Neuerungen in Power View in Excel 2013 und in SharePoint Server

Wichtig: Power View und Power Pivot sind in den Editionen Office Professional Plus und Office 365 Professional Plus sowie in der eigenständigen Edition von Excel 2013 verfügbar. Lesen Sie Excel 2010-Arbeitsmappen mit Power Pivot funktionieren in einigen Versionen von Excel 2013 nicht. Möchten Sie sehen, welche Version von Office Sie verwenden?

In Power View in Excel 2013 und Power View in SharePoint Server sind Benutzer aller Kenntnislevels in der Lage, Daten interaktiv zu suchen, zu visualisieren und zu präsentieren. Um die Daten zum Leben zu erwecken, ziehen Sie sie einfach in Tabellen, Matrizen, Karten und eine Vielzahl von Diagrammen in einer interaktiven Sicht. Viele der jetzt in Power View in Excel 2013 verfügbaren Funktionen waren bereits in Power View in SharePoint 2010 enthalten und wurden um weitere neue Funktionen ergänzt.

Sie können Power View in SharePoint Server-Berichten erstellen, die auf mehrdimensionalen SQL Server Analysis Services-Modellen basieren.

Sie können auch Excel-Arbeitsmappen mit Power View-Blättern in Power BIveröffentlichen. Power BI speichert die Power View-Blätter in Ihrer Arbeitsmappe als Power BI-Bericht. Sie verwenden Power BI noch nicht? Registrieren Sie sich für ein kostenloses Power BI-Konto.

Informationen zu allen weiteren Aufgaben, die Sie in Power View ausführen können.

In diesem Artikel werden folgende Themen behandelt:

Power View in Excel 2013: Neue Funktionen

Power View-Blätter können eine Verbindung mit unterschiedlichen Datenmodellen in einer Arbeitsmappe herstellen

Ändern des internen Datenmodells, ohne das Power View-Blatt zu verlassen

Power View in Excel Services und Excel Web App sowie in Office 365

Power View in Excel 2013 und SharePoint Server: Neue Funktionen

Kreisdiagramme

Karten

Key Performance Indicators (KPIs)

Hierarchien

Drillup und Drilldown

Formatieren von Berichten mit Formatvorlagen, Designs und Anpassung der Textgröße

Hintergründe und Hintergrundbilder

Links

Drucken

Unterstützung für Sprachen mit Leserichtung von rechts nach links

In Power View ändert sich die Behandlung ganzer Zahlen

Abwärts- und Aufwärtskompatibilität in Power View

Power View und Datenmodelle

Power View und Excel Services

Power View in SharePoint Server

Power View-Berichte aus mehrdimensionalen Modellen

Power View in Excel 2013: Neue Funktionen

Power View in Excel 2013 enthält alle neuen Features im nächsten Abschnitt, Power View in Excel 2013 und SharePoint Server: neue Features. Darüber hinaus gibt es die folgenden Features, die Power View in SharePoint nicht besitzt.

Power View-Blätter können eine Verbindung mit unterschiedlichen Datenmodellen in einer Arbeitsmappe herstellen

In Excel 2013 kann jede Arbeitsmappe ein internes Datenmodell enthalten, das Sie in Excel, in Power Pivot und sogar innerhalb eines Power View-Blatts in Excel ändern können. Eine Arbeitsmappe kann nur ein internes Datenmodell enthalten, und Sie können ein Power View-Blatt basierend auf dem Datenmodell in dieser Arbeitsmappe oder basierend auf einer externen Datenquelle anlegen. Eine einzelne Excel-Arbeitsmappe kann mehrere Power View-Blätter enthalten, von denen jedes auf einem anderen Datenmodell basieren kann.

Jedes Power View-Fenster verfügt über eigene Diagramme, Tabellen und andere Visualisierungen. Sie können ein Diagramm oder eine andere Visualisierung von einem Blatt auf ein anderes kopieren und einfügen, allerdings nur, wenn beide Blätter auf demselben Datenmodell basieren.

Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines mit einem externen Datenmodell verbundenen Power View-Blatts in Excel.

Ändern des internen Datenmodells, ohne das Power View-Blatt zu verlassen

Nachdem Sie jetzt in der Lage sind, Power View-Blätter und ein internes Datenmodell in einer Excel 2013-Arbeitsmappe zu erstellen, können Sie – sofern das Power Pivot-Blatt auf dem internen Datenmodell basiert – nun Änderungen am Datenmodell vornehmen, während Sie sich im Power View-Blatt befinden. Beispiel:

  • In der Power View-Feldliste in Excel können Sie Beziehungen erstellen, die zwischen verschiedenen Tabellen in der Arbeitsmappe bestehen.

  • Wenn das Datenmodell in Excel über berechnete Felder verfügt, können Sie auf der Grundlage dieser Felder KPIs (Key Performance Indicators) erstellen und dem Power View-Bericht hinzufügen.

Power View in Excel Services und Excel Online und in Office 365

Wenn Sie Power View-Blätter in Excel erstellen, können Sie sie lokal in Excel Services und in Office 365 anzeigen und interaktiv nutzen. Power View-Blätter in Excel 2013 können nur auf einem Clientcomputer bearbeitet werden.

In Office 365 können Sie Power View-Blätter mit Excel Online Rechenzentrum, Teil von SharePoint Online, anstatt mit Excel Services anzeigen.

Weitere Informationen finden Sie unter Power View in Excel in SharePoint Server oder SharePoint Online in Office 365.

Hinweise: 

  • Power View-Blätter können nicht auf OneDrive angezeigt werden.

  • Wenn Sie eine Excel-Arbeitsmappe mit Power View-Blättern in einem Power Pivot-Katalog speichern, werden die Power View-Blätter in der Arbeitsmappe nicht im Katalog angezeigt, sie sind jedoch weiterhin in der Datei enthalten. Die Blätter werden Ihnen beim Öffnen der Arbeitsmappe angezeigt.

  • Informieren Sie sich über die Software Anforderungen für Business Intelligence (SharePoint 2013).

  • Wenn Sie Excel-Arbeitsmappen mit Power View-Blättern in Power BIveröffentlichen. Power BI speichert die Power View-Blätter in Ihrer Arbeitsmappe als Power BI-Bericht. Registrieren Sie sich für ein kostenloses Power BI-Konto.

Power View in Excel 2013 und SharePoint Server: Neue Funktionen

Kreisdiagramme

Kreisdiagramme sind in Power View einfach oder anspruchsvoll gestaltet. Sie können ein Kreisdiagramm erstellen, das einen Drilldown ausführt, wenn Sie auf ein Segment oder ein Kreisdiagramm doppelklicken, das Untersegmente innerhalb der größeren Farbsegmente anzeigt. Sie können ein Kreisdiagramm mit einem anderen Diagramm kreuzfiltern. Angenommen, Sie klicken auf einen Balken in einem Balkendiagramm. Der Teil des Kreisdiagramms, der sich auf diesem Balken bezieht, ist hervorgehoben, und der Rest des Kreises ist abgeblendet.

Power View-Kreisdiagramm mit Umsatzzahlen nach Kontinent, wobei Daten aus 2007 ausgewählt sind

Weitere Informationen finden Sie unter Kreisdiagramme in Power View.

Karten

Karten in Power View verwenden Bing-Kartenkacheln und können folglich wie jede andere Bing-Karte gezoomt und geschwenkt werden. Orte und Felder sind auf der Karte als Punkte dargestellt: Je höher der Wert ist, desto größer ist der Punkt. Wenn Sie eine mehrwertige Reihe hinzufügen, erstellen Sie Kreisdiagramme auf der Karte.

Power View-Karte der USA mit Kreisdiagrammen

Weitere Informationen finden Sie unter Karten in Power View.

Key Performance Indicators (KPIs)

Sie können dem Power View-Bericht Key Performance Indicators (KPIs) hinzufügen, um die Zielerfüllung darzustellen, wenn für das Datenmodell, auf dem der Power View-Bericht basiert, Ziele definiert wurden.

Power View-Tabelle mit KPIs zur Darstellung verspäteter Flüge

Weitere Informationen zu Key Performance Indicators (KPIs) in Power Pivot.

Hierarchien

Wenn das Datenmodell eine Hierarchie aufweist, können Sie es in Power View verwenden. Das Datenmodell könnte beispielsweise eine Hierarchie mit dem Namen "Ort" enthalten, die die Felder "Kontinent" > "Land/Region" > "Bundesland/Kanton" > "Stadt" aufweist. In Power View können Sie der Entwurfsoberfläche jeweils ein Feld hinzufügen oder Sie können "Ort" hinzufügen, um alle in der Hierarchie enthaltenen Felder auf einmal hinzuzufügen.

Wenn das Datenmodell nicht hierarchisch unterteilt ist, haben Sie die Möglichkeit, eine Hierarchie in Power View zu erstellen. Sie können Felder in einer Hierarchie beliebig anordnen.

Sie können auch Hierarchien aus den tabellarischen SQL Server Data Tools-Modellen verwenden.

Weitere Informationen finden Sie unter Hierarchien in Power View.

Drillup und Drilldown

Fügen Sie einem Diagramm oder einer Matrix in Power View eine Drillup-/Drilldownfunktion hinzu, damit jeweils nur eine Ebene angezeigt wird. Die Leser des Berichts zeigen mithilfe von Drilldowns Detaildaten und mithilfe von Drillups Zusammenfassungsdaten an.

Wenn eine Matrix mehrere Felder in den Zeilen oder Spalten aufweist, können Sie diese auf Ebenen anzeigen festlegen und dadurch die Matrix reduzieren, um nur die obere oder äußerste Ebene anzuzeigen. Doppelklicken Sie auf einen Wert in dieser Ebene, um zu expandieren, um die Werte unter diesem in der Hierarchie anzuzeigen. Sie klicken auf den Pfeil nach oben, um einen Drilldown durchführen zu können.

Balken-, Säulen- und Kreisdiagramme funktionieren alle gleich. Wenn ein Diagramm über mehrere Felder im Feld "Achse" verfügt, legen Sie fest, dass Ebenen angezeigt werden und dass Sie – beginnend mit der obersten Ebene – jeweils nur eine Ebene sehen. Über den nach oben weisenden Pfeil in der Ecke wechseln Sie eine Ebene nach oben.

Power View-Säulendiagramm, für das ein Drilldown nach Land/Region in Europa ausgeführt wird

Hinweis: Drilldowns auf ein Diagramm oder eine Matrix funktionieren für dieses Objekt wie ein Filter. Im Filterbereich sehen Sie, dass die im Objekt enthaltenen Werte beim Drilldown herausgefiltert werden und dass der Filter beim Zurückwechseln zur vorhergehenden Ebene entfernt wird.

Weitere Informationen finden Sie unter Drillup und Drilldown in einem Power View-Diagramm oder einer Power View-Matrix.

Formatieren von Berichten mit Formatvorlagen, Designs und Anpassung der Textgröße

Power View enthält neue Berichtsdesigns. Wenn Sie das Design ändern, bezieht sich das neue Design auf alle Power View-Ansichten im Bericht oder auf Arbeitsblätter in der Arbeitsmappe.

Power View für SharePoint Server 2010 verfügt über acht grundlegende Akzentuierungsdesigns zur Steuerung der Diagrammfarben.

Power View in Excel 2013 und in SharePoint Server verfügt über 39 zusätzliche Designs mit vielfältigeren Diagrammpaletten sowie Schriftarten und Hintergrundfarben.

Sie können auch die Textgröße für alle Berichtselemente ändern.

Weitere Informationen finden Sie unter Formatieren von Power View-Berichten.

Hintergründe und Hintergrundbilder

Sie können den Hintergrund jeder Sicht über eine Reihe von Verlaufsoptionen von Weiß in Schwarz ändern. Auf dunkleren Hintergründen wird schwarzer Text zu weißem Text, um die Lesbarkeit zu verbessern.

Sie können den einzelnen Blättern oder Sichten auch Hintergrundbilder hinzufügen. Wechseln Sie zu einer Bilddatei auf dem lokalen Computer oder an einem anderen Ort, und übernehmen Sie das Bild als Hintergrundbild für ein Blatt oder eine Sicht. Sie können das Bild dann in der Größe anpassen, strecken, kacheln oder zentrieren und die Transparenz von 0% (unsichtbar) bis 100% (vollständig deckend) festlegen. In der Arbeitsmappe oder im Bericht wird eine Kopie des Bilds gespeichert.

Sie können Hintergrund und Bild kombinieren, um eine Vielzahl von Effekten zu erzielen.

Weitere Informationen zum Verwenden von Bildern in Power View.

Links

Fügen Sie einem Textfeld in einem Blatt oder einer Sicht einen Link hinzu. Wenn ein Feld im Datenmodell einen Link enthält, fügen Sie das Feld dem Blatt oder der Sicht hinzu. Die hinzugefügten Links können auf beliebige Internet- oder E-Mail-Adresse verweisen.

In Power View in Excel und im Bearbeitungsmodus für einen Power View-Bericht in SharePoint folgen Sie dem Link, indem Sie mit gedrückter STRG-TASTE darauf klicken.

Sie klicken einfach auf den Link für eine Excel-Arbeitsmappe in Excel Services oder Office 365 bzw. für einen Power View in SharePoint-Bericht im Lese- und Vollbildmodus.

Drucken

Sie können Power View-Blätter in Excel und Sichten in SharePoint ausdrucken. In beiden Fällen drucken Sie das, was Sie auf dem Blatt oder in der Sicht sehen, wenn Sie den Druckauftrag an den Drucker senden. Wenn das Blatt oder die Sicht einen Bereich mit einer Scrollleiste enthält, zeigt die gedruckte Seite den Teil an, der auf dem Bildschirm sichtbar ist. Wenn ein Blatt oder eine Sicht einen Bereich mit Kacheln enthält, wird die Kachel ausgedruckt, die gerade ausgewählt ist.

Unterstützung für Sprachen mit Leserichtung von rechts nach links

Power View unterstützt jetzt sowohl in Excel als auch in SharePoint Sprachen mit Leserichtung von rechts nach links.

Power View in SharePoint    bietet Optionen zum Festlegen der Standardrichtung für neue Ansichten und die Richtung für eine bestimmte vorhandene Ansicht. Die Richtung ist identisch mit der Richtung für SharePoint, sofern Sie sie nicht ändern.

Power View in Excel    übernimmt die Einstellung für die Standardrichtung von Excel. Sie können diese Einstellungen ändern. Wechseln Sie in Excel zu Datei > Optionen > Erweitert, und suchen Sie nach Standardrichtung. Sie können auch die Richtung für ein bestimmtes Blatt im selben Dialogfeld ändern, ohne die Standardrichtung zu ändern.

Weitere Informationen finden Sie unter Unterstützung von Sprachen mit Leserichtung von rechts nach links in Excel und Office 2013.

In Power View ändert sich die Behandlung ganzer Zahlen

Um eine Tabelle in Power View in ein Diagramm zu konvertieren, muss mindestens eine Datenspalte aggregiert sein.

In Power View für SharePoint 2010 wurden Dezimalzahlen standardmäßig aggregiert, ganze Zahlen wurden jedoch als Kategorien behandelt, statt sie zu aggregieren. Ein Datenmodell-Designer in Power Pivot oder SQL Server Data Tools konnte Standardwerte für ganze Zahlen festlegen, was jedoch nicht dem Standardverhalten entsprach.

In Power View in Excel 2013 und in SharePoint Server aggregiert Power View standardmäßig sowohl Dezimalzahlen als auch ganze Zahlen. Ein Datenmodell-Designer kann trotzdem ein anderes Standardverhalten festlegen, das dann als Standard gilt.

Weitere Informationen finden Sie unter Numerische und nicht numerische Felder in Power View.

Abwärts- und Aufwärtskompatibilität in Power View

Power View-RDLX-Dateien in SharePoint sind abwärtskompatibel, was bedeutet, dass Sie, wenn Sie eine Power View-Datei mit dem SQL Server 2012 Reporting Services-Add-in gespeichert haben, Sie in Power View in SharePoint 2010 oder SharePoint 2013 mit dem SQL Server 2012-Dienst öffnen und speichern können. Pack 1 (SP 1) Reporting Services-Add-in. Umgekehrt ist nicht wahr: Sie können in einer Version von SharePoint mit einem älteren SQL Server Reporting Services-Add-in keine neuere Power View-RDLX-Datei öffnen.

Power View und Datenmodelle

Power View- und SQL Server Analysis Services-Datenmodelle sind untereinander aufwärts- und abwärtskompatibel:

Sie können SharePoint 2010 mit dem SQL Server 2012 Reporting Services-Add-In verwenden, um ein Excel 2013-Datenmodell oder ein tabellarisches SQL Server 2012 SP 1 Analysis Services-Modell als Grundlage für eine Power View-Datei zu verwenden und umkehrt. Einige Funktionen wie Hierarchien und KPIs sind jedoch nur verfügbar, wenn Sie einen Power View-Bericht in SharePoint Server mit dem SQL Server 2012 SP 1 Reporting Services-Add-In auf einem Excel 2013-Datenmodell oder einem tabellarischen SQL Server 2012 SP 1 Analysis Services-Modell basieren.

Power View und Excel Services

Power View und Excel Services sind abwärts-, aber nicht aufwärtskompatibel:

  • SharePoint 2013 ist abwärtskompatibel mit Excel 2010-Power Pivot-Arbeitsmappen. Wenn Sie eine Excel 2010 Power Pivot-Arbeitsmappe auf SharePoint 2013 hochladen, können Sie sie in Excel Services öffnen und sie außerdem als Grundlage für einen Power View-Bericht verwenden.

  • SharePoint 2010 ist nicht aufwärtskompatibel mit Datenmodellen aus einer Excel 2013-Arbeitsmappe. Wenn Sie eine Excel 2013-Arbeitsmappe mit einem Datenmodell in SharePoint 2010 hochladen, funktioniert sie in Excel Services möglicherweise nicht ordnungsgemäß und Sie können sie nicht als Grundlage für einen Power View-Bericht verwenden.

Weitere Informationen finden Sie unter Upgrade von Power Pivot-Datenmodellen aus einer früheren Version.

Power View in SharePoint Server

Power View-Berichte aus mehrdimensionalen Modellen

Sie können Power View in SharePoint Server verwenden, um Daten interaktiv zu untersuchen und dynamische Visualisierungen aus mehrdimensionalen Analysis Services-Modellen zu erstellen.

Grundlagen mehrdimensionaler Modellobjekte in Power View

Durchsuchen des mehrdimensionalen Adventure Works-Modells mithilfe von Power View

Hinweis:  Diese Seite wurde automatisiert übersetzt und kann Grammatikfehler oder Ungenauigkeiten enthalten. Unser Ziel ist es, Ihnen hilfreiche Inhalte bereitzustellen. Lassen Sie uns bitte wissen, ob diese Informationen hilfreich für Sie waren. Hier finden Sie den englischen Artikel als Referenz.

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Office Insider werden

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×