Neuerungen in Excel 2016 für Windows

Als Abonnent von Office 365 erhalten Sie regelmäßig neue und verbesserte Office 2016-Funktionen. Unten können Sie sehen, was Ihnen heute schon zur Verfügung steht.

Neueste Updates für Excel für Windows-Desktop

Schauen Sie sich die Neuerungen und Verbesserungen im Funktionsupdate vom Juli 2017, Version 1707 (Build 8326.2058), an.
Suchen Sie Ihre Office-Version.

Gemeinsame Zusammenarbeit

Personensymbole: Wenn andere Personen an der Dokumenterstellung mitwirken, werden sie hier angezeigt.

Arbeiten Sie mit anderen gleichzeitig an Ihrer Arbeitsmappe zusammen. Sie und Ihre Kollegen können dieselbe Excel-Arbeitsmappe öffnen und bearbeiten. Dies wird als gemeinsame Dokumenterstellung bezeichnet. Bei der gemeinsamen Dokumenterstellung werden Ihnen die Änderungen der anderen Benutzer schnell angezeigt – innerhalb von Sekunden.

WEITERE INFORMATIONEN

Excel speichert automatisch

Titelleiste in Excel mit der Umschaltfläche "AutoSpeichern"

Bei in der Cloud gespeicherten Arbeitsmappen werden Änderungen automatisch gespeichert, und Sie können die Aktualisierungen anderer Personen innerhalb von Sekunden sehen. Speichern Sie Ihre Dateien dazu auf OneDrive, OneDrive for Business oder SharePoint Online.

WEITERE INFORMATIONEN

Hilfreiche Sounds verbessern die Barrierefreiheit

Teilansicht der Excel-Einstellungen für "Erleichterte Bedienung"

Aktivieren Sie Audiohinweise, damit Sie sie während Ihrer Arbeit leiten. Sie finden sie unter Optionen > Erleichterte Bedienung. Ein Add-In ist nicht erforderlich.

WEITERE INFORMATIONEN

Möchten Sie neue Funktionen zuerst erhalten?

Werden Sie ein Office-Insider, und lernen Sie so die neuen Funktionen als Erster kennen. Teilen Sie uns dann Ihre Meinung dazu mit.

WERDEN SIE NOCH HEUTE EIN OFFICE INSIDER!

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Weitere Informationen zu Versionen

Wann erhalte ich neue Funktionen?
Neue Office 365-Funktionen werden manchmal über einen längeren Zeitraum für die Gesamtheit der Abonnenten bereitgestellt.

Informationen zur Bereitstellung von Funktionen

Vollständige Liste aller Updates
Informationen über die Versionen von Office 365-Clientanwendungen in allen Kanälen.

Neueste Versionen

Neu für Nicht-Abonnenten
Kein Office 365-Abonnent, aber Verwender von Office 2016? Finden Sie heraus, was in Ihrer Version verfügbar ist.

Neuerungen in Office 2016

Frühere Versionen

Schauen Sie sich die Neuerungen und Verbesserungen im Funktionsupdate vom Juni 2017, Version 1706 (Build 8229.2073), an.
Suchen Sie Ihre Office-Version.

Anpassbarer, portierbarer Stiftsatz

Stiftkatalog

Erstellen Sie einen persönlichen Satz von Stiften entsprechend Ihren Anforderungen. Office merkt sich Ihren Stiftsatz in Word, Excel und PowerPoint auf allen Ihren Windows-Geräten.

WEITERE INFORMATIONEN

Schneller Zugriff auf "Hochgestellt" und "Tiefgestellt"

Symbolleiste für den Schnellzugriff mit den Befehlen "Hochgestellt" und "Tiefgestellt"

Greifen Sie ganz bequem auf die Befehle "Hochgestellt" und "Tiefgestellt" zu, indem Sie sie dem Menüband oder der Symbolleiste für den Schnellzugriff hinzufügen.

WEITERE INFORMATIONEN

Aktualisierungen für "Abrufen und transformieren" sowie für das Power Query-Add-In

  • Weitere Verbesserungen, wenn Sie eine Spalte aus Beispielen hinzufügen: Im Abfrage-Editor wurde "Spalte aus Beispielen" zur Unterstützung von Vorschlägen, weiteren Datum/Uhrzeit-Operationen und zusätzlichen Transformationen verbessert.

  • Neuer Connector für Azure Data Lake Store: Wir arbeiten ständig daran, neue Connectors hinzuzufügen. Jetzt können Sie Daten aus einem Azure Data Lake Store-Analytics-Dienst importieren.

Schauen Sie sich die Neuerungen und Verbesserungen im Funktionsupdate vom Mai 2017, Version 1705 (Build 8201.2075), an.
Suchen Sie Ihre Office-Version.

Erweiterte Datenimportfunktionen

Sie können jetzt Daten aus verschiedenen Quellen auf einfache Weise importieren und modellieren. Verwalten Sie Arbeitsmappenabfragen und -verbindungen über den Seitenbereich "Abfragen und Verbindung", und geben Sie Abfragen für andere Benutzer über ODC-Dateien frei.

WEITERE INFORMATIONEN

Bereich "Abfragen und Verbindungen" von Abrufen und transformieren

Neue Datentransformation: Hinzufügen einer Spalte aus Beispielen

Zeigt die Schaltfläche "Spalte aus Beispielen" auf der Registerkarte "Spalten hinzufügen" des Abfrage-Editors.

Erstellen Sie im Abfrage-Editor eine neue Spalte, indem Sie Beispielwerte eingeben. Während Ihrer Eingabe erkennt Excel die erforderlichen Transformationen und zeigt eine Vorschau der neuen Spalte an.

WEITERE INFORMATIONEN

Beibehalten der Kopie

Kleine Tabelle mit einer kopierten Zelle

Wir haben Ihr Feedback gehört! Mit diesem Update können Sie Ihre Zellen kopieren. Bevor Sie sie einfügen, können Sie noch andere Aufgaben ausführen, z. B. etwas eingeben oder Zellen einfügen.

Symbol für Azure Marketplace

Wichtig: Ab dem 31. März 2017 stehen über Azure Marketplace keine Datendienste mehr zur Verfügung. Fragen Sie Ihren Dienstanbieter nach Optionen, wenn Sie den Dienst fortsetzen möchten.

Schauen Sie sich die Neuerungen und Verbesserungen im Funktionsupdate vom April 2017, Version 1704 (Build 8067.2115), an.
Suchen Sie Ihre Office-Version.

Personalisieren des PivotTable-Standardlayouts

Richten Sie eine PivotTable Ihren Vorstellungen entsprechend ein. Wählen Sie die Darstellung von Teilergebnissen, Gesamtergebnissen und des Berichtslayouts aus, und speichern Sie das Layout dann als Standardlayout. Wenn Sie das nächste Mal eine PivotTable erstellen, beginnen Sie mit diesem Layout.

WEITERE INFORMATIONEN: OPTION ZUM FESTLEGEN DES STANDARDLAYOUTS FÜR PIVOTTABLES | ERSTELLEN UND FORMATIEREN VON PIVOTTABLES, MIT KOSTENLOSEN SCHULUNGEN VON LINKEDIN LEARNING

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Einfügen von zuletzt verwendeten Links

Einfügen von zuletzt verwendeten Links

Sie können auf einfache Weise Links zu zuletzt verwendeten cloudbasierten Dateien oder Websites anfügen und aussagekräftige Anzeigenamen für Personen erstellen, die Sprachausgaben verwenden. Wenn Sie einen Link zu einer zuletzt verwendeten Datei hinzufügen möchten, wählen Sie auf der Registerkarte Einfügen die Option Link und dann in der angezeigten Liste eine beliebige Datei aus.

WEITERE INFORMATIONEN

Treten Sie der Excel-Community bei

Erfahren Sie, wie Sie Excel verwenden, besprechen Sie Ihre Arbeit, teilen Sie Tipps und Tricks, und nehmen Sie Kontakt mit Experten auf, die das Produkt erstellen und verwenden. Die Community unterstützt Sie mit Antworten anderer kompetenter Communitymitglieder bei der Beantwortung Ihrer produktbezogenen Fragen.

BESUCHEN SIE UNS NOCH HEUTE!

Aktualisierungen für "Abrufen und transformieren" sowie für das Power Query-Add-In

  • Neue Transformation – Spalte nach Beispiel hinzufügen: Erstellen Sie im Abfrage-Editor eine neue Spalte, indem Sie eine Reihe von Beispielen der gewünschten Ausgabe angeben. Anhand dieser Beispiele kann Excel die erforderlichen Transformationen automatisch erkennen und anwenden.

    Dies bedeutet: Sie müssen keine Erfahrung in Algorithmen oder komplexer Logik zum Transformieren oder Extrahieren von Daten aus anderen Spalten oder der Art und Weise haben, wie diese Transformationen im Abfrage-Editor definiert werden.

  • Neue Transformation – Spalte (durch Trennzeichen/Anzahl von Zeichen) in Zeilen teilen: Eine neue Option in den Transformationsdialogfeldern Spalte nach Trennzeichen teilen und Spalte nach Anzahl von Zeichen teilen ermöglicht es Ihnen anzugeben, ob sie eine Spalte in neue Spalten (vorheriges Standardverhalten) oder in neue Zeilen teilen möchten. Diese neue Option finden Sie im Abschnitt Erweiterte Optionen der beiden Dialogfelder
    .

  • Neue Transformation – Standardmodus für "Gruppieren nach"-Vorgang: Verwenden Sie im Transformationsdialogfeld Gruppieren nach den neuen Modus Standard, um nach einer einzelnen Spalte zu gruppieren und eine einzelne Ausgabespalte zu definieren. Wechseln Sie zwischen den Modi Standard und Erweitert, indem Sie eine der beiden Optionen oben im Dialogfeld auswählen.

  • "Zu Spalte wechseln" im Abfrage-Editor: Finden Sie im Abfrage-Editor schnell Spalten, indem Sie im Menüband "Abfrage-Editor" Start > Zu Spalte wechseln auswählen. Durchsuchen Sie die Liste der Spalten, und wählen Sie die Spalte aus, die Sie in die Vorschau scrollen und auswählen möchten.

  • SAP HANA-Connector – Verbesserungen an der Parametereingabe-UX: Die Parametereingabe-UX für SAP HANA-Connector wurde verbessert. Sie können die Liste der Parameter auf "nur erforderliche Parameter" filtern. Im neuen Popup-Dialogfeld für Einfach- oder Mehrfachauswahl-Eingabesteuerelemente können Sie die ID und die Beschriftung für jeden Parameterwert problemlos anzeigen sowie die Liste der Werte nach einem dieser beiden Felder durchsuchen. Auf diese Weise können Sie Eingabewerte und Eingabe-IDs einfacher bereitstellen.

Schauen Sie sich die Neuerungen und Verbesserungen im Funktionsupdate vom März 2017, Version 1703 (Build 7967.2139), an.
Suchen Sie Ihre Office-Version.

Einführung in die Schriftfamilie "Dubai"

Testen Sie die neueste qualitativ hochwertige Schriftfamilie, die für bessere Lesbarkeit optimiert wurde und sowohl arabische als auch westeuropäische Sprachen unterstützt.

WEITERE INFORMATIONEN

Aktualisierungen für "Abrufen und transformieren" sowie für das Power Query-Add-In

  • Kombinieren von Binärdateien – Möglichkeit zum Angeben einer zu verwendenden Beispieldatei: Das Fenster "Binärdateien kombinieren" konnte dank Ihres Feedbacks verbessert werden. In dieser Version können Sie auswählen, welche Beispieldatei verwendet werden soll, um Objekte auszuwählen oder benutzerdefinierte Transformationsschritte anzugeben. Die Standardauswahl ist die erste im Ordner gefundene Datei, was Sie aber einfach ändern können.

  • Spalte nach Trennzeichen teilen – Automatische Erkennung von Trennzeichen: Wenn Sie Spalten mithilfe des Abfrage-Editors nach Trennzeichen trennen (Start > Spalte teilen), füllt Excel das Feld Trennzeichen automatisch basierend auf den in der Datenvorschau angezeigten Zeilen aus. Bei Bedarf können Sie das Trennzeichen weiter ändern.

  • DB2-Connector – Option zum Angeben der Paketsammlung: Im Abschnitt Erweiterte Optionen des Dialogfelds "DB2-Connector" können Sie die Paketsammlung angeben, mit der innerhalb eines bestimmten DB2-Servers eine Verbindung hergestellt werden soll. Beachten Sie, dass diese Option nur mit dem Microsoft IBM DB2-Treiber verwendet werden kann.

Schauen Sie sich die Neuerungen und Verbesserungen im Funktionsupdate vom Februar 2017, Version 1702 (Build 7870.2020), an.
Suchen Sie Ihre Office-Version.

Leichteres Freistellen

Freistellen-Funktion

Der Hintergrund eines Bilds kann nun leichter entfernt (freigestellt) und bearbeitet werden. Excel erkennt automatisch den allgemeinen Hintergrundbereich, sodass Sie kein Rechteck mehr um den Vordergrund des Bilds zeichnen müssen.

Außerdem können Sie jetzt mit dem Bleistift Bleistift, mit dem Tabellen gezeichnet werden Freiformlinien zeichnen und so die Bereiche zum Beibehalten oder Entfernen markieren. Sie sind also nicht mehr auf gerade Linien beschränkt.

WEITERE INFORMATIONEN

Aktualisierungen für "Abrufen und transformieren" sowie für das Power Query-Add-In

  • Unterstützung für die gleichen Dateierweiterungen im Text- und CSV-Connector: Wir haben die Liste der unterstützten Dateierweiterungen in den Connectors Aus Text und Aus CSV überarbeitet. Als ersten Schritt des Importflusses bei beiden Connectors suchen Sie nach einer beliebigen Textdatei (TXT), durch Trennzeichen getrennten Datei (CSV) oder durch Leerzeichen getrennten, formatierten Textdatei (PRN), und wählen Sie diese aus. Wechseln Sie zur Filteroption "Alle Dateien (*.*)", um Daten aus einer anderen nicht aufgelisteten Datei zu importieren.

  • ODBC- und OLEDB-Connector – Unterstützung für "Verknüpfte Tabellen auswählen": Die Schaltfläche Verknüpfte Tabellen auswählen im Dialogfeld "Navigator" ist jetzt bei Verwendung des ODBC- und OLEDB-Connectors aktiviert. Mit dieser Option, die bereits für andere relationale Datenquellen verfügbar ist, können Sie ganz einfach Tabellen auswählen, die mit den bereits ausgewählten Tabellen im Dialogfeld "Navigator" direkt verknüpft sind.

  • Verbesserter Ordner-Connector – Unterstützung für "Kombinieren" aus dem Dialogfeld "Datenvorschau": In einem früheren Update wurde eine Reihe von Verbesserungen für die Funktion "Binärdateien kombinieren" bereitgestellt. In diesem Monat wurden weitere Verbesserungen dieser Funktion vorgenommen. Sie können mehrere Dateien direkt aus dem Dialogfeld "Datenvorschau" des Ordners innerhalb des Flusses "Daten abrufen" kombinieren, ohne zum Abfrage-Editor wechseln zu müssen. Verwenden Sie die Optionen Kombinieren oder Kombinieren und laden, um die Daten vor dem Laden in das Datenmodell weiter zu verfeinern.

  • Option "Typ ändern mit Gebietsschema" im Dropdownmenü "Spaltentyp" innerhalb des Abfrage-Editors: Im Abfrage-Editor können Sie mithilfe des Dropdownmenüs "Spaltentyp" im Vorschaubereich Spaltentypen anzeigen und ändern. In dieser Version wurde die Option Typ ändern mit Gebietsschema zu diesem Dropdownmenü hinzugefügt (zuvor verfügbar, wenn Sie mit der rechten Maustaste auf die Spaltenüberschrift geklickt und dann auf "Typ ändern" > "Mit Gebietsschema" geklickt haben). Diese Option gibt den gewünschten Spaltentyp und das für die Konvertierung zu verwendende Gebietsschema an. Außerdem wird die Art der Erkennung von Textwerten und der Konvertierung in andere Datentypen, z. B. Datumsangaben, Zahlen usw., geändert.

  • Option "Schritt einfügen nach" im Bereich "Schritte" innerhalb des Abfrage-Editors: Verwenden Sie die neue Kontextmenüoption im Abfrage-Editor-Fenster, um neue Schritte auf einfache Weise in vorhandene Abfragen einzufügen. Fügen Sie einen neuen benutzerdefinierten Schritt direkt nach dem aktuell ausgewählten Schritt ein, bei dem es sich um den letzten Schritt oder einen früheren Schritt innerhalb der Abfrage handeln kann.

Schauen Sie sich die Neuerungen und Verbesserungen im Funktionsupdate vom Januar 2017, Version 1701 (Build 7766.2060), an.
Suchen Sie Ihre Office-Version.

Aktualisierungen für "Abrufen und transformieren" sowie für das Power Query-Add-In

  • Erweiterter SQL Server-Connector – Unterstützung für SQL-Failover: Wir haben den SQL Server-Connector verbessert und eine neue Option zum Aktivieren des SQL Server-Failovers hinzugefügt. In diesem MSDN-Artikel finden Sie weitere Informationen zu dieser Option. Diese neue Option finden Sie im Abschnitt Erweiterte Optionen des Dialogfelds "SQL Server-Connector".

  • Neue Transformation – Horizontale Listenerweiterung: Wir haben das Extrahieren von Datenwerten aus eine Spalte mit verschachtelten Listen vereinfacht. Bislang konnten Sie verschachtelte Listen in einer Tabellenspalte erweitern, wodurch eine neue Tabellenzeile für jedes Element innerhalb der verschachtelten Liste angezeigt wurde. Diese Transformation finden Sie in den Spaltenüberschriften in einer Listenspalte oder durch Auswählen von Erweitern auf dem Menüband.

    Nach dem Auswählen dieser Option werden Sie aufgefordert, ein Trennzeichen bereitzustellen, das in der neuen Spalte verwendet werden soll. Sie werden aufgefordert, ein Trennzeichen aus einer Liste mit vordefinierten Trennzeichen auszuwählen oder ein benutzerdefiniertes Trennzeichen anzugeben, das auch Sonderzeichen enthalten kann. Die Transformation wandelt die Spalte mit verschachtelte Listen in einer Textspalte um.

Schauen Sie sich die Neuerungen und Verbesserungen im Funktionsupdate vom Dezember 2016, Version 1612 (Build 7668.2066), an.

Lassoauswahl mit den Fingerspitzen

Excel verfügt nun über die "Lassoauswahl" Schaltfläche "Lassoauswahl" auf der Registerkarte "Zeichnen" in PowerPoint . Hierbei handelt es sich um ein Freiformtool für das Auswählen von Freihandeingaben. Ziehen Sie mit dem Tool, um einen bestimmten Bereich einer Freihandzeichnung auszuwählen, und bearbeiten Sie das Objekt anschließend nach Wunsch. Weitere Informationen finden Sie unter Zeichnen und Schreiben mit Freihand in Office.

Verwenden des digitalen Stifts zum Auswählen und Ändern von Objekten

Mit einem digitalen Stift können Sie in Excel einen Bereich auswählen, ohne auf das Auswahltool im Menüband tippen zu müssen. Drücken Sie einfach die Drucktaste am Stift, und zeichnen Sie mit dem Stift, um eine Auswahl zu treffen. Anschließend können Sie das Freihandobjekt mit dem Stift verschieben, drehen oder dessen Größe ändern. Weitere Informationen finden Sie unter Zeichnen und Schreiben mit Freihand in Office.

Anzeigen und Wiederherstellen von Änderungen in freigegebenen Arbeitsmappen

Schnelles Anzeigen, wer Änderungen an geteilten Arbeitsmappen vorgenommen hat, und einfaches Wiederherstellen von vorherigen Versionen Weitere Informationen finden Sie unter Anzeigen älterer Versionen von Office-Dateien.

Aktualisierungen für "Abrufen und transformieren" sowie für das Power Query-Add-In

  • Neuer OLEDB-Connector: Mit diesem Update aktivieren wir die Verbindung zu OLEDB-Treibern über den neuen OLEDEB-Connector. Zusätzlich zu einer breiten Palette von bereits unterstützten und sofort einsatzbereiten Quellen erhöht OLEDB die Anzahl der Quellen, aus denen die Benutzer nun mit dem Feature "Abrufen und transformieren" importieren können.

  • Verbesserte Benutzeroberfläche "Binärdateien kombinieren" beim Importieren aus beliebigen Ordnern: Eines der am häufigsten in Excel verwendeten Szenarien besteht darin, einen der ordnerähnlichen Connectors (wie Ordner, SharePoint-Ordner usw.) zu nutzen, um mehrere Dateien mit demselben Schema in einer einzigen logischen Tabelle zusammenzufassen.

  • Unterstützung für den Datentyp "Prozent": Mit diesem Update wird die Unterstützung für den Datentyp "Prozent" hinzugefügt, sodass dieser ganz einfach in arithmetischen Operationen für "Abrufen und transformieren"-Szenarien verwendet werden kann. Ein Eingabewert wie "5%" wird automatisch als Prozentwert erkannt und in eine Dezimalzahl mit zwei Ziffern (d. h. 0,05) umgewandelt, die dann in arithmetischen Operationen in einer Kalkulationstabelle, im Abfrage-Editor oder im Datenmodell verwendet werden kann.

  • Verbesserte Benutzeroberfläche "Funktionserstellung": Wir haben zudem die Aktualisierung von Funktionsdefinitionen vereinfacht, sodass Sie den zugrunde liegenden M-Code nicht mehr pflegen müssen.

  • Verbesserte Leistung des OData-Connectors: Mit diesem Update wird nun Unterstützung für das Pushen von "Datensatz erweitern"-Operationen bereitgestellt, die von dem zugrunde liegenden OData-Dienst durchgeführt werden sollen. Dies führt zu einer verbesserten Leistung beim Erweitern von Datensätzen aus einem OData-Feed.

  • Schaltflächen "Maximieren/Wiederherstellen" in den Dialogfeldern "Navigator" und "Abfrageabhängigkeiten": Die Dialogfelder "Navigator" und "Abfrageabhängigkeiten"(vom Abfrage-Editor aktiviert) unterstützen die Größenänderung von Fenstern durch Ziehen der unteren rechten Ecken der Dialogfelder. Mit dieser Version ist es alternativ möglich, diese Dialogfelder zu maximieren/wiederherzustellen, da in der oberen rechten Ecke der Dialogfelder die Symbole für "Maximieren" und "Wiederherstellen" angezeigt werden.

Weitere Informationen zu den vorstehend beschriebenen Neuerungen finden Sie im Power BI-Blog.

Schauen Sie sich die Neuerungen und Verbesserungen im Funktionsupdate vom November 2016, Version 1611 (Build 7571.2072), an.

Neue Kartendiagramme

Excel-Kartendiagramm mit Wertedaten

Sie können ein Kartendiagramm erstellen, um Werte zu vergleichen und Kategorien über geografische Regionen hinweg anzuzeigen. Verwenden Sie es, wenn Ihre Daten geografische Regionen umfassen, z. B. Länder/Regionen, Bundesländer, Verwaltungsbezirke oder Postleitzahlen. Klicken Sie hier, um sich das kurze Video zu Kartendiagrammen anzuschauen.

Neue Symbole auf der Registerkarte "Einfügen"

Sie müssen ein Symbol einfügen, das eine bestimmte Idee oder Vorstellung vermittelt, möchten es aber nicht selbst zeichnen? Dann probieren Sie auf der Registerkarte Einfügen die Schaltfläche Symbol aus. Wählen Sie eine Kategorie wie Personen, Technik oder Sport aus. Klicken Sie dann auf das Symbol, das die Idee oder Vorstellung darstellt, die Ihnen vorschwebt.

Schnelles Speichern in zuletzt verwendeten Ordnern

Dieses Feature haben sich unsere Kunden sehr gewünscht: Wechseln Sie zu Datei > Speichern unter > Zuletzt verwendet, dann wird eine Liste der zuletzt geöffneten Ordner zum Speichern Ihrer Dateien angezeigt.

Verbesserungen der Barrierefreiheit

Wir haben nun die Unterstützung für die Verwendung der Sprachausgabe und anderer Hilfstechnologien zum Lesen von Zellen, Erstellen von Tabellen, Sortieren von Daten und vielem mehr verbessert. Weitere Informationen finden Sie unter Neuerungen bei der Barrierefreiheit in Excel.

Schauen Sie sich die Neuerungen und Verbesserungen im Funktionsupdate vom Oktober 2016, Version 1610 (Build 7466.2038), an.

Skalierbare Vektorgrafiken

Sie können jetzt SVG-Dateien (Scalable Vector Graphics) einfügen und bearbeiten. Weitere Informationen finden Sie unter Einfügen von SVG-Bildern.

Neue Schaltfläche "Wiedergabe in Freihand"

Verwenden von Freihand in Ihren Tabellenblättern? Jetzt können Sie die Freihandfunktion zum besseren Verständnis des Ablaufs wiedergeben oder zurückspulen. Ebenso können Ihre Kollegen sie wiedergeben, um schrittweise Anleitungen zu erhalten. Sie finden die Option Wiedergabe in Freihand auf der Registerkarte Zeichnen. Kleiner Test gefällig?

Für mich freigegeben

Kommt Ihnen das bekannt vor? Jemand hat eine OneDrive-Datei für Sie freigegeben, aber Sie können die E-Mail-Nachricht mit dem Link nicht finden. Kein Problem. Mit diesem Update können Sie auf Datei > Öffnen > Für mich freigegeben klicken. Dadurch werden Ihnen alle Dateien angezeigt, die für Sie freigegeben wurden.

CSV (UTF-8)-Unterstützung

Sie haben in unserem Excel User Voice-Forum darum gebeten: Sie können jetzt CSV-Dateien öffnen und speichern, die die UTF-8-Zeichencodierung verwenden. Wechseln Sie zu Datei > Speichern unter > Durchsuchen. Klicken Sie dann auf das Menü Dateityp, und Sie erhalten die neue Option für CSV UTF-8 (durch Trennzeichen getrennt). CSV UTF-8 ist ein häufig verwendetes Dateiformat, das mehr Zeichen als die in Excel vorhandene CSV-Option (ANSI) unterstützt. Was bedeutet das? Bessere Unterstützung für die Arbeit mit nicht englischen Daten und einfaches Verschieben von Daten in andere Anwendungen.

Aktualisierungen für "Abrufen und transformieren" sowie für das Power Query-Add-In

  • Web-Connector: Wir bieten nun Unterstützung für die Festlegung von HTTP-Anforderungsheadern im Dialogfeld "Web-Connector". Benutzer können in diesem Dialogfeld im erweiterten Modus Paare vom Typ "Headername/Wert" angeben.

  • OData-Connector: Mit diesem Update haben wird die Unterstützung für die Beziehungserkennung für OData V4-Feeds hinzugefügt. Bei der Herstellung der Verbindung zu OData V4-Feeds können die Benutzer die Schaltfläche "Verwandte Tabellen auswählen" im Dialogfeld "Navigator" verwenden, um auf einfache Weise alle Tabellen auszuwählen, die für Berichte benötigt werden.

  • Oracle-Connector: Wir haben die Leistung bei der Vorschau auf Tabellen im Dialogfeld "Navigator" erheblich verbessert, wenn die Verbindung zu Oracle-Datenbanken hergestellt wird. In den meisten Fällen sollte die Zeit zum Anzeigen der Vorschau um bis zu 30 % kürzer als zuvor sein.

  • SAP HANA-Connector: Wir haben Verbesserungen an den Parametereingabe-Steuerelementen im Dialogfeld "Navigator" vorgenommen, wenn die Verbindung zu SAP HANA hergestellt wird.

  • Ansicht "Abfrageabhängigkeiten" im Abfrage-Editor: Sie können nun alle Abfragen und Abhängigkeiten von anderen Abfragen oder Datenquellen auf einen Blick anzeigen.

  • Unterstützung für skalare Werte in der Abfrage-Editor-Menüleiste: Wir haben in der Menüleiste des Abfrage-Editors Tools zur Unterstützung von allgemeinen Vorgängen im Umgang mit Abfragen vom Typ "Skalar" hinzugefügt. Hierzu gehören neue kontextabhängige Menüleistenregisterkarten mit häufig verwendeten Transformationen für Text, Datum/Uhrzeit und Zahlenwerte.

  • Hinzufügen einer benutzerdefinierten Spalte basierend auf dem Funktionsaufruf: Sie können nun über die Registerkarte "Spalte hinzufügen" im Menüband ganz einfach die neue Operation "Benutzerdefinierte Funktion aufrufen" verwenden.

  • "Spalten erweitern und aggregieren" bietet nun Unterstützung für "Weitere laden": Mit diesem Update wurde der Liste "Spalten erweitern und aggregieren" im Abfrage-Editor die Option "Weitere laden" hinzugefügt, sodass die Benutzer Excel auffordern können, nach weiteren Zeilen zu suchen, um noch mehr geschachtelte Felder/Spalten zu erkennen.

  • Tabellenspalten in eine Liste konvertieren – neue Transformation: Mit diesem Update wird es den Benutzern erheblich erleichtert, eine gegebene Spalte in einer Tabelle in eine Liste umzuwandeln. Wählen Sie einfach die Spalte in der Vorschau im Abfrage-Editor aus, und verwenden Sie dann die neue Schaltfläche "In Liste konvertieren" auf der Registerkarte "Transformieren" im Menüband.

  • Auswählen während der Eingabe in Dropdownmenüs: Mit diesem Update haben wir die Navigation und die Auswahlinteraktionen in Dropdownmenüs erheblich verbessert, denn Sie verfügen nun über die Möglichkeit zum Auswählen während der Eingabe. Hiermit kann der Benutzer ein oder mehrere Zeichen eingeben, die dann mit den ersten Zeichen von Elementnamen in den Dropdownmenüs verglichen werden. Dieses Verhalten steht nun in allen Dropdownmenüs vom Typ "Abrufen und transformieren" zur Verfügung, ist jedoch besonders hilfreich bei Menüs mit einer Vielzahl von Listenelementen (wie "Typ ändern" im Dialogfeld "Gebietsschema" oder bei einwertigen Parameterlisten für SAP HANA usw.).

Weitere Informationen zu den vorstehend beschriebenen Neuerungen finden Sie im Power BI-Blog.

Schauen Sie sich die Neuerungen und Verbesserungen im Funktionsupdate vom September 2016, Version 1609 (Build 7369.2024), an.

Neue Excel-Schulung

Das Office-Schulungscenter bietet 10 neue Excel-Kurse an, die gemeinsam mit LinkedIn-Learning entwickelt wurden. Schauen Sie sich die Videos in Ihrem Tempo an, und lernen Sie Excel 2016 sowie die Verwendung von Formeln und das Analysieren von Diagrammdaten kennen. Erfahren Sie außerdem, wie Sie uneingeschränkten Zugriff auf über 4.000 Videokurse von LinkedIn-Learning erhalten. Zeigen Sie alle von uns angebotenen Excel-Schulungen an.

Neuer Befehl "Feedback" im Menü "Datei"

Haben Sie einen Kommentar oder einen Vorschlag zu Microsoft Office? Wir brauchen Ihr Feedback, um hervorragende Produkte bereitstellen zu können. In Excel können Sie neue Features vorschlagen und uns mitteilen, was Ihnen gefällt oder nicht funktioniert. Klicken Sie dazu auf Datei > Feedback.

Klicken Sie auf "Datei" > "Feedback", um Microsoft Ihre Kommentare und Vorschläge zu Excel mitzuteilen.

Aktualisierungen für "Abrufen und transformieren" sowie für das Power Query-Add-In

  • Zusätzliche Unterstützung für Abfrageparameter: Sie können jetzt im Abfrage-Editor Parameter zu Ihren Abfragen hinzufügen. Klicken Sie einfach auf Start > Parameter verwalten > Neuer Parameter.

    Power Query – Option "Parameter verwalten"

    Power Query – Dialogfeld "Parameter verwalten"

  • Erstellen von neuen Abfragen aufgrund von Zusammenführungs- oder Anfügevorgängen: Jetzt können Sie Zusammenführungs- und Anfügevorgänge zum Erstellen neuer Abfragen im Abfrage-Editor verwenden. Klicken Sie auf die Registerkarte Start. Klicken Sie dann auf den Pfeil nach unten neben Abfragen zusammenführen, und klicken Sie dann auf Abfragen als neue Abfrage zusammenführen. Wenn Sie eine Abfrage als neue Abfrage anfügen möchten, klicken Sie auf den Pfeil nach unten neben Abfragen anfügen, und klicken Sie dann auf Abfragen als neu anfügen.

    Power Query – Option "Abfragen als neue Abfrage zusammenführen"

    Power Query – Abfragen als neu anfügen

  • Verbesserter Web-Connector mit Seitenvorschau: Wir haben die Benutzeroberfläche von Web-Connector verbessert. Sie können nun eine Livevorschau einer Webseite anzeigen und die gewünschte(n) Tabelle(n) für den Import auswählen. Wählen Sie Daten > Neue Abfrage > Aus anderen Quellen > Aus dem Web aus. Nachdem Sie die URL eingegeben und auf OK geklickt haben, wird der Navigator angezeigt. Klicken Sie auf der rechten Seite auf die Schaltfläche Webansicht. Scrollen Sie jetzt durch die Seite. Alle Tabellen mit einer Registerkarte und einem Rahmen stehen zum Import bereit. Wählen Sie die gewünschte Tabelle aus, und klicken Sie dann entweder auf Laden oder auf Bearbeiten, um sie weiter zu bearbeiten.

Schauen Sie sich die Neuerungen und Verbesserungen im Funktionsupdate vom August 2016, Version 1608 (Build 7341.2032), an.

Das Feld Was möchten Sie tun? oben im Menüband wurde aktualisiert und bietet nun eine verbesserte Suche, bessere Inhalte und Empfehlungen, wie Ihre Fragen besser und schneller beantwortet werden können. Wenn Sie jetzt eine Suche nach einer bestimmten Aufgabe, Funktion oder Frage eingeben, wird eine Vielzahl von Optionen angezeigt. Wenn es sich um eine schnelle Aufgabe handelt, können Sie diese in Excel ggf. direkt über den Bereich "Sie wünschen" erledigen. Wenn es sich um eine komplexere Frage handelt, wird Ihnen Hilfe angezeigt, die unserer Meinung nach Ihren Anforderungen am ehesten entspricht. Probieren Sie es aus, um festzustellen, wie schnell Sie das Gesuchte finden und Aufgaben erledigen können.

Klicken Sie auf das Feld "Was möchten Sie tun?" in Excel, und geben Sie ein, was Sie tun möchten. "Was möchten Sie tun?" versucht, Sie beim Erfüllen Ihrer Aufgabe zu unterstützen.

Aktualisierungen für "Abrufen und Transformieren" sowie für das Power Query-Add-In

  • Aktualisieren der Abfrage – Beibehaltung der Layouts: Formate und berechnete Spalten für Daten, die mit "Abrufen und Transformieren" importiert wurden, werden jetzt nach einer Abfragenaktualisierung beibehalten.

  • Erweiterter SAP HANA-Connector – Möglichkeit zur Mehrfachauswahl von Werten für Variablen und Parameter: Mit diesem Update können Benutzer jetzt mehr als einen Wert für eine bestimmte Variable oder einen bestimmten Parameter auswählen, wenn sie den SAP HANA-Connector nutzen. Dies ist über das Dialogfeld "Navigator" möglich.

  • Erweiterter OData-Connector – Option zum Importieren von Open Type-Spalten aus OData-Feeds: Der OData-Connector unterstützt jetzt das Importieren von Open Type-Spalten aus OData-Feeds. Vor diesem Update wurden solche Spalten in Power Query nicht unterstützt. Diese Option steht unter dem Abschnitt "Erweiterte Optionen" im Dialogfeld "OData-Connector" zur Verfügung.

    Power Query – Erweiterter OData-Connector – Option zum Importieren von Open Type-Spalten aus OData-Feeds
  • Erweiterter Access DB-Connector – Neue Schaltfläche "Verknüpfte Tabellen auswählen" für "" im Dialogfeld "Navigator": Wir haben den Access Database-Connector verbessert, damit Benutzer verknüpfte Tabellen auf einfache Weise auswählen können, indem sie im Dialogfeld "Navigator" die Schaltfläche Verknüpfte Tabellen auswählen hinzufügen. Das Verhalten beim Klicken auf diese Schaltfläche ist mit dem für alle anderen Datenbanken, die diese Funktion bereits unterstützen, identisch: Es werden alle Tabellen ausgewählt, die eine direkte Beziehung zu einer der bereits ausgewählten Tabellen haben.

    Power Query – Erweiterter Access DB-Connector – neue Schaltfläche "Verknüpfte Tabellen auswählen" für "" im Navigator-Dialogfeld
  • Option zum Erstellen von englischen Schrittnamen im Abfrage-Editor: Beim Erstellen neuer Schritte im Abfrage-Editor auf der Grundlage von Transformationen auf dem Menüband basieren die Standardschrittnamen auf dem Transformationsnamen (d. h. "SplitColumns", "FilteredRows" usw.). Diese Schrittnamen werden in die aktuelle Installationssprache für Excel lokalisiert.

    Mit diesem Update haben wir eine neue Option eingeführt, damit Benutzer dieses Standardverhalten so ändern können, dass automatisch generierte Schrittnamen den englischen Namen für diese Transformation verwenden. Dies ermöglicht es Benutzern, zu einem einzelnen Excel-Bericht mit mehreren lokalisierten Desktopversionen beizutragen, wobei aber die Schrittnamen von allen Parteien (d. h. alle mit dem Standard "Englisch") weiterhin erkannt werden können. Die neue Konfigurationseinstellung steht unter Daten > Neue Abfrage > Global > Regionale Einstellungen für nicht englische Installationen zur Verfügung.

    Power Query – Option zum Erstellen von englischen Namen für Schritte im Abfrage-Editor
  • Beschreibung für Abfrageschritte im Abfrage-Editor: Wir haben auch ein neues Beschreibungsfeld für Abfrageschritte im Abfrage-Editor eingeführt, das den Benutzern eine Möglichkeit gibt, ihre Abfragetransformationen zu dokumentieren oder Kommentare dazu zu liefern. Der Zugriff auf das neue Beschreibungsfeld erfolgt über das Kontextmenü für jeden Befehl Abfrageschritt > Eigenschaften.

    Power Query – Beschreibung für Abfrageschritte im Abfrage-Editor
  • Extrahieren des Wochen-, Tages- oder Monatsnamens aus einer Datum/Uhrzeit-Spalte im Abfrage-Editor: Mit diesem Update können die Benutzer jetzt die Namen der Woche, des Tags oder Monats aus einer bestimmten Datum/Uhrzeit-Spalte extrahieren. Dieses Feature steht auf dem Menüband des Abfrage-Editors zur Verfügung – entweder über die Registerkarte "Transformieren" zum Ändern einer vorhandenen Spalte oder über die Registerkarte "Spalte hinzufügen" zum Einfügen einer neuen Spalte.

    Diese beiden Optionen sind unter Tag > Tag > Name des Tags bzw. Tag > Monat > Name des Monats zu finden. Beachten Sie, dass die Namen von Tagen und Monaten entsprechend der lokalen Einstellung für Ihre aktuelle Datei lokalisiert sind (verfügbar unter der Registerkarte Daten > Neue Abfrage > Abfrageoptionen > Aktuelle Arbeitsmappe > Regionale Einstellungen für Ihre Excel-Arbeitsmappe).

    Power Query – Extrahieren der Woche, des Tags oder des Monatsnamens aus einer Date/Time-Spalte im Abfrage-Editor
  • Zusammenführen von Datums- und Uhrzeitwerten in einer Datum/Uhrzeit-Spalte im Abfrage-Editor: Eine weitere neue Transformation in diesem Monat ermöglicht es Benutzern, eine Datum-Spalte und eine Uhrzeit-Spalte in einer einzigen Datum/Uhrzeit-Spalte zu kombinieren. Dazu wählen sie diese beiden Spalten aus und klicken unter den Menüs "Datum" oder "Uhrzeit" auf den Registerkarten "Transformieren" bzw. "Spalten hinzufügen" auf Datum und Uhrzeit kombinieren.

    Power Query – Zusammenführen von Datumswerten und Uhrzeiten in einer Date/Time-Spalte im Abfrage-Editor
  • Extrahieren des Stundenwerts für Anfang/Ende aus einer Datum/Uhrzeit- oder Uhrzeit-Spalte im Abfrage-Editor: Die letzte neue Datentransformation in diesem Monat ermöglicht Benutzern ein müheloses Extrahieren des Anfangs oder Endes einer Stunde anhand einer Datum/Uhrzeit- oder Uhrzeit-Spalte. Diese beiden Optionen sind unter dem Menü Zeit > Stunde auf den Registerkarten "Transformieren" und "Spalte hinzufügen" zu finden.

    Power Query – Extrahieren des Stundenwerts für Anfang/Ende aus einer Date/Time- oder Time-Spalte im Abfrage-Editor
  • Aktualisieren der Abfrage – Beibehalten der Layouts: Wenn Sie zum Arbeiten mit externen Daten "Abrufen und Transformieren" verwenden, möchten Sie wahrscheinlich Änderungen an der Formatierung oder am Layout vornehmen. Vielleicht möchten Sie sogar eine berechnete Spalte hinzufügen. Bisher wurden beim Laden der Daten in Excel derartige Änderung nicht beibehalten. Mit diesem Update ist das nun der Fall, weil das Kontrollkästchen Sortieren/Filtern/Layout für Spalte beibehalten jetzt standardmäßig aktiviert ist. (Um auf dieses Kontrollkästchen zuzugreifen, klicken Sie in eine externe Datentabelle und dann auf Entwurf > Eigenschaften.)

  • Befehl "Timeout" im Verbinder "Aus dem Web" verfügbar: Sie können jetzt einen Timeout für Webabfragen festlegen, falls diese zu lange dauern. Wählen Sie Daten > Neue Abfrage > Aus anderen Quellen > Aus dem Web aus. Klicken Sie dann auf Erweitert. Geben Sie am unteren Rand des Dialogfelds an, wie viele Minuten vergehen sollen, bevor die Abfrage abläuft.

    Feld "Befehlstimeout" im Feld "Minuten" im Dialogfeld "Web"

  • Unterstützung für getrennte Dateien mit fester Breite im Verbinder "CSV/Text": Wenn Sie eine Text- oder CSV-Datei besitzen, die zwischen den Spalten Trennzeichen enthält, können Sie die Spaltenbreite auf bestimmte Zeichenpositionen festlegen.

    Starten Sie zunächst den Verbinder "Aus CSV" oder "Aus Text": Daten > Neue Abfrage > Aus Datei > Aus CSV (oder Aus Text). Wählen Sie dann eine Datei aus, die Trennzeichen zwischen Werten enthält. Wählen Sie unter Trennzeichen die Option – Feste Breite – aus. Geben Sie schließlich unter – Feste Breite – die Zeichenposition für jeden Spaltenumbruch an.

    – Feste Breite – Befehl "Trennzeichen"; 0, 7, 24 angegeben für Zeichenpositionen

Schauen Sie sich die Neuerungen und Verbesserungen im Funktionsupdate vom Juli 2016, Version 1607 (Build 7167.2040), an.

Veröffentlichen in Power BI

Wenn Sie ein Power BI-Abonnement haben, können Sie jetzt lokal gespeicherte Dateien in Power BI veröffentlichen. Um zu beginnen, speichern Sie zuerst Ihre Datei auf dem lokalen Computer. Klicken Sie dann auf Datei > Veröffentlichen > In Power BI veröffentlichen. Nach dem Hochladen können Sie auf die Schaltfläche Zu Power BI wechseln klicken, um die Datei im Webbrowser anzuzeigen.

Keine Warnungen beim Speichern einer CSV-Datei

Erinnern Sie sich an diese Warnung? "Diese Datei kann Features beinhalten, die nicht mit CSV kompatibel sind..." Sie haben danach gefragt! Diese Warnung wird nicht mehr angezeigt, wenn eine CSV-Datei gespeichert wird.

Aktualisierungen für "Abrufen und transformieren" sowie für das Power Query-Add-In

  • Neuer SAP HANA-Connector: In diesem Update wurde ein neuer Connector (Verbinder) hinzugefügt, der es Ihnen ermöglicht, Daten aus SAP HANA-Datenbanken zu importieren. Den neuen Connector finden Sie unter Daten > Neue Abfrage > Aus Datenbank oder über das Fenster des Abfrage-Editors. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Verbinden mit einer SAP HANA-Datenbank.

    Excel Power BI-Dialogfeld zum Importieren einer SAP HANA-Datenbank
  • Neuer SharePoint-Ordner-Connector: Der neue SharePoint-Ordner-Connector, der unter Daten > Neue Abfrage > Datei verfügbar ist, ermöglicht es Ihnen, Daten aus mehreren Dateien zu importieren, die sich in einem SharePoint-Ordner befinden. Dies ist vergleichbar mit dem Ordner-Connector, der es Ihnen ermöglicht, mehrere Dateien aus einem Ordner des Dateisystems zu importieren und zu kombinieren.

    Excel Power BI-Dialogfeld für SharePoint-Ordner-Connector
  • Neue Kategorie für Online Services-Connectors: Bei diesem Update wurde eine neue Kategorie hinzugefügt, die alle verfügbaren Connectors für Online Services in Excel umfasst. Die neue Kategorie ist unter Daten > Neue Abfrage > Aus Online Services oder über das Fenster des Abfrage-Editors verfügbar.

    Excel Power BI-Menüoptionen für Online Services-Connectors
  • Verbesserter DB2-Connector: In dieser Version wurde der IBM DB2-Connector verbessert, sodass Sie nun wählen können, den Microsoft-Treiber für IBM DB2 zu verwenden, der ebenfalls automatisch in der Excel/Power Query-Installation enthalten ist. Im Dialogfeld für den IBM DB2-Connector können Sie jetzt unter "Erweiterte Optionen" auswählen, welcher Treiber verwendet werden soll.

    Excel Power BI-Dialogfeld für Connector für IBM DB2-Datenbanken
  • Verbesserter Text/CSV-Connector, der bearbeitbare Einstellungen im Vorschaudialogfeld nun verfügbar macht: In diesem Update wurden der Text- und der CSV-Connector verbessert, sodass Sie grundlegende Importeinstellungen aus dem Vorschaudialogfeld konfigurieren können. Zu diesen Importeinstellungen gehören: "Dateiursprung", "Trennzeichen" und "Datentyp erkennen" (die Strategien umfassen: "Basierend auf den ersten 200 Zeilen", "Basierend auf dem gesamten Dataset" und "Keine Datentyperkennung"). Je nachdem, welche Optionen Sie ausgewählt haben, wird die Vorschau in diesem Dialogfeld automatisch aktualisiert. Sie können dann entscheiden, ob die Daten direkt geladen oder zunächst bearbeitet werden sollen, um zusätzliche Datentransformationen anzuwenden.

    Excel Power BI, verbessertes Dialogfeld für Text/CSV-Connector
  • Verbesserte relationale Datenbank: In diesem Update wurden die Connectors für relationale Datenbanken verbessert. Es gibt jetzt eine Option, die es Ihnen ermöglicht, Schemainformationen als Teil der Navigationshierarchie einzubeziehen. Diese Option ist unter "Erweiterte Optionen" in allen Dialogfeldern für Datenbankconnectors verfügbar, z. B. im nachfolgend dargestellten Dialogfeld "SQL Server-Datenbank":

    Excel Power BI, verbesserte Connectors für relationale Datenbanken
  • Verbesserungen an "Datenquelleneinstellungen", darunter die Funktionalität "Quelle ändern": Sie können nun ganz problemlos den Speicherort einer Datenquelle für alle Abfragen aktualisieren, die mit dieser Datenquelle verbunden sind und sich in einer einzelnen Excel-Arbeitsmappe befinden. (Vor diesem Update mussten Sie den Speicherort der jeweiligen Datenquelle für jede der Abfragen aktualisieren. Die neue Lösung bietet Ihnen die Möglichkeit, dies in einem einzigen Schritt zu erledigen.) Im Dialogfeld "Datenquelleneinstellungen" gibt es auch die neue Bereichsoption "Aktuelle Arbeitsmappe", die es Ihnen ermöglicht, die Liste der angezeigten Datenquellen auf diejenigen zu beschränken, die in der aktuellen Datei verwendet werden. Aus dieser Ansicht können Sie Anmeldeinformationen, Sicherheitsstufen (Datenschutzebenen) und weitere Einstellungen für diese Datenquelle ändern. Außerdem können Sie die Option "Quelle ändern " verwenden, um den Speicherort für diese Datenquelle zu ändern.

    Excel Power BI, Verbesserungen an "Datenquelleneinstellungen"
  • Erweiterter Modus im Dialogfeld "Zeilen filtern" im Abfrage-Editor: Es wurde ein neuer Modus im Dialogfeld "Zeilen filtern" im Abfrage-Editor eingeführt. Dieser neue Modus ermöglicht es Ihnen, mehrere Filterklauseln in einem einzigen "Zeilen filtern"-Schritt hinzuzufügen. (Vor diesem Update sind nur maximal zwei Klauseln zulässig.) Außerdem ermöglicht Ihnen der Modus, Filterklauseln auf Basis mehrerer Spalten zu kombinieren. (Vor diesem Update werden alle Klauseln auf eine einzelne Spalte angewendet.)

    Erweitertes Excel Power BI-Dialogfeld "Zeilen filtern" im Abfrage-Editor
  • Eingebettete Eingabesteuerelemente für einen Funktionsaufruf im Abfrage-Editor: Die eingebettete Vorschau für Funktionen im Dialogfeld "Abfrage-Editor" wurde verbessert. Sie ermöglicht nun Eingabewerte für einen Funktionsaufruf. Dieser neue Abschnitt "Parameter eingeben" in der eingebetteten Funktionsvorschau ist sowohl für integrierte Funktionen (M Engine-Funktionen) als auch für benutzerdefinierte Funktionen verfügbar.

    Excel Power BI, eingebettete Eingabesteuerelemente für einen Funktionsaufruf im Abfrage-Editor
  • Unterstützung für Umordnen von Abfrageschritten im Abfrage-Editor über Drag & Drop-Gesten: Es wird nun unterstützt, dass Abfrageschritte im Abfrage-Editor über Drag & Drop-Gesten umgeordnet werden können: Dies kann für jede Abfrage über den "Angewendete Schritte"-Abschnitt des Abfrage-Editors erfolgen.

    Excel Power BI, Neuanordnen von Abfrageschritten per Drag & Drop-Gesten
  • Datumsauswahlunterstützung für einzugebende Datumswerte in den Dialogfeldern "Zeilen filtern" und "Bedingte Spalte": In diesem Update können Sie jetzt ein Datumsauswahl-Steuerelement nutzen, um einzugebende Datumswerte in den Dialogfeldern "Zeilen filtern" und "Bedingte Spalte" bereitzustellen.

    Excel Power BI, Datumsauswahlunterstützung für einzugebende Datumswerte in den Dialogfeldern "Zeilen filtern" und "Bedingte Spalte":
  • Neuer Kontextmenüeintrag, um neue Abfragen aus dem Bereich "Abfragen" im Abfrage-Editor zu erstellen: Sie können nun eine neue Abfrage im Bereich "Abfragen" im Abfrage-Editor hinzufügen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Hintergrund des Bereichs oder auf einen Abfragegruppenknoten. Dies ermöglicht eine intuitivere Vorgehensweise beim Hinzufügen von neuen Abfragen, wenn im Bereich des Abfrage-Editors gearbeitet wird. Außerdem wird die neue Abfrage, wenn Sie mit der rechten Maustaste auf eine Abfragegruppe klicken, der ausgewählten Gruppe hinzugefügt.

    Excel Power BI, neuer Kontextmenüeintrag, um neue Abfragen aus dem Bereich "Abfragen" im Abfrage-Editor zu erstellen

Schauen Sie sich die Neuerungen und Verbesserungen im Funktionsupdate vom Juni 2016, Version 1606 (Build 7070.2022), an.

Konvertieren einer Freihandzeichnung in Formen

In einem früheren Update wird eine neue Registerkarte "Zeichnen" angezeigt, wenn Sie mit einem touchfähigen Gerät arbeiten. Auf dieser Registerkarte können Sie Freihand-Formatvorlagen auswählen und damit beginnen, Freihandanmerkungen zu erstellen. Ab diesem Update können Sie nun solche Freihandanmerkungen in Formen konvertieren. Markieren Sie diese einfach, und wählen Sie dann In Formen konvertieren aus. Auf diese Weise erhalten Sie die Flexibilität einer Freihandzeichnung mit der Einheitlichkeit und Standardisierung von Office-Grafikformen. Weitere Informationen zur Freihandeingabe in Office finden Sie unter Zeichnen und Schreiben mit Freihand in Office.

Schnellere OLAP-PivotTables

Wenn Sie Verbindungen mit OLAP-Servern verwenden, sind Ihre PivotTables nun schneller. Das Update für Juni 2016 enthält Abfrage- und Cacheverbesserungen für dieses leistungsstarke Feature. Sie können davon profitieren, ganz gleich, ob Sie PivotTables zum Beantworten einmaliger Fragen oder zum Erstellen komplizierter Arbeitsmappen mit Dutzenden von PivotTables verwenden. Es spielt keine Rolle, ob PivotTables mit einem tabellarischen oder mehrdimensionalen Modell verbunden sind – jede PivotTable, die mit Microsoft SQL Server Analysis Services, OLAP-Drittanbietern oder dem Power Pivot-Datenmodell verbunden ist, stellt Ihnen wahrscheinlich schneller neue Daten bereit. Darüber hinaus ermöglichen PivotTables jetzt bei Deaktivierung von Teilergebnissen und Gesamtergebnissen ein wesentlich schnelleres Aktualisieren, Erweitern, Reduzieren und Ausführen eines Drilldowns Ihrer Daten. Je größer die PivotTable, desto größer die potenzielle Verbesserung. Es wurden insbesondere Verbesserungen in drei Hauptbereichen beim Abfragen von OLAP-Servern vorgenommen:

  • Verbesserte Abfrageeffizienz: Excel fragt jetzt Teilergebnisse und Gesamtergebnisse nur ab, wenn diese zum Rendern der PivotTable-Ergebnisse erforderlich sind. Das bedeutet, dass Sie weniger Zeit damit verbringen, auf den Abschluss der Abfrageverarbeitung durch den OLAP-Server zu warten, und auch weniger Zeit dafür benötigt wird, die Ergebnisse über die Netzwerkverbindung zu übertragen. Sie deaktivieren einfach "Teilergebnisse" und "Gesamtergebnisse" auf der Registerkarte "PivotTable-Design", wie es auch normalerweise der Fall wäre. Weitere Informationen finden Sie unter Anzeigen oder Ausblenden von Teilergebnissen und Summen in einer PivotTable

  • Verringerte Anzahl von Abfragen: Excel geht beim Aktualisieren Ihrer Daten durchdachter vor. Abfragen werden jetzt nur aktualisiert, wenn sie sich tatsächlich geändert haben und aktualisiert werden müssen.

  • Intelligentere Zwischenspeicherung: Beim Abrufen des PivotTable-Schemas wird es nun für alle PivotTables in dieser Verbindung gemeinsam genutzt, wodurch die Anzahl von Abfragen weiter verringert wird.

Aktualisierungen für "Abrufen und transformieren" sowie für das Power Query-Add-In

  • Bedingte Spalten: Mit diesem Update wird es für die Benutzer besonders einfach, neue Spalten in ihren Abfragen basierend auf Werten aus einer anderen Spalte zu erstellen. Ein typischer Anwendungsfall hierfür ist das Erstellen einer Reihe von "Buckets" oder "Kategorien" basierend auf Bereichen einer Spalte mit kontinuierlichen Werten. Dies trifft z. B. auf das Einordnen des BMI einer Person in die Kategorien "Untergewicht", "Normalgewicht", "Übergewicht" oder "Adipositas" auf Grundlage bekannter BMI-Wertebereiche oder das Definieren von Kategorien wie "Diese Woche", "Letzte Woche" usw. basierend auf einer Datumsspalte zu. Zuvor konnte dies durch Erstellen benutzerdefinierter Spalten und Erfassen der bedingten Logik mit einer Reihe von "Wenn-Dann-Sonst"-Anweisungen erzielt werden. Diese Ausdrücke können sehr bald äußerst komplex zu erstellen und zu verwalten sein, wenn neue Bedingungen hinzugefügt werden. Ab diesem Update können Benutzer nun eine Reihe von Regeln und Ausgabewerten für die neue Spalte basierend auf Werten in anderen Spalten innerhalb der Tabellen definieren. Dies ist über das neue Dialogfeld für bedingte Spalten möglich, das im Abfrage-Editor auf der Registerkarte "Spalte hinzufügen" im Menüband bereitsteht.

    Power Query – Bedingte Spalten
  • Spaltentypanzeiger in Spaltenüberschriften in der Abfrage-Editor-Vorschau: Bei diesem Update wurden Spaltentypanzeiger in Spaltenüberschriften in der Abfrage-Editor-Vorschau hinzugefügt. Anhand dieser neuen Spaltentypanzeiger können Sie schnell den Typ der jeweiligen Spalte in der Tabelle erkennen und diesen durch Klicken auf den Anzeiger oder mithilfe der zuvor verfügbaren Menübandoptionen (Dropdownmenü "Datentyp" auf der Registerkarte "Start" im Menüband oder Befehl zum Erkennen des Typs auf der Registerkarte "Transformieren") in einen anderen Typ ändern.

    Power Query – Spaltentypanzeiger in Spaltenüberschriften in der Abfrage-Editor-Vorschau
  • Umordnen von Abfragen und Abfragegruppen im Abfrage-Editor über Drag & Drop-Gesten: Sie können nun Abfragen und Abfragegruppen im Arbeitsbereich "Abfragen" des Abfrage-Editors auf einfache Weise neu anordnen, indem Sie ein oder mehrere Objekte markieren und dann an das gewünschte Ziel ziehen und dort ablegen. Mithilfe dieser Methode können Elemente innerhalb einer bestimmten Gruppe (oder der obersten Ebene) neu angeordnet sowie Objekte in eine Abfragegruppe verschoben werden. Durch das Hinzufügen von Drag & Drop-Gesten zum Arbeitsbereich "Abfragen" des Abfrage-Editors wird die Benutzerfreundlichkeit beim Neuanordnen von Abfragen und Abfragegruppen wesentlich verbessert, da dies zuvor nur über Optionen im Kontextmenü möglich war.

    Power Query – Neuanordnen von Abfragen und Abfragegruppen innerhalb des Abfrage-Editors per Drag & Drop-Gesten
  • Menü zur Abfrageverwaltung im Abfrage-Editor: Mit diesem Update wird ein neues Dropdownmenü "Verwalten" für eine Abfrage auf der Registerkarte "Start" im Menüband des Abfrage-Editors bereitgestellt. Dieses Menü ermöglicht allgemeine Verwaltungsvorgänge für eine Abfrage wie Löschen, Duplizieren und Verweis.

    Power Query – Menü für die Abfrageverwaltung im Abfrage-Editor

Schauen Sie sich die Neuerungen und Verbesserungen im Funktionsupdate vom Mai 2016, Version 1605 (Build 6965.2053), an.

Aktualisierungen für "Abrufen und transformieren" sowie für das Power Query-Add-In

  • Entfernen von Leerzeichen über das Menü für Spaltenfilter: Bei diesem Update wurde eine neue Datenfilteroption hinzugefügt, mit der alle Zeilen entfernt werden, bei denen der Wert für die aktuelle Spalte null oder leer ist. Darauf kann über die Dropdownliste des Menüs für Spaltenfilter zugegriffen werden.

    Power Query – Entfernen von Leerzeichen über das Menü für Spaltenfilter
  • Konvertieren von Werten für "Dauer" in Jahre: Diese neue Transformierungsoption befindet sich auf der Registerkarte Transformieren oder Spalte hinzufügen. Innerhalb des Dropdownmenüs Dauer steht ein neuer Eintrag "Jahre gesamt" bereit, mit dem Sie die Gesamtzahl von Jahren basierend auf einer Spalte des Typs "Dauer" berechnen können. Die angewandte Logik besteht im Dividieren der Gesamtzahl von Tagen durch 365.

    Power Query – Konvertieren von Werten für die Dauer in Jahre
  • Duplikate beibehalten: Diese neue Transformation ermöglicht es Benutzern, nur die Zeilen mit duplizierten Werten in den ausgewählten Spalten beizubehalten. Vor diesem Update war nur "Duplikate entfernen" verfügbar. Auf diese neue Option können Sie zugreifen, wenn Sie im Menüband unter "Start" auf die unterteilte Schaltfläche Duplikate entfernen klicken und dann den Befehl Duplikate beibehalten auswählen.

    Power Query –  Duplikate beibehalten
  • Hinweise zu "Beispiele für Eingabewerte" im Dialogfeld "Typ mit Gebietsschema ändern": Power Query ermöglicht es Benutzern, den Typ einer Spalte unter Berücksichtigung des Gebietsschemas oder der regionalen Einstellungen/Formate, in denen die Daten dargestellt werden, zu ändern. Dazu kann der Gebietsschemawert für die gesamte Arbeitsmappe (unter Daten > Neue Abfrage > Abfrageoptionen > Aktuelle Arbeitsmappe > Daten laden) festgelegt und auch eine Anpassung für jeden einzelnen Schritt für "Typ ändern" in den Abfragen vorgenommen werden. Im Dialogfeld "Typ mit Gebietsschema ändern" (zum Zugreifen darauf klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Spaltenüberschrift in der Abfrage-Editor-Vorschau, und wählen Sie dann Typ ändern > Mit Gebietsschema... aus) können Benutzer jetzt einige "Beispielwerte" für das erwartete Eingabeformat beim Auswählen eines bestimmten Datentyps und eines Gebietsschemas abrufen.

    Power Query – Hinweise zu "Beispiele für Eingabewerte" im Dialogfeld "Typ mit Gebietsschema ändern"
  • Unterstützung für Leerzeichen und Zeilenumbrüche in der Abfrage-Editor-Vorschau: Bei diesem Update wurde die Unterstützung für das Anzeigen von Leerzeichen in Datenzellen innerhalb der Abfrage-Editor-Vorschau hinzugefügt. Dies umfasst alle Leerzeichen einschließlich Zeilenumbrüchen. Sie können im Menüband des Abfrage-Editors auf der Registerkarte "Ansicht" zwischen "Leerzeichen anzeigen" (Standardverhalten) und keiner Anzeige von Leerzeichen (altes Verhalten) umschalten.

    Power Query – Unterstützung für Leerzeichen und Zeilenumbrüche in der Abfrage-Editor-Vorschau
  • Möglichkeit zum Deaktivieren der Vorschau im Fenster "Navigator": Bei diesem Update wurde eine Option zum Deaktivieren der Vorschau im Dialogfeld "Navigator" hinzugefügt. Dadurch können Benutzer die Anzahl von Aufrufen verringern, die für die Datenquelle zum Abrufen dieser Vorschau erfolgen.

    Power Query – Möglichkeit zum Deaktivieren der Vorschau im Fenster "Navigator"
  • Unterstützung für technische Namen im Fenster "Navigator": Einige Datenquellen unterstützen das Konzept eines "technischen Namens" für Objekte innerhalb der Quelle. Dieser "technische Name" dient dem Endbenutzer, der eine Verbindung mit der Datenquelle herstellt, als aussagekräftigerer Name als der "physische Name" für das Objekt. Bei diesem Update wurde eine neue Option zum Dialogfeld "Navigator" hinzugefügt, damit Benutzer zwischen dem "physischen Namen" (früheres Verhalten) und dem "technischen Namen" (neues Verhalten) wechseln können.

  • Umbenennen von Abfragen direkt aus dem Bereich "Abfragen" im Abfrage-Editor: Mit diesem Update ist es jetzt möglich, Abfragen direkt über den Arbeitsbereich "Abfragen" im Abfrage-Editor umzubenennen. Zum Umbenennen einer Abfrage über diesen Arbeitsbereich wählen Sie einfach die Abfrage aus, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf, und wählen Sie Umbenennen aus, oder doppelklicken Sie auf den Abfragenamen, oder wählen Sie den Abfragenamen aus, und drücken Sie dann F2.

    Power Query – Direktes Umbenennen von Abfragen über den Arbeitsbereich "Abfragen" im Abfrage-Editor
  • Unterstützung für Befehlstimeout in UX: Mit diesem Update sind Benutzer nun in der Lage, beim Herstellen einer Verbindung mit Datenbankquellen einen Wert für Befehlstimeout (in Minuten) anzugeben. Dies ist eine wesentliche Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit, da diese Anpassung vor diesem Update nur über das Erstellen benutzerdefinierter Formeln möglich war. Die neue Option für Befehlstimeout befindet sich in den Dialogfeldern für Datenquellen unter dem Abschnitt "Erweiterte Optionen".

    Power Query – Unterstützung für Befehlstimeout in UX
  • Festlegen der Deaktivierung von Eingabeaufforderungen für Datenschutzebenen auf Computerebene (einschließlich Registrierungsschlüssel): Power Query ermöglicht Benutzern das Kombinieren von Daten aus mehreren Datenquellen in einer einzelnen Arbeitsmappe. Beim Umgang mit mehreren Datenquellen können Benutzer Abfragen definieren, die das Senden von Daten aus einer Datenquelle an eine andere Datenquelle erfordern. Um eine versehentliche Offenlegung von privaten Daten oder Unternehmensdaten zu verhindern, bietet Power Query ein Feature namens "Datenschutzebenen". Mithilfe dieses Features können Benutzer die Datenschutzebene ("Öffentlich", "Organisation" oder "Privat") für jede Datenquelle angeben, mit der zum Kombinieren von Daten aus mehreren Quellen eine Verbindung hergestellt wird. Basierend auf der ausgewählten Datenschutzebene stellt Power Query sicher, dass Daten aus einer privaten Quelle nicht an andere Quellen und Daten aus einer Organisationsquelle nur an Quellen innerhalb der Organisation gesendet werden. In einigen Fällen kann dieser erzwungene Datenschutz störend für Benutzer sein, die Datenkombinationen definieren möchten, bei denen dieses Datenschutzfeature umgangen wird. Ein weiterer möglicher Effekt von Datenschutzebenen ist, dass beim Kombinieren von Daten aus mehreren Quellen, die aufgrund ihrer Datenschutzebenen nicht zum Austauschen von Daten gedacht sind, Power Query dies kompensiert und die Daten lokal herunterlädt, um die Kombination der Daten auf sichere Weise vorzunehmen. Dies könnte zu einem Leistungsabfall führen, da Daten aus allen einbezogenen Quellen lokal zwischengespeichert und im Arbeitsspeicher kombiniert werden müssen. In diesen Fällen haben die Benutzer die Möglichkeit, Datenschutzebenen als eine Einstellung für "aktuelle Arbeitsmappe" zu ignorieren. Da diese Option nur pro Datei und pro Benutzer verfügbar ist, muss ein Benutzer diese Option für jede zu nutzende Arbeitsmappe aktivieren. Darüber hinaus muss das Ignorieren dieses Datenschutzes von jedem Benutzer der Arbeitsmappe genehmigt werden, sodass eine Person, die eine XLSX-Datei eines anderen Benutzers auf ihrem Computer öffnet, entweder Datenschutzebenen für die in den Bericht einbezogenen Datenquellen bereitstellen oder dieses Feature manuell im Dialogfeld "Optionen" (unter Abfrageoptionen > Aktuelle Arbeitsmappe > Datenschutz) deaktivieren muss.

    In dieser Version wird eine neue Einstellung eingeführt, mit der Benutzer und Unternehmen eine der folgenden Verhaltensweisen auswählen können:

    • Daten immer gemäß Einstellungen der Datenschutzebene für jede Quelle kombinieren: Mit dieser neuen Option kann ein Benutzer "erzwingen", dass Datenschutzebenen für jede XLSX-Datei auf dem eigenen Computer beachtet werden, unabhängig davon, ob die Einstellung der Datenschutzebene für "Aktuelle Arbeitsmappe" aktiviert oder deaktiviert ist.

    • Daten gemäß Einstellungen der Datenschutzebene für jede Datei kombinieren: Dies ist das Standardverhalten und entspricht dem Verhalten von Power Query in früheren Versionen.

    • Einstellungen auf Datenschutzebene immer ignorieren: Diese neue Option ermöglicht es einem Benutzer, die Einstellungen der Datenschutzebene für jede XLSX-Datei auf dem eigenen Computer immer zu umgehen, und zwar unabhängig von der Einstellung für "Aktuelle Arbeitsmappe".

    Diese Optionen stehen dem Benutzer im Dialogfeld "Abfrageoptionen" zur Verfügung:

    Power Query – Festlegen der Deaktivierung von Eingabeaufforderungen für Datenschutzebenen auf Computerebene (einschließlich Registrierungsschlüssel)

Schauen Sie sich die Neuerungen und Verbesserungen im Funktionsupdate vom April 2016, Version 1604 (Build 6868.2062), an.

Aktualisierungen für "Abrufen und transformieren" sowie für das Power Query-Add-In

  • ODBC-Connector – Unterstützung für das Auswählen von Benutzer/System-DSNs: Eine häufige Anforderung von Kunden, die den ODBC-Connector verwenden, war die Möglichkeit, beim Festlegen der Verbindungsdetails im Assistenten zum Importieren aus ODBC in Power Query in Excel eine Auswahl aus einer Liste verfügbarer DSNs auf dem Computer treffen zu können. Bei diesem Update wurde ein neues Dropdownmenü hinzugefügt, damit Benutzer einen vorhandenen DSN aus der Liste der verfügbaren Benutzer/System-DSNs auf ihrem Computer auswählen können. Zusätzlich zum Auswählen eines vorhandenen DSN können Benutzer weitere Details zur Verbindungszeichenfolge angeben oder die Option "Keiner" in der DSN-Dropdownliste auswählen, um eine vollständige Verbindungszeichenfolge unabhängig von vorhandenen DSNs anzugeben (entspricht dem Verhalten vor diesem Update).

    Power Query – ODBC-Connector: Unterstützung für das Auswählen von Benutzer/System-DSNs
  • CSV-Connector – Möglichkeit zum Angeben eines Spaltentrennzeichens im Dialogfeld "Quelle": Das Dialogfeld "Quelle" für den CSV-Connector wurde so verbessert, dass Benutzer die Option für das Spaltentrennzeichen anpassen können. Vor diesem Update konnte die Option für das Spaltentrennzeichen nur geändert werden, indem die zugrunde liegende M-Formel für den Schritt "Quelle" bearbeitet wurde.

    Power Query – CSV-Connector: Möglichkeit zum Angeben eines Spaltentrennzeichens im Dialogfeld "Quelle"

Schauen Sie sich die Neuerungen und Verbesserungen im Funktionsupdate vom März 2016, Version 1603 (Build 6769.2015), an.

Aktualisierungen für "Abrufen und transformieren" sowie für das Power Query-Add-In

  • Filtern nach einem Datum, das nicht das früheste oder letzte Datum ist: Es wurde eine neue Filteroption für Spalten des Typs "Datum/Uhrzeit" im Abfrage-Editor hinzugefügt, damit Benutzer nach Datumsangaben filtern können, bei denen es sich nicht um das früheste oder letzte Datum innerhalb der aktuellen Spalte handelt.

    Power Query – Filtern nach "nicht frühestes/letztes Datum"
  • Filtern nach "liegt in den vergangenen N Minuten/Stunden/Sekunden": Ein weiterer neuer Filter für Datum/Uhrzeit bietet die Möglichkeit, Werte zu filtern, die in den vergangenen n Minuten/Stunden/Sekunden liegen. Darauf kann über die Option "In den vergangenen..." im Menü "Filter" für Spalten des Typs "Datum/Uhrzeit" zugegriffen werden.

    Power Query – Filtern nach "liegt in den vergangenen n Minuten/Stunden/Sekunden"

    Sie können dann die Filteroptionen definieren, indem Sie den Wert und den gewünschten Filterbereich aus der Dropdownliste festlegen. Beachten Sie die neuen Optionen für Stunden, Minuten und Sekunden, die bei diesem Update hinzugefügt wurden.

    Power Query – Definieren von Filteroptionen mit Stunden, Minuten und Sekunden
  • Kopieren und Einfügen von Abfragen zwischen Power BI Desktop und Excel: Uns ist bekannt, dass Benutzer bei ihren täglichen Aktivitäten häufig mit mehreren Tools arbeiten und Excel zusammen mit Power BI Desktop für Dashboard- und Freigabeszenarien verwenden. In einem früheren Update wurde das Kopieren und Einfügen von Abfragen zwischen verschiedenen Excel-Arbeitsmappen ermöglicht. Mit diesem Update können Benutzer ihre Abfragen nahtlos zwischen Excel und Power BI Desktop kopieren und einfügen. Die Benutzer können nun mit der rechten Maustaste auf eine Abfrage oder eine Abfragegruppe im Aufgabenbereich "Abfragen" in einer Excel-Arbeitsmappe klicken, um diese Abfragen zu kopieren. Anschließend können diese in den Aufgabenbereich "Abfragen" im Abfrage-Editor für Power BI Desktop einfügt werden. Das Kopieren der Abfragen aus Power BI Desktop in Excel erfolgt auf ähnliche Weise.

  • Unterstützung für Sonderzeichen in "Spalte teilen": Zuvor wurde die Unterstützung zur Verwendung von Sonderzeichen im Dialogfeld "Werte ersetzen" zum Suchen nach und Ersetzen von Werten hinzugefügt. In diesem Update wurde die gleiche Funktionalität für Vorgänge vom Typ "Spalte nach Trennzeichen teilen" ermöglicht.

    Power Query – Unterstützung für Sonderzeichen in "Spalte teilen"
  • Aktualisieren der Vorschau im Dialogfeld "Abfragen zusammenführen": Es ist nun möglich, die Tabellenvorschau im Dialogfeld "Abfragen zusammenführen" zu aktualisieren, damit Benutzer auswählen können, welche Spalten anhand der neuesten verfügbaren Daten zugeordnet werden sollen.

    Power Query – Aktualisieren der Vorschau im Dialogfeld "Abfragen zusammenführen"
  • Festbreitenschriftart für Abfrage-Editor-Vorschau: Benutzer können nun die Abfrage-Editor-Vorschau so anpassen, dass Inhalte mit einer Festbreitenschriftart angezeigt werden. Diese Anpassungsoption befindet sich auf der Registerkarte "Ansicht".

    Power Query – Festbreitenschriftart für Abfrage-Editor-Vorschau
  • Verbesserter Funktionsaufruf: Funktionen können nun direkt aus dem Dialogfeld "Navigator" heraus aufgerufen werden. Dadurch können Sie die Ergebnisse eines Funktionsaufrufs für eine Datenquelle (z. B. SQL Server) aufrufen und in einer Vorschau anzeigen. Sie können nun die Funktionsparameter direkt aus dem Fenster "Navigator" heraus angeben:

    Power Query – Verbesserter Funktionsaufruf

    Anschließend kann eine Vorschau der Ergebnisse angezeigt werden:

    Power Query – Anzeigen von Ergebnissen an Ort und Stelle
  • Option zum Festlegen von Anmeldeinformationen auf Serverebene: Sie haben jetzt die Möglichkeit, bei der Aufforderung zur Eingabe von Datenbankanmeldeinformationen den Bereich für Ihre Anmeldeinformationen festzulegen. Diese Option steht in Form eines Optionsfelds im unteren Bereich des Dialogfelds für Anmeldeinformationen zur Verfügung.

    Power Query – Option zum Festlegen von Anmeldeinformationen auf Serverebene
  • Hinzufügen eines Präfixes/Suffixes zu einer Spalte vom Typ "Text": Es kann jetzt ein Präfix/Suffix zu einer vorhandenen Spalte vom Typ "Text" über den Abfrage-Editor hinzugefügt werden. Dazu kann diese Option entweder unter "Transformieren" (Ändern der Spalte an Ort und Stelle) oder unter Spalte hinzufügen zum Erstellen einer neuen Spalte verwendet werden (verfügbar unter Textspalte > Format).

    Power Query – Hinzufügen eines Präfixes/Suffixes zu einer Spalte vom Typ "Text"

Updates für PowerPivot in Excel 2016

  • Speichern der Ansicht eines Beziehungsdiagramms als Bild: Benutzer von Excel 2016 können nun die Datenmodell-Diagrammansicht als Bilddatei mit hoher Auflösung speichern, die dann für die Freigabe, das Drucken oder die Analyse des Datenmodells verwendet werden kann. Zum Erstellen der Bilddatei im Power Pivot-Add-In klicken Sie auf "Datei", und wählen Sie dann "Ansicht als Bild speichern" aus.

    Power Pivot – Speichern der Beziehungsdiagrammansicht als Bild
  • Mit dem verbesserten Dialogfeld "Beziehung bearbeiten" können schnellere und genauere Datenbeziehungen erstellt werden: Benutzer von Power Pivot in Excel 2016 können nun manuell eine Tabellenbeziehung hinzufügen oder bearbeiten, während ein Datenbeispiel untersucht wird – bis zu fünf Datenzeilen in einer ausgewählten Tabelle. Dadurch können Beziehungen schneller und genauer erstellt werden, ohne dass jedes Mal, wenn Sie eine Tabellenbeziehung erstellen oder bearbeiten möchten, zur Datenansicht und wieder zurück gewechselt werden muss.

    Power Pivot – Erweitertes Dialogfeld "Beziehung bearbeiten"
  • Tabellenauswahl mittels Tastaturnavigation: Geben Sie im Dialogfeld "Beziehung bearbeiten" den ersten Buchstaben eines Tabellennamens ein, um zum ersten Spaltennamen zu wechseln, der mit dem ausgewählten Buchstaben beginnt.

  • Spaltenauswahl mittels Spaltennavigation: Geben Sie im Dialogfeld "Beziehung bearbeiten" den ersten Buchstaben eines Spaltennamens ein, um zur ersten Spalte zu wechseln, die mit dem ausgewählten Buchstaben beginnt. Durch erneutes Eingeben des gleichen Buchstabens wird zur nächsten Spalte gewechselt, die mit dem ausgewählten Buchstaben beginnt.

  • Automatischer Spaltenvorschlag für denselben Spaltennamen in beiden Tabellen: Nach Auswahl der ersten Tabelle und Spalte wird bei Auswahl der zweiten Tabelle, wenn eine Spalte mit demselben Namen vorhanden ist, diese automatisch ausgewählt (funktioniert in beiden Richtungen).

  • Fehlerbehebungen zur Verbesserung der allgemeinen Benutzerfreundlichkeit der Modellierung: 1) Das Power Pivot-Datenmodell geht beim Arbeiten mit ausgeblendeten Arbeitsmappen nicht mehr verloren. 2) Sie können nun ein Upgrade einer Excel 2010-Arbeitsmappe mit einem Datenmodell auf Excel 2016 durchzuführen. 3) Sie können eine berechnete Spalte in Power Pivot hinzuzufügen, sofern diese keine Formel enthält.

Eine vollständige Auflistung der Fehlerbehebungen in diesem Update für Kunden finden Sie unter Fehlerbehebungen für Power Pivot und das Analysis Services-Modul in Excel 2016.

Alle Benutzer von Excel 2016 erhalten das neueste Update für Kunden durch Installation der folgenden Updates. Beachten Sie, dass es jeweils 32- und 64-Bit-Versionen gibt. Vergewissern Sie sich deshalb, dass Sie die richtige Version herunterladen:

  • KB3114374 – Update für Office 2016 Excel vom 8. Dezember 2015

  • KB3114297 – Update für Office 2016 Power Pivot in Excel vom 8. Dezember 2015

Schauen Sie sich die Neuerungen und Verbesserungen im Funktionsupdate vom Januar 2016, Version 1601 (Build 6568.2025), an.

Trichterdiagramme

Mit Trichterdiagrammen werden Werte über mehrere Phasen in einem Prozess dargestellt. Normalerweise werden die Werte schrittweise kleiner, sodass die Balken einem Trichter ähneln. Lesen Sie hier mehr über Trichterdiagramme.

Trichterdiagramm, das eine Verkaufspipeline zeigt; die Phasen sind in der ersten, die Werte in der zweiten Spalte aufgeführt.

Verbessertes AutoVervollständigen

Das Feature AutoVervollständigen ist nicht mehr so wählerisch wie zuvor. Angenommen beispielsweise, Sie möchten die Funktion NETTOARBEITSTAGE verwenden, können sich aber nicht mehr an den genauen Namen erinnern. Wenn Sie nun einfach =TAGE eingeben, zeigt das Menü "AutoVervollständigen" alle Funktionen an, die das Wort "TAGE" enthalten, einschließlich NETTOARBEITSTAGE. (In früheren Versionen mussten Sie den Funktionsnamen exakt eingeben.)

TEXTJOIN

Diese Funktion kombiniert Text aus mehreren Bereichen, und jedes Element wird durch das von Ihnen angegebene Trennzeichen getrennt. Hier erfahren Sie mehr über TEXTJOIN.

TEXTKETTE

Die neue Funktion ist ähnlich wie VERKETTEN, aber besser. Zunächst: Sie ist kürzer und lässt sich einfacher eingeben. Doch sie unterstützt auch Bereichsbezüge zusätzlich zu Zellbezügen. Hier erfahren Sie mehr.

WENNS

Sind Sie es leid, komplizierte, geschachtelte WENN-Funktionen eingeben zu müssen? Die Funktion WENNS ist die Lösung! Mit dieser Funktion werden Bedingungen in der von Ihnen angegebenen Reihenfolge getestet. Nach Abschluss der Tests wird das Ergebnis zurückgegeben. Sie können auch ein alternatives "alle erfassen" angeben, wenn keine der Bedingungen erfüllt wird. Hier erfahren Sie mehr über WENNS.

SWITCH

Diese Funktion wertet einen Ausdruck anhand einer Liste mit Werten der Reihe nach aus und gibt das erste übereinstimmende Ergebnis zurück. Wenn keine Übereinstimmung vorliegt, wird der Wert für "sonst" zurückgegeben. Hier sind Details und Beispiele zu finden.

MAXWENNS

Diese Funktion gibt die größte Zahl in einem Bereich zurück, die mindestens ein Kriterium erfüllt. Weitere Informationen sind hier verfügbar.

MINWENNS

Diese Funktion ähnelt MAXWENNS, gibt aber die kleinste Zahl in einem Bereich zurück, die mindestens ein Kriterium erfüllt. Lesen Sie hier mehr zur Funktion MINWENNS.

Design "Schwarz"

Das Office-Design mit dem höchsten Kontrast ist jetzt verfügbar. Zum Ändern des Office-Designs wechseln Sie zu Datei > Konto und klicken dann auf das Dropdownmenü neben Office-Design. Das von Ihnen ausgewählte Design wird auf alle Ihre Office-Apps angewendet. Weitere Informationen zu Office-Designs finden Sie unter Ändern des Aussehens und Verhaltens von Office 2016 für Windows mit Office-Designs.

Diese erste Version stellt die erste Verfügbarkeit der Office 2016-Anwendungen dar: Version 1509 (Build 4229.1024)

Sechs neue Diagrammtypen

Visualisierungen sind entscheidend für effektive Datenanalyse und überzeugende interaktive Exkurse. In Excel 2016 haben wir sechs neue Diagrammtypen hinzugefügt – mit den gleichen umfassenden Formatierungsoptionen, die Ihnen vertraut sind. Sie sollen Ihnen beim Erstellen der am häufigsten verwendeten Datenvisualisierungen von finanziellen oder hierarchischen Informationen oder für die Hervorhebung statistischer Eigenschaften in Ihren Daten helfen.

Klicken Sie auf der Registerkarte Einfügen auf Hierarchiediagramm einfügen, um ein Diagramm des Typs Treemap oder Sunburst zu verwenden, klicken Sie auf Wasserfall- oder Kursdiagramm einfügen für ein Diagramm des Typs Wasserfall, oder klicken Sie auf Statistikdiagramm einfügen für ein Diagramm des Typs Histogramm, Pareto oder Kastengrafik.

Symbole zum Einfügen von Hierarchie-, Wasserfall-, Kurs- oder Statistikdiagrammen in Excel 2016 für Windows

Sie können aber auch auf Empfohlene Diagramme > Alle Diagramme klicken, um alle neuen Diagrammtypen anzuzeigen.

Zeigt die neuen Diagramme in PowerPoint 2016.

Abrufen und Transformieren (Abfrage)

Bevor eine Analyse beginnen kann, müssen Sie die für die Geschäftsfrage relevanten Daten einbringen, die Sie beantworten möchten. Excel 2016 bietet jetzt integrierte Funktionen, die das Abrufen und Transformieren Ihrer Daten vereinfachen und beschleunigen. Auf diese Weise können Sie alle benötigten Daten suchen und an einem zentralen Ort zusammenstellen. Diese neuen Möglichkeiten, die zuvor nur als das separate Add-In "Power Query" verfügbar waren, sind nun systembedingt in Excel zu finden. Greifen Sie darauf über die Registerkarte Daten > Gruppe Abrufen und transformieren zu.

Datenquellen für Abfrage

Prognosen mit einem Klick

In früheren Excel-Versionen standen nur lineare Prognosen zur Verfügung. In Excel 2016 wurde die Funktion PROGNOSE erweitert und ermöglicht jetzt Prognosen auf der Grundlage von exponentiellem Glätten, wie mit "PROGNOSE.ETS()". Diese Funktionalität ist auch als neue Schaltfläche für "Prognosen mit einem Klick" verfügbar. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten auf die Schaltfläche Prognoseblatt, um schnell eine Prognosevisualisierung Ihrer Datenreihen zu erstellen. Über den Assistenten können Sie auch Optionen zum Anpassen häufig verwendeter Prognoseparameter wie Saisonalität finden, die anhand von Standard- und Konfidenzintervallen automatisch erkannt werden.

Ein Teil einer Kalkulationstabelle mit der Tabelle der prognostizierten Zahlen und einem Prognosediagramm

3D-Karten

Unser beliebtes 3D-Geo-Visualisierungstool, Power Map, wurde umbenannt, steht jetzt allen Excel 2016-Kunden zur Verfügung und ist in Excel integriert. Dieser innovative Satz von Funktionen für interaktive Exkurse wurde in "3D-Karten" umbenannt und kann zusammen mit anderen Visualisierungstools angezeigt werden, indem Sie auf der Registerkarte Einfügen auf 3D-Karte klicken.

Power Map-Tour, auf erneute Wiedergabe festgelegt

Kalendereinblicke Finanzvorlagen

Nutzen Sie die neue Vorlage "Mein Cashflow und die Vorlage "Aktienanalyse". Mit diesen Vorlagen können Sie Einkünfte und Ausgaben und deren Verbleib nachverfolgen. Darüber hinaus können Sie auch die Leistung von ausgewählten Aktien über einen Zeitraum vergleichen.,

Vorlage

Zeigen Sie Ihren Kalender in Form eines Dashboards an, und führen Sie ein Drilldown Ihrer Daten durch. So erhalten Sie einen besseren Überblick, wie Sie aktuell Ihre Zeit nutzen und zukünftig noch besser nutzen könnten.

PivotTable-Verbesserungen

Excel ist bekannt für seine flexiblen, leistungsstarken Analysefunktionen, die über die vertraute PivotTable-Umgebung zur Dokumenterstellung zur Verfügung stehen. Bei Excel 2010 und Excel 2013 wurden diese Funktionen mit der Einführung von PowerPivot und dem Datenmodell erheblich verbessert. Sie ermöglichen es Ihnen, anspruchsvolle Datenmodelle über Ihre Daten im Handumdrehen zu erstellen, sie mit Measures und KPIs zu erweitern und dann Berechnungen über Millionen von Zeilen mit hoher Geschwindigkeit durchzuführen. Hier sind einige der Verbesserungen, die wir in Excel 2016 vorgenommen haben, damit Sie sich weniger auf die Verwaltung Ihrer Daten und mehr auf die Entdeckung der gewonnenen Erkenntnisse konzentrieren können.

Die automatische Erkennung von Beziehungen    ermittelt und erstellt automatisch Beziehungen zwischen den Tabellen, die Sie für das Datenmodell Ihrer Arbeitsmappe verwendet haben. Excel 2016 weiß, wann für Ihre Analyse mindestens zwei Tabellen miteinander verknüpft werden müssen, und benachrichtigt Sie entsprechend. Mit einem Klick erstellt es die Beziehungen, sodass Sie sie sofort nutzen können.

Das Erstellen, Bearbeiten und Löschen von benutzerdefinierten Measures    kann jetzt direkt aus der PivotTable-Feldliste erfolgen und Ihnen viel Zeit sparen, wenn Sie zusätzliche Berechnungen für Ihre Analyse hinzufügen müssen.

Mithilfe der automatischen Zeitgruppierung    können Sie Ihre zeitbezogenen Felder (Jahr, Quartal, Monat) in Ihrer PivotTable leistungsstärker verwenden, indem diese Felder automatisch erkannt und in Ihrem Auftrag gruppiert werden. Nach der Gruppierung ziehen Sie die Gruppe einfach in einer einzigen Aktion auf Ihre PivotTable, und beginnen Sie sofort mit Ihrer Analyse über die verschiedenen Zeitebenen mit Drilldown-Funktionen.

PivotChart-Drilldown-Schaltflächen    ermöglichen es Ihnen, die Ansicht über Zeitgruppierungen und andere hierarchische Strukturen innerhalb Ihrer Daten zu vergrößern und zu verkleinern.

Mithilfe der Suche in der PivotTable   -Feldliste können Sie auf die für Sie wichtigen Felder über Ihre gesamte Datenmenge zugreifen.

Intelligentes Umbenennen    ermöglicht es Ihnen, Tabellen und Spalten im Datenmodell Ihrer Arbeitsmappe umzubenennen. Bei jeder Änderung aktualisiert Excel 2016 automatisch alle zugehörigen Tabellen und Berechnungen in der gesamten Arbeitsmappe, einschließlich aller Arbeitsblätter und DAX-Formeln.

Verbesserungen bei der Benutzerfreundlichkeit    wurden ebenfalls vorgenommen. So ermöglicht es Ihnen beispielsweise die verzögerte Aktualisierung, in PowerPivot mehrere Änderungen vorzunehmen, ohne warten zu müssen, bis jede Änderung in der gesamten Arbeitsmappe verteilt wurde. Die Änderungen werden nach dem Schließen des PowerPivot-Fensters auf einmal verteilt.

PivotTable mit Legenden für die neuen Features in Excel 2016

Mehrfachauswahl-Datenschnitt

Sie können nun auf einem Gerät mit Touchscreen mehrere Elemente in einem Excel-Datenschnitt auswählen. Damit unterscheidet sich diese Version von den vorherigen Excel-Versionen, in denen immer nur jeweils ein Element in einem Datenschnitt per Touch ausgewählt werden konnte. Sie können den Mehrfachauswahlmodus für Datenschnitte über die neue Schaltfläche in der Beschriftung des Datenschnitts auswählen.

Datenschnittoptionen mit hervorgehobener Schaltfläche für Mehrfachauswahl

Veröffentlichen und Freigeben Ihrer Analyse mit Power BI

Ein Bericht ist nicht vollständig, wenn er nicht für die richtigen Personen freigegeben werden kann. Sobald Sie die Vorbereitung Ihrer Datenanalyse abgeschlossen haben, können Sie sie für Ihre Arbeitsgruppe oder Kunden über Power BI mit nur einer Schaltfläche freigeben. Nachdem Sie sie bei Power BI veröffentlicht haben, verwenden Sie Ihre Datenmodelle, um interaktive Berichte und Dashboards schnell zu erstellen. Mit der in den Power BI-Dienst integrierten Unterstützung von Excel Online können Sie auch Ihre vollständig formatierten Excel-Arbeitsblätter anzeigen.

Registerkarte "Veröffentlichen" in Excel 2016 mit Schaltfläche "In Power BI veröffentlichen"

Schnellformate für Formen

Dieses Feature erhöht die Anzahl der standardmäßigen Formenarten, da in Excel nun neue "vordefinierte" Formatvorlagen eingeführt wurden.

Formenartenkatalog mit der Anzeige der neuen vordefinierten Formatvorlagen in Excel 2016 für Windows

Einfügen von Bildern mit der richtigen Ausrichtung

Mit der automatischen Bilddrehung wird das Bild automatisch entsprechend der Ausrichtung der Kamera gedreht, nachdem Sie ein Bild in Excel eingefügt haben. Sie können das Bild nach dem Einfügen auch manuell auf jede gewünschte Position drehen. Beachten Sie, dass dies nur für neu eingefügte Bilder und nicht für Bilder gilt, die in Dokumenten bereits vorhanden sind.

Schnelleres Erledigen von Aufgaben mit "Was möchten Sie tun?"

In Excel 2016 gibt es im Menüband das Textfeld Was möchten Sie tun?. In diesem Textfeld können Sie Wörter und Ausdrücke eingeben, die sich auf Ihre nächste Aufgabe beziehen. Auf diese Weise gelangen Sie schnell zu Features, die Sie dazu verwenden, oder Aktionen, die Sie ausführen möchten. Sie können auch auswählen, dass Sie Hilfe im Zusammenhang mit dem Gesuchten benötigen, oder eine "Intelligente Suche" zu dem eingegebenen Begriff durchführen.

Feld "Was möchten Sie tun?" im Excel 2016-Menüband

Feld "Sie wünschen" mit dem Text "Wasserfall" und den Ergebnissen in Excel 2016 für Windows

Einblicke in das, woran Sie gerade arbeiten

Der von Bing unterstützte Bereich "Einblicke" bietet Ihnen mehr als nur Definitionen. Wenn Sie ein Wort oder einen Ausdruck markieren, mit der rechten Maustaste darauf klicken und Intelligente Suche auswählen, wird der Bereich "Einblicke" mit Definitionen, Wiki-Artikeln und den wichtigsten verwandten Suchen aus dem Internet geöffnet. Sie können auch jederzeit auf die "Intelligente Suche" zugreifen, indem Sie zu Überprüfen > Intelligente Suche wechseln und dort eine Abfrage eingeben.

"Intelligente Suche" im Kontextmenü von Excel 2016 für Windows

Bereich "Einblicke" in Excel 2016 für Windows

Freihandformeln

Die Einbeziehung mathematischer Formeln ist wesentlich einfacher geworden. Sie können jetzt jederzeit zu Einfügen > Formel > Freihandformel wechseln, wenn Sie eine komplexe mathematische Formel in Ihre Arbeitsmappe einbeziehen möchten. Wenn Sie über ein Gerät mit Touchscreen verfügen, können Sie mit einem Finger oder einem Eingabestift mathematische Formeln von Hand schreiben. Dann konvertiert sie Excel in Text. (Wenn Sie über kein solches Gerät verfügen, können Sie zum Schreiben auch eine Maus verwenden.) Darüber hinaus können Sie das Geschriebene während Ihrer Arbeit radieren, markieren und korrigieren.

Schaltfläche "Formel" im Excel 2016-Menüband

Bereich zum Anzeigen von Freihandformeln in PowerPoint

Einfachere Freigabe

Wählen Sie im Menüband Freigeben aus, um Ihre Kalkulationstabelle für andere Personen auf SharePoint, OneDrive oder OneDrive for Business freizugeben.

Mit diesen Änderungen werden zwei Hauptaspekte der Zusammenarbeit zusammengeführt: Wer hat Zugriff auf das jeweilige Dokument, und mit wem arbeiten Sie gerade an dem Dokument zusammen. Nun können Sie beide Informationen im Dialogfeld "Freigeben" an einer zentralen Stelle anzeigen.

Freigabebereich in Excel 2016 für Windows

Verbesserter Versionsverlauf

Sie können jetzt zu Datei > Verlauf wechseln, um eine vollständige Liste der an Ihrer Arbeitsmappe vorgenommenen Änderungen anzuzeigen und auf frühere Versionen zuzugreifen.

Bereich "Verlauf" in Excel 2016 für Windows

Hinweis : Dieses Feature wird nur bei Dateien unterstützt, die auf OneDrive for Business oder SharePoint gespeichert sind.

Neue Designs

Dropdownmenü "Office-Design" mit den Designoptionen "Farbig", "Dunkelgrau" und "Weiß"

Es gibt jetzt drei Office-Designs, die Sie anwenden können: "Farbig", "Dunkelgrau" und "Weiß". Um auf diese Designs zuzugreifen, wechseln Sie zu Datei > Optionen > Allgemein, und klicken Sie dann auf das Dropdownmenü neben Office-Design.

Schutz vor Datenverlust in Excel

Der Schutz vor Datenverlust (Data Loss Protection, DLP) ist ein hochwertiges Unternehmensfeature, das in Outlook sehr geschätzt wird. Wir führen DLP in Excel ein, um ein Durchsuchen der Inhalte in Echtzeit, basierend auf einer Reihe vordefinierter Richtlinien für die vertraulichsten Datentypen (wie Kreditkartennummern, Sozialversicherungsnummern und US-Kontonummern), zu ermöglichen. Diese Funktion ermöglicht außerdem die Synchronisierung von DLP-Richtlinien aus Office 365 in Excel, Word und PowerPoint, sodass Organisationen über einheitliche Richtlinien für alle Inhalte verfügen, die in Exchange, SharePoint und OneDrive for Business gespeichert sind.

Abbildung der Nachricht zum Richtlinientipp

Neueste Updates für Excel-Insider

Lesen Sie weiter, wenn Sie die Neuerungen in Version 1708 (Build 8431.2046) für Insider Slow kennenlernen möchten. Teilen Sie uns dann Ihre Meinung dazu mit. Ihr frühzeitiges Feedback ist von unschätzbarem Wert – zögern Sie also nicht, es zu senden!

Schneller arbeiten. Mehr erledigen.

Bearbeiten Sie diese komplexen Arbeitsmappen mit mehreren Blättern. Weil Excel sie schneller öffnet, können Sie Formeln bei großen Bereichen berechnen, Mengen von Zeilen filtern oder schneller kopieren und einfügen.

Ihr Browser unterstützt kein Video. Installieren Sie Microsoft Silverlight, Adobe Flash Player oder Internet Explorer 9.

Neue Freihandeffekte

Stift-Dropdown mit Freihandeffekten

Drücken Sie Ihre Ideen mit einem gewissen Flair aus, und verwenden Sie dazu metallische Stifte und Freihandeffekte wie Regenbogen, Galaxie, Lava, Ozean, Gold, Silber und mehr.

WEITERE INFORMATIONEN

Noch mehr Funktionen, noch schneller

Alle neuen Funktionen für Office-Insider

Finden Sie alle neuen Funktionen in allen Office-Apps sowie Versions- und Buildinformationen.

Neuerungen für Office-Insider

Möchten Sie neue Funktionen schneller erhalten?

Dann registrieren Sie sich für die Office-Insider-Ebene FAST, damit sie sogar noch früher auf die neuesten Funktionen zugreifen können.

Lesen Sie den Artikel für Office-Insider "Wie kann ich mich anmelden?"

Werden Sie Teil der Community

Answers-Community - Office Insider-Forum

Office Insider-Community

Vernetzen Sie sich mit Personen, die ebenso an Technologie interessiert sind wie Sie selbst, und holen Sie sich in der Office Insider-Community Unterstützung.

Community besuchen

Office Insider Twitter

Folgen Sie uns auf @OfficeInsider

Werden Sie Teil der wachsenden Community aus Experten und Enthusiasten, die dazu beitragen, die Zukunft von Office zu prägen.

Folgen Sie uns auf Twitter

Wohin kann Feedback gesendet werden?

Wir würden gerne Ihre Ansichten dazu erfahren, was funktioniert, was nicht funktioniert und was wir Ihrer Meinung nach verbessern können. Wenn Sie Probleme melden oder Feedback senden möchten, klicken Sie in einer beliebigen Office 2016-App auf Datei > Feedback . Sie können uns auch erreichen, indem Sie einen Beitrag in der Office Insider-Community posten oder einen Tweet auf @OfficeInsider veröffentlichen.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×