Ordner für Synchronisierungsprobleme

Dieses Feature erfordert ein Konto für Microsoft Exchange Server 2000, Exchange Server 2003 oder Exchange Server 2007. Für die meisten privaten und persönlichen Konten wird Microsoft Exchange nicht verwendet. Weitere Informationen über Microsoft Exchange-Konten und über das Ermitteln der richtigen Version zum Verbinden mit Exchange finden Sie, wenn Sie den Links im Abschnitt Siehe auch folgen.

Die Ordner für Synchronisierungsprobleme enthalten Protokolle und Elemente, die Microsoft Outlook nicht mit Ihrem Postfach auf dem Server mit Exchange synchronisieren konnte. Es gibt vier Ordner für Synchronisierungsprobleme, die im Navigationsbereich angezeigt werden, wenn Sie die Ordnerliste anzeigen.

  • Klicken Sie im Menü Wechseln zu auf Ordnerliste.

    Synchronization error folders

Die vier Ordner und ihre entsprechenden Elemente werden im Folgenden beschrieben:

  • Synchronisierungsprobleme      Enthält alle Synchronisierungsprotokolle. In Microsoft Outlook 2002 und früheren Versionen wurden diese Protokolle im Ordner Gelöschte Objekte gespeichert. Dieser Ordner ist hilfreich, wenn in Outlook Synchronisierungsprobleme auftreten, z. B. ein Element vorhanden ist, das in Outlook Web Access, aber nicht in Outlook  angezeigt wird, oder wenn in einigen Ordnern bei Verwendung des Exchange-Cache-Modus keine neuen E-Mail-Nachrichten eingehen.

    Anhand der Informationen in diesem Ordner kann das Supportteam Ihres Unternehmens oder der Exchange-Serveradministrator die Probleme feststellen. Der Inhalt des Ordners Synchronisierungsprobleme wird auf Ihren Server kopiert. Die Elemente im Ordner Synchronisierungsprobleme können nicht von einem anderen Computer eingesehen werden.

  • Konflikte      Enthält alle Exemplare der Elemente in Ihrem Postfach, die in Konflikt stehen. Über die Infoleiste oben im ursprünglichen Element werden Sie darüber informiert, dass für dieses Element ein Konflikt besteht. Das in Konflikt stehende Element wird im Ordner Konflikte gespeichert. Wenn Sie auf die Infoleiste klicken, wird eine Liste in Konflikt stehender Elemente angezeigt. Sie können den Konflikt lösen, indem Sie sich entscheiden, welches der Elemente Sie behalten.

    Falls Sie an einem Element Änderungen vorgenommen haben, das aktualisierte Element jedoch nicht in den Ordnern des Navigationsbereichs angezeigt wird, suchen Sie nach einem Hinweis in der Infoleiste oben im Element. Wenn Sie das ursprüngliche Element nicht finden können, prüfen Sie den Ordner Konflikte. Es ist möglich, dass Ihre Änderungen zu einem Konflikt mit dem ursprünglichen Element geführt haben. Die Änderungen bleiben im Ordner Konflikte.

  • Lokale Fehler      Enthält alle Elemente, die nicht an den Server gesendet werden konnten. Wenn Sie im Offlinemodus Änderungen an Elementen vorgenommen haben und feststellen, dass die Änderungen nicht in einem anderen Outlook-Client bzw. in Outlook Web Access angezeigt werden, sollten Sie in diesem Ordner nachsehen.

    Die lokalen Änderungen befinden sich u. U. dauerhaft im Ordner Lokale Fehler. Eine Infoleiste wird oben in einem beliebigen Element angezeigt, das eine weitere Kopie des Elements gespeichert im Ordner Lokale Fehler enthält. Wenn Sie auf die Infoleiste klicken, wird der Ordner Lokale Fehler automatisch in einem separaten Fenster geöffnet. Sie können diese Elemente nur anzeigen, wenn Sie offline sind oder den Exchange-Cache-Modus verwenden. Sie können sie von keinem anderen Computer aus anzeigen.

  • Serverfehler     Enthält Elemente, die von Outlook nicht mit Ihrem Postfach auf dem Server mit Exchange synchronisiert werden konnten. Wenn ein Element nicht mit dem Server synchronisiert werden kann, wird dieses Element aus dem ursprünglichen Ordner in den Ordner Serverfehler verschoben. Die Inhalte dieses Ordners sind nur verfügbar, wenn eine Verbindung mit dem Server besteht.

    Wenn eine an Sie gesendete Nachricht fehlt und der Absender bestätigt hat, dass diese Nachricht gesendet wurde, sollten Sie in diesem Ordner nachsehen. Elemente werden normalerweise nur dann in diesem Ordner angezeigt, wenn das Synchronisieren von Serverelementen mit einer Offlineordnerdatei fehlgeschlagen ist. Die OST-Datei wird im Offlinemodus und im Exchange-Cache-Modus verwendet. Oben in jedem Element, dessen Kopie im Ordner Serverfehler gespeichert ist, wird eine Infoleiste angezeigt. Wenn Sie auf die Infoleiste doppelklicken, wird der Ordner Serverfehler in einem separaten Fenster geöffnet.

Hinweis : Wenn Sie das Tool zur Integritätsprüfung für Offlineordnerdateien (OST) (Scanost.exe) verwenden, um Synchronisierungsprobleme zu beheben, werden die generierten Scanprotokolle unter Gelöschte Objekte abgelegt.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×