Neuerstellen der Office-Datenbank

Wichtig :  Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss. Die englische Version des Artikels ist als Referenz hier verfügbar: hier.

Sie können die Office-Datenbank mithilfe von Microsoft Database Utility neu erstellen. Wenn Office ein Problem mit der Datenbank erkennt, wird automatisch das Database Utility gestartet. Eine Liste der Probleme, die darauf hindeuten können, dass Ihre Datenbank beschädigt ist, finden Sie unter Informationen über die Office-Datenbank.

Bevor Sie die Office-Datenbank neu erstellen, stellen Sie sicher, dass das Problem nicht das Ergebnis einer beschädigten oder fragmentierte Festplatte ist. Führen Sie hierzu eine Anwendung zur Datenträgerdiagnose und -reparatur aus, z. B. das Festplattendienstprogramm von Apple. Weitere Informationen zum Identifizieren und Beheben von Festplattenproblemen finden Sie in der Dokumentation zu Ihrem Festplattendienstprogramm.

Achtung : Wenn Sie ein Microsoft Exchange-Konto besitzen, werden durch das Neuerstellen der Datenbank alle Informationen gelöscht, die nicht mit dem Exchange-Server synchronisiert sind, einschließlich des Zertifikats Ihrer Kontakte. Bevor Sie die Datenbank neu erstellen, empfiehlt es sich, die Outlook-Daten zu sichern, die nur auf Ihrem lokalen Computer gespeichert sind. Weitere Informationen finden Sie unter Exportieren oder manuelles Archivieren von Outlook-Elementen

  1. Klicken Sie im Menü Outlook auf Office-Erinnerungen deaktivieren.

  2. Beenden Sie den Messenger für Mac und alle Microsoft Office-Anwendungen, einschließlich Outlook.

  3. Öffnen Sie das Microsoft Database Utility.

    Der Standardspeicherort ist "/Applications/Microsoft Office 2011/Office/".

    Tipp : Sie können die Database Utility auch öffnen, wenn Sie Outlook schließen, die WAHLTASTE gedrückt halten und dann auf das Outlook-Symbol im Dock klicken.

  4. Klicken Sie auf die Identität der neu zu erstellenden Datenbank, und klicken Sie dann auf Neu erstellen.

    Hinweise : 

    • Sie benötigen Lese- und Schreibberechtigungen für den Identitätsordner, um Ihre Datenbank neu zu erstellen. Wählen Sie zum Überprüfen der Berechtigungen die Identität im Ordner "/Users/BenutzernameDokumente/Microsoft-Benutzerdaten/Office 2011-Identitäten/" aus, und klicken Sie dann im Menü Datei auf Informationen abrufen. Überprüfen Sie die Berechtigungen unter Freigeben und Berechtigungen.

    • Bevor das Database Utility eine Datenbank neu erstellt, erstellt es eine Sicherungskopie Ihrer Datenbank und verschiebt sie in einen Ordner im Ordner "/Users/BenutzernameDokumente/Microsoft-Benutzerdaten/Office 2011-Identitäten/". Die Sicherungskopie zeigt das Datum und die Uhrzeit der Erstellung der Sicherung an.

    • Wenn Ihr Computer nicht genügend freien Speicherplatz zum Speichern Ihrer aktuellen Datenbank und einer Kopie davon besitzt, tritt ein "Nicht genügend Speicher"-Fehler auf. Wenn zum Beispiel die aktuelle Größe der Datenbank 10 MB beträgt, benötigen Sie mindestens 20 MB freien Speicherplatz, um die Datenbank neu zu erstellen oder zu komprimieren.

Siehe auch

Ich bin E-mail oder andere Elemente nicht in meinem Exchange-Konto empfangen.

Verwalten von Identitäten

Hinweis : Haftungsausschluss für maschinelle Übersetzungen: Dieser Artikel wurde mithilfe eines Computersystems und ohne jegliche Bearbeitung durch Personen übersetzt. Microsoft bietet solche maschinellen Übersetzungen als Hilfestellung für Benutzer ohne Englischkenntnisse an, damit Sie von den Informationen zu Produkten, Diensten und Technologien von Microsoft profitieren können. Da es sich bei diesem Artikel um eine maschinelle Übersetzung handelt, enthält er möglicherweise Fehler in Bezug auf (Fach-)Terminologie, Syntax und/oder Grammatik.

Ihre Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×