STABW.S (Funktion)

Schätzt die Standardabweichung ausgehend von einer Stichprobe (logische Werte und Text werden in der Stichprobe ignoriert).

Die Standardabweichung ist ein Maß für die Streuung von Werten bezüglich ihres Mittelwerts (dem Durchschnitt).

Syntax

STABW.S(Zahl1;[Zahl2];...)

Die Syntax der Funktion STABW.S weist die folgenden Argumente auf:

  • Zahl1     Erforderlich. Das erste numerische Argument, das einer Stichprobe einer Grundgesamtheit entspricht. Anstelle der durch Semikolons voneinander getrennten Argumente können Sie auch eine Matrix oder einen Bezug auf eine Matrix angeben.

  • Zahl2;...     Optional. 2 bis 254 numerische Argumente, die einer Stichprobe einer Grundgesamtheit entsprechen. Anstelle der durch Semikolons voneinander getrennten Argumente können Sie auch eine Matrix oder einen Bezug auf eine Matrix angeben.

Hinweise

  • STABW.S geht davon aus, dass die ihr übergebenen Argumente eine Stichprobe der Grundgesamtheit darstellen. Entsprechen die als Argumente übergebenen Daten dagegen einer Grundgesamtheit, sollte die zugehörige Standardabweichung mithilfe der Funktion STABW.N berechnet werden.

  • Die Standardabweichung wird mithilfe der Methode "n-1" berechnet.

  • Als Argumente können entweder Zahlen oder Namen, Matrizen oder Bezüge angegeben werden, die Zahlen enthalten.

  • Wahrheitswerte und Zahlen in Textform, die Sie direkt in die Liste der Argumente eingeben, werden berücksichtigt.

  • Ist als Argument eine Matrix oder ein Bezug angegeben, werden nur die Elemente der Matrix oder des Bezugs berücksichtigt, die Zahlen enthalten. Leere Zellen, Wahrheitswerte, Texte oder Fehlerwerte werden ignoriert.

  • Als Fehlerwerte oder Text angegebene Argumente, die nicht in Zahlen umgewandelt werden können, führen zu Fehlern.

  • Wenn Sie Wahrheitswerte und Zahlen in Textform in einen Bezug als Teil der Berechnung aufnehmen möchten, verwenden Sie die Funktion STABWA.

  • STABW.S verwendet die folgende Formel:

    Formel

    Dabei ist x der Stichprobenmittelwert MITTELWERT(Zahl1;Zahl2;…) und n der Stichprobenumfang.

Beispiel

Kopieren Sie die Beispieldaten in der folgenden Tabelle, und fügen Sie sie in Zelle A1 eines neuen Excel-Arbeitsblatts ein. Um die Ergebnisse der Formeln anzuzeigen, markieren Sie sie, drücken Sie F2 und dann die EINGABETASTE. Im Bedarfsfall können Sie die Breite der Spalten anpassen, damit alle Daten angezeigt werden.

Daten

Bruchfestigkeit

1345

1301

1368

1322

1310

1370

1318

1350

1303

1299

Formel

Beschreibung

Ergebnis

=STABW.S(A2:A11)

Die Standardabweichung der Bruchfestigkeit

27,46391572

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×