Planungs-Assistent

Verschieben eines Vorgangs zwischen zwei andere Vorgänge

Sie haben einen Aufgabe zwischen zwei andere Vorgänge verschoben und geben damit an, dass möglicherweise eine Anordnungsbeziehungen zwischen den Vorgängen besteht. Wenn diese Vorgänge voneinander abhängig sind, können Sie sie mit dem Planungs-Assistenten sequenziell verknüpfen. Durch das Verknüpfen der Vorgänge wird ermöglicht, dass das Ende des früheren Vorgangs den Anfangstermin des nächsten Vorgangs steuert, durch den wiederum der Anfangstermin des verbleibenden Vorgangs gesteuert wird. Durch das Verknüpfen von Vorgängen können Sie später sehen, wie sich Änderungen an Anfang, Ende und Dauer eines Vorgangs auf andere abhängige Vorgänge auswirken.

Mithilfe des Planungs-Assistenten können Sie folgende Aktionen ausführen:

Verknüpfen der drei Vorgänge miteinander und dadurch Erstellen einer Ende-Anfang-Abhängigkeit

Die Vorgänge werden von Microsoft Office Project 2007 verschoben, und alle drei Vorgänge werden miteinander verknüpft. Die Arbeit am zweiten Vorgang beginnt, sobald der erste Vorgang abgeschlossen ist. Die Arbeit am dritten Vorgang beginnt, sobald der zweite Vorgang abgeschlossen ist.

Verschieben des Vorgangs, ohne neue Verknüpfungen hinzuzufügen

Der Vorgang wird von Project verschoben, aber es werden keine Verknüpfungen mit den anderen Vorgängen erstellt.

Abbrechen der Verschiebung, ohne Verknüpfungen hinzuzufügen

Der Vorgang wird von Project nicht verschoben, und es werden keine Verknüpfungen hinzugefügt.

Wenn diese Informationen vom Planungs-Assistenten nicht mehr angezeigt werden sollen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Diese Meldung nicht mehr anzeigen.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×