SharePoint-Dokument-bibliotheken II: Alles Wissenswerte zum Auschecken

Übersicht

Auschecksymbol

Wird in Ihrem Unternehmen eine Windows SharePoint Services 3.0-Website oder Microsoft Office SharePoint Server 2007 verwendet? Ist dies der Fall, sollten Sie diesen zweiten Kurs über Dokumentbibliotheken durcharbeiten. Sie erhalten Informationen, wie Sie eine Datei auschecken können, sodass nur Sie diese bearbeiten können. Außerdem erfahren Sie, wie Dateien eingecheckt werden sowie weitere hilfreiche Details.

Sie besitzen 2007 Microsoft Office System noch nicht? Laden Sie die kostenlose 60-Tage-Testversion herunter, oder kaufen Sie die Software jetzt.

Am Ende dieses Kurses beherrschen Sie Folgendes:

  • Gründe zum Aus- und Einchecken einer Datei

  • Aus- und Einchecken einer Datei

  • Informationen zum Speicherort einer Datei nach dem Auschecken

Dieser Kurs umfasst Folgendes:

  • Eine Lektion zum Selbststudium.

  • Einen kurzen Test am Ende jeder Lektion; die Tests werden nicht bewertet.

  • Eine Kurzübersichtskarte, die Sie nach dem Kurs behalten können.

Sie sollten Dateien zu einer SharePoint-Bibliothek hinzufügen und diese bearbeiten können oder den Kurs SharePoint-Dokumentbibliotheken I: Einführung in das Freigeben von Dateien durcharbeiten.

spdoclibiiOVWaud_ZA10229357.wma

Wird in Ihrem Unternehmen eine Windows SharePoint Services 3.0-Website oder Microsoft Office SharePoint Server 2007 verwendet? Ist dies der Fall, sollten Sie diesen zweiten Kurs über Dokumentbibliotheken durcharbeiten. Sie erhalten Informationen, wie Sie eine Datei auschecken können, sodass nur Sie diese bearbeiten können. Außerdem erfahren Sie, wie Dateien eingecheckt werden sowie weitere hilfreiche Details.

Wenn Sie mehr über diesen Kurs erfahren möchten, lesen Sie unter Ziele und Informationen zu diesem Kurs nach, oder werfen Sie einen Blick ins Inhaltsverzeichnis. Klicken Sie dann auf Weiter, um mit der ersten Lektion zu beginnen.

So checken Sie Dateien aus und ein

Nach Dateien in einer Bibliothek greifende Hände

Das Auschecken ist wichtig, wenn Bibliotheken beschäftigt sind.

spdoclibii11aud_ZA10229359.wma

Sobald Sie und Ihre Kollegen mit Ihrer SharePoint-Bibliothek vertraut sind, wird diese zum Dreh- und Angelpunkt Ihrer Arbeit werden. Es werden andauernd Dateien geöffnet und bearbeitet. Daher kann es schwierig werden, wenn verschiedene Personen gleichzeitig versuchen, eine einzelne Datei zu bearbeiten.

Sie können natürlich wie gewohnt auf den Dateinamen klicken und die Option Bearbeiten auswählen, wie im Kurs SharePoint-Dokumentbibliotheken I: Einführung in das Freigeben von Dateien erläutert. Aber in arbeitsreichen Situationen wie diesen, in denen Sie an einer Datei mehr als 15 Minuten arbeiten müssen, wird empfohlen, dass Sie die Datei vorher auschecken. Dadurch wird die Datei für Sie reserviert, damit andere Benutzer keine Änderungen vornehmen können, während Sie die Datei bearbeiten.

Es gibt noch weitere Vorteile, die in diesem Kurs erläutert werden.

Klicken Sie auf Weiter, um alles Wissenswerte zum Auschecken zu erfahren.

Allgemeiner Ablauf

Datei für Person ausgecheckt, Datei wird bearbeitet, Datei wird eingecheckt

So funktioniert das Auschecken

spdoclibii12aud_ZA10229361.wma

Wie funktioniert das Auschecken einer Datei zur Verwendung in Word 2007, Excel 2007 oder PowerPoint 2007? Hier ist eine allgemeine Erläuterung dazu.

1. Auschecken der Datei. Zu diesem Zeitpunkt ist die Datei ausschließlich für Sie zum Bearbeiten reserviert.

2. Bearbeiten und Speichern. Sie bearbeiten die Datei, indem Sie in der Bibliothek auf ihren Dateinamen klicken. Wenn die Datei geöffnet wird, bearbeiten Sie diese und speichern sie so oft wie erforderlich. Wenn Sie die Datei speichern, werden Ihre Änderungen den anderen Benutzern jedoch noch nicht angezeigt.

3. Einchecken der Datei. Wenn Sie die Datei einchecken, werden Ihre Änderungen den anderen Benutzern angezeigt und diese können die Datei dann bearbeiten.

So checken Sie eine Datei aus und ein

[Untitled] Aufforderung des Benutzers zum Einchecken der Datei nach dem Schließen

Animation zum Auschecken einer Datei.

spdoclibii13aud_ZA10229363.wma

Um eine Datei zur Verwendung in Word 2007, Excel 2007 oder PowerPoint 2007 auszuchecken, positionieren Sie den Mauszeiger über die Datei, klicken auf den daraufhin angezeigten Pfeil nach unten, und klicken Sie dann auf Auschecken. Anschließend bearbeiten Sie die Datei, indem Sie auf ihren Namen klicken. Wenn Sie die Datei zu guter Letzt schließen, werden Sie aufgefordert, sie einzuchecken.

Aber lassen Sie uns dies in Aktion betrachten. Tanja Plate muss dieses Dokument zur Marketingstrategie von Contoso bearbeiten. Da möglicherweise auch andere Benutzer gleichzeitig versuchen werden, das Dokument zu bearbeiten, checkt sie es vor dem Bearbeiten aus. Klicken Sie auf Wiedergabe, um zu sehen, wie sie dabei verfährt.

Speicherort der Datei

Mauszeiger beim Klicken auf den Befehl 'Auschecken' und dann beim Klicken in das Kontrollkästchen 'Eigenen lokalen Entwurfsordner verwenden'

Das Kontrollkästchen Eigenen lokalen Entwurfsordner verwenden bestimmt, wo die Datei gespeichert wird.

spdoclibii14aud_ZA10229365.wma

Sie fragen sich möglicherweise, wo sich die Datei befindet, wenn sie ausgecheckt ist. Das ist eine gute Frage.

Wenn Sie das in dieser Abbildung dargestellte Kontrollkästchen Eigenen lokalen Entwurfsordner verwenden aktivieren, wird die Datei auf Ihrem Computer gespeichert. Der genaue Speicherort wird in Kürze genannt.

Wenn Sie dieses Kontrollkästchen nicht aktivieren, verbleibt die Datei auf dem Server, während sie ausgecheckt ist.

In beiden Fällen wird die Datei für Ihre Bearbeitung reserviert, und die von Ihnen vorgenommenen Änderungen werden anderen Benutzern nicht angezeigt, bevor Sie die Datei einchecken. Von diesen beiden Optionen empfehlen wir jedoch das Aktivieren des Kontrollkästchens Eigenen lokalen Entwurfsordner verwenden. Wie das? Klicken Sie auf Weiter, um dies zu erfahren.

Auschecken mithilfe des Ordners "SharePoint-Entwürfe"

Datei in Ordner ausgecheckt, Datei wird bearbeitet, Datei wird eingecheckt

Auschecken mithilfe des Ordners "SharePoint-Entwürfe".

spdoclibii15aud_ZA10229367.wma

Nachfolgend finden Sie eine Beschreibung des Vorgangs bei Aktivierung des Kontrollkästchens Eigenen lokalen Entwurfsordner verwenden:

1. Wenn Sie die Datei auschecken, wird diese in einem Ordner auf Ihrem Computer gespeichert. Wenn Sie Microsoft Windows XP verwenden, wird sie im Ordner "Meine Dokumente\Meine SharePoint-Entwürfe" ausgecheckt. Unter Windows Vista wird die Datei im Ordner "Dokumente\SharePoint-Entwürfe" ausgecheckt. Dies kann sehr hilfreich sein, wenn Sie einen Laptop verwenden. Sie können die Datei bearbeiten, während Sie unterwegs sind, auch wenn keine Internetverbindung zur Bibliothek besteht.

2. Wenn Sie die Datei bearbeiten und speichern, werden Ihre Änderungen im Ordner "Entwürfe" und nicht in der Bibliothek gespeichert. Außerdem werden Sie feststellen, dass das Speichern der Datei viel schneller erfolgt, da der Speichervorgang nicht über eine Internetverbindung durchgeführt wird.

3. Wenn Sie die Datei einchecken, werden Ihre Änderungen den anderen Benutzern angezeigt. Die Datei steht dann auch für andere Benutzer zur Bearbeitung zur Verfügung.

Es wird kurzum empfohlen, das Kontrollkästchen Eigenen lokalen Entwurfsordner verwenden zu aktivieren. Sie können dadurch mit der Datei auf Reisen gehen und der Speichervorgang erfolgt erheblich schneller.

Für Windows Vista-Benutzer

Fehlermeldung von Windows Vista, die erläutert, dass Dateien nicht in den lokalen Entwurfsordner ausgecheckt werden können

Windows Vista-Benutzern wird beim Aktivieren des Kontrollkästchens Eigenen lokalen Entwurfsordner verwenden voraussichtlich eine Fehlermeldung angezeigt.

spdoclibii16aud_ZA10229369.wma

Etwas müssen Windows Vista-Benutzer jedoch beachten: Wenn Sie versuchen, das Kontrollkästchen Eigenen lokalen Entwurfsordner verwenden zu aktivieren, wird möglicherweise die folgende Fehlermeldung angezeigt.

Sie können auf OK klicken und die Datei weiterhin auschecken. Sie wird jedoch nicht in Ihren SharePoint-Ordner für Entwürfe ausgecheckt. Das bedeutet, Sie erhalten nicht den Vorteil, die Datei offline bearbeiten zu können. Stattdessen müssen Sie über eine permanente Internetverbindung zur Bibliothek verfügen, damit Sie die Datei bearbeiten können.

Falls Sie der Bibliothek, mit der Sie arbeiten, vertrauen (wenn es sich z. B. um eine Bibliothek in Ihrem Unternehmen handelt und Sie den dort gespeicherten Dateien trauen), dann können Sie den URL der SharePoint-Website zur Liste der vertrauenswürdigen Websites in Internet Explorer hinzufügen. Dadurch wird diese Fehlermeldung für die Website unterbunden. Informationen zur Vorgehensweise finden Sie auf der Kurzübersichtskarte am Ende dieses Kurses.

Weitere Möglichkeit zum Einchecken einer Datei

Klicken auf den Befehl 'Einchecken'

Weitere Möglichkeit zum Einchecken einer Datei.

spdoclibii17aud_ZA10229371.wma

Ihnen ist wahrscheinlich in der Animation aufgefallen, dass Tanja nach dem Schließen der Datei aufgefordert wurde, diese einzuchecken. Dies ist ein erheblicher Nutzen. Wenn Sie jedoch eine Datei in Ihren lokalen Entwurfsordner ausgecheckt haben und nicht über eine Internetverbindung zur Bibliothek verfügen, dann werden Sie nicht zum Einchecken der Datei aufgefordert.

Wie gehen Sie in dieser Situation vor? Ganz einfach: Sie checken die Datei ein, wenn Sie die Internetverbindung zur Bibliothek wiederhergestellt haben, wenn Sie z. B. wieder im Büro sind. Dazu verwenden Sie den Webbrowser. Positionieren Sie den Mauszeiger über der Datei in der Dokumentbibliothek, klicken Sie auf den daraufhin angezeigten Pfeil nach unten, und klicken Sie dann auf Einchecken.

Anmerkung    Sie könnten die Datei auch öffnen, nachdem Sie wieder im Büro sind und sie anschließend schließen. Sie werden in dem Fall aufgefordert, die Datei einzuchecken.

Wichtig    Es werden keine automatischen Erinnerungsmeldungen angezeigt, die Sie an das Einchecken der Datei erinnern. Daher sollten Sie unbedingt daran denken, wenn Sie wieder im Büro sind.

Was anderen Benutzern angezeigt wird, wenn eine Datei ausgecheckt ist

Auf Auschecksymbol zeigender Cursor, QuickInfo mit der Anzeige, dass Datei von Tanja Plate ausgecheckt ist

Es wird ein Auschecksymbol angezeigt, wenn eine Datei ausgecheckt wird. Platzieren Sie den Zeiger auf dem Symbol, um anzuzeigen, wer die Datei ausgecheckt hat.

spdoclibii18aud_ZA10229373.wma

Was wird anderen Benutzern angezeigt, wenn eine Datei ausgecheckt ist? Ihnen wird für die Datei das Auschecksymbol angezeigt, das ein grünes Quadrat mit einem weißen Pfeil darstellt. In dieser Abbildung können Sie erkennen, dass die Datei Contoso-Marketingstrategie ausgecheckt ist. Wenn Sie den Mauszeiger über ein Auschecksymbol positionieren, können Sie sehen, für welchen Benutzer die Datei ausgecheckt ist. In diesem Fall hat Tanja Plate die Datei ausgecheckt.

Was geschieht, wenn andere Benutzer trotzdem versuchen, die Datei zu bearbeiten? Ihnen wird die Meldung "Datei wird bereits verwendet" angezeigt, die erläutert, dass die Datei für die Bearbeitung durch Tanja gesperrt ist. Andere Benutzer können die Datei dann schreibgeschützt öffnen, wobei allerdings die vorherige Version und nicht die momentan von Tanja bearbeitete Version der Datei angezeigt wird.

Wenn Sie Ihre Meinung ändern

Klicken auf den Befehl 'Auschecken verwerfen'

So verwerfen Sie eine ausgecheckte Datei.

spdoclibii19aud_ZA10229375.wma

Stellen Sie sich vor, Sie haben eine Datei ausgecheckt und arbeiten an dieser für eine kurze Zeit. Dann sind Sie jedoch der Meinung, dass die vorgenommenen Änderungen nicht so gut sind, wie ursprünglich gedacht. Daher möchten Sie die Datei in den Zustand zurückversetzen, in dem sie sich vor dem Auschecken befunden hat. Dies kann einfach erreicht werden, ohne sämtliche Änderungen im Dokument rückgängig machen zu müssen.

Wie? Sie verwerfen das Auschecken. Positionieren Sie den Mauszeiger einfach über der Datei, klicken Sie auf den daraufhin angezeigten Pfeil nach unten, und klicken Sie dann auf Auschecken verwerfen. Die Datei kehrt wieder in den Zustand zurück, in dem sie sich vor dem Auschecken befunden hat.

Einige Bibliotheken erfordern das Auschecken

Auf Datei klickender Zeiger, Befehl 'Auschecken' und 'Bearbeiten'

Wenn für eine Bibliothek das Auschecken erforderlich ist, weist dieses Dialogfeld eine kleine Veränderung auf.

spdoclibii110aud_ZA10229377.wma

Gelegentlich wird eine Bibliothek von der an Ihrem Standort zuständigen Person so eingerichtet, dass Sie Ihre Dateien immer auschecken müssen. Woran können Sie das erkennen? Wenn Sie versuchen, die Datei zu bearbeiten, zeigt sich eine kleine Veränderung. Die Option zum Bearbeiten der Datei wurde zu Auschecken und Bearbeiten geändert.

Diese Einstellung ist in vielen Unternehmen üblich. Möglicherweise sind in Ihrem Unternehmen die Bibliotheken bereits auf diese Weise eingerichtet und Sie checken die Dateien aus, ohne es zu merken.

Ihre Version ist wichtig

Homepage der SharePoint-Website

Ein typisches Beispiel einer Windows SharePoint Services 3.0- oder Office SharePoint Server 2007-Website.

spdoclibii111aud_ZA10229379.wma

In diesem Kurs wird behandelt, wie Bibliotheken mit Windows SharePoint Services 3.0 und Microsoft Office SharePoint Server 2007 funktionieren. Wenn Sie Dateien mit einer vorherigen Version auschecken, kann sich ein anderer Eindruck ergeben.

Wie können Sie feststellen, über welche Version Sie verfügen? Dies ist eine verbreitete Frage. Fragen Sie die für Ihren Standort zuständige Person. Wenn Sie selbst der oder die Verantwortliche sind, fragen Sie die Person, die den Server eingerichtet hat. Dies ist wahrscheinlich ein Mitarbeiter der IT-Abteilung.

Prüfen Sie mit dem folgenden Test, ob Sie die bisherigen Erörterungen verstanden haben.

Welche der folgenden Aussagen ist ein guter Grund, um eine Datei auszuchecken?

Wenn Sie eine kleine Änderung an einer Datei vornehmen müssen, die maximal fünf Minuten dauern wird.

Diese Antwort ist leider falsch. Wenn Sie sich sicher sind, dass es nur wenige Minuten dauern wird, dann müssen Sie die Datei nicht auschecken. Versuchen Sie es erneut.

Wenn Sie eine minimale Korrektur an einer Datei vornehmen müssen, die nur fünf Sekunden dauern wird.

Falsch. Wenn Sie sich sicher sind, dass Sie nur wenige Sekunden an einer Datei arbeiten werden, dann müssen Sie die Datei nicht auschecken. Versuchen Sie es erneut.

Wenn Sie sicherstellen möchten, dass andere das Dokument weiterhin bearbeiten können, während Sie es geöffnet haben.

Nein, genau das Gegenteil ist der Fall. Versuchen Sie es erneut.

Wenn Sie eine Änderung an einer Datei vornehmen müssen und der Vorgang mehr als 15 Minuten dauern wird.

Diese Antwort ist richtig. Genau in dieser Situation wird eine Datei ausgecheckt.

Welche der folgenden Aussagen ist für Sie ein guter Grund, um eine Datei auszuchecken?

Wenn Sie sicherstellen müssen, dass nur Sie Änderungen an der Datei vornehmen können, bis Sie sie wieder einchecken.

Diese Antwort ist richtig. Durch das Auschecken wird die Datei für Sie reserviert. Es ist anderen Benutzern nicht möglich, die Datei zu ändern, während Sie daran arbeiten.

Wenn Sie sicherstellen müssen, dass nur Ihr Vorgesetzter Änderungen an der Datei vornehmen kann, bis er sie wieder eincheckt.

Nein, das Auschecken ist ein Vorgang, den Sie für sich selbst und nicht für andere Benutzer durchführen. Versuchen Sie es erneut.

Wenn Sie die Datei genau überprüfen müssen, ohne sie überhaupt zu bearbeiten.

Diese Antwort ist nicht richtig. Versuchen Sie es erneut.

Wenn die Datei gleichzeitig von mehreren Personen sekundengenau geändert werden soll.

Diese Antwort ist nicht richtig. Leider kann die Datei nicht von mehreren Personen gleichzeitig geändert werden. Versuchen Sie es erneut.

Hans verwendet Windows XP und eine Bibliothek mit folgendem URL:

http://contoso/sales/pricesheets/

Als er eine Kalkulationstabelle auscheckt, aktiviert er die Option "Eigenen lokalen Entwurfsordner verwenden".

Wo wird die Datei gespeichert, während sie ausgecheckt ist?

http://contoso/sales/pricesheets/pricesheets.

Diese Antwort ist nicht richtig. Hier würde die Datei gespeichert, wenn er das Kontrollkästchen "Eigenen lokalen Entwurfsordner verwenden" nicht aktiviert hätte. Versuchen Sie es erneut.

http://contoso/spreadsheets/SharePoint%20Drafts.

Diese Antwort ist nicht richtig. Die Datei wird nicht auf dem Server, sondern an einem anderen Speicherort ausgecheckt. Versuchen Sie es erneut.

Meine Dokumente\SharePoint-Entwürfe.

Diese Antwort ist richtig.

Dokumente\SharePoint-Entwürfe.

Nein, die Antwort ist nicht richtig, aber Sie sind nah dran. Hier würde die Datei gespeichert, wenn Hans Windows Vista verwendet. Versuchen Sie es erneut.

Welche der folgenden Vorgehensweisen stellt eine Möglichkeit dar, um eine Datei mithilfe von Word 2007 einzuchecken?

Schließen Sie die Datei.

Diese Antwort ist richtig. Die Datei muss einfach geschlossen werden. Dann werden Sie aufgefordert, die Datei einzuchecken. Dies ist der Fall, wenn Sie über eine Internetverbindung zur Bibliothek verfügen.

Klicken Sie im Menü Datei auf Einchecken.

Diese Antwort ist leider falsch. Die Datei wird auf eine andere Weise eingecheckt. Versuchen Sie es erneut.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste in "SharePoint-Entwürfe", und klicken Sie dann nach Aufforderung auf Einchecken.

Diese Antwort ist nicht richtig. Sie können bei Bedarf sicherlich auf eine Datei in "SharePoint-Entwürfe" doppelklicken. Diese würde daraufhin geöffnet und Sie erhalten die Möglichkeit, sie zu bearbeiten, zu speichern usw. Sie werden jedoch nicht zum Einchecken aufgefordert, wenn Sie mit der rechten Maustaste darauf klicken. Versuchen Sie es erneut.

Doppelklicken Sie auf die Datei im Ordner "SharePoint-Entwürfe".

Diese Antwort ist nicht richtig. Sie können bei Bedarf sicherlich auf eine Datei in "SharePoint-Entwürfe" doppelklicken. Diese würde daraufhin geöffnet und Sie erhalten die Möglichkeit, sie zu bearbeiten, zu speichern usw. Dies ist aber nicht die Vorgehensweise zum Einchecken einer Datei. Versuchen Sie es erneut.

Sie haben eine Datei auf Ihren Laptop ausgecheckt. Sie sind unterwegs gewesen und dann ins Büro zurückgekehrt, wo Sie die Internetverbindung zur Bibliothek wiederhergestellt haben. Welche der folgenden Vorgehensweisen stellt eine Möglichkeit zum Einchecken der Datei dar?

Wechseln Sie im Webbrowser zur Bibliothek. Platzieren Sie den Zeiger auf dem Dateinamen, klicken Sie auf den Pfeil nach unten, und klicken Sie dann im Menü auf Einchecken.

Diese Antwort ist richtig. Auf diese Weise checken Sie eine Datei ein, nachdem Sie diese offline bearbeitet haben.

Wechseln Sie in Word zur Registerkarte Start. Platzieren Sie den Zeiger auf dem Dateinamen, und klicken Sie dann auf Einchecken.

Leider nein. Der Befehl "Einchecken" ist auf der Registerkarte "Start" nicht verfügbar. Versuchen Sie es erneut.

Klicken Sie in Windows mit der rechten Maustaste in "SharePoint-Entwürfe", und klicken Sie dann auf Einchecken.

Diese Antwort ist nicht richtig. Der Befehl "Einchecken" steht hier nicht zur Verfügung. Versuchen Sie es erneut.

Doppelklicken Sie in Windows auf die Datei im Ordner "SharePoint-Entwürfe".

Diese Antwort ist nicht richtig. Der Befehl "Einchecken" ist an anderer Stelle verfügbar, aber nicht in Ordner "SharePoint-Entwürfe". Versuchen Sie es erneut.

Sie verwenden Windows Vista und erhalten beim Auschecken einer Datei eine Fehlermeldung. In der Fehlermeldung erhalten Sie die Information, dass Sie den lokalen Entwurfsordner nicht verwenden können. Damit diese Fehlermeldung unterbunden wird, können Sie die Website wie folgt hinzufügen:

Zur Liste der tertiären Favoriten.

Diese Antwort ist nicht richtig. Es gibt keine tertiären Favoriten. Versuchen Sie es erneut.

Zur Liste der vertrauenswürdigen Websites.

Ja, die Antwort ist richtig. Informationen zur Vorgehensweise finden Sie auf der Kurzübersichtskarte am Ende dieses Kurses.

Zu Ihren Favoriten oder Lesezeichen, in Abhängigkeit vom verwendeten Browser.

Diese Antwort ist nicht richtig. Es ist zwar eine gute Idee, die Bibliothek zu den Favoriten oder Lesezeichen des Webbrowsers hinzuzufügen, dadurch wird die Fehlermeldung aber nicht unterbunden. Versuchen Sie es erneut.

Zum Ordner "SharePoint-Entwürfe" in Windows Vista.

Diese Antwort ist nicht richtig. Hier werden keine Websites hinzugefügt. Dies ist ein Speicherort für Dateien. Versuchen Sie es erneut.

Feedback

Kurzübersichtskarte

Siehe auch:

So checken Sie eine Datei zur Verwendung in Microsoft® Office Word, Office Excel® oder Office PowerPoint® 2007 aus

  1. Geben Sie den URL der Bibliothek in den Webbrowser ein, um zu dieser zu wechseln.

  2. Zeigen Sie auf den Dateinamen, um einen Pfeil nach unten anzuzeigen.

  3. Klicken Sie auf den Pfeil nach unten, und klicken Sie dann im daraufhin angezeigten Menü auf Auschecken.

    Hinweise    

    • Das Symbol der Datei wird zum Auschecksymbol und zeigt ein grünes Quadrat mit weißem Pfeil an.

    • Wenn Sie die Datei auf dem Computer offline bearbeiten möchten, vergewissern Sie sich, dass Sie das Kontrollkästchen Eigenen lokalen Entwurfsordner verwenden aktiviert haben.

  4. Klicken Sie dann zum Bearbeiten der Datei auf den Dateinamen und dann auf OK.

So checken Sie eine Word-, Excel- oder PowerPoint 2007-Datei aus

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie über eine Internetverbindung zur Bibliothek verfügen.

  2. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    • Schließen Sie die Datei einfach, wenn Sie die Bearbeitung abgeschlossen haben. Sie werden dann aufgefordert, die Datei einzuchecken.

    • Geben Sie den URL der Bibliothek in den Webbrowser ein, um zu dieser zu wechseln. Zeigen Sie auf den Dateinamen, klicken Sie auf den Pfeil nach unten und dann auf Einchecken.

So verwerfen Sie das Auschecken

  1. Geben Sie den URL der Bibliothek in den Webbrowser ein, um zu dieser zu wechseln.

  2. Zeigen Sie auf den Dateinamen, um einen Pfeil nach unten anzuzeigen.

  3. Klicken Sie auf den Pfeil nach unten, und klicken Sie dann im daraufhin angezeigten Menü auf Auschecken verwerfen.

So fügen Sie die SharePoint-Website zur Liste vertrauenswürdiger Sites hinzu

  1. Wechseln Sie mithilfe des Webbrowsers zu Ihrer SharePoint-Website.

  2. Klicken Sie in der oberen linken Ecke auf die Registerkarte Start.

  3. Klicken Sie im Webbrowser auf Extras und dann auf Internetoptionen.

  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Sicherheit und dann auf Vertrauenswürdige Sites.

  5. Klicken Sie auf Sites.

  6. Die Website sollte im Feld Diese Website zur Zone hinzufügen angezeigt werden. Ist dies nicht der Fall, geben Sie die Adresse Ihrer Homepage ein.

  7. Klicken Sie auf Hinzufügen.

  8. Wenn es sich bei der Website nicht um eine sichere Site handelt (d. h., die Webadresse oder der URL beginnt nicht mit HTTPS), deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Für Sites dieser Zone ist eine Serverüberprüfung (https:) erforderlich.

  9. Klicken Sie auf Schließen.

War diese Information hilfreich?

Wie können wir es verbessern?

Wie können wir es verbessern?

Um Ihre Privatsphäre zu schützen, geben Sie bitte keine Kontaktinformationen in Ihrem Feedback an. Lesen Sie unsere Datenschutzbestimmung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!