Neuigkeiten in Microsoft Windows SharePoint Services 3.0

Windows SharePoint Services 3.0 sorgt für einen stetigen Kontakt und hohe Produktivität innerhalb des Teams, denn die Anwendung ermöglicht die problemlose Zusammenarbeit von Mitarbeitern und bietet einen einfachen Zugriff die Dokumente und Informationen, die für Teams erforderlich sind, um fundierte Entscheidungen treffen und Fortschritte bei der Arbeit erzielen zu können.

Bannergrafik

Gruppen können effizient zusammenarbeiten und Websites und Arbeitsbereiche schnell einrichten. SharePoint-Websites bieten eine flexible Skalierbarkeit für Organisationen aller Größen, angefangen bei kleinen Teams bis hin zur globalen Zusammenarbeit.

Inhalt dieses Artikels

Effektive Zusammenarbeit

Schneller Einstieg in das Arbeiten

Zentrale Verwaltung und Steuerung

Erweitern und Entwickeln anderer Programme und Dienste

Effektive Zusammenarbeit

Wichtige Verbesserungen an Windows SharePoint Services vereinfachen das Arbeiten mit Dokumenten und Aufgaben sowie die gemeinsame Nutzung von Informationen mit anderen Benutzern.

Senden von E-Mails an eine SharePoint-Website    Mithilfe von E-Mails können Sie Ihrer Website Inhalte wie Diskussionsbeiträge, Kalenderereignisse und Dokumente hinzufügen. So, wie Sie eine E-Mail an Ihr Team senden, um Aufgaben und Projekte zu diskutieren, können Sie auch eine E-Mail an Listen und Bibliotheken auf einer SharePoint-Website senden, die für den Eingang von E-Mails aktiviert wurden. Standardmäßig können Sie, wenn der Administrator den Eingang von E-Mails auf Ihrer Website aktiviert hat, den folgenden Listen und Bibliotheken Inhalt hinzufügen: Diskussionsrunden, Ankündigungen, Kalendern, Dokumentbibliotheken, Bildbibliotheken, Formularbibliotheken und Blogbeitragslisten. Darüber hinaus können Sie E-Mails archivieren, die an eine SharePoint-Gruppe gesendet werden. Auf diese Weise können Ihre Teammitglieder problemlos einer Diskussion auf einer SharePoint-Website folgen, anstatt in ihren überfüllten Posteingängen nach Nachrichten suchen zu müssen.

Hinzufügen von Inhalten zu Websites durch Senden von E-Mails

1. Dokumente, Diskussionen und andere Inhalte werden per E-Mail gesendet.

2. Der Inhalt wird zu Listen und Bibliotheken hinzugefügt.

Mobiler Zugriff auf eine SharePoint-Liste    Sie können eine Liste auf einem mobilen Gerät anzeigen. Auf diese Weise sind Sie hinsichtlich Teamprojekten und Aufgaben immer auf dem aktuellen Stand, wenn Sie unterwegs sind. Listen werden auf Telefonen (oder anderen Telekommunikationsgeräten, die internationale Standards unterstützen) in einem vereinfachten Textformat angezeigt, wobei ein Link zum Anzeigen der nächsten Seite mit Elementen in der Ansicht vorhanden ist. Außerdem können Sie benachrichtigt werden, wenn Listen aktualisiert werden.

Weitergeben von Ideen mithilfe von Blogs    Personen in Ihrer Organisation können Ideen und Informationen zu Produkten, Technologien und Prozessen weitergeben, indem sie diese Informationen in Form von Beiträgen in einem Blog veröffentlichen. Blogs zeichnen sich in der Regel durch einen Autor aus, der in regelmäßigen Abständen Inhalte erstellt.

In einem Blog (auch bekannt als Weblog) werden in kurzen Abständen kurze Beiträge bereitgestellt. Diese Beiträge werden der Reihenfolge nach angezeigt, beginnend mit dem neuesten Beitrag. Es sind nur ein paar Klicks erforderlich, um einen Blog zu erstellen, einen Beitrag in einem Blog bereitzustellen, Aktualisierungen zu abonnieren sowie einen Blog anzupassen. Über Kommentare können die Autoren mit den Lesern kommunizieren.

Blog

Verwendungsmöglichkeiten:

  • Journal einer Führungskraft für die Weitergabe seiner Überlegungen und Visionen

  • Community für den Aufbau von Kundenbeziehungen

  • Informelle Website für die gemeinsame Nutzung von Neuigkeiten und Tipps durch Teams

Einfaches Brainstorming mithilfe von Wiki-Websites    Eine Wiki-Website ermöglicht das Brainstorming neuer Ideen, das Zusammenarbeiten an einem Teamentwurf, das Verwalten von Wissensdatenbanken oder auch einfach nur das Sammeln von regelmäßigen Informationen in einem Format, das einfach erstellt und durchsucht werden kann. Ihre Teammitglieder können in einem Webbrowser Seiten erstellen und kommentieren, die miteinander verknüpft sind. Dazu benötigen sie kein Textverarbeitungsprogramm oder spezielle technische Kenntnisse. Wiki-Websites verfolgen Änderungen, während Inhalt hinzugefügt und geändert wird. Mithilfe von Wiki-Websites kann Ihr Team auch eine Gliederung erstellen, die Sie dann später in einem Textverarbeitungsprogramm verarbeiten können.

Wiki-Website

Effizienteres Einholen der Meinung von Benutzern durch verbesserte Umfragen    Es werden flexiblere Umfragen mit einer besseren Kontrolle des Layouts bereitgestellt. Dank eines Features für unvollständige Umfrageantworten können unvollständige Antworten gespeichert werden, wenn eine Person eine Umfrage später fortsetzen möchte oder unterbrochen wurde.

Sie können Fragen einrichten, die in Abhängigkeit von der Antwort auf eine vorherige Frage in der Umfrage angezeigt werden. Wenn Sie z. B. Feedback von Teilnehmern einer beruflichen Tagung wünschen, könnten Sie zunächst fragen, an welchen Sitzungen sie teilgenommen haben und dann nur die Fragen zu diesen Sitzungen anzeigen. Sie können Seitenumbrüche einfügen, um die Umfrage besser aufzubereiten, sowie weitere Umfragefragen einfügen. Es gibt keine internen Einschränkungen bezüglich der Anzahl möglicher Fragen. Allerdings können Einschränkungen aufgrund Ihrer Datenbank- und Bandbreitenressourcen auftreten.

Grafische Nachverfolgung in der Balkendiagrammansicht    Sie können eine Projektaufgaben-Liste erstellen, die standardmäßig eine Balkendiagrammansicht enthält, oder anderen Listentypen eine Balkendiagrammansicht hinzufügen. Die Balkendiagrammansicht enthält eine auch als Gantt-Diagramm bezeichnete grafische Übersicht über Projektaufgaben, in der Daten und Status überwacht werden können.

Teil einer Liste in einer Gantt-Ansicht

Empfangen von Aktualisierungen an Listen und Bibliotheken mithilfe von RSS-Feeds    Mithilfe von RSS-Feeds können Sie Ihre Projekte und Informationen nachverfolgen. Statt mehrere Teamwebsites durchsuchen zu müssen, erhalten Sie regelmäßig Aktualisierungen an den Listen und Bibliotheken, die für Sie von Interesse sind. RSS-Feeds ermöglichen den Empfang von Aktualisierungen aus den verschiedensten Ressourcen, z. B. Nachrichtenwebsites und Blogs, in einem einheitlichen Speicherort, z. B. einem RSS-Reader oder Feedaggregator.

Offlineverwaltung von Dokumenten und Listen    Nun können Sie wichtige Arbeit überallhin mit sich nehmen, wenn Sie Programme verwenden, die mit Windows SharePoint Services 3.0 kompatibel sind. In einigen Programmen, z. B. Microsoft Office Word 2007, können Sie Dateien auschecken und dann offline bearbeiten. Manche Datenbankprogramme, die mit Windows SharePoint Services 3.0 kompatibel sind, z. B. Microsoft Office Access 2007, ermöglichen das Aktualisieren, Verwalten und Analysieren von Listendaten.

Mit manchen E-Mail-Programmen, die mit Windows SharePoint Services 3.0 kompatibel sind, z. B. Microsoft Office Outlook 2007, können Sie Dateien in einer Bibliothek und Elemente in den folgenden Listentypen offline bearbeiten: Kalender, Kontakte, Aufgaben und Diskussionen. Wenn Sie wieder in den Onlinemodus wechseln, können Sie Ihre Dateien auf dem Server aktualisieren. Listenelemente werden automatisch aktualisiert.

Seitenanfang

Schneller Einstieg in das Arbeiten

Websites sind benutzerfreundlicher, und die verbesserte Benutzeroberfläche vereinfacht das Navigieren und Anpassen. Dank spezieller Features, wie die verbesserte Navigation und Websites mit verbesserter Zugriffsmöglichkeit, ist ein einfacheres Arbeiten mit Inhalt auf Ihrer Website möglich.

Schnelles Anpassen der Websites    Mithilfe von Designs können Sie Ihre Websites im Handumdrehen professionell gestalten. Die Schnellstartleiste und sonstige Navigationselemente können direkt im Browser einfacher angepasst und neu angeordnet werden.

Schnellstartleiste

Anzeigen der Dateien in einem Ordner oder in einer Strukturansicht    Ihre Dateien und sogar Ihre Listen können Sie in einer Ordnerstruktur verwenden, die mit Microsoft Windows-Explorer zu vergleichen ist.

Einfacheres Navigieren auf den Websites    Dank der verbesserten Navigation sehen Sie, wo Sie sich auf einer Website in Bezug zu anderen Websites oder innerhalb der Website befinden. Nun können Sie einfacher auf Websites, nach oben zu übergeordneten Websites sowie zwischen Websites navigieren. Navigationstext, der auch als Brotkrümelnavigation bezeichnet wird, vereinfacht die Navigation auf einer Website und erläutert, wie die aktuelle Website oder Unterwebsite in den Rest der Websitestruktur hineinpasst.

Nachverfolgen der Arbeit mithilfe verbesserter Kalender    Sie können nun in Ihrem SharePoint-Kalender Ereignisse hinzufügen und überarbeiten, während Sie in einem Programm arbeiten, das mit Windows SharePoint Services 3.0 kompatibel ist, z. B. Office Outlook 2007. Im Kalenderprogramm können Sie sogar Ihre Kalender überlagern, um Ereignisse, die an einem bestimmten Tag stattfinden in einer Übersicht anzuzeigen und miteinander zu vergleichen.

Sie können in Ihren SharePoint-Kalender ganztägige Ereignisse eingeben und mehrere Arten von wiederholten Ereignissen oder Ereignisserien angeben. Dank grafischer Verbesserungen der Tages-, Wochen- und Monatsansichten können Teamprojekte effizienter nachverfolgt werden. Für Listen mit Anfangs- und Enddatum kann eine Kalenderansicht übernommen werden.

Im Kalender ausgewählte Wochenansicht

1. Kalender enthalten verschiedene Ansichten.

2. Ganztägige Ereignisse werden nach dem Datum oben im Kalender angezeigt; sonstige Ereignisse werden nach dem Datum und der Uhrzeit angezeigt.

Erstellen von Websites mit verbesserter Zugriffsmöglichkeit    Die Navigation innerhalb der Website wurde verbessert, und Listen, Bibliotheken und sonstige Features können einfach per Tastatur aufgerufen werden. Dank des zugriffsfreundlicheren Modus können Benutzer von zugänglichen Technologien einfacher mit Menüs und verschiedenen Steuerelementen interagieren. Mithilfe von Zum Hauptinhalt wechseln-Hyperlinks können Tastaturbenutzer wiederholte Navigationslinks auslassen und zum eigentlichen Inhalt einer Seite wechseln. Überschriftenmarkierungen ermöglichen eine vereinfachte Definition der Struktur und verbessern die Navigation für Benutzer von Programmen für die Bildschirmsprachausgabe. Mit auf die Website hochgeladenen Bildern kann benutzerdefinierter alternativer Text definiert werden. So können Sie benutzerdefinierten alternativen Text dem Bild zuweisen, das auf der Homepage des Websitebild-Webpart angezeigt wird, oder einem Bild, das Sie einer Bildbibliothek hinzufügen. Zum Anzeigen von SharePoint-Websites können Benutzer mit eingeschränkter Sehkraft die Optionen für hohen Kontrast in Microsoft Windows nutzen.

Einfaches Kopieren von Dokumenten in einen anderen Speicherort    Ein Dokument kann auf einfache Weise in eine andere Dokumentbibliothek auf derselben oder auf einer anderen Website gesendet werden. Sie können festlegen, ob Sie aufgefordert werden wollen, das Dokument in anderen Speicherorten zu aktualisieren, wenn Sie ein Dokument vom Browser einchecken.

Effiziente Verwendung von Inhaltstypen    Mit Inhaltstypen kann Inhalt sinnvoller und flexibler angeordnet und verwaltet werden. Erstellen Benutzer in Ihrer Organisation beispielsweise häufig Budgetberechnungen, die eine identische Gruppe von Einstellungen enthalten? Oder erstellen sie Verträge mit derselben Verzichtserklärung? Wenn das der Fall ist, können Sie Inhaltstypen erstellen, um die Vervielfältigung zu vereinfachen und die Konsistenz zu verbessern. Ein Inhaltstyp ist eine wieder verwendbare Sammlung von Einstellungen, die auf eine bestimmte Inhaltskategorie angewendet wird. Sie können auch mehrere Vorlagentypen für die Verwendung innerhalb derselben Dokumentbibliothek mit von Ihnen festgelegten Einstellungen angeben, z. B. Präsentationen, Budgetberechnungen und Verträge. Inhaltstypen können innerhalb einer Website verwaltet werden, und ein Inhaltstyp kann seine Einstellungen von einem anderen Inhaltstyp erben.

Erstellen leistungsfähigerer Listen    Listen können nun umfangreicher und damit auch vielseitiger sein. Sie können besser entsprechend der Verwendung von Ordnern und Indizierung skaliert werden. Sie können Ordner innerhalb von Listen einrichten, Ordnern Metadaten zuordnen und Versionen von Listenelementen nachverfolgen. Für Nachschlagefelder sind weitere Optionen verfügbar, die den Zugriff auf Daten aus anderen Listen ermöglichen, beispielsweise können Benutzer mehrere Elemente in einer Liste auswählen.

Seitenanfang

Zentrale Verwaltung und Steuerung

SharePoint-Websites bieten verbesserte Möglichkeiten zum Verwalten von Inhalt und Personen. Mitwirkenden an einer Teamwebsite, einem Websitebesitzer oder einem Serveradministrator stehen mehrere Möglichkeiten für eine effizientere Arbeitsweise zur Verfügung.

Inhalt

Verbesserte Dokumentwiederherstellung    Wenn Sie ein Dokument löschen, wird es zuerst in den Papierkorb verschoben. Von dort können Sie das Element aus dem Papierkorb entfernen oder auf der Livewebsite wiederherstellen. Wenn Sie das Element aus dem Papierkorb entfernen, wird das Element an den Papierkorb der Websitesammlung gesendet, von wo es von einem Websitesammlungsadministrator gelöscht oder wiederhergestellt werden kann.

Im Papierkorb können Listen, Bibliotheken, Ordner, Listenelemente, Dokumente und Webpartseiten gespeichert werden. Ein Websitesammlungsadministrator kann alle gelöschten Inhalte für die gesamte Websitesammlung anzeigen. Ein Serveradministrator kann die Verwendungsweise der Papierkörbe kontrollieren. Beispielsweise kann ein Serveradministrator eine Bereinigung für die Elemente ausführen, die älter als eine bestimmte Anzahl von Tagen sind, oder aber den gesamten Papierkorb deaktivieren.

Papierkörbe

1. Endbenutzer löscht das Dokument "Tagesordnung" aus einer Dokumentbibliothek.

2. Das Dokument wird an den Papierkorb der Website gesendet, wo es wiederhergestellt oder gelöscht werden kann.

3. Wird die Datei aus dem Papierkorb der Website gelöscht, wird sie an den Papierkorb der Websitesammlung gesendet, in dem ein Administrator die Datei wiederherstellen oder dauerhaft löschen kann.

Option zum Erzwingen des Auscheckens eines Dokuments    Benutzer können gezwungen werden, eine Datei aus einer Bibliothek auszuchecken, um sie bearbeiten zu können. Das Erzwingen des Auscheckens bedeutet, dass jeweils immer nur ein Benutzer eine Datei bearbeiten kann. Dadurch wird verhindert, dass Änderungen versehentlich von einem anderen Benutzer überschrieben werden.

Verbesserte Kontrolle mithilfe von Masterseiten    Websitedesigner können die gängigen Elemente einer Website mithilfe einer Masterseite einfacher kontrollieren, wie z. B. einen Firmenkopf oder das Navigationsformat. Diese Masterseite wird in der gesamten Website wieder verwendet, sodass Sie das Erscheinungsbild und das Verhalten einer Website nur einmal ändern müssen. Dieselben Änderungen müssen dadurch nicht mehr auf jeder Seite vorgenommen werden.

Masterseiten

Zentrale Kontrolle von Listen mithilfe von Websitespalten    Sie können Websitespalten erstellen, um sicherzustellen, dass jede auf der Websitespalte basierende Liste dieselbe Definition aufweist. Durch dieses Feature entfällt das mühsame erneute Erstellen der Spalte für jede Liste, und es ermöglicht die zentrale Verwaltung der Einstellungen. Sie können z. B. eine Spalte mit den Namen der Regionalniederlassungen erstellen, sodass Benutzer den Namen der Niederlassung einfach aus einer Liste auswählen können. Wenn sich die Namen ändern oder neue Namen hinzugefügt werden müssen, können Sie die entsprechenden Informationen an einer Stelle aktualisieren. Da eine Spalte für alle Listen einheitlich ist, können Sie mithilfe einer Websitespalte Daten in mehreren Listen problemloser verwalten und analysieren.

Verbesserte Verwaltung von Versionen    Sie können schnell anzeigen, wer welche Änderungen an einer Datei oder einem Listenelement vornimmt, und ältere Versionen von Dokumenten oder Listenelementen wiederherstellen. Details, die das Dokument beschreiben, aber nicht Teil des Dokuments sind (so genannte Metadaten), werden ebenfalls für jede Version des Dokuments gespeichert. Die Benutzer können auf einfache Weise Ansichten einrichten, um zu verfolgen, wie die Metadaten geändert wurden.

Darüber hinaus können Sie ein Dokument als eine Hauptversion für umfangreiche Änderungen speichern, oder als eine Nebenversion für kleinere Änderungen wie das Korrigieren von Tippfehlern definieren. Besitzer von Dokumentbibliotheken können angeben, wie viele ältere Versionen beibehalten werden sollen.

Versionsverwaltung in einer Bibliothek

1. Die aktuell veröffentlichte Hauptversion ist hervorgehoben, und die Versionsnummer ist eine ganze Zahl.

2. Eine Version wird erstellt, wenn Eigenschaften oder Metadaten geändert werden.

3. Die erste Version einer Datei ist immer eine Nebenversion mit der Nummer 0.1.

Versionen von Listenelementen    Die Versionsverwaltung kann für Listen eingerichtet werden, sodass jedes Listenelement einen eigenen Versionsverlauf aufweist. Sie können feststellen, wann und wie Elemente geändert wurden, und ältere Versionen von Elementen wiederherstellen. Wie bei Dokumentversionen können Sie außerdem angeben, wie viele Versionen beibehalten werden sollen.

Versionsverlauf einer Liste

Sichtbarkeit und Genehmigung von Entwurfsdokumenten     Dateien können auf einer Website für bestimmte Benutzergruppen ausgeblendet werden, während sie entworfen werden. Darüber hinaus können Sie eine entsprechende Genehmigungsebene für ein Dokument angeben, indem Sie es mit einem Workflow verwalten.

Prozessmanagement mithilfe von Workflows     Sie können Kosten und Zeitaufwand für das Koordinieren allgemeiner Geschäftsprozesse, z. B. Projektgenehmigung oder Dokumentüberprüfung, verringern, indem Sie die bei solchen Prozessen anfallenden Aufgaben Ihrer Mitarbeiter verwalten und nachverfolgen. So kann eine Organisation z. B. einen benutzerdefinierten Standardworkflow erstellen und implementieren, um den Genehmigungsprozess für Dokumententwürfe in einer Dokumentbibliothek zu verwalten.

Benutzer, Gruppen und Benachrichtigungen

Verbesserte Verwaltung von Benutzern und Gruppen    Die Seite Benutzer und Gruppen vereinfacht die Verwaltung von Benutzern auf Ihrer Website. Sie können Gruppen Benutzer hinzufügen und auf diese Weise gleichzeitig den Zugriff für eine Gruppe von Benutzern effizienter verwalten. Zudem können Sie Informationen zu anderen Benutzern basierend auf Ihrem Verzeichnisdienst anzeigen und Informationen zu sich selbst verwalten. Abhängig von der Einrichtung Ihrer Website können Sie z. B. die Büronummer eines Benutzers anzeigen oder Ihrem Profil ein Bild hinzufügen. Unabhängig davon, wo Sie gerade an einer SharePoint-Website arbeiten, können Sie mithilfe dieses Features problemlos nach Informationen zu anderen Benutzern suchen.

Sinnvollere Benachrichtigungen    Mithilfe von Benachrichtigungen erhalten Benutzer die richtigen Informationen zur richtigen Zeit, z. B. wenn ein wichtiges Dokument geändert wird oder einer Liste neue Elemente hinzugefügt werden. Abhängig von Ihrer Rolle können Sie automatische Benachrichtigungen für andere Benutzer oder Gruppen festlegen. Beispielsweise können Benutzer in einem anderen Team benachrichtigt werden, wenn ein Zeitplan geändert wird, der diese Benutzer betrifft.

Websites und Berechtigungen

Spezifischere Berechtigungen    Sie können Berechtigungen mithilfe von Berechtigungsstufen und Benutzer mithilfe von SharePoint-Gruppen verwalten. Eine Berechtigungsstufe ist eine Sammlung von Berechtigungen, die für einen Benutzer oder eine Gruppe übernommen werden kann. Eine SharePoint-Gruppe ist eine Sammlung von Benutzern mit ähnlichen Berechtigungen.

Berechtigungen können auf Element-, Datei-, Ordner-, Listen-, Bibliotheks- oder Websiteebene festgelegt werden. Beispielsweise können Sie festlegen, dass Benutzer mit den meisten Elementen in einer Dokumentbibliothek arbeiten können, aber den Zugriff auf ein vertrauliches Dokument einschränken.

Verbessertes Sichern und Wiederherstellen von Websites    Administratoren sind nun flexibler bezüglich des Sicherns und Wiederherstellens von Websites, falls Systemfehler oder schwerwiegende Fehler auftreten. Mithilfe zentraler Administrationstools können SQL-Datensicherungen (Structured Query Language) ausgeführt und die meisten Websiteelemente gesichert werden.

Verbessertes Suchen und Protokollieren     Die Suchindizierung wird innerhalb einer Websitesammlung und zwischen Listen unterstützt. Die Indizierung ermöglicht effizientere Abfragen von Ordnern und innerhalb umfangreicher Listen. Sie können auch ein Änderungsprotokoll für ein effizienteres Suchen und Crawlen einer Website erstellen. Das Änderungsprotokoll basiert auf einer präzisen Indizierung von geänderten Elementen, wodurch Suchergebnisse schneller und mit weniger Aufwand bereitgestellt werden können.

Kontextbezogene Anzeige basierend auf Benutzerberechtigungen    Wenn Benutzer nicht über die Berechtigung zum Ändern von Einstellungen oder Inhalt verfügen, werden die zugehörigen Hyperlinks, Befehle, Schaltflächen und Anweisungen nicht auf der Website angezeigt. Dadurch wird verhindert, dass Endbenutzer Features und Inhalte anzeigen, die sie nicht verwenden oder ändern dürfen, oder Features verwenden, die nicht aktiviert oder nicht mit den korrekten Einstellungen konfiguriert sind.

Flexiblere und skalierbarere Bereitstellung und Aktualisierung    Die Bereitstellung ist für eine Einzelserverkonfiguration grafischer und einfacher und für große Unternehmen leistungsfähiger und konfigurierbarer. Es gibt mehr Möglichkeiten für Organisationen, die von einer früheren Version aktualisieren, z. B. mehr Automatisierung, und die Flexibilität, bestimmte Websitesammlungen nach und nach zu aktualisieren, während die aktuellen Websites beibehalten werden, um Ausfallzeiten zu minimieren und die Datenintegrität aufrechtzuerhalten. Sie können APIs (Application Programming Interfaces) für die Inhaltsmigration zum Exportieren und Importieren kleinerer Elemente programmgesteuert verwenden und gleichzeitig die Sicherheit gewährleisten.

Verwalten von zusammengefassten Informationen    Sie können verwalten, ob und wie Ihre Organisation RSS-Feeds zum Empfangen von Aktualisierungen an Listen und sonstigen Informationen über Abonnements verwendet.

Willkommensmenü     Auf einer SharePoint-Website wird ein Willkommensmenü angezeigt, über das Benutzer ihre Einstellungen verwalten können. Das Willkommensmenü kann Benutzer auffordern, sich anzumelden und nach Abschluss des Vorgangs vollständig abzumelden. Zudem kann sich über das Menü ein anderer Benutzer mit anderen Anmeldeinformationen bei der Website anmelden.

Willkommensmenü

Seitenanfang

Erweitern und Entwickeln anderer Programme und Dienste

Über eine anpassbare und erweiterbare Plattform können Sie Kernverarbeitungslösungen erstellen und mit anderen Programmen arbeiten. Es folgt eine Übersicht über einige wichtige Features. Ausführliche Informationen finden Sie im Windows SharePoint Services Developer Center auf der MSDN-Website.

Verbesserte Ereignisse    Ereignisse spielen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung hilfreicher Lösungen. Mithilfe von Ereignissen können Lösungsanbieter Verhaltensweisen nutzen und Standardverhalten außer Kraft setzen. Synchrone und asynchrone Ereignisse werden unterstützt, um viele Ereignistypen in Listen und Bibliotheken zu ermöglichen. Angenommen, Sie haben eine Lösung, mit der sichergestellt wird, dass ein Dokument immer einen Copyrighthinweis in der Fußzeile aufweist. Diese Lösung kann einem zentralen Inhaltstyp zugeordnet werden, der dies auf alle Dokumentbibliotheken anwendet, die diesem Inhaltstyp zugeordnet sind.

Verbesserte Entwickler-Websitevorlagen     Die Featurefunktionalität basiert auf Website- und Listendefinitionen aus der vorherigen Version von Windows SharePoint Services und erweitert die Funktionalität in ein einzelnes Framework.

Es werden damit einzelne Funktionalitätsbereiche eingerichtet, die auf eine Website angewendet und dann separat aktiviert oder deaktiviert werden können.

Features     Mithilfe von Features können Sie die mit einfachen Websiteanpassungen einhergehende Komplexität vereinfachen. Dank bestimmter Features entfällt das Kopieren umfangreicher Codeabschnitte beim Ändern einfacher Funktionen; zudem lassen sich der Aufwand für die Versionsverwaltung und Konsistenzprobleme verringern, die bei Front-End-Webservern auftreten können. Features vereinfachen das Aktivieren bzw. Deaktivieren von Funktionen während der Entwicklung, und Administratoren können problemlos die Vorlage oder Definition einer Website durch Ein- oder Ausschalten eines bestimmten Features in der Benutzeroberfläche umwandeln. In die Featurefunktionalität ist eine Featureüberprüfung und -lokalisierung integriert.

Erweiterbare Feldtypen    Entwickler können mithilfe erweiterbarer Feldtypen benutzerdefinierte Steuerelemente erstellen. Diese Feldtypen können als einfache Felder innerhalb einer Liste oder Dokumentbibliothek verfügbar gemacht werden. Beispielsweise könnte ein Benutzer mithilfe eines benutzerdefinierten Feldtyps ein Bewertungssystem erstellen, mit dem Inhalt basierend auf der Popularität Sternchen zugewiesen werden.

Listenübergreifende Abfrageunterstützung    Sie können gezieltere und spezifischere Abfragen erstellen, die sich über Objekte, Websites und Websitesammlungen erstrecken. Auf diese Weise können Entwickler effizientere Abfragen erstellen, die eher SQL-Abfragen ähneln.

Unterstützung von Microsoft .NET Framework    .NET Framework bildet die Grundlage, weshalb andere Lösungsentwickler hilfreiche Lösungen erstellen und Komponenten anpassen können.

Programmgesteuertes Verwalten der Websitemigration    Mithilfe von APIs für die Inhaltsmigration können Sie kleinere Elemente exportieren und importieren und gleichzeitig die Sicherheit gewährleisten.

Verbesserte Webdienste    Es gibt neue Methoden für verschiedene Webdienste, z. B. das Integrieren von Inhaltstypen, das Bearbeiten von Dokumentbibliotheken, das Suchen, das Synchronisieren von Messaginganwendungen, das Veröffentlichen von Inhalten und den Workflow. Weitere Informationen finden Sie im Windows SharePoint Services Developer Center auf der MSDN-Website.

Erweiterbare Websitevorlagen     Designer können die Vorlagen als Ausgangspunkt verwenden und sie in Programmen für den Web- oder Anwendungsentwurf bearbeiten, die mit Windows SharePoint Services 3.0 kompatibel sind, z. B. Microsoft Visual Studio oder Microsoft Office SharePoint Designer 2007.

Seitenanfang

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×