RecordSource-Eigenschaft (Datensatzquelle)

Betrifft

Form-Objekt

Report-Objekt

Um die Herkunft der Daten für ein Formular oder einen Bericht anzugeben, können Sie die RecordSource-Eigenschaft verwenden. Wert vom Typ String mit Lese-/Schreibzugriff.

Ausdruck.RecordSource

Ausdruck Erforderlich. Ein Ausdruck, der eines der Objekte aus der Liste Betrifft zurückgibt.

Hinweise

Die Einstellung der RecordSource-Eigenschaft kann ein Tabellenname, ein Abfragename oder eine SQL-Anweisung sein. Beispielsweise können Sie die folgenden Einstellungen verwenden.

Einstellungsbeispiel

Beschreibung

Personal

Ein Tabellenname, der als Datenquelle die Personal-Tabelle angibt.

SELECT Orders!OrderDate FROM Orders;

Eine SQL-Anweisung, die in der Orders-Tabelle das OrderDate-Feld als Datenquelle angibt. Im Formular bzw. Bericht können Sie ein Steuerelement in der Orders-Tabelle an das OrderDate-Feld binden, indem Sie die ControlSource-Eigenschaft des Steuerelements auf OrderDate festlegen.


Hinweis : Sie können die RecordSource-Eigenschaft festlegen, indem Sie das Eigenschaftenblatt des Formulars oder Berichts, ein Makro oder Visual Basic for Applications (VBA)-Code verwenden.

Verwenden Sie in VBA zum Festlegen dieser Eigenschaft einen Zeichenfolgenausdruck.

Hinweis : Das Ändern der Datensatzquelle eines geöffneten Formulars oder Berichts führt automatisch zu einer erneuten Abfrage der zugrunde liegenden Daten. Wenn die RecordSet-Eigenschaft eines Formulars während des Ausführens festgelegt wird, wird die RecordSource-Eigenschaft des Formulars aktualisiert.

Nachdem Sie ein Formular oder einen Bericht erstellt haben, können Sie die Herkunft der Daten ändern, indem Sie die RecordSource-Eigenschaft ändern. Die RecordSource-Eigenschaft ist auch hilfreich, wenn Sie ein wieder verwendbares Formular oder einen Bericht erstellen möchten. Beispielsweise können Sie ein Formular erstellen, das einen Standardentwurf aufnimmt. Dieses Formular können Sie anschließend kopieren und dessen RecordSource-Eigenschaft ändern, sodass Daten aus einer anderen Tabelle, Abfrage oder SQL-Anweisung angezeigt werden.

Wenn Ihre Anwendung in erster Linie in einem Netzwerk ausgeführt wird, kann das Einschränken der in der Datensatzquelle eines Formulars enthaltenen Datensätze zu einer Leistungssteigerung führen. Beispielsweise können Sie die RecordSource-Eigenschaft eines Formulars auf eine SQL-Anweisung festlegen, die einen einzelnen Datensatz zurückgibt, und die Datensatzquelle des Formulars – abhängig von Kriterien, die vom Benutzer ausgewählt wurden – ändern.

Beispiel

Im folgenden Beispiel wird die RecordSource-Eigenschaft eines Formulars auf die Customers-Tabelle festgelegt:

Forms!frmCustomers.RecordSource = "Kunden"

Im nächsten Beispiel wird die Datensatzquelle eines Formulars zu einem einzelnen Datensatz der Customers-Tabelle geändert, abhängig von dem im Kombinationsfeld cmboCompanyName ausgewählten Firmennamen. Das Kombinationsfeld wird von einer SQL-Anweisung ausgefüllt, das die Kunden-ID (in der gebundenen Spalte) sowie den Firmennamen zurückgibt. Die Kunden-ID ist vom Datentyp Text.

Sub cmboCompanyName_AfterUpdate()
Dim strNewRecord As String
strNewRecord = "SELECT * FROM Customers " _
& " WHERE CustomerID = '" _
& Me!cmboCompanyName.Value & "'"
Me.Datensatzquelle = strNewRecord
End Sub
Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×