Neuerungen in SharePoint Server 2016

SharePoint Server 2016 kommt mit Features auf den Markt, die sowohl vertraut als auch intuitiv sind und für Ihre Arbeitsweise ausgelegt wurden. Beginnend mit Öffentliches Update für SharePoint Server 2016 (Feature Pack 1), November 2016 übernehmen wir unsere Erfahrungen mit den Verbesserungen bei Office 365 in SharePoint Server. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die Neuerungen und Verbesserungen in SharePoint Server 2016.

Hinweis : Sind Sie ein IT-Experte? Weitere Informationen finden Sie unter Neue und verbesserte Features für IT-Experten.

Moderne OneDrive-Umgebung

Mit Öffentliches Update für SharePoint Server 2016 (Feature Pack 1), November 2016 wird die moderne OneDrive-Umgebung in SharePoint Server 2016 übernommen. Das bedeutet, dass OneDrive for Business das aktualisierte Aussehen und die Funktionalität von Office 365 erhält. Die Befehle zum Ausführen von Aktionen wie Hochladen, Freigeben und Synchronisieren befinden sich jetzt am oberen Rand der Seite. Aus unterstützten Browsern, z. B. Microsoft Edge und Google Chrome, können Sie nun Ordner und Dateien über das Menü "Hochladen" hochladen.

Screenshot, in dem das Hochladen eines Ordners in OneDrive for Business in SharePoint Server 2016 mit Feature Pack 1 dargestellt ist

Es gibt jetzt eine Ansichtsauswahl für den Wechsel zwischen der Listenansicht und der Miniaturansicht. Über das Symbol "Informationen" wird der Detailbereich geöffnet. Hier können Sie die zuletzt für Dateien ausgeführten Aktivitäten anzeigen, Dateien freigeben, sehen, für wen Sie Objekte freigegeben haben, und vieles mehr.

Screenshot des Detailbereichs in OneDrive for Business in SharePoint Server 2016 mit Feature Pack 1

Sie können jetzt auch Bilder und Videos in der OneDrive-Umgebung öffnen und mit den Pfeiltasten alle unterstützten Dateien in einem Ordner in der Vorschau anzeigen. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, alle Fotos in einem Ordner schnell durchzuschauen.

Screenshot der Bildanzeige in OneDrive for Business in SharePoint Server 2016 mit Feature Pack 1

Hinweis : Wenn die moderne OneDrive-Umgebung nicht angezeigt wird, wurden die Feature Pack-Updates nicht installiert. Die übrigen, in diesem Artikel beschrieben Features werden jedoch angezeigt.

Mobile SharePoint-Apps

Die mobilen SharePoint-Apps bieten eine neue Möglichkeit, auf Ihren Geräten zu Intranetinhalten zu gelangen. Sie können die jeweilige App aus dem App-Store auf Ihrem Gerät herunterladen und installieren. Nachdem Sie sich bei SharePoint Server 2016 angemeldet haben, können Sie zu SharePoint-Websites navigieren, Links zu Websites anzeigen, die Ihre Organisation als wichtig gekennzeichnet hat, Profile von Personen anzeigen und nach Personen, Websites und Dokumenten suchen.

Animierter Screenshot von SharePoint für iOS

Die mobile SharePoint-App für iOS ist ab sofort im Apple App Store erhältlich. Apps für Windows und Android folgen.

Verbesserte Unterstützung für mobile Browser

Bei mobilen Browsern bieten SharePoint Server 2016-Websites ein einheitliches, bildschirm- und geräteunabhängiges Benutzererlebnis. Wenn Sie einen Browser auf einem mobilen Gerät verwenden, um auf Ihre Websites zuzugreifen, können Sie über Ansichten mit Touch-Funktion einfacher in Ihren Websites, Unterwebsites und Inhalten auf diesen Websites navigieren. Beispielsweise können Sie auf Kacheln oder Links zu Ihren Bibliotheken tippen, Dateien öffnen, zu anderen Websites navigieren und schnell zu OneDrive wechseln.

Screenshot einer mobilen Ansicht der SharePoint Server 2016-Website

Sie können auch aus der mobilen Ansicht wechseln, um Seiten einer Website in der vollständigen Webansicht anzuzeigen, die Sie auf einem Desktopcomputer sehen würden.

Einfachere Navigation und Befehle

Wir übernehmen das, was wir beim Verbessern von SharePoint Online lernen, und bringen die einfachere Navigation und die einfacheren Befehle in SharePoint Server 2016 ein.

App-Startfeld    Über das App-Startfeld können Sie an beliebiger Stelle in SharePoint auf Ihre Apps zugreifen. Verwenden Sie das App-Startfeld, um schnell eine Anwendung zu starten, in Websites zu navigieren und auf Ihre persönlichen Dateien zuzugreifen. Wenn Sie auf das App-Startfeld-Symbol Symbol für das App-Startfeld klicken (oder tippen), wird ein Menü mit Apps und Diensten mithilfe von Kacheln wie den folgenden angezeigt:

SharePoint 2016 – App-Startfeld mit Kacheln

Neue Steuerelemente für Websitebibliotheken und OneDrive for Business    Klicken Sie auf ein Steuerelement, um einen Ordner zu erstellen, Dateien hochzuladen, Ihre Dateien für die Offlineverwendung zu synchronisieren oder Ihre Dateien freizugeben.

Screenshot einer Dokumentbibliothek in SharePoint Server 2016

Anheften von Seiten von Websites    Sie können jetzt Websites anheften, die auf den Seiten von Websites sehen. Eine angeheftete Website wird am Anfang der Liste der Websites angezeigt, denen Sie folgen.

Verbesserte Funktionalität für Freigeben

SharePoint Server 2016 hat die folgende verbesserte Funktionalität für Freigeben:

Einfaches und natürliches Freigeben von Websites    Klicken Sie einfach auf die Freigeben-Schaltfläche in der oberen rechten Ecke einer beliebigen Seite, geben Sie die Namen der Personen ein, für die Sie freigeben möchten, und drücken Sie die EINGABETASTE. Das war's auch schon. Fertig!

Screenshot des Steuerelements "Freigeben" zum Freigeben einer Website

Die Personen, für die Sie soeben freigegeben haben, erhalten eine E-Mail-Einladung mit einem Link zu der Website. SharePoint verwendet weiterhin leistungsfähige Konzepte wie Berechtigungsstufen, Gruppen und Vererbung, um diese Funktionalität bereitzustellen, jedoch ist es nicht mehr erforderlich, dass Sie diese Konzepte verstehen, um alltägliche Aufgaben wie das Freigeben einer Website auszuführen. Ein Teil des Freigebens besteht auch darin, zu verstehen, wer etwas sehen kann. Wenn Sie ermitteln möchten, wer bereits Zugriff auf eine bestimmte Website hat, wechseln Sie einfach zum Menü "Einstellungen" in der oberen rechten Ecke, klicken Sie auf "Freigegeben für", und schon sehen Sie die Namen und Bilder der Personen, die Zugriff auf die Website haben.

Mitglieder können freigeben    Mitglieder einer Website können die Website freigeben, nicht nur die Websitebesitzer, wie dies in früheren Versionen von SharePoint der Fall ist. Benutzer können anderen Personen auch die Berechtigung erteilen, die sie für eine Datei oder einen Ordner haben.

Freigabe-E-Mails    Sie können Freigabe-E-Mails versenden, die einen Link für einen anonymen Gast enthalten. Interne Benutzer haben die Möglichkeit, auf den Gastlink zu klicken und auf die Website oder das Dokument zuzugreifen, ohne sich anmelden zu müssen. Externe Benutzer, die einen Gastlink erhalten haben, besitzen einen einmaligen Erfüllungslink, über den sie auf die Website oder das Dokument zugreifen können.

Neue Dialogfeld "Freigabe"    Aus dem neuen Dialogfeld "Freigabe" können Sie einen Ordner erstellen und beim Erstellen freigeben.

Neugestaltung der "Zugriffsanforderung"    Personen, die keine Freigabeberechtigung haben, können den neuen Freigabeablauf verwenden, um den Administrator aufzufordern, Inhalte usw. für bestimmte Personen freizugeben. Der Administrator erhält eine Ein-Klick-E-Mail, mit der er die Zugriffsanforderung genehmigen oder ablehnen kann.

Weitere Informationen finden Sie unter Freigeben von Ideen, Websites und Inhalten.

Dokumentbibliothekfeatures

Die folgenden Barrierefreiheitsfeatures sind jetzt verfügbar, um das Arbeiten in Dokumentbibliotheken zu vereinfachen:

  • Orientierungshilfen zu einer Seite für einfache Navigation und für alle wichtigen Navigationslinks bedeuten Verbesserungen an den alternativen Texten.

  • Über Tastenkombinationen lassen sich die folgenden Aufgaben ausführen, ohne dass das Menüband verwendet werden muss:

    Zweck:

    Tastenkombination

    Erstellen eines neuen Dokuments

    ALT+N

    Bearbeiten eines Dokuments

    ALT+E

    Hochladen eines Dokuments

    ALT+U

    Verwalten eines Dokuments

    ALT+M

    Freigeben eines Dokuments

    ALT+S

    Synchronisieren eines Dokuments

    ALT+Y

  • Fokusverbesserungen, z. B. Behalten des Fokus auf früheren Elementen und Fokustrapping.

  • Ankündigungen für den Status eines Hochladevorgangs.

  • Ankündigungen für Dateiname und Dateitypen, wenn in Ordner- und Dateilisten navigiert wird.

  • Verbesserte Lesen von Popups.

  • Feste Farbausgabe für Ansichtenwechsler.

  • Aktualisierte Hilfe-Dokumentation.

Eine gute Übersicht über Dokumentbibliotheken finden Sie unter Einführung in Bibliotheken.

Hochladen mehrerer Dateien, besseres Drag & Drop    Mit dem Befehl "Hochladen" können Sie mehrere Dateien in eine Dokumentbibliothek hochladen. Weitere Informationen finden Sie unter Hochladen von Dateien in eine Bibliothek

Neu gestaltete Menüs, Rechtsklicken aktiviert    Sie können jetzt mit der rechten Maustaste auf eine Datei klicken, um zu den Befehlen zu gelangen, die Sie am häufigsten verwenden, etwa "Herunterladen", "Öffnen", "Freigeben", "Umbenennen", "Löschen" und weitere.

Bild- und Videovorschauen    Sie erhalten eine schnelle Vorschau von Bildern und Videos, die Sie in eine Dokumentbibliothek hochladen, indem Sie einfach auf sie zeigen oder darauf klicken. Eine Übersicht zum Hochladen von Audiodateien, Videos und Fotos finden Sie unter Hochladen von Videos, Audiodateien und Bildern in eine Objektbibliothek.

ODF-Unterstützung (Open Document Format)    Erstellen und speichern Sie Dateien im ODF-Dateiformat in einer Dokumentbibliothek, sodass andere Personen die Dateien in einem selbst ausgewählten Programm bearbeiten können. Weitere Informationen finden Sie unter Festlegen von Open Document Format (ODF) als Standarddateivorlage für eine Bibliothek.

Verbesserungen bei der Dokumentverwaltung

Nutzen dieses Features

Zweck

Unterstützung großer Dateien

Hoch- und Herunterladen von Dateien bis zu einer Größe von 10 GB. Frühere Versionen von SharePoint unterstützen weder Hoch- noch Herunterladen von Dateien, die größer als 2.047 MB sind.

Dauerhafte URLs

Beibehalten von Links an Ort und Stelle, wenn Sie ressourcenbasierte URLs umbenennen oder verschieben.

Unterstützung für Sonderzeichen in Dateinamen

Verwenden Sie Sonderzeichen wie &, ~, { und } in Dateinamen, die eine GUID oder führende Punkte enthalten oder die länger sind als 128 Zeichen.

Hinweis : Zeichen wie % und # dürfen derzeit nicht in Dateinamen verwendet werden.

Der Verlust von Daten stellt in vielen Organisationen ein Problem dar. Informationen zum Einrichten einer Richtlinie zum Schutz vor Datenverlust in Ihren SharePoint Server 2016-Websitesammlungen finden Sie unter Erstellen eine DLP-Richtlinie in SharePoint Server 2016.

OneDrive for Business-Verbesserungen

Neue Steuerelemente für die Arbeit mit OneDrive for Business    Klicken Sie auf ein Steuerelement, um einen Ordner zu erstellen, Dateien hochzuladen, Ihre Dateien für die Offlineverwendung zu synchronisieren oder Ihre Dateien freizugeben.

Für mich freigegeben    Eine neue "Für mich freigegeben"-Ansicht bringt Sie zu einer Liste von Ordnern und Dateien, die direkt für Sie freigegeben wurden.

Websiteordner    Eine neue Websiteordner-Ansicht bringt Sie direkt zu Dokumentbibliotheken von Websites, denen Sie folgen.

Papierkorb    Ein neuer Papierkorb bringt Sie zu einer Liste von Ordnern und Dateien, die aus OneDrive for Business gelöscht wurden. Weitere Informationen zum Papierkorb finden Sie unter Verwalten des Papierkorbs einer SharePoint Online-Websitesammlung.

Teilen Facebook Facebook Twitter Twitter E-Mail E-Mail

War diese Information hilfreich?

Sehr gut. Noch anderes Feedback?

Was können wir verbessern?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×