PROCEDURE-Klausel

Definiert einen Namen und optionale Parameter.

Hinweis : Die PROCEDURE-Klausel wurde durch die PROCEDURE-Anweisung abgelöst. Die PROCEDURE-Klausel wird zwar noch unterstützt, aber die PROCEDURE-Anweisung bietet im Vergleich zur PROCEDURE-Klausel mehr Funktionalität und ist deshalb die empfohlene Syntax.

Syntax

PROCEDURE Name [Param1 Datentyp[, Param2 Datentyp[, ...]]

Die PROCEDURE-Klausel besteht aus den folgenden Teilen:

Teil

Beschreibung

Name

Ein Name für die Prozedur.

Param1, Param2

Einer oder mehrere Feldnamen oder Parameter. Beispiel:

PROCEDURE Sales_By_CountryRegion [Beginning Date] DateTime, [Ending Date] DateTime;

Datentyp

Einer der primären Microsoft Access SQL-Datentypen oder deren Synonyme.


Hinweise

Eine SQL-Prozedur besteht aus einer PROCEDURE-Klausel (in der der Name der Prozedur angegeben ist), einer optionalen Liste mit Parameterdefinitionen und einer einzigen SQL-Zeichenfolge/-Anweisung. Beispielsweise könnte die Get_Part_Number-Prozedur eine Abfrage ausführen, die eine angegebene Teilenummer abruft.

Hinweis : 

  • Wenn die Klausel mehr als eine Felddefinition enthält (d. h. Param-Datentyp-Paare), trennen Sie diese durch Kommas.

  • Auf die PROCEDURE-Klausel muss eine SQL-Anweisung folgen (z. B. eine SELECT- oder UPDATE-Anweisung).



Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×