Reservierte Wörter und Symbole in Access 2007

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

"Reservierte Wörter" sind Wörter und Symbole mit einer speziellen Bedeutung für Microsoft Office Access 2007 oder für das Access-Datenbankmodul. Wenn Sie ein reserviertes Wort oder Symbol zum Benennen eines Felds in einer Tabelle verwenden, erhalten Sie von Access eine Warnung darüber, dass das Wort reserviert ist und daher beim Verweisen auf das Feld Probleme auftreten können.

Darüber hinaus kann es zu Fehlermeldungen kommen, wenn Sie ein reserviertes Wort zum Benennen eines Steuerelements, eines Objekts oder einer Variablen verwenden. Die Fehlermeldungen, die Sie erhalten, bedeuten nicht unbedingt, dass ein reserviertes Wort Ursache des Problems ist. Deshalb kann es schwierig sein, festzustellen, was geändert werden muss. Beispielsweise könnte in Access eine Meldung ähnlich der folgenden angezeigt werden:

Der Assistent konnte keine Vorschau Ihres Berichts anzeigen. Möglicherweise ist eine von Ihrem Bericht benötigte Tabelle exklusiv gesperrt.

Falls bereits ein reserviertes Wort verwendet wird, können Sie Fehlermeldungen vermeiden, indem Sie jedes Vorkommen des Worts in eckige Klammern ([ ]) setzen. Das Ändern des Namens in ein nicht reserviertes Wort ist jedoch die beste Lösung.

Hinweis : Es ist nicht sinnvoll, eine Liste mit allen reservierten Wörtern bereitzustellen, wie z. B. die Namen integrierter oder benutzerdefinierter Funktionen. Wenn Sie einen Verweis auf eine Typbibliothek, eine Objektbibliothek oder ein ActiveX-Steuerelement festlegen, sind die reservierten Wörter der entsprechenden Bibliothek auch in Ihrer Datenbank reservierte Wörter.

Tipp : In Access 2010 ist IntelliSense in den Ausdrucks-Generator integriert, sodass Sie sehen können, welche Argumente der Ausdruck erfordert. 

Inhalt dieses Artikels

Reservierte Wörter in Access

Reservierte Symbole in Access

Access-Datenbank-Engine reservierte Wörter

Reservierte Wörter in Access

A-

ADD

ALL

Alphanumerisch

ALTER

UND

ANY

Anwendung

AS

ASC

Assistent

AUTOINCREMENT

Mittelw.

-B

ZWISCHEN

BINARY

BIT

BOOLESCH

ÜBER

BYTE

C-

ZEICHEN, ZEICHEN

COLUMN

CompactDatabase

CONSTRAINT

Container

Anzahl

COUNTER

CREATE

CreateDatabase

CreateField

CreateGroup

CreateIndex

ObjektErzeugen

CreateProperty

CreateRelation

CreateTableDef

CreateUser

CreateWorkspace

CURRENCY

CurrentUser

-D

DATENBANK

DATE

DATUMUHRZEIT

ENTF

DESC

Beschreibung

DISALLOW

DISTINCT

DISTINCTROW

Dokument

DOUBLE

DROP

-E

Echo

Else

Ende

Äqv

Fehler

EXISTS

Beenden

F-

FALSCH

Feld (Felder)

FillCache

PUFFERZEITEN, FLOAT4, FLOAT8

FOREIGN

Formular, Formulare

FROM

Vollständig

(FUNKTION)

-G

ALLGEMEIN

GetObject

GetOption

GotoPage

GROUP

GROUP BY

GUID

-H

HAVING

-Ich

Inaktiv

IEEEDOUBLE, IEEESINGLE

Wenn

IGNORE

Imp

IN

INDEX

Index, Indizes

INNER

EINFG

InsertText

INT, GANZE ZAHL, INTEGER1, INTEGER2, INTEGER4

INTO

IS

-J

JOIN

-K

KEY

-L

LastModified

LINKS

Ebene

Wie

LOGISCHE, WAHRHEITSWERT1

LANGE, LONGBINARY, LONGTEXT

M-

Makro

Spiel

Max, Min, Mod

MEMO

Modul

MONEY

Verschieben

-N

NAME

NewPassword

NEIN

Nicht

Hinweis

NULL

NUMERISCHE ZAHL

-O

Objekt

OLEOBJECT

AUS

EIN

OpenRecordset

OPTION

ODER

ORDER

Orientierung

Außen

OWNERACCESS

-P

Parameter

PARAMETERS

Teilweise

PERCENT

PIVOT

PRIMARY

VORGEHENSWEISE

Eigenschaft

F-

Abfragen

Abfrage

Verlassen

-R

REAL

Neu berechnen

Recordset

REFERENCES

Aktualisieren

RefreshLink

RegisterDatabase

Beziehung

Neu zu zeichnen

RepairDatabase

Bericht

Berichte

AktualisierenDaten

RECHTS

-S

BILDSCHIRM

IM ABSCHNITT

SELECT

SET

SetFocus

SetOption

SHORT

SINGLE

SMALLINT

SOME

SQL

STABW, STABWN

ZEICHENFOLGE

Summe

T-

TABLE

TableDef, TableDefs

Tabellen-ID

TEXT

ZEIT, ZEITSTEMPEL

TOP

TRANSFORM

WAHR

Typ

-U

UNION

UNIQUE

UPDATE

USER

-V

WERT

VALUES

Varianz, Varianzen

VARBINARY, VARCHAR

-W

WHERE

WITH

Arbeitsbereich

X-

ExOder

Y-

Jahr

JA

YESNO

Seitenanfang

Reservierte Symbole in Access

Die folgenden Symbole dürfen nicht als Teil von Feldnamen oder Objektnamen verwendet werden:

.

/

*

;

:

!

#

&

-

?

"

'

$

%

Seitenanfang

Reservierte Wörter im Access-Datenbankmodul

Das Access-Datenbankmodul wird in verschiedenen Modi ausgeführt. Der jeweilige Modus hängt davon ab, ob das Modul von Access, von Datenzugriffsobjekten, vom Microsoft OLE DB-Anbieter für das Access-Datenbankmodul oder vom Microsoft Access-ODBC-Treiber aufgerufen wurde. Das Datenbankmodul kann im ANSI-Modus oder im Nicht-ANSI-Modus (traditioneller Modus) ausgeführt werden.

Für diese beiden Modi werden zwei geringfügig unterschiedliche Sätze reservierter Wörter verwendet. Deshalb könnte es sein, dass eine Abfrage, in der ein reserviertes Wort verwendet wird, in einem Modus problemlos ausgeführt wird, während im anderen Modus ein Fehler gemeldet wird.

Es folgt eine Liste der reservierten Wörter, die bei der Auswahl von Bezeichnernamen vermieden werden sollten.

A-

ABSOLUTE

ACTION

ADD

ADMINDB

ALL

RESERVIEREN

ALPHANUMERISCHE

ALTER

UND

ANY

ARE

AS

ASC

ASSERTION

AT

AUTHORIZATION

AUTOINCREMENT

AVG

-B

BAND

BEGIN

ZWISCHEN

BINARY

BIT

BIT_LENGTH

BNICHT

BBOR

BOTH

BXOR

ÜBER

BYTE

C-

CASCADE

LÖSCHVORGÄNGE

CASE

UMWANDLUNG

CATALOG

ZEICHEN

CHARACTER

CHAR_LENGTH

CHARACTER_LENGTH

CHECK

CLOSE

COALESCE

COLLATE

COLLATION

COLUMN

COMMIT

COMP

KOMPRIMIERUNG

CONNECT

CONNECTION

CONSTRAINT

EINSCHRÄNKUNGEN

CONTAINER

FORTSETZEN

UMWANDELN

ENTSPRICHT

ANZAHL

COUNTER

CREATE

CREATEDB

CROSS

CURRENCY

AKTUELLE

CURRENT_DATE

CURRENT_TIME

CURRENT_TIMESTAMP

CURRENT_USER

CURSOR

-D

DATENBANK

DATE

DATUMUHRZEIT

DAY

FREIGEBEN

DEZ

DECIMAL

DECLARE

STANDARD

VERZÖGERT WERDEN

ZURÜCKGESTELLT

ENTF

DESC

BESCHREIBEN

BESCHREIBUNG

DIAGNOSE

DISALLOW

DISCONNECT

DISTINCT

DOMAIN

DOUBLE

DROP

-E

SONST

ENDE

ENDE-MITARBEITER

ESC

AUßER MIT

AUSNAHME

EXCLUSIVECONNECT

MITARBEITER

AUSFÜHREN

EXISTS

EXTERNE

EXTRACT

F-

FALSCH

FETCH

FIRST

FLOAT

FLOAT4

FLOAT8

FÜR

FOREIGN

GEFUNDEN

FROM

VOLLSTÄNDIGE

-G

ALLGEMEIN

Erhalten

GLOBALE

GO

GEHE ZU

GRANT

GROUP

GUID

-H

HAVING

HOUR

-Ich

IDENTITY

IEEEDOUBLE

IEEESINGLE

IGNORE

BILD

SOFORTIGE

ININDEX

INDIKATOR

VERERBBAREN

ZUNÄCHST

INNER

INPUT

INSENSITIVE

EINFG

INT

INTEGER

INTEGER1

INTEGER2

INTEGER4

SCHNEIDEN

INTERVAL

INTO

IS

ISOLATION

-J

JOIN

-K

KEY

-L

LANGUAGE

LAST

FÜHRENDE

LINKS

EBENE

GEFÄLLT MIR

LOKALE

LOGISCH

WAHRHEITSWERT1

LONG

LONGBINARY

LONGCHAR

LONGTEXT

KLEIN

M-

VERGLEICH

MAX

MEMO

MIN

MINUTE

MODUL

MONEY

MONTH

-N

NAMEN

NATIONAL

NATÜRLICH

NCHAR

WEITER

NEIN

NICHT

Anmerkung

NULL

NULLIF

NUMBER

NUMERIC

-O

OBJEKT

OCTET_LENGTH

OFOLEOBJECT

ONONLY

OPEN

OPTION

ORORDER

ÄUßERE

OUTPUT

ÜBERLAPPT

OWNERACCESS

-P

PAD

PARAMETERS

PARTIAL

PASSWORD

PERCENT

PIVOT

POSITION

PRECISION

PREPARE

BEIBEHALTEN

PRIMARY

VORHERIGE

PRIVILEGES

PROZEDUR

VORGEHENSWEISE

PUBLIC

F-

-R

LESEN

REAL

REFERENCES

RELATIVE

RESTRICT

REVOKE

RECHTS

ROLLBACK

ZEILEN

-S

SCHEMA

FÜHREN SIE EINEN BILDLAUF

SECOND

IM ABSCHNITT

SELECT

SELECTSCHEMA

SELECTSECURITY

SITZUNG

SESSION_USER

SET

SHORT

SINGLE

SIZE

SMALLINT

SOME

SPACE

SQL

SQLCODE

SQLERROR

SQLSTATE

ZEICHENFOLGE

SUBSTRING

SUMME

SYSTEM_USER

T-

TABLE

TABELLEN-ID

TEMPORARY

TEXT

KLICKEN SIE DANN

UHRZEIT

TIMESTAMP

TIMEZONE_HOUR

TIMEZONE_MINUTE

AN

TOP

TRAILING

TRANSACTION

TRANSFORM

TRANSLATE

TRANSLATION

GLÄTTEN

WAHR

-U

UNION

UNIQUE

UNIQUEIDENTIFIER

UNKNOWN

UPDATE

UPDATEIDENTITY

UPDATEOWNER

UPDATESECURITY

GROSS

USAGE

USER

USING

-V

WERT

VALUES

VARBINARY

VARCHAR

VARYING

VIEW

-W

WHEN

WHENEVER

WHERE

WITH

WORK

SCHREIBEN

X-

Y-

YEAR

YESNO

-Z

ZONE

Seitenanfang

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×