüngliche Sichtbarkeitseinstellungen auf Docs.com

OneDrive-Berechtigungen nach der Migration

Nur Organisation

Nur mit mir


Wenn für die ursprünglichen Docs.com-Inhalte nicht die Option Anderen das Herunterladen Ihres Dokuments erlauben aktiviert ist, kommt in OneDrive die ererbte Berechtigung Nur mit mir zur Anwendung.

Innerhalb des Docs.com-Ordners, der für Sie im Rahmen Ihrer Inhaltsmigration auf OneDrive erstellt wird, wird ein separater Unterordner hinzugefügt, der den ursprünglichen Sichtbarkeitseinstellungen auf Docs.com ("Öffentlich", "Eingeschränkt" und "Organisation") entspricht. Jede Datei und jedes Dokument Ihrer Docs.com-Inhalte werden auf der Grundlage der ursprünglichen Einstellungen für die Sichtbarkeit in den entsprechenden Unterordner migriert. Der Unterordner "Öffentlich" enthält daher alle Docs.com-Inhalte, für die zuvor die Berechtigung "Jeder mit diesem Link" festgelegt war.

Was geschieht mit Links zu meinen vorhandenen Docs.com-Inhalten, nachdem meine Inhalte migriert wurden?

Auch nach der erfolgreichen Migration Ihrer Docs.com-Inhalte funktionieren alle von Ihnen zuvor geteilten Links zu Inhalten auf Docs.com bis zum 15. Mai 2018. (Den vollständigen Zeitplan mit wichtigen Daten finden Sie unter Wichtige Informationen zum Ende des Docs.com-Diensts.)

Ihre vorhandenen Links werden automatisch auf Ihre migrierten Docs.com-Inhalte auf OneDrive oder Sway.com umgeleitet, mit Ausnahme der folgenden Fälle:

Was geschieht mit Docs.com-Inhalten, die auf anderen Websites eingebettet wurden?

Alle Docs.com-Inhalte, die Sie zuvor auf anderen Websites oder Blogs (z. B. WordPress) eingebettet haben, werden nicht mehr ordnungsgemäß gerendert. Websitebesucher müssen zuerst auf die Schaltfläche Auf einer neuen Browserregisterkarte öffnen klicken, um die eingebetteten Inhalte von der neuen Quelle zu öffnen und anzuzeigen.

Beachten Sie, dass ab dem 15. Dezember 2017 alle bestehenden eingebetteten Inhalte nicht mehr gerendert werden. Sie müssen für alle eingebetteten Dateien das Laden von den neuen Quellspeicherorten auf OneDrive oder Sway.com manuell festlegen.

Wie kann ich das Sichern meiner Inhalte von Docs.com einleiten?

Gehen Sie wie folgt vor, um mit der Migration Ihrer Docs.com-Inhalte nach OneDrive zu beginnen:

  1. Melden Sie sich bei Docs.com mit Ihrem Microsoft-Konto, Ihrem Geschäfts-, Schul- oder Unikonto oder Ihrem Facebook-Konto an.

  2. Klicken Sie in der gelben Leiste, die oben auf Ihrem Bildschirm angezeigt wird, auf Migrieren.

  3. Klicken Sie auf der angezeigten Bestätigungsseite auf die Schaltfläche Migration starten, um die Sicherung einzuleiten.

Abhängig von Menge und Größe der auf Docs.com gespeicherten Inhalte, kann der Migrationsvorgang bis zum Abschluss mehrere Minuten in Anspruch nehmen. Navigieren Sie nach dem Abschluss der Migration zur Docs.com-Startseite, um die erfolgreiche Migration Ihrer Inhalte zu bestätigen.

Welche Möglichkeiten zur Problembehandlung bestehen bei Fehlern bei der Inhaltsmigration?

Wenn bei der Inhaltsmigration bei einer Ihrer Dateien oder einem Ihrer Dokumente Fehler auftreten, benachrichtigt Docs.com Sie mit einer gelben Leiste oben auf dem Bildschirm. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Fehler überprüfen, um weitere Details anzuzeigen.

Wenn Sie für eine Ihrer Dateien oder eins Ihrer Dokumente einen Fehler finden, klicken Sie auf die Schaltfläche Fehlerprotokoll anzeigen. Dadurch wird eine Liste von Dateien und der bei ihnen aufgetretenen Fehler auf einer separaten Browserregisterkarte geöffnet. Unten finden Sie eine Aufstellung unserer Empfehlungen für die möglicherweise auftretenden Fehlertypen:

Fehlertyp

Empfohlene Schritte

OneDrive ist nicht eingerichtet

Melden Sie sich mit dem gleichen Microsoft-Konto bzw. Geschäfts-, Schul- oder Unikonto, das Sie für Docs.com verwenden, bei OneDrive an, kehren Sie zur Seite mit dem Fehlerprotokoll zurück, und klicken Sie dann auf Migration erneut starten.

Die OneDrive-Speichergrenze ist überschritten

Entfernen Sie alle nicht benötigten Dateien aus Ihrem OneDrive-Konto, um unter den Grenzwert Ihres Kontos zu gelangen. Wenn Sie ein Geschäfts-, Schul- oder Unikonto verwenden, können Sie alternativ Ihren Administrator bitten, den Grenzwert für Ihr OneDrive-Konto heraufzusetzen. Klicken Sie anschließend auf Migration erneut starten.

Unbekannter Fehler

Vorübergehende Netzwerkprobleme können Fehler bei der Migration Ihrer Inhalte verursachen. Klicken Sie auf Migration erneut starten, um es noch einmal zu versuchen, oder versuchen Sie die Migration zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

Wenn das Problem bei einer erneuten Migration nicht behoben ist, ist möglicherweise Ihr OneDrive-Konto gesperrt. Um dies zu überprüfen, melden Sie sich manuell bei OneDrive an, wechseln Sie zu Docs.com zurück, und klicken Sie dann auf Migration erneut starten. Weitere Informationen finden Sie unter Was bedeutet es, wenn Ihr OneDrive gesperrt ist?.

Ich benötige weitere Hilfe!

Wenn Sie nicht sicher sind, welche Schritte vor der Einstellung des Docs.com-Diensts auszuführen sind, oder wenn während der Inhaltsmigration Probleme auftreten, wenden Sie sich unter docssupport@microsoft.com an uns. Nachdem Sie auf diesen Link geklickt haben, müssen Sie dem Browser möglicherweise erlauben, Ihren E-Mail-Client zu öffnen.

Wir danken Ihnen für die Unterstützung unseres Diensts und freuen uns, Ihnen weitere Hilfe bei diesem Übergang bereitstellen zu können.


Siehe auch

Wichtige Informationen zur Einstellung des Docs.com-Diensts

Migrieren Ihrer Organisationsinhalte aus Docs.com

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×