Reverse Engineering von Microsoft Visual C++ 6.0-Quellcode

  1. Anpassen von Visual C++.

    how

    1. Klicken Sie in Visual C++ im Menü Extras auf Anpassen.

    2. Klicken Sie im Dialogfeld Anpassen auf die Registerkarte Add-Ins und Makrodateien.

    3. Aus der Liste Add-Ins und Makrodateien wählen Sie Visio-UML-Add-In aus.

      Das Visio-UML-Add-In wird mit einem nebenstehenden Häkchen angezeigt.

    4. Klicken Sie auf Schließen.

      Die frei bewegliche Symbolleiste Visio-UML-Add-In mit fünf Schaltflächen wird angezeigt.

    5. Wenn die Symbolleiste bei jedem Öffnen von Visual C++ verfügbar sein soll, können Sie die Symbolleiste durch Ziehen in den Symbolleistenbereich verankern.

      Tipp : Wenn Sie für jede Schaltfläche der Symbolleiste Visio-UML-Add-In Tastenkombinationen erstellen möchten, klicken Sie im Menü Extras auf Anpassen, klicken Sie auf die Registerkarte Tastatur, und wählen Sie dann die Kategorie Add-Ins aus.

      Um die Angabe der Systemdateien fortzuführen, für die Reverse Engineering durchgeführt werden soll (MFC, ATL oder Include), klicken Sie auf die Schaltfläche Visio-UML-Optionen UML Options button image .

  2. Generieren einer Durchsuchungsinformationsdatei.

    how

    1. Klicken Sie in Visual C++ im Menü Projekt auf Einstellungen.

    2. Wählen Sie im Dialogfeld Projekteinstellungen die gewünschte Art von Build-Konfiguration aus, klicken Sie auf die Registerkarte C/C++, und wählen Sie dann Browserinformationen generieren aus.

    3. Klicken Sie auf die Registerkarte Browserinformationen, wenn Sie Namen und Pfad der Durchsuchungsinformationsdatei festlegen möchten, wählen Sie Browserinformationsdatei erstellen, und klicken Sie dann auf OK.

  3. Erstellen des Projekts in Visual C++.

    Hinweis : Wenn Sie Änderungen an einem Visual C++-Projekt durchführen, nachdem Reverse Engineering für das Projekt vorgenommen wurde, müssen Sie das Projekt erneut erstellen und anschließend Reverse Engineering des Projekts im Visio-Programm durchführen, um die Änderungen anzuzeigen.

  4. Klicken Sie in Visual C++ auf der Symbolleiste Visio-UML-Add-In auf die Schaltfläche UML-Modell mittels Reverse Engineering erstellen UML Reverse Engineer button image .

    Wenn mehrere Projekte in der Visual C++-Arbeitsumgebung vorhanden sind, wählen Sie das Projekt (im Dialogfeld Projekt auswählen) aus, für das Sie Reverse Engineering durchführen möchten, und klicken Sie dann auf OK.

    Wenn mehrere Browserinformationsdateien in der Projekthierarchie vorhanden sind, wählen Sie die entsprechende Browserinformationsdatei (im Dialogfeld Browserinformationsdatei auswählen) aus, und klicken Sie dann auf OK.

    Das Extrahieren der Klasseninformationen aus der Browserinformationsdatei kann mehrere Sekunden dauern. Nachdem die Extraktion abgeschlossen ist, wird das Visio-UML-Modelldiagramm mit einem leeren statischen Strukturdiagramm-Zeichenblatt geöffnet, ebenso wie eine Strukturansicht im Modell-Explorer, die Symbole anzeigt, die Klassendefinitionen im Quellcode entsprechen.

  5. Ziehen Sie im Visio-UML-Modelldiagramm Symbole aus der Strukturansicht auf das Zeichenblatt, um ein statisches Strukturdiagramm zu erstellen, das eine Ansicht des Modells darstellt.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×