Neuer OneDrive-Synchronisierungsclient – Anmerkungen zu dieser Version

Neuer OneDrive-Synchronisierungsclient – Anmerkungen zu dieser Version

Letzte Aktualisierung: 13. November 2018

Hier finden Sie Informationen zu den neuesten Versionen des neuen OneDrive-Synchronisierungsclients. Versionshinweise sind nur für Builds enthalten, die die Production- und Enterprise-Ringe erreichen. Der Insiders-Ring empfängt jederzeit schnell Updates mit neuen Features.

Hier finden Sie die Nummern der neuesten Builds in jedem der Überprüfungsringe entsprechend dem Updateprozess für den OneDrive-Synchronisierungsclient.

Insiders-Ring

Production-Ring

Enterprise-Ring

Windows

Letzter freigegebener Build

18.212.1021.0007

18.172.0826.0010

18.111.0603.0006

Rollout

18.192.0920.0015

18.151.0729.0012

(26. November 2018)

Mac

Letzter freigegebener Build

18.212.1021.0007

18.172.0826.0013
(Eigenständig)

18.175.0826.0018
(Mac App Store)

18.111.0603.0007

Rollout

18.192.0920.0013

18.151.0729.0014

(26. November 2018)

Hinweise: 

Downloads

Wählen Sie Ihre Plattform aus, und erweitern Sie die Versionsnummern, um die Updatenotizen zu den einzelnen Builds anzuzeigen:

Windows-Updatenotizen

  • Fehlerkorrektur zum Beheben von Anmeldefehlern für Organisationen, die von 21Vianet oder Microsoft Cloud Deutschland unterstützt werden.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung des Clients.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung des Clients.

  • Die automatische Gruppenrichtlinie für "Verschieben von bekannten Ordnern" zum Verschieben von Ordnern mit vorhandenem Inhalt wurde aktualisiert.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit des Clients.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit des Clients.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit des Clients.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt:

    • Administratoren haben jetzt die Möglichkeit, Dokumentbibliotheken für SharePoint-Team-Websites so zu konfigurieren, dass Sie automatisch auf einem Computer synchronisiert werden.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit des Clients.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung des Clients.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt:

    • Optionen, mit denen Benutzer Feedback senden können ("Mir gefällt etwas", "Mir gefällt etwas nicht", "Ich habe einen Vorschlag"). "Feedback senden" wurde durch "Ein Problem melden" ersetzt.

    • Immer, wenn das Gerät in den Stromsparmodus wechselt, hält der OneDrive-Synchronisierungsclient jetzt automatisch die Synchronisierung an, aber der Benutzer kann dieses Verhalten bei Bedarf außer Kraft setzen.

    • Aussehen und Verhalten des Aktivitätscenters wurden aktualisiert.

  • Fehlerkorrektur zum Beheben von Anmeldefehlern für Organisationen, die von 21Vianet oder Microsoft Cloud Deutschland unterstützt werden.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung des Clients.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt:

    • Das Verschieben von bekannten Ordnern für OneDrive for Business wird für berechtigte Benutzer in den OneDrive-Einstellungen sowie den entsprechenden Gruppenrichtlinien für IT-Administratoren eingeführt.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit des Clients.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit des Clients.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung des Clients.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt:

    • OneDrive wird automatisch angehalten, wenn ein Windows-Computer in den Batteriesparmodus wechselt.

    • Wenn OneDrive angehalten wurde, können Sie die Synchronisierung fortsetzen, indem Sie auf das Aktivitätscenterbanner tippen.

  • Dieser Build umfasst einen kritischen Fix zur Behebung eines möglichen Problems, wenn der Unternehmensdatenschutz und Files On-Demand gleichzeitig aktiviert sind. Ansonsten ist er identisch mit dem Build 18.025.0204.0009, der für den Production-Ring am 2. März 2018 veröffentlicht wurde.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung des Clients.

  • Verbesserungen am Synchronisierungsstatus "Änderungen werden verarbeitet". Hier finden Sie die Anzahl der Änderungen, die durchlaufen werden.

  • Für Windows wurde anstelle des geplanten Builds (17.3.7294.0108) am 29. März Build 17.3.7301.0404 veröffentlichen.

  • 17.3.7301.0404 enthält zwei weitere wichtige Fixes, die in 17.3.7294.0108 nicht enthalten waren:

    • Ein Problem mit Benutzeranmeldungen wurde behoben, das auftrat, wenn einer der Dienste, von denen wir abhängig sind, ausfällt.

    • Ein Problem wurde behoben, bei dem der Synchronisierungsclient die Administratoreinstellung, die Option "Problem melden" zu deaktivieren, nicht respektierte.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung des Clients.

Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt:

  • Symbolüberlagerungen wurden hinzugefügt, um Ordner anzugeben, die freigegeben werden.

  • Sobald das Gerät mit einem getaktete Netzwerk verbunden wird, hält der OneDrive-Desktop-App die Synchronisierung jetzt automatisch an und ermöglicht dem Benutzer, dieses Verhalten bei Bedarf außer Kraft zu setzen.

  • Verbesserungen an der Benutzeroberfläche des Synchronisierungsclients, wenn Benutzer versuchen, Dateien zu synchronisieren, die durch eine Anwendung gesperrt sind und nicht synchronisiert werden können. Dieser Status ist jetzt offensichtlicher und umfasst klare Maßnahmen, wie die Synchronisierung dieser Dateien entsperrt werden.

  • Durch Rechtsklicken auf das OneDrive-Cloudsymbol im Infobereich wird jetzt das Kontextmenü im Aktivitätscenter geöffnet.

  • Fehlerkorrektur zur internen Protokollierung, die das Entwicklungsteam benötigt, um Kundenprobleme untersuchen zu können.

Neue Features und Updates:

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung des Clients.

  • Benutzer werden benachrichtigt, wenn viele Dateien aus ihrem persönlichen OneDrive gelöscht werden.

Neue Features und Updates:

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung des Clients.

  • Aktualisiertes Buildversionsformat, das die Änderungen an unserem technischen System widerspiegelt.

Neue Features und Updates:

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung des Clients.

  • Benutzer können SharePoint-Bibliotheken jetzt mit aktiviertem Information Rights Management (IRM) synchronisieren. Weitere Informationen.

  • Benutzer erhalten im Aktivitätscenter Benachrichtigungen, wenn das Herunterladen einer Dateiaktualisierung nicht abgeschlossen werden kann, während diese Datei von einer lokalen Anwendung gesperrt wurde.

  • Fehlerkorrektur zum Vermeiden der Aufforderung zur Rechteerweiterung, wenn ein Benutzer kein Administrator ist

  • Fehlerkorrektur zum Vermeiden eines Problems, das in bestimmten Fällen verhindert, dass Overlays korrekt geladen werden.

Neue Features und Updates:

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung des Clients.

Mac-Updatenotizen

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung des Clients.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt:

    • Ein Problem, das eine hohe CPU-Auslastung auf dem Mac verursachte, wurde behoben.

  • Bugfix zur Behebung des Problems beim Einreichen eines neuen Builds im Mac App Store.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung des Clients.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt:

    • Wenn unter macOS Mojave "Dunkler Modus" aktiviert ist, wechselt OneDrive auf der gesamten Benutzeroberfläche zu einem neuen dunklen Design, um eine einheitliche Erfahrung sicherzustellen.

    • Benutzer können SharePoint-Bibliotheken jetzt mit aktiviertem IRM synchronisieren. Weitere Informationen

  • Fehlerkorrektur, um einen Absturz im Mac-Client zu beheben.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit des Clients.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit des Clients.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit des Clients.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung der Zuverlässigkeit des Clients.

  • Fehlerkorrektur für einen wiederkehrenden Absturz unter Mac OS Version 10.10.

  • Fehlerkorrektur für einen wiederkehrenden Absturz unter Mac OS Version 10.10.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung des Clients.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt:

    • Optionen, mit denen Benutzer Feedback senden können ("Mir gefällt etwas", "Mir gefällt etwas nicht", "Ich habe einen Vorschlag"). "Feedback senden" wurde durch "Ein Problem melden" ersetzt.

    • Aussehen und Verhalten des Aktivitätscenters wurden aktualisiert.

  • Fehlerkorrektur zum Beheben von Anmeldefehlern für Organisationen, die von 21Vianet oder Microsoft Cloud Deutschland unterstützt werden.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung des Clients.

  • Die Versionsnummer des an den Mac App Store übermittelten Builds wurde auf 18.065.0506.0007 aktualisiert, um ein Problem zu verhindern, durch das es zu Fehlern bei Migrationen zwischen der Mac App Store-Version und der eigenständigen Version kommt. Ansonsten ist dieser Build identisch mit demjenigen, der für den eigenständigen Client veröffentlicht wurde. Dies ist die letzte Version, in der diese Vorgehensweise erforderlich ist, weil der Fehler auf der Office-Seite behoben wurde.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung des Clients.

  • Ein Problem wurde behoben, durch das die Einstellung zum Öffnen bei der Anmeldung festlegen in Szenarien der erneuten Authentifizierung und beim Entfernen der Verknüpfung eines Kontos verloren ging.

  • Neues Feature wird schrittweise für Benutzer eingeführt:

    • Wenn OneDrive angehalten wurde, können Sie die Synchronisierung fortsetzen, indem Sie auf das Aktivitätscenterbanner tippen.

  • Die Versionsnummer des an den Mac App Store übermittelten Builds wurde auf 18.065.0329.0008 aktualisiert, um ein Problem zu verhindern, durch das es zu Fehlern bei Migrationen zwischen der Mac App Store- und der eigenständigen Version kommt. Ansonsten ist dieser Build identisch mit demjenigen, der für den eigenständigen Client veröffentlicht wurde.

  • Die Versionsnummer dieser Version wurde von 18.065.0329.0004 auf 18.065.9329.0007 aktualisiert, um ein Problem zu verhindern, durch das es zu Fehlern bei Migrationen zwischen der Mac App Store- und der eigenständigen Version kommt.

  • Ein Problem wurde behoben, durch das einige neue Office-Dokumente bei Verwendung der neuen Funktionen für die Zusammenarbeit in Echtzeit nicht gespeichert werden.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung des Clients.

  • Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt:

    • Die Versionsnummer wird jetzt auf der Registerkarte "Info" des Fensters "Voreinstellungen" statt in einem eigenen Fenster angezeigt.

    • Wenn Sie ein Office-Dokument öffnen, das mit Ihrem Computer synchronisiert wird, wird dieses für die Zusammenarbeit in Echtzeit geöffnet.

    • Office-Dokumente, die mit einem Computer synchronisiert werden, können direkt aus den Office-Anwendungen freigegeben werden.

    • Verbesserungen am Synchronisierungsstatus "Änderungen werden verarbeitet". Hier finden Sie die Anzahl der Änderungen, die durchlaufen werden.

  • Die Versionsnummer dieser Version wurde von 18.044.0301.0005 auf 18.044.9301.0007 aktualisiert, um ein Problem zu verhindern, durch das es zu Fehlern bei Migrationen zwischen der Mac App Store- und der eigenständigen Version kommt.

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung des Clients.

  • Wenn der eigenständige Mac-Synchronisierungsclient für Benutzer installiert wird, die den Mac App Store-Synchronisierungsclient konfiguriert haben, werden jetzt die Benutzereinstellungen migriert.

  • Für Benutzer, die beim Insider Ring in Office für Mac angemeldet sind, werden die Einstellung außerdem auf den eigenständigen Mac-Synchronisierungsclient angewendet.

Neue Features werden schrittweise für Benutzer eingeführt:

  • Symbolüberlagerungen geben an, dass Ordner freigegeben wurden.

  • Möglichkeit, Screenshots nach OneDrive umzuleiten.

  • Durch Klicken auf die OneDrive-Cloud wird jetzt das Kontextmenü im Aktivitätscenter geöffnet.

  • Lokal synchronisierte OneDrive-Dateien aus dem Finder werde direkt in der Cloud mit Office geöffnet, so dass Benutzer Dateien ganz einfach automatisch speichern oder freigeben und daran zusammenarbeiten können – und das alles produktiver als je zuvor.

  • Fehlerkorrektur zur Behebung eines Problems bei der Versionsnummerierung, wenn die Version im Mac App Store veröffentlicht wird.

Neue Features und Updates:

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung des Clients.

  • Benutzer werden benachrichtigt, wenn viele Dateien aus ihrem persönlichen OneDrive gelöscht werden.

  • Fehlerkorrektur zur Behebung eines Problems bei der Versionsnummerierung, wenn die Version im Mac App Store veröffentlicht wird.

  • Fehlerkorrektur zur Behebung eines Problems mit Rechts-nach-links-Sprachen, in denen nicht abgeschlossene Nachrichten statt der abgeschlossenen englischen Nachrichten in der App angezeigt wurden.

Neue Features und Updates:

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung des Clients.

  • Benutzer können die Synchronisierung auf dem Mac-Client anhalten.

  • Aktualisiertes Buildversionsformat, das die Änderungen an unserem technischen System widerspiegelt.

Neue Features und Updates:

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung des Clients.

  • Zusätzliche Verbesserungen der Zuverlässigkeit der Einstellung "Bei Anmeldung öffnen" für den eigenständigen Mac-Client.

Neue Features und Updates:

  • Fehlerkorrekturen zur Verbesserung von Zuverlässigkeit und Leistung des Clients.

  • Verbesserte Zuverlässigkeit der Einstellung "Bei Anmeldung öffnen" für den eigenständigen Mac-Client.

So überprüfen Sie, welche Version Sie verwenden

  1. Klicken Sie auf das blaue OneDrive-Cloudsymbol im Infobereich.

    Screenshot, der den Cursor beim Zeigen auf das blaue OneDrive-Symbol auf der Taskleiste mit dem Text "OneDrive – Contoso" darstellt.

    (Möglicherweise müssen Sie auf den Pfeil Ausgeblendete Symbole einblenden  Die Schaltfläche "Ausgeblendete Symbole einblenden". neben dem Infobereich klicken, um das OneDrive-Symbol anzuzeigen. Wenn das Symbol nicht im Infobereich angezeigt wird, wird OneDrive möglicherweise nicht ausgeführt. Klicken Sie auf Start, geben Sie OneDrive in das Suchfeld ein, und klicken Sie dann in den Suchergebnissen auf OneDrive .)

  2. Wählen Sie im Aktivitätscenter Weitere > Einstellungen aus.

  3. Wählen Sie die Registerkarte Info aus, um die Versionsnummer unter Info zu Microsoft OneDrive anzuzeigen.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Fordern Sie Hilfe beim OneDrive-Supportteam per E-Mail an.

Weitere Informationen zum OneDrive-Desktop-App finden Sie in der nachstehenden Tabelle oder im OneDrive-Hilfecenter:

Titel

Beschreibung

Synchronisieren von Dateien mit dem OneDrive-Synchronisierungsclient unter Windows

Erfahren Sie, wie Windows-Benutzer den OneDrive-Desktop-App einrichten können.

Welche OneDrive-Version verwende ich?

Erfahren Sie, wie Sie ermitteln, welchen OneDrive-Synchronisierungsclient Sie verwenden.

Bereitstellen des neuen OneDrive-Synchronisierungsclients in einer Unternehmensumgebung

Erfahren Sie, wie Administratoren den neuen Synchronisierungsclient für OneDrive-Desktop-App für Windows den Benutzern in ihrer Unternehmensumgebung bereitstellen können.

Verwenden von Gruppenrichtlinien zum Steuern von Einstellungen des OneDrive-Synchronisierungsclients

Erfahren Sie, wie Administratoren den OneDrive-Desktop-App für ihre Benutzer über eine Gruppenrichtlinie" verwalten können.

Synchronisieren von Dateien mit dem OneDrive-Synchronisierungsclient unter Mac OS X

Erfahren Sie, wie Mac-Benutzer den OneDrive-Desktop-App einrichten können.

Konfigurieren des neuen OneDrive-Synchronisierungsclients unter Mac OS

Erfahren Sie, wie Administratoren die Optionen zum Konfigurieren des OneDrive-Desktop-App auf Mac OS X-Computern verwenden können.

Einschränkungen und Begrenzungen beim Synchronisieren von Dateien und Ordnern

Knowledge Base-Artikel mit Anmerkungen zu dieser Version, Grenzwerten und Einschränkungen (z. B. ungültigen Zeichen in Dateinamen)

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulung erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
An Office Insider teilnehmen

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×