SÄUBERN (Funktion)

In diesem Artikel werden die Formelsyntax und die Verwendung der Funktion SÄUBERN in Microsoft Excel beschrieben.

Beschreibung

Löscht alle nicht druckbaren Zeichen aus einem Text. Verwenden Sie SÄUBERN für Texte, die aus anderen Anwendungsprogrammen importiert wurden und eventuell Zeichen enthalten, die das von Ihnen verwendete Betriebssystem nicht drucken kann. Beispielsweise können Sie SÄUBERN dazu verwenden, Code zu entfernen, der sich häufig am Anfang und Ende einer Datendatei befindet und nicht gedruckt werden kann.

Wichtig : Die SÄUBERN-Funktion dient zum Entfernen der ersten 32 nicht druckbaren Zeichen des 7-Bit-ASCII-Codes (Werte zwischen 0 und 31) aus dem Text. Der Unicode-Zeichensatz enthält zusätzliche nicht druckbare Zeichen (die Werte 127, 129, 141, 143, 144 und 157). Diese zusätzlichen nicht druckbaren Zeichen werden nicht von der SÄUBERN-Funktion selbst entfernt. Ein Beispiel zum Entfernen dieser zusätzlichen nicht druckbaren Zeichen aus dem Text erhalten Sie unter Entfernen von Leerzeichen und nicht druckbaren Zeichen aus Text.

Syntax

SÄUBERN(Text)

Die Syntax der Funktion SÄUBERN weist die folgenden Argumente auf:

  • Text    Erforderlich. Beliebige Arbeitsblattinformation, aus der Sie die nicht druckbaren Zeichen entfernen möchten.

Beispiel

Kopieren Sie die Beispieldaten in der folgenden Tabelle, und fügen Sie sie in Zelle A1 eines neuen Excel-Arbeitsblatts ein. Um die Ergebnisse der Formeln anzuzeigen, markieren Sie sie, drücken Sie F2 und dann die EINGABETASTE. Im Bedarfsfall können Sie die Breite der Spalten anpassen, damit alle Daten angezeigt werden.

Daten

=ZEICHEN(9)&"Monatsbericht"&ZEICHEN(10)

Formel

Beschreibung

Ergebnis

=SÄUBERN(A2)

Entfernt die nicht druckbaren Zeichen, ZEICHEN(9) und ZEICHEN(10), aus der in Zelle A2 angegebenen Textzeichenfolge.

Monatsbericht

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×