Reparieren von Outlook-Datendateien (PST und OST)

Wenn die Microsoft Outlook-Datendatei (PST und OST) nicht geöffnet werden kann oder Sie vermuten, dass die Datendatei beschädigt ist, verwenden Sie zur Diagnose und zum Reparieren von Fehlern in der Datei das Tool zum Reparieren des Posteingangs (Scanpst.exe). Das Tool zum Reparieren des Posteingangs überprüft die Outlook-Datendateien auf Ihrem Computer und ermittelt, ob sie intakt sind.

Reparieren einer PST-Datei

  1. Beenden Sie Outlook, und wechseln Sie zu "<Laufwerk>:\Programme" oder, wenn ein Ordner "Programme (x86)" auf demselben Laufwerk angezeigt wird, stattdessen in diesen Ordner. Beispiel: "C:\Programme" oder "C:\Programme (x86)".

  2. Geben Sie in das Feld SuchenScanpst.exe ein.

Wenn die Datei "Scanpst.exe" mit der Suche nicht gefunden wird, versuchen Sie, in dem in Schritt 2 weiter oben erwähnten Alternativordner zu suchen – "Programme" oder "Programme (x86)".

  1. Doppelklicken Sie auf Scanpst.exe.

  2. Geben Sie im Feld Geben Sie den Namen der zu prüfenden Datei an den Namen der PST-Datei ein, die mit dem Tool überprüft werden soll, oder klicken Sie auf Durchsuchen, um die Datei auszuwählen.

  3. Während der Überprüfung wird standardmäßig eine neue Protokolldatei erstellt. Alternativ können Sie auf Optionen klicken und auswählen, dass kein Protokoll erstellt wird, bzw. dass die Ergebnisse an eine vorhandene Protokolldatei angefügt werden.

  4. Klicken Sie auf Start.

Wenn die Überprüfung Fehler findet, werden Sie aufgefordert, den Reparaturprozess zu starten, um sie zu beheben.

Die Überprüfung erstellt während des Reparaturprozesses eine Sicherungsdatei. Geben Sie zum Ändern des Standardnamens oder des Speicherorts der Sicherungsdatei im Feld Name der Sicherungsdatei eingeben einen neuen Namen ein, oder klicken Sie auf Durchsuchen, um die zu verwendende Datei auszuwählen.

  1. Klicken Sie auf Reparieren.

    Eine Kopie der Protokolldatei wird im selben Ordner wie die PST-Datei gespeichert.

  2. Starten Sie Outlook mit dem Profil, das die reparierte Outlook-Datendatei enthält.

  3. Wechseln Sie durch Drücken von STRG+6 im Ordnerbereich in die Ordnerlistenansicht.

Im Ordnerbereich wird möglicherweise ein Ordner mit dem Namen Wiederhergestellte Persönliche Ordner mit den Standardordnern von Outlook oder ein Ordner mit dem Namen Elemente ohne Zuordnung angezeigt. Obgleich der Reparaturprozess möglicherweise einige der Ordner neu erstellt, können diese leer sein. Der Ordner Elemente ohne Zuordnung enthält alle Ordner und Elemente, die vom Reparaturtool wiederhergestellt wurden, die Outlook nicht in die ursprüngliche Struktur einordnen kann.

Sie können eine Outlook-Datendatei erstellen und die Elemente im Ordner Elemente ohne Zuordnung in die neue Datendatei ziehen. Nachdem Sie alle Elemente verschoben haben, können Sie die PST-Datei aus Wiederhergestellte Persönliche Ordner entfernen. Dazu zählt auch der Ordner Elemente ohne Zuordnung.

Wenn sich die ursprüngliche Outlook-Datendatei öffnen lässt, können Sie möglicherweise weitere Elemente wiederherstellen. Das Tool zum Reparieren des Posteingangs erstellt eine Sicherungsdatei mit dem gleichen Namen wie das Original, aber mit einer BAK-Erweiterung, und speichert sie in demselben Ordner. Möglicherweise können Elemente aus der Sicherungsdatei wiederhergestellt werden, die vom Tool zum Reparieren des Posteingangs nicht wiederhergestellt werden konnten.

Um Elemente aus der Sicherungsdatei (BAK) wiederherzustellen, erstellen Sie eine Kopie, und geben Sie der Kopie einen neuen Namen mit der Erweiterung PST, z. B. "bak.pst". Importieren Sie die Datei "bak.pst" in Outlook, und verwenden Sie dann den Import/Export-Assistenten, um alle weiteren, wiederhergestellten Elemente in die neu erstellte PST-Datei zu importieren.

Im Artikel Importieren von E-Mails, Kontakten und Kalendern aus einer Outlook-PST-Datei erfahren Sie, wie eine PST-Datei importiert wird.

Neuerstellen einer Outlook-Offlinedatendatei (OST)

Manche Kontotypen, z. B. ein Microsoft Exchange Server, verwenden eine Outlook-Offlinedatendatei (OST). Dieser Typ von Datendatei ist eine Kopie von auf Ihrem E-Mail-Server gespeicherten Informationen. Wenn Probleme mit einer Outlook-Offlinedatendatei (OST) auftreten, kann die Datei neu erstellt werden, indem Sie eine Kopie Ihrer Elemente erneut herunterladen. Wir empfehlen nicht, eine Outlook-Offlinedatendatei zu reparieren. Wenn also Ihre Offlinedatendatei nicht verwendbar ist, sollten Sie sie wie folgt neu erstellen:

  1. Beenden Sie Outlook.

  2. Klicken Sie in der Systemsteuerung auf E-Mail (oder doppelklicken Sie darauf).

Wo finde ich in der Systemsteuerung die Option Mail?

Mail kann an verschiedenen Stellen in der Systemsteuerung angezeigt werden. Dies hängt davon ab, welche Version des Windows-Betriebssystems verwendet wird, welche Ansicht der Systemsteuerung ausgewählt wurde und ob ein Betriebssystem oder eine Version von Outlook mit 32 oder 64 Bit installiert ist.


Am einfachsten finden Sie
Mail, wenn Sie die Systemsteuerung unter Windows öffnen und dann im Feld Suchen oben im Fenster Mail eingeben.

Hinweis : Das Symbol Mail wird nach dem ersten Starten von Outlook eingeblendet.

Die Titelleiste des Dialogfelds Mail-Setup enthält den Namen des aktuellen Profils. Klicken Sie zum Auswählen eines anderen vorhandenen Profils auf Profile anzeigen, wählen Sie den Profilnamen aus, und klicken Sie auf Eigenschaften.

  1. Klicken Sie im Dialogfeld Mail-Setup auf E-Mail-Konten.

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Datendateien, wählen Sie das Exchange-Konto aus, und klicken Sie dann auf Dateispeicherort öffnen.

    Es wird ein Datei-Explorer-Fenster mit dem Speicherort der Datendatei für das Exchange-Konto geöffnet. Die Dialogfelder Kontoeinstellungen und Mail-Setup bleiben im Hintergrund, hinter dem Datei-Explorer-Fenster, geöffnet.

  3. Schließen Sie die Dialogfelder Kontoeinstellungen und Mail-Setup, und kehren Sie zum Datei-Explorer-Fenster zurück.

    Wichtig : Vergewissern Sie sich, dass Sie diese zwei Dialogfelder vor dem Löschen der Datei schließen. Wenn sie nicht geschlossen sind, zeigt Windows möglicherweise eine Fehlermeldung wegen eines Konflikts an.

  4. Klicken Sie im Datei-Explorer-Fenster mit der rechten Maustaste auf die Exchange-Datendatei, und klicken Sie dann auf Löschen. Beim nächsten Start von Outlook wird eine neue OST-Datei für das Konto erstellt.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×