Sicherheit und Compliance in Office 365 Business – Administratorhilfe

Wenn Ihr Unternehmen in Hinsicht auf die Inhaltssicherheit und Datennutzung rechtliche, behördliche und technische Standards erfüllen muss, sind Sie hier genau richtig. Sie können die Sicherheits- und Compliancefunktionen von Office 365 auch verwenden, wenn Ihr Unternehmen spezielle Sicherheitsanforderungen zur Kontrolle vertraulicher Informationen aufweist. In diesem Abschnitt erfahren Sie außerdem, wie Office 365 die Verschlüsselung und andere Sicherheitstechnologien zum Schutz Ihrer Daten verwendet.

Mithilfe des Office 365-Importdiensts können Sie Outlook-Datendateien (PST-Dateien), Dokumente und andere Daten aus Ihrer lokalen Organisation nach Office 365 importieren. Sie können PST-Dateien importieren, um E-Mail Ihrer Organisation zu Office 365 zu migrieren, oder um Postfächer zu archivieren, damit Benutzern zusätzlicher Speicherplatz im Postfach bereitsteht Sie können Daten auch importieren, damit Sie eDiscovery und den Schutz vor Datenverlust verwenden oder Aufbewahrungs- und Löschrichtlinien anwenden können.

Verwenden Sie die Seite für die Überwachungsprotokollsuche in Office 365, um mit der Aufzeichnung von Benutzer- und Administratoraktivitäten in Ihrer Organisation zu beginnen. Nachdem Office 365 das Überwachungsprotokoll vorbereitet hat, können Sie es nach einer breiten Palette von Aktivitäten durchsuchen. Dazu gehören Uploads auf OneDrive oder SharePoint Online sowie Zurücksetzungen von Benutzerkennwörtern. Beachten Sie, dass die Überwachung von Postfächern separat eingerichtet wird.

Verwenden Sie Office 365 für den Schutz und die Verwaltung von Geräten, die Exchange ActiveSync für die Synchronisierung mit E-Mail, Kalender, Kontakten und Aufgaben Ihrer Organisation verwenden. Mithilfe von Office 365 können Sie Gerätezugriffsregeln festlegen, Berichte zu Geräten anzeigen und eine Remotezurücksetzung für Geräte durchführen, die verloren gegangen sind oder gestohlen wurden.

Schutz vor Datenverlust (Data Loss Prevention,DLP) hilft Ihnen, vertrauliche Informationen zu schützen und ihre versehentliche Offenlegung zu verhindern. Vertrauliche Informationen, deren Veröffentlichung außerhalb Ihrer Organisation zu verhindern ist, sind z. B. Finanzdaten oder personenbezogene Informationen (Personally Identifiable Information, PII) wie Kreditkartennummern, Sozialversicherungsnummern und Gesundheitsdatensätze. Mithilfe einer Richtlinie zum Schutz vor Datenverlust (DLP) können Sie vertrauliche Informationen in Office 365 identifizieren, überwachen und automatisch schützen.

  • Transportregeln in Office 365 Mithilfe von Transportregeln können Sie nach bestimmten Bedingungen in Nachrichten Ausschau halten, die Ihre Organisation durchlaufen, und entsprechende Maßnahmen ergreifen. Mit Transportregeln können Sie Ihre Unternehmensrichtlinien auf E-Mail-Nachrichten anwenden, und sie können Ihnen helfen, Nachrichten und Messagingsysteme zu schützen und Datenverlust zu verhindern. Für die Verwaltung von Transportregeln können Sie das Exchange Admin Center oder Windows PowerShell verwenden.

  • Information Rights Management Mit Information Rights Management (IRM) kann verhindert werden, dass vertrauliche Informationen von unbefugten Personen gedruckt, weitergeleitet, gespeichert, bearbeitet oder kopiert werden.

Benötigen Sie weitere Hilfe? Kontaktieren Sie den Support.

Als Administrator für Office 365 Business haben Sie kostenlosen Zugriff auf unsere erfahrenen Supportmitarbeiter, die Ihnen beim Beheben technischer Probleme helfen sowie Support vor dem Kauf und in Bezug auf Konten und Abrechnung bieten. Sie können auch im Namen von Office 365-Benutzern in Ihrer Organisation den Support kontaktieren.

Abrufen von Hilfe bei den Office 365-Community-Foren Administratoren: Melden Sie sich an, und erstellen Sie eine Serviceanfrage Administratoren: Rufen Sie den Support an
Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×