QUANTILSRANG (Funktion)

Gibt den prozentualen Rang (Alpha) eines Werts zurück. Diese Funktion kann dazu verwendet werden, die relative Position zu ermitteln, die ein Wert innerhalb einer Datenmenge einnimmt. So können Sie beispielsweise mithilfe von QUANTILSRANG ermitteln, welche relative Position das Ergebnis einer Eingangsuntersuchung innerhalb der Ergebnisse aller Untersuchungen einnimmt.

Wichtig : Diese Funktion wurde durch eine oder mehrere neue Funktionen ersetzt, die ggf. eine höhere Genauigkeit bieten und deren Namen die Verwendung besser wiedergeben. Obwohl diese Funktion aus Gründen der Abwärtskompatibilität weiterhin verfügbar ist, sollten Sie von nun an die neuen Funktionen verwenden, da die alte Funktion in zukünftigen Versionen von Excel möglicherweise nicht mehr verfügbar sein wird.

Weitere Informationen zu den neuen Funktionen finden Sie unter QUANTILSRANG.EXKL (Funktion) und QUANTILSRANG.INKL (Funktion).

Syntax

QUANTILSRANG(Matrix;x;[Genauigkeit])

Die Syntax der Funktion QUANTILSRANG weist die folgenden Argumente auf:

  • Matrix     Erforderlich. Die Matrix oder der Bereich numerischer Daten, die/der die relative Lage der Daten beschreibt

  • x     Erforderlich. Der Wert, dessen Rang Sie bestimmen möchten

  • Genauigkeit     Optional. Ein Wert, der die Anzahl der Nachkommastellen des zurückgegebenen Quantilsrangs festlegt. Fehlt dieses Argument, verwendet QUANTILSRANG drei Dezimalstellen (0,xxx).

Hinweise

  • Ist Matrix leer, liefert QUANTILSRANG den Fehlerwert #ZAHL!.

  • Ist Genauigkeit < 1, liefert QUANTILSRANG den Fehlerwert #ZAHL!.

  • Ist x nicht mit einem der in Matrix stehenden Werte identisch, interpoliert QUANTILSRANG, um den entsprechenden Quantilsrang zu bestimmen.

Beispiel

Kopieren Sie die Beispieldaten in der folgenden Tabelle, und fügen Sie sie in Zelle A1 eines neuen Excel-Arbeitsblatts ein. Um die Ergebnisse der Formeln anzuzeigen, markieren Sie sie, drücken Sie F2 und dann die EINGABETASTE. Im Bedarfsfall können Sie die Breite der Spalten anpassen, damit alle Daten angezeigt werden.

Daten

13

12

11

8

4

3

2

1

1

1

Formel

Beschreibung (Ergebnis)

Ergebnis

=QUANTILSRANG(A2:A11;2)

Der Quantilsrang von 2 im Bereich A2:A11. Das Ergebnis lautet 0,333, weil drei Werte der Menge kleiner als 2 und sechs größer als 2 sind. Weil 2 im Bereich (Zelle A8) enthalten ist, wird die Anzahl von Werten, die kleiner sind als 2, durch folgende Summe dividiert: die Anzahl von Werten, die kleiner sind als 2, plus die Anzahl von Werten, die größer sind als 2. Somit ergibt sich: 3/(3+6)=0,333.

0,333

=QUANTILSRANG(A2:A11;4)

Der Quantilsrang von 4 im Bereich A2:A11. Fünf Werte sind kleiner als 4, und vier Werte sind größer. Gemäß dem vorherigen Beispiel ergibt sich somit: 5/(4+5) = 0,555.

0,555

=QUANTILSRANG(A2:A11;8)

Der Quantilsrang von 8 im Bereich A2:A11. Sechs Werte sind kleiner als 8, und drei Werte sind größer. Gemäß dem vorherigen Beispiel ergibt sich somit: 6/(6+3) = 0,666.

0,666

=QUANTILSRANG(A2:A11;5)

Der Quantilsrang von 5 im Bereich A2:A11. Anders als in den vorherigen Beispielen ist 5 nicht im Bereich enthalten. Der QUANTILSRANG von 5 wird berechnet, indem die Ein-Viertel-Markierung zwischen dem QUANTILSRANG von 4 und dem QUANTILSRANG von 8 ermittelt wird. Dies ist (0,555)+(0,25*(0,666-0,555)) = 0,583.

0,583

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×