Priorität (Felder)

Das Feld "Priorität" gibt den einem Vorgang zugeordneten Grad der Wichtigkeit an, der wiederum festlegt, mit welcher Flexibilität ein Vorgang oder eine Zuordnung während des Ressourcen-levelings verzögert oder unterbrochen werden kann. Sie können Vorgängen auch Prioritäten zuweisen, um deren relative Werte im Rahmen Ihrer Projektmanagementstrategie zu bewerten.

Prioritätsstufen reichen von 0 bis 1000. Die niedrigste Priorität ist 0. Die Standardpriorität ist 500. Dieses breite Spektrum bietet die größtmögliche Flexibilität beim Abgleichen.

Für die Prioritätsfelder gibt es mehrere Kategorien.

Datentyp    Aufzählung

Priorität (Vorgangsfeld)

Eintragstyp    Eingegeben

Optimale Verwendung    Fügen Sie das Feld "Priorität" zu einer Vorgangsansicht hinzu, wenn Sie die Bedeutung eines Vorgangs anzeigen, filtern oder bearbeiten möchten, da sich dies auf den Abgleich der Ressourcen auswirken oder es die Bewertung des relativen Werts von Vorgängen unterstützen würde.

Beispiel    Für eine Ressource sind gleichzeitig drei Vorgänge geplant. Da dies zur Überlastung der Vorgänge führt, entscheiden Sie sich dazu, dass Microsoft Office Project die Ressource für diese Vorgänge abgleicht. Der Vorgang "Angebot erstellen" hat eine Priorität von 500, der Vorgang "Fachmesse koordinieren" weist eine Priorität von 1000 auf und der Vorgang "Interessenten ermitteln" hat eine Priorität von 100. Aufgrund dieser Einstellungen für die Priorität wird die Ressource abgeglichen, sodass der Vorgang "Fachmesse koordinieren" zuerst terminiert wird. Als nächstes wird der Vorgang "Angebot erstellen" geplant, während der Vorgang "Interessenten ermitteln" als Drittes geplant wird.

Hinweise    Vorgänge mit einer Priorität von 1000 haben dieselbe Wirkung wie "Nicht abgleichen", was bedeutet, dass dieser Vorgang von Project nie verzögert oder aufgeteilt wird, wenn Vorgänge abgeglichen werden, denen überlastete Ressourcen zugeordnet sind.

Priorität (Zuordnungsfeld)

Eintragstyp    Berechnet

Berechnungsweise    Der Wert im Feld "Priorität" für die Zuordnung stammt vom Wert im Feld "Priorität" für den Vorgang.

Optimale Verwendung    Fügen Sie das Feld "Priorität" zur Ansicht "Vorgang: Einsatz" oder "Ressource: Einsatz" hinzu, wenn Sie die Bedeutung einer Zuordnung anzeigen oder filtern möchten, da sie sich auf den Abgleich von Ressourcen auswirken würde.

Beispiel    Herrn Büchner ist der Vorgang "Angebot erstellen" mit einer Priorität von 500, der Vorgang "Fachmesse koordinieren" mit der Priorität 1000 und der Vorgang "Interessenten ermitteln" mit der Priorität 100 zugeordnet. Sie sind alle für denselben Zeitraum geplant und führen dazu, dass Herr Büchner überlastet ist. Sie entscheiden, dass Microsoft Office Project den Kapazitätsabgleich für Herrn Büchner übernimmt. Aufgrund der Einstellungen für die Priorität werden die Zuordnungen von Herrn Büchner abgeglichen, sodass der Vorgang "Fachmesse koordinieren" zuerst terminiert wird. Als nächstes wird der Vorgang "Angebot erstellen" geplant, während der Vorgang "Interessenten ermitteln" als Drittes geplant wird.

Hinweise    Sie müssen die Priorität für den Vorgang ändern, um die Priorität für die Zuordnung zu ändern. Sie können das Feld "Priorität" für Vorgänge und Zuordnungen in der Ansicht "Vorgang: Einsatz" überprüfen.

Diese Zuordnungen mit der Priorität 1000 haben die Auswirkung von "Nicht abgleichen". Dies bedeutet, dass Project diese Zuordnung beim Abgleichen überlasteter Zuordnungen nie verzögern oder aufteilen wird.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×