Office fordert Sie wiederholt zur Aktivierung auf einem neuen PC auf

Wenn Sie eine Volumenlizenzversion von Office Standard oder Office Professional Plus auf einem neuen PC installieren, wird möglicherweise bei jedem Starten von Office ein Bildschirm Los geht's angezeigt. Dies kann geschehen, wenn Sie vor der Installation einer Volumenlizenzversion von Office die vorinstallierte Office-Version auf Ihrem neuen PC nicht deinstallieren.

Screenshot mit den Standardoptionen zum Testen, Kaufen oder Aktivieren für einen PC, auf dem Office vorinstalliert ist.

Damit die Aufforderungen zur Aktivierung nicht mehr angezeigt werden, stellen Sie sicher, dass Ihre Office-Version die Volumenlizenzierung verwendet, und aktualisieren Sie dann die Registrierung.

Überprüfen, ob Ihre Office-Version die Volumenlizenzierung verwendet

Volumenlizenzversionen von Office werden in der Regel von großen Organisationen verwendet. So können Sie überprüfen, ob Ihre Version von Office die Volumenlizenzierung verwendet:

  1. Öffnen Sie ein Dokument in Word.

  2. Klicken Sie auf Datei > Konto.

  3. Vergleichen Sie Ihren Bildschirm mit diesem Screenshot, und achten Sie auf Folgendes:

    • Volumenlizenzversionen haben den Namen Office Standard oder Office Professional Plus.

    • Volumenlizenzversionen verfügen über einen Link Product Key ändern.

Zeigt die Backstage-Ansicht einer Volumenlizenzversion von Office

Wenn Schaltflächen mit den Bezeichnungen Konto verwalten oder Updateoptionen angezeigt werden, verwenden Sie keine Volumenlizenzversion von Office. Hilfe zur Aktivierung anderer Office-Versionen finden Sie unter Aktivieren von Office 365, Office 2016 oder Office 2013.

Aktualisieren der Registrierung zum Entfernen der Aktivierungsaufforderung

Wichtig : Diese Aufgabe umfasst Schritte, die Sie darüber informieren, wie Sie die Registrierung ändern. Es können jedoch schwerwiegende Probleme auftreten, wenn Sie die Registrierung falsch ändern. Führen Sie deshalb diese Schritte unbedingt sorgfältig aus. Als zusätzlichen Schutz sichern Sie die Registrierung, bevor Sie sie ändern. Dann können Sie die Registrierung im Falle eines Problems wiederherstellen.

  1. Schließen Sie das Aktivierungsfenster und alle Office-Apps.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start Windows-Schaltfläche "Start" in Windows 8 und Windows 10 in der unteren linken Ecke des Bildschirms, und wählen Sie Ausführen aus.

  3. Geben Sie regedit ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE. Wenn Sie zum Öffnen des Registrierungs-Editors aufgefordert werden, wählen Sie Ja aus.

  4. Navigieren Sie auf der linken Seite des Registrierungs-Editors unter Computer zum folgenden Schlüssel in der Registrierung:

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Office\16.0\Common\OEM

  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Wert OEM, und klicken Sie auf Datei > Exportieren.

  6. Speichern Sie den Schlüssel.

  7. Nachdem Sie den Schlüssel gesichert haben, wählen Sie Bearbeiten > Löschen aus.

  8. Wiederholen Sie die Schritte 3 bis 6 für den folgenden Schlüssel:

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Office\16.0\Common\OEM

  9. Schließen Sie den Registrierungs-Editor, und starten Sie Office erneut.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×